1. !!! Info !!!
    BFF - Tippspiel 22/23 findet statt

    !Hier gehts zur Anmeldung!

Erling Haaland

Dieses Thema im Forum "Was macht eigentlich ... ? - Ehemalige BVBler" wurde erstellt von Forenteam, 23. Dezember 2019.

  1. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    @leipzig09
    Wenn Haaland nicht eingeschlagen wäre hätten wir leider ein paar Millionen versenkt,aber wenn würde dann die AK noch interessieren.:?
    Keine Ahnung,vielleicht steigerst du dich in die ganze Materie Fussball mittlerweile zu stark rein.
    Das sind nur ein Haufen Jung Millionäre,sonst nix,nix wofür man sich die Laune verderben sollte,so sehe ich das mittlerweile.
    Genervt sein wenn ein Spiel abgeschenkt wird ok,ansonsten gehen mir die Spieler in grossen Teilen am Körper vorbei.
    Versuchs doch mal so,mir hilft diese Sichtweise.
     
    Salecha und garfy gefällt das.
  2. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Genau, mal auskotzen wenn´s nicht läuft, aber ansonsten die Sache locker sehen. Ich bin dafür schon zu alt, um mich wegen ein paar Jung-Millionäre zu sehr in die Sache hineinzusteigern.
    Ich habe den Dortmunder Abstieg 1972 erlebt und bis in die 90ziger-Jahre einen mittelmäßigen BVB erlebt ohne große Ambitionen nach oben. Fast wieder einen Abstieg 1986 wenn nicht Wegmann gewesen wäre.
    Ich bin jetzt ganz froh, dass ich einen BVB erleben kann, der oben mitspielt, vielleicht dieses Jahr den Pokal verteidigt und wer weiß, wie weit es in der Euro-League geht.
    Haaland ist ein Top-Spieler und bei solchen Spielern ist es klar, dass er nicht 10 Jahre bei uns bleibt, genauso Bellingham, wenn seine Entwicklung so weitergeht.
    Wenn wir nur Durchschnittsspieler hätten, die 10 Jahre bei uns bleiben und wir dümpeln auf Platz 8-10 herum, sind auch alle am meckern.
    Lieber ein paar Top-Spieler nur für ein paar Jahre und wir spielen oben mit als einen Stall von Rohrkrepierern wie Wolfsburg oder Hertha, so sehe ich das.
    Dieses ganz Gelaber von Vereinstreue usw. ist doch in der heutigen Zeit Quatsch. Bei den Bauern bleiben die Spieler auch nicht so lange aus Vereinstreue, sondern weil der Zaster stimmt und Erfolge garantiert sind.
     
    Salecha, Saar-Borusse und Kevlina gefällt das.
  3. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Der Fehler liegt im System. Wiedermal hat man beim BVB sportliche mit geschäftlichen Aspekten vermengt. Anstatt eine echte Mannschaft aufzubauen, die auf längere Sicht zusammenbleibt und mit der man ( auch auf längere Sicht ) etwas erreichen könnte ( siehe Klopp Zeit ), hat man, wie bei unserem unausgegorenen Kader durchaus spürbar, die sportliche Arbeit vernachlässigt und stattdessen ein Geschäft daraus gemacht, junge Spieler in der CL spielen zu lassen, um sie dann zu verkloppen.

    Das mag finaziell ne durfte Sache sein, hat aber mit einer nachhaltigen Entwicklung des Vereins und seriöser sportlicher Arbeit NULL zu tun.

    Da muss man mal wieder die Batzen loben, denn die holen sich ( ob Nachwuchs oder auf dem freien Markt ) ihre Spieler nur aus EINEM Grund : Die Bayern wollen ihre Mannschaft verstärken und verbessern - immer mit dem Hintergedanken, dass der jeweilige Spieler fester Teil der Mannschaft wird und bleibt ( was ja auch zu 90% gelingt )..

    Was bei dem Watzke / Zorc System auf der Strecke bleibt, ist Beständigkeit, sportliche Weiterentwicklung und Identifikation. Gerade für einen Verein, wie unserem BVB, ist das keine
    gute Sache. Nachhaltiger, sportlicher Erfolg bleibt, genauso wie die sogen. " Echte Liebe " dabei auf der Strecke.
     
  4. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Entweder Du hast mich missverstanden oder nicht alles gelesen.
    Ich habe sehr wohl verstanden, dass es die Voraussetzung für Haalands Unterschrift war.

    Nur beantworte Dir selbst einmal die Fragen.
    1. War Haaland zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung schon DER Haaland von jetzt oder kam er als blutjunges Talent zu uns?
    2. Wusste damals schon jemand mit absolut Sicherheit, dass Haaland derartig gut einschlägt?
    3. Hätte er nicht genau so gut ein zweiter Immobile werden können?

    Die ganze Diskussion wird auf der Basis vom heutigen Wissenstand geführt.
    Die Diskussion MUSS aber auf der Basis zum Zeitpunkt der DAMALIGEN Situation geführt werden.
    Ansonsten vergleicht man Äpfel mit Birnen.

    Ja, Du hast recht.
    Es ist eine blöde Situation.
    In diese haben wir uns jedoch selbst gebracht.
    Unnötig, weil Watzke erst tönte, dass es beim BVB nie wieder Ausstiegsklauseln geben wird und dann trotzdem eine, sehr risikobehaftete (siehe Punkt 1. bis 3.) machte.

    Nochmals.
    Ich bin gegen jewede Ausstiegsklauseln.
    Sie bringen möglicherweise einen kurzzeitigen Effekt.
    Sie können aber ebenso nach hinten losgehen.
    Und, sie stehen jedem ernsthaft gewollten nachhaltigen Aufbau eines Stammkaders, d.h., einer nachhaltigen Entwicklung entgegen.

    Ich bitte Dich, Dir das mal so zu überdenken.
     
  5. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Super geschrieben.
    Ich bin voll bei Dir.
     
  6. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    Man wusste zumindest zum Zeitpunkt der Verpflichtung, dass er für sein Alter unglaubliches Talent besitzt und zudem hat er bei Salzburg über sämtliche Wettbewerbe schon überspitzt gesagt alles kurz und klein geschossen.

    Ich denke wenn man ihn nicht geholt hätte wäre die Aussage gewesen: warum hat man ihn nicht geholt trotz AK. Jetzt sagt man es war inkonsequent von Aki oder wem auch immer.
    Aber Aki kann ja viel sagen, der hat zwar eine gewisse Lobby und in vielem das sagen, aber auch nicht im Alleingang.
    Fakt ist Erling bereichert unseren Verein und die Bundesliga. Ich hätte es schade gefunden wenn er nie für uns gekickt hätte, auch wenn das jetzt wieder eine scheiß Situation ist.

    Weiß auch nicht wie "empfindlich" er ist, was er schon als Druck empfindet.
    Vielleicht wird das alles auch wieder zu hoch gekocht. Hauptsache es ist bei uns wieder Unruhe.
     
    Kevlina und Saar-Borusse gefällt das.
  7. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    @Nera : Es geht nicht darum, dass Haaland geholt wurde, sondern vor welchem Hintergrund wir immer wieder neue Talente zum BVB holen. Kurzfristig stopft so ein Super Talent so manches Loch, aber langfristig treten wir auf der Stelle. Genauso, wie zig andere, geht Haaland nach kurzer Zeit und hinterlässt wieder eine Baustelle.

    Grundsätzlich sollte man das Geschachere mit Spielern sein lassen und sich auf die Qualität der Mannschaft konzentrieren. Geballte Mannschaftserfolge bringen, langfristig auch mehr Geld, als dieser üble Menschenhandel. Man muss doch nur mal sehen, warum wir überhaupt in der konfortablen Situation sind, die N. 2 in Deutschland zu sein - wir bauen immer noch auf die Klopp Erfolge auf und verwalten diese Erfolge mit absteigender Tendenz. Aber Jürgen Klopp hat seine Erfolge durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erzielt. So entsteht auch die einzigartige Identifikation der Fans mit den Jungs, die aktuell auf Gefriergrade abgekühlt ist.

    Mir wäre es lieber, dass der BVB, wie andere Vereine auch, bei Verpflichtungen daran denkt, dass sich Verein und Mannschaft perspektivisch weiter entwickelt. Um es konkret zu sagen : lieber einen soliden Stürmer, der seine Zukunft beim BVB sieht und fester Teil der Mannschaft wird, als ein Top Talent, dass der Mannschaft langfristig nicht weiter hlft und nach ein / zwei Saisons wieder verkloppt wird.

    Ich warne davor, die sportliche Situation zu überschätzen. Die BL ist aktuell sehr schwach. Hier auf Platz 2 zu stehen, bedeutet, mit der Qualität, die wir im Kader haben, nicht soooo viel. Realistischer war der Vergleich mit Mannschaften wie Ajax Amsterdam und Sporting Lissabon. Da haben wir, unabhängig vom Schiri, ziemlich alt ausgesehen.

    Mal sehen, was Rose mit dieser Mannschaft noch hinbekommt. Das letzte Spiel gegen Freiburg war ein Lichtblick. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
     
  8. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Vornweg:
    Ich lese immer wieder, dass nahezu alle Argumente pro Haaland ausfallen.
    Lasst doch mal die jetzigen Kenntnisse über seine Klasse weg.
    Versucht Euch doch mal in Erinnerung zu rufen, wer ihn zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung und sein Potential überhaupt oder wirklich kannte.
    Ich denke, mich eingeschlossen, sehr wenige.
    Mit dem heutigen Wissen pro Haaland zu votieren, ist zwar richtig, aber wer hätte damals derartig vehement für seine Verpflichtung gestimmt?
    Ich bleibe dabei.
    Damals hätte Haaland auch ein zweiter Immobile werden können.
    Dass er es nicht wurde, ist für uns ausgesprochen klasse, birgt aber, wie sich jetzt zeigt, auch große Ungereimtheiten in sich.

    Über das, was @hotzenplotz schreibt, sollte deshalb jeder mal gründlich nachdenken.
    Er bringt nämlich ALLES auf den Punkt.

    Lieber einen SOLIDEN Stoß-Stürmer, der nicht ganz die Klasse eines Haalands hat, trotzdem für 15+ Tore steht und der längerfristig bei uns bleibt.
    Als Paradebeispiel dafür stünde der Name von Haller.
    Der ist spiel- und kopfballstark und hat uns in beiden CL-Spielen riesige Probleme bereitet.
    Zudem scheint er keine solche Diva wie Auba und wohl auch Haaland zu sein.
    Auch ein divenhaftes Verhalten ist auf Sicht für den Zusammenhalt und Zusammenwachsen einer Gruppe, eines Teams, kontraproduktiv.

    Das war damals unter Klopp, wie @hotzenplotz sehr richtig schrieb, völlig anders.
    Lewa war bei weitem noch nicht der 40-Tore-Lewa von heute.
    Er war damals vielleicht auf dem Niveau von Haller und stand am Beginn seines heutigen Stellenwertes, seiner jetzigen Klasse.

    Jeder soll mal nachdenken und sich erinnern, dass in diesem Team Spieler mit guter bis sehr guter Klasse standen.
    Zum Beidpiel ein Kuba, Dede, Kehl, Piczsu und ein limitierter Großkreutz.
    Auch Neven und Hummels waren damals nicht von überbordender Klasse, brachten in einem funktionierenden Team aber ihr Leistungsniveau richtug gut mit ein.
    Es war aber damals ein zusammengeschweißtes Team, dass soooo 2x Meister und einmal Pokalsieger wurde.
    Das alles ohne einen Weltklassespieler, wie Haaland!!!

    DAS zeigt, was man auch mit einem AUSGEWOGEN zusammengesetzten Team erreichen kann.
    Das magic word heißt "zusammengeschweißtes Team".
    Etwas, dass in der Summe der Leistungsparameter von allen eine qualitative EINHEIT bildet, die ebenso oder gar besser Erfolg haben kann, als in der derzeitigen Art der Zusammensetzung unseres Kaders.

    Und, zusätzlich wird etwas ganz Wichtiges erreicht.
    Nämlich, dass man von dieser totalen Abhängigkeit von einem Spieler wegkommt.

    DAS wäre für mich sogar der bessere Weg, als ständige Zu-und Abgänge, für die ständig Ersatz beschafft werden muss.
    Ein nachhaltig mannschaftlich sehr gutes Gebilde ist soooo niemals möglich.
     
  9. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    @hotzenplotz

    Da gehe ich in grossen Teilen mit,möchte allerdings auf 2 Probleme hinweisen die da lauten,Geld und Zeit.
    Wegen dem Geld müssen wir,mMn,immer wieder solche Super Transfers wie Sancho und Haaland machen.
    Die Zeit in Verbindung mit Geduld ist das nächste,ich meine viele der Fans schreiben nach 4 Monaten den Trainer weg,Spieler werden schon nach 3 Monaten als Fehlkauf abgestempelt,ich schliesse mich mit meiner Ungeduld da mit ein.
    Das liest sich alles immer wieder supergeil,Aufbau mit Perspektive,aber der Erfolgsdruck ist nicht zu unterschätzen und am Ende braucht man auch das nötige Glück genau die Spieler geholt zu haben die gut sind und auch längerfristig bleiben wollen.
    Für Haaland sind seine nächsten Entscheidungen ganz wichtig,und auch ohne schwarzgelbe Brille bin ich der Meinung er sollte mindestens noch 1-2 Jahre bei uns bleiben.
    Damit er gewisse "Flausen" ablegen und in Ruhe an sich arbeiten kann,da ist schon noch Luft nach oben.
    Ein Wechsel im Sommer z.B. nach England wäre,mMn,zu früh,denn dort bekommt er nicht den Raum den er noch braucht,vielleicht wäre da Spanien besser für ihn.
    Egal wohin er geht,nachdem wie er bei uns gestartet ist wird das dort genauso von ihm erwartet und dann kann er was von Druck erzählen,dafür scheint er mir noch nicht ganz geeignet zu sein.
     
    nadine gefällt das.
  10. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    sehe ich genau so und wenn man auch mal verfolgt, wie es Sancho mit dem Wechsel ergeht, glaube der ist auch wieder auf dem Boden der Tatsachen angelangt, womit er sicherlich nach seiner Performance beim BVB nicht gerechnet hat.
     
    nadine gefällt das.
  11. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    @Salecha

    Das sehen die Spieler meistens nicht,die negativ Beispiele,wer hat sich denn von unseren Abgängen der letzen 10 Jahre tatsächlich verbessert,finanziell,Titelt und Stammplatztechnich,mir fällt da im Moment nur Lewandowski ein,ansonsten haben sie meist mehr Geld verdient aber so richtige unersetzbare Knaller mit Titelsammlung ist doch sonst keiner geworden,egal wohin die gingen.
    Erling lernt doch jetzt erst die negative Seite vom Fussball kennen,bei den grossen Vereinen fuktionierst du nach 6 Monaten oder die Medien und Fans reissen dir den Ar.... auf bis zu den Ohren,und wenn du 40 Mio aufwärts verdienst sowieso,sowas sollte man auch wissen.
    Gerade Real Madrid ist da brutal,da sind wir hier mit unserer Kritik noch harmlos.
     
    nadine gefällt das.
  12. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    das sehe ich genau so, ausser Lewa sehe ich auch niemanden, der sich irgendwo weiter entwickelt hat, Wahrscheinlich denkt jeder dieses "Wunderbubis" wie toll sie doch sind, und es ihnen nicht so ergeht, wie anderen. Überschätzung seines eigenen Können, ist wohl - gerade im Fußball - sehr angesagt.
     
  13. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand


    Aufhalten können wir ihn eh nicht. Wenn er meint -wie hier schon gesagt wurde-, dass der Rasen woanders grüner ist, dann muss er halt da hin.
    Wenn ich seh wie er sich mit seinen Teamkollegen gibt kann man das aber fast nicht glauben, dass er weg will.
    Aber wir werden denke ich eine Alternative finden. Und ja, dann geht der "Aufbau" von neuem los. Ich denke nicht, dass wir so wie andere Vereine jemals einen Stürmer finden der nicht mit Geld wegzulocken ist wenn er bei uns einschlägt.
    Und diejenigen die sich das vorstellen können, reichen sicherlich nicht "unseren" Ansprüchen. Da geht dann die nächste Meuterei der Fans los. Allen wird man es nie recht machen können.
     
  14. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

  15. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wenn das sportlich weiter so läuft, wie aktuell gegen Pauli, würde ich Haaland noch nicht mal einen Satz Winterreifen abkaufen.
     
  16. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Ja dann soll er sich mal äussern was er machen möchte - anstatt Interviews rauszuhauen oder mit ner Flappe über den Platz zu spazieren hilft der Mannschaft am allerwenigsten...:gangry:...ist schwer wenn man mit 10,5 Jungs spielen muss! Aber so bald sie was geworden sind, denken sie grösser und brauchen sich nicht mehr anstrengen...
     
  17. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Haaland ist doch scheißegal. Der BVB sollte lieber mal nen vernünftigen Trainer holen und ernsthaft daran arbeiten, eine echte Mannschaft aufzubauen, anstatt ein Geschäft daraus zu machen, junge Spieler zu verkloppen.
     
  18. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    MMhhh, nur hier geht es um Erling - wenn er keine Lust mehr hat, dann soll er gefälligst Klartext reden. Ich denke nur so kommt Geld in die Kasse...:denk:...aber wir sind zu weit weg um das zu beurteilen...
     
  19. Pohly91

    Pohly91 Legende

    @hotzenplotz da bin ich voll und ganz bei dir. Der Verein ist größer als jeder einzelne Spieler und das betrifft auch Haaland.

    Haaland ist mittel zum Zweck. Eine austauschbare Figur, die das Trikot unseres Vereins tragen darf. Nicht mehr und auch nicht weniger.
     
    Zazou09 und Kevlina gefällt das.
  20. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    @Pohly91 ...dann soll er nicht den "Gott" raushängen lassen, auch wenn er gehen möchte...:sauer:...das ist ganz schlechter Stil! Dann soll er sich in den Spielen reinhauen und nicht einen Ous / Auba machen! Von den Streikenden hab ich nämlich die Schnauze voll...er ist auf dem besten Weg denen es nachzumachen...
     
    Zazou09 gefällt das.

Diese Seite empfehlen