Die Batzen

Dieses Thema im Forum "Vereine 1. Bundesliga" wurde erstellt von Forenteam, 24. Juli 2017.

  1. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Aber unsere Strategie ist im Moment laut Vorstand Ausbildungsverein für die TOP 4-5 zu sein und nicht Real Madrid oder Bayern anzugreifen. Ausbildungsverein und Mia san Mia passt eben nicht zusammen. In München kommen in der Regel die Spieler auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Und die Bayern haben sich den Markt so gestaltet das sie das sogar relativ günstig hinbekommen. Die Spieler wollen dort hin.
    Wen bekommen wir denn auf dem Höhepunkt der Karriere. Kaum jemanden . Wir bilden aus oder wir bekommen Spieler im Mittelmaß auf ihrem Höhepunkt.
    Die Bayern ablösen wollten wir schon zwei mal, das eine Mal sind wir fast daran krepiert und das andere Mal haben sie uns wirtschaftlich zurückgestutzt. Wir müssen uns weiter so entwickeln wie bisher und müssen hoffen das wir noch mal so eine Phase wie mit Klopp hinbekommen, aber dann müssen wir finanziell und vertragstechnisch so aufgestellt sein , dasß sie uns nicht wieder das Kartenhaus umschnippen können. Dazu gehört das wir uns nicht allzuviele Schürrles erlauben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2019
    Akki_71 gefällt das.
  2. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Das ist alles schön und gut was ihr schreibt,und mit dem Bayernspiel gehe ich absolut Konform.
    Das "Mia san Mia" steht ja nicht nur für Bayern München,in Bayern drücken sie generell die Brust gerne raus,ein wirtschaftlich starkes Bundesland in dem es läuft.
    Dann hat man den Verein Bayern in dem schon seit Jahrzehnten gut gearbeitet wird,muss man einfach mal anerkennen.
    Die haben auch ihre Fehler gemacht,keine Frage,und man kann von Uli H. halten was man will,aber Ahnung vom Geschäft hat er halt,und andere die dort arbeiten.
    Dann muss man auch anerkennen das abseits vom geld bei den batzen in den letzten 10 Jahren gute Entscheidungen getroffen wurden,z.B. Ribery oder Robben oder wie sie alle heissen,das hat halt gepasst.
    Ein Robben z.B. wäre hier im Forum glatt durchgefallen weil viel zu verletzungsanfällig.
    Nun kommt ein Verein aus NRW,spielt mal wieder eine gute Saison aber hängt hinter den Bayern noch ein gutes Stück hintendran,wirtschaftlich und mit Fachkompetenz in der Breite.
    Ich lese immer wieder Kloppo,Kloppo ist nicht mehr,unter dem hatten wir im letzten jahr auch imense Probleme,trotz seiner Motivationskünste,schon vergessen?
    Jedem Fan der wie Hotze viel Zeit und Geld investiert spreche ich das Recht zu nach dem Batzen Spiel besonders angefressen zu sein,aber bitte nicht schon wieder alles einreissen was wir uns diese Saison aufgebaut haben.
    LF ist unser Trainer,hohe fachliche Kompetenz,akribischer Arbeiter,gut im Umgang mit den Spielern,kein Lautsprecher,kein Einpeitscher von der Seitenlinie aus.
    Ich hoffe das der mindestens noch ein Jahr bleibt,weil er mit miterantwortlich für unsere zukünftige Ausrichtung ist,und das kann er.
     
    Kevlina und webdawg18 gefällt das.
  3. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Ich glaube Du hast mich missverstanden.
    Ich will auf die Wechselwirkung des Selbstverständnisses eines Vereins und dessem SPORTLICHEN Auftretens und Selbstbewusstsein hinaus.
    Betrachtet man deshalb das mia san mia nur aus rein sportlicher Sicht, kommt man nicht umhin feststellen zu müssen, dass dieser Slogan etwas im mentalen Bereich mit den Spielern macht.
    Etwas Positives mit ihnen macht.

    Das hat jedoch nichts mit deren finanziellen Voraussetzungen zu tun.
    Klar, im Durchschnitt bessere Spieler haben schon etwas mit deren Finanzkraft zu tun.
    Das alleine ist es jedoch nicht.

    Sich SPORTLICH nicht kleiner zu machen, als man ist, ist für die Psyche sehr wichtig.
    Glaubst Du wirklich, dass es richtig ist, nur davon zu sprechen, dass man bereit sein will, wenn die, gefühlt in hundert Jahren einmal schwächeln?
    Ich nicht.
    Weil bei dem SPORTLICHEN Unterschied, zwischen uns und denen, nicht so ein großer Unterschied besteht, dass wir quasi schon vor Saisonbeginn die weiße Fahne hissen.
    Das kann der Rest der BL machen.
    Wir dürften und sollten das nicht tun.
    Weil es den Spielern im Prinzip suggeriert, dass die Roten eh Meister werden, da eh nichts zu machen ist.
    Kommt dann noch ein Trainer mit den Wesenszügen eines Trainers, wie Favre sie nun einmal hat, hinzu, dann verschärft sich dieses Manko in schwierigen Spielen oder Saisonsequenzen noch.
    Das wir die 9 Punkte hergegeben haben, ist mithin nicht wegen deren Verlust besonders schlimm, sondern wegen deren Art und Weise.
    Gleiches trifft prinzipiell auf das Debakel in München zu.

    Mangelden Glauben an die eigene Stärke, wie groß sie auch sein mag, ist nie ein guter Ratgeber für Erfolg.
    Im Gegenteil.
    Er schmälert die eigene mentale Stärke erheblich, was zur Folge hat, dass Unsicherheit, vorsichtiges Agieren und somit kein Mut zu schnellen Passfolgen bzw. -spiel Einzug hält.
    So kommt eins zum anderen (z.B. Zagadous Querpass) und letztlich bleibt der Erfolg aus.

    Das alles hat sehr, sehr wenig mit besserer Finanzkraft und einem besseren Kader zu tun.
    Auch schwächere Mannschaften können Erfolg haben.
    Als Einheit auf dem Platz, durch bedingungslosen Willen zum Kampf David gegen Goliath, durch eine Handvoll mental starker Spieler im Kader.
    Aber eben auch getragen von einen, ich nenne es mal "sportlichen Mental-Slogan".
    So, wie dieses rote Pack dieses beschissene "mia san mia hat".

    Wir sind nicht Real oder Barca.
    Wir sollten uns aber, zumindest vom Selbstbewusstsein, nicht selbst zum Spielball mentaler Schwäche abstempeln, in dem wir von Ausbildungsverein schwafeln.
    Es ist so und fertig ist.
    TROTZDEM sollte es uns nicht hindern, unsere eigenen Stärken zu betonen, unsere eigenen Stärken (die möglich sind bzw. wären) auf den Platz zu bringen.
    DAS sehe ich jedoch weder vollends im Gesamtbild des BVB, noch im Einzelnen beim derzeitigen Trainer durchweg gegeben.
    Aus meiner Sicht sehe ich eine Verbesserung der Betonung der Stärken des BVB und dessen Mannschaft seitens des Trainers und auch seitens der Vereinsführung als dringend geboten an.

    Das vergrößert und verbessert m.M.n. die Chance, näher an die Roten heranzurücken, sie in jeder Saison herausfordern zu können (was ein MUSS werden muss, um sie in direkten Duellen, realistisch gesehen, auch schlagen zu können.
     
  4. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Wenn ich allerdings den Kader beider Vereine sehe, stelle ich schon einen gewaltigen Unterschied fest.
    Allerdings stimmt es auch, dass mehr Selbstbewusstsein nötig und auch berechtigt wäre.
    Auch finanziell ist der BVB kein Underdog. Viele Vereine möchten unsere Sorgen haben.
    Inwieweit LF zum BVB passt, muss sich erst noch zeigen. Neun Monate sind für eine Beurteilung zu kurz.
    Das er kein Simone oder Kloppo ist, war auch vorher bekannt.
    Auch der Rausschmiss von Kloppo ist hier im Forum von einigen Fans vehemend gefordert worden.
    Bei allen Trainern und Spielern gab es immer Pro und Contra.
    Ohne dem wäre ein Forum ja auch langweilig!!
     
    webdawg18 und Kevlina gefällt das.
  5. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    All das, was den sportlichen Unterschied aus wirtschaftlicher Sicht zwischen denen und uns ausmacht, ist zu einem gewissen Teil sicher begründbar und real.
    Leider ist auch einiges davon von hausgemachter Natur.
    Sei es total ins Klo gegriffene Personaltransfers oder eben auch das selbst beeinflussbare Selbstverständnis unseres BVB.
    Für einen Schürrle, für fehlende AV's und einen starken MS und für einen fehlenden Motivationsslogan (analog des mia san mia) ist nicht der FC Bayern München, sondern nur wir selbst schuld.
    Weil wir das, im Gegensatz zu den wirtschaftlichen Unterschieden, selbst in der Hand haben, es zu ändern.
    Nicht alles ist den Bauern anzulasten.

    Und auch, wenn wir um die Stärken und Schwächen von LF wussten, ist es doch eine Tatsache, dass eben Motivation nicht zu seinen Stärken zählt.
    Angesichts dessen, dass man wissen sollte, dass auch Motivation dazugehört, um erfolgreich zu sein, ist die Verpflichtung von LF darauf bezogen, selbstbestimmt.
    Ob alle Stärken von LF letztlich reichen, um einen oder überhaupt Titel zu gewinnen, bleibt daher eine spannende Frage.
    Auf jeden Fall darf er in der kommenden nicht wieder solch einen "in die Hose scheißen" gegen die Bazen abliefern.
     
  6. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

  7. garfy

    garfy Leistungsträger

    Das wäre natürlich sehr schade, wenn die Bauern den bekommen würden. Der ist ein anderes Kaliber als bspw. Hazard - ich hoffe, dass dieser Kelch noch an uns vorübergeht.
    Ziyech und meinetwegen den Batsmann für die Offensive, das wäre super. Alternativ für Michy könnte ich mir aber auch den ablösefreien Kruse vorstellen, warum nicht. Da wären wir dann mit Alcacer und Kruse gut aufgestellt.
     
    Kevlina und webdawg18 gefällt das.
  8. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  9. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    @webdawg : Im Prinzip hast Du natürlich recht. Ist ja auch nachvollziehbar : mehr Geld, mehr Fame und eine Stadt, die in Sachen Lifestyle durchaus mit Madrid, London oder Paris mithalten kann. Doch manchmal hat auch der BVB Glück : Axel Witsel ist so ein Transfer, der zeigt, dass es sich lohnt, immerwieder mitzubieten und nicht aufzugeben.

    Wir brauchen gestandene, international erfahrene Spieler. Ich schätze, dass man deswegen auch versucht hat, Felipe Luis ( geht ja jetzt zu Barca ) zu holen.
     
  10. Akki_71

    Akki_71 Stammspieler

    Ulli Hoeneß:
    Um den möglichen Transfer von Torwart Nübel,kümmere ich mich nicht.
    Der kostet,unter 25 Millonen,da sind andere für zuständig.
    Quelle Bild.de
    Nein Ulli ist nur für die Königstransfers zuständig.
    An dieser Kleinigkeit sieht mam wieder,Arroganz pur.
    Und der Verein wundert,sich das 80 Prozent der Deutschen,den Bayern nichts gönnen.
     
  11. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Seit gestern erhöhte sich die Quote sicher um weitere 10% !
     
  12. Akki_71

    Akki_71 Stammspieler

    Der ehemalige Schiedrsichter Raffati ist auch ganz entrüstet.
    Das war nie und nimmer ein Elfmeter. =-(
     
    Zazou09 und Kevlina gefällt das.
  13. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Wenn ich Batzen Spieler/Verantwortlicher/Fan wäre,würde ich mich nur noch schlapp lachen über die Bundesliga,und diesmal besonders über uns.
    Da bekommen die den siebten Titel geschenkt und es könnte sein das es nahtlos noch mal sieben Titel werden.
     
  14. Pitt

    Pitt Führungsspieler

    Sie können die Saison gemütlich austrudeln lassen, von unten droht keinerlei Gefahr.
     
  15. BoRusSenZauBeR09

    BoRusSenZauBeR09 Stammspieler

    Gegen Leipzig verlieren die und gegen Frankfurt müssen die auch erstmal gewinnen ein unentschieden würde ja nicht reichen sollte der bvb 6pkt holen.

    Wir gehen jetzt einfach davon aus Dortmund holt 6pkt! Die Wahrscheinlichkeit das der FCB 4pkt in den letzten zwei Spieltagen noch verspielt ist so hoch wie noch nie!
     
    Kevlina gefällt das.
  16. Pitt

    Pitt Führungsspieler

    Im Leeeeben nicht :nein:

    Ich hatte gestern auf Remis getippt und werde es gegen Düsseldorf wieder tun :schäm:
    In Gladbach werden wir noch einmal siegen.....weil es da dann um nichts mehr geht :kotz:
     
  17. BoRusSenZauBeR09

    BoRusSenZauBeR09 Stammspieler

    Wie gesagt Dortmund holt 6pkt, sagen wir jetzt einfach. Es geht nur um die Bauern
     
  18. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

  19. garfy

    garfy Leistungsträger

    Ich habe es ja schon mal gesagt, die sind einfach konsequent, darum dominieren sie ja auch die Bundesliga.
    Wahrscheinlich befürchten sie, dass man mit Kovac in der nächsten Saison in eine größere Krise geraten könnte.
    Bei uns wird man erst reagieren, wenn die große Krise da ist und dann gibt es erstmal eine B- oder C-Lösung.

    Das soll jetzt nicht bedeuten, dass ich für eine Ablösung von Favre bin. Nur meine ich, dass unsere Verantwortlichen Watzke und Zorc, auch wenn sie insgeheim Bedenken mit Favre hätten, nicht so handeln würden wie die Bauern, sondern eher noch den Vertrag verlängern würden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2019
  20. Kevlina

    Kevlina Legende

Diese Seite empfehlen