Gerüchteküche - Diskussionen über mögliche Abgänge beim BVB

Dieses Thema im Forum "BVB Gerüchteküche" wurde erstellt von Forenteam, 29. August 2018.

  1. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Also Ulreich als besser Bürki zu sehen, sehe ich, sorry, sorry, sorry, für den Brüller schlechthin.
    Ulreich hat das Sieger-Gen? :totlach:

    Dass ich nicht lache.
    Ich erinnere mal an ein HF-Spiel in der CL der Bayern gegen Real (oder war es Barca?).
    Da hat er dieses Gen ausgepackt und einen Gen-Fehler von allererster Güte fabriziert.
    Einen, der den Bayern den Einzug ins Finale kostete.
    Nicht sein einziger Klops.
    Wenn Bürki so einen Fehler gemacht hätte, hätten ihn einige hier wohl in eine Million Stücke zerrissen.

    Selbst dann, wenn man nicht pro Bürki ist, kommt der Vergleich mit Ulreich einer Beleidigung gleich.

    Wir sollten froh sein Bürki zu haben.
    Ich sehe ihn mit Gulasci und Trapp auf einer Stufe.
    Der Beste ist für mich Jan Sommer, gefolgt vom wiedererstarkten Emanuelle.
    ----------------------------
    Der Beste ist jedoch NÜBEL :totlach::totlach::totlach::totlach::totlach::totlach::totlach:
     
  2. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

  3. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Er hat halt kaum eine Chance bekommen und diese aber auch absolut nicht genutzt.

    Weder in der BuLi noch in der 2. Reg West konnte er mich überzeugen.

    In der BuLi hatte er wenig Chancen und die Abwehr in die er dann rein kam hat ihren Namen nicht verdient.

    Vielleicht reicht es einfach (noch) nicht für den BVB kann ja sein.
     
  4. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Diese BVB-Stars können gehen - und diese nicht....:gsadby:...na, da hat Susi ja noch jede Menge Arbeit all die Spieler an ne neue Mannschaft zu bringen. Es wird wohl ernst, dass aufgeräumt wird...

    Diese BVB-Stars können gehen - und diese nicht

    Quelle: sport.de
     
  5. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Da werden wir wohl einiges an Verlust machen,teils haben die Spieler selbst,teils hat Corona ihren Marktwert verbrannt.
     
  6. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Du hast eine WICHTIGEN Punkt "unterschlagen":
    Bei einigen Transfers war deren Griff ins Klo mehr als vorhersehbar.
    Da hat sich Zorc sozusagen das Verlustgeschäft selbst programmiert.
    Nicht die nachlassende Leistungsfähigkeit dieser Spieler ist vordergründig schuld, denn die hatten sie eigentlich nie.
    Eins verschärft diese Flopeinkäufe jetzt und das ist Corona.
    Doch da hat Zorc und der BVB (und die gesamte Profi-Szene) zusätzlich eben noch Pech.
    Darüber im Zusammenhang zu den Flops zu jammern halte ich jedoch für daneben, weil das alle betrifft.
    Die "ärmeren" Vereine sogar noch mehr, hin bis zur extenziellen Gefahr.
     
  7. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    @leipzig09 Taschentuch?

    Zorc hat in den letzten 5 Jahren 177.020.000 € mit Transfers Gewinn erzielt. So oft und intensiv wie du das kritisierst, nehme ich an du schreibst deine Kritik auf deiner 200m Yacht vor Monaco während deine fette Goldene Hublot den Laptop zerkratzt, denn du scheinst ja finanziell ein noch deutlich besseres Händchen zu haben.

    Zorc hat (vorhersehbare) Flops produziert, das streitet niemand ab. Allerdings das du das in JEDEM Thread X-Mal erwähnst ist keine Kritik, das ist albern. Und konstruktive Kritik ist das schon mal gar nicht. Wir alle haben verstanden, dass du (zu recht) Zorcs Transferpolitik nicht nur gut findest. Ich glaube das tut hier niemand. Allerdings muss man immer beide Seiten einer Medaille sehen. Und da steht Zorc am Ende nunmal gar nicht so schlecht da.

    Beste Transferbillanz der letzten 5 Jahre
    Einer von nur sehs Sportdirektoren die überhaupt eine positive Billanz haben
    über 60 Mio bessere Billanz als der 2. beste Sportdirektor
    Aus den Top 5 (19/20) hat keiner außer Zorc eine Positive Transferbillanz
    Der einzige Verein der (sportlich) besser war als wir hat eine Billanz von -175,2 Mio
    Selbst RB hat eine Billanz von -158,89 Mio

    Für mich macht Zorc einen (sehr) guten Job. Klar besser geht immer, aber das muss man tatsächlich nicht immer und immer wieder gebetsmühlenartig wiederholen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2020
    cocoline, Kevlina und Ricky Fitts gefällt das.
  8. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    @Pohly91 , es ist in einem Forum immer wieder einmal schwierig, seine Gedanken so niederzuschreiben, dass sie so verstanden werden, wie man es meint.
    Es sollte meinerseits eigentlich keine Kritik in dem Sinn sein, Zorc zu kritisieren.
    Es sollte viel mehr ein Hinweis sein, dass nicht bei allem und jedem Corona herhalten sollte.
    Vielleicht habe ich damit, es begründen zu wollen, zuviel geschrieben und damit die Gedanken in eine Richtung gelenkt, die ich gar nicht wollte.

    Es gibt jedoch einmal Transferflops.
    Diese sind mal normal und Teil des Geschäfts, die auch Zorc zugesprochen werden sollen, können und dürfen.
    Allerdings gibt es eben immer einmal das, teils krasse Gegenteil von normal.

    Genau das wollte ich aber gar nicht hervorheben, sondern nur darauf hinweisen, dass man eben nicht alle Einbußen auf dieses beschissene Corona schieben kann, sollte und darf.
    Einiges ist, übrigens nicht nur bei uns, wegen Corona aus den Fugen geraten.
    Flops und daraus resultierende Verlustgeschäfte, gab es jedoch schon immer.
    Eins der größten Paradebeispiele haben wir, mit Schürrle, leider in unserem Verein.
    Dass wir für den jetzt NOCH WENIGER als vor Corona bekommen, ist sicher klar.
    Nur wäre er das Beispiel schlechthin, dass, so oder so, ein riesiger Verlust entsteht.

    Es ging mir also nur darum, die Einbußen von Corona dagingehend zu relativieren, dass nicht alles damit begründet, oder ich kann es auch verschleirt nennen, darf.

    Noch etwas zu Deiner Darstellung bzw. Argumentation bezüglich des Transferüberschusses.
    Obwohl das ebenso ein Geschäftsfeld darstellt, weigere ich mich beharrlich, sicher an anderer Stelle positiv hervorzuhebende, Transferüberschüsse, als Argumente dafür zu akzeptieren, damit solche Flops, wie den von Schürrle und Co., gegenzurechnen bzw. die dafür berechtigte Kritik abzuschwächen.
    Denn, wenn man es von anderer Perspektive betrachtet, könnte man das auch so werten, dass der Transferüberschuss noch besser wäre, wenn es z. B. den Fall Schürrle gar nicht so gegeben hätte.

    Ich hoffe, Du versteht, was und wie ich es meine.
    Jeder darf da natürlich anderer Meinung sein.
    Nur ich bin eben der Meinung, dass wir zuallererst ein Fußball- bzw. Sportverein sind und uns nicht oder wenigsten nicht vordergründig über den An- und Verkauf von Fußball-Profis definieren sollten.

    Übrigens bin ich trotz meiner Kritik Deiner Meinung, dass Zorc, gesamtheitlich betrachtet, einen guten Job macht.
     
  9. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  10. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

  11. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Sehe ich auch so.

    Ich halte Gomez für einen sehr, sehr guten Spieler, der noch viel vor sich hat.
    Man sollte nicht den gleichen Fehler, wie bei Mikel Merino (der ohne Corona schon in der NM debütiert hätte) machen, der eben etwas länger brauchte, sich im Männerbereich durchzusetzen.

    Ich würde Gomez so lange es nur sportlich und finanziell geht, beim BVB halten und ihn, wenn er sein Potential im Männerbereich bringt, langfristig an uns binden.
     
  12. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    So ist es - ich hab ihn auch als entwicklingsfähig gesehen und es steckt wohl ne Menge Potential in dem Jungen das er immer mal angedeutet hat wenn er mal gespielt hat - seien es ein paar Minuten BL oder doch das ein oder andere Testspiel...:daumen:...wer weiss, was mit Sancho passiert aber dann hätten wir doch einen adäquaten Ersatz, oder?
     
  13. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Es ist halt immer ein Spagat. Auf der einen Seite benötigt man Geduld, auf der anderen Seite ist Zeit eben Geld...
     
  14. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    wolf geht laut ruhrnachrichten nach :Kölle: als leihe
     
  15. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Manchester nimmt BVB-Profi ins Visier...:gnono:...nee, nee das wäre ziemlich schade wenn Daxo uns verlassen würde - ausser der BVB hätte schon Ersatz für ihn gefunden, besser wäre es er würde noch bleiben!

    Medien: Manchester nimmt BVB-Profi ins Visier

    Herausgeber: www.sport.de - vom 12.11.20
     
  16. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Nimmt man Zagadous Klasse und die Unterbesetzung der IV als Maßstab, wäre eine Abgabe an Manu oberhohl.
    Im Gegenteil, man müsste alles tun, um mit ihm langfristig zu verlängern.

    Mit einer Einschränkung meinerseits.
    Nämlich das natürlich unter dem Aspekt der medizinischen Gegebenheiten.
    Die kenne ich, kennen wir nicht wirklich.
    Allerdings gibt es genug Beispiele, wo Spieler als verletzungsanfällig abgestempelt wurden und später kaum noch Verletzungen auftraten.
    Bei Robben war das bei den Vereinen, wo er vor den Bayern so.
    Bei den Bayern stabilierte er sich und war jahrelang nicht dauerhaft lange verletzt.
    Vor allem nicht in der Häufigkeit, wie in seinen vorherigen Vereinen.
    Robben ist einer der prominentesten Beispiele.
    Wenn man ernsthaft recherchiert, würde man sicher eine Menge weiterer Spieler finden.

    Sachlich betrachtet, sollte ein Verbleib von Zagadou einzig und alleine vom medizinischen Bulletin abhängig sein.
    Sportlich stellt er m.M.n. eine echte Größe dar, die noch lange nicht auf der Höhe seiner sportlichen Leistungsfähigkeit angekommen ist.
    Und solche Typen können wir mehr als gut gebrauchen!
     
  17. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

  18. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    1. Ist das das übliche mediale TamTam.
    2. Wenn nicht, dann der übliche Werdegang unserer sehr guten Einkäufe.

    Es ist nun einmal die übliche Verfahrensweise im Haifischbecken Profi-Fußball.
    Man sollte nicht vergessen, dass wir das mit Vereinen, wie z.B. BMG, Freiburg, etc. gleichermaßen machen.

    Ich fände es allemal besser, wir würden uns einer anderer Strategie bedienen, als uns ausschließlich als Ausbildungs- bzw. Ein- und Verkaufsverein zu sehen.
    Die Frage wäre allerdings, ob man das Rad, hin zu mehr Bodenständigkeit und längeren, TATSÄCHLICHEN, Vertragslaufzeiten, überhaupt noch zurückdrehen kann .... oder will.

    Das ist aber nur meine bescheidene Meinung.
     
  19. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Das mit den sehr guten Einkäufen lasse ich mal so dahingestellt. Klar sind Youngsters, wie Sancho oder Bellingham tolle Einkäufe, aber der Gedanke dahinter ist weniger toll.

    Es geht, scheinbar, darum, dass diese Spieler bei uns wachsen um dann für horrende Summen verscherbelt zu werden. Das mag zwar viel Geld in unsere Kassen spülen und Akis Bilanzen verschönern, aber eine stabile Mannschaft baut man so nicht auf.

    Interessant wird es dann, wenn wir diese Spieler halten und für uns aufbauen, wenn sie, wie in München, fester Teil der Mannschaft sind und damit zu echten Borussen werden. Das wäre wirklich toll. Nur so kommt man wirklich weiter.

    Hauen diese Spieler nach ein - zwei Saisons wieder ab, muss man jedes mal wieder von vorne anfangen, den Kader zu bauen. Das kann es ja wohl nicht sein.

    Man darf sich jetzt auch nicht von der Corona Zeit täuschen lassen. Würden wir in normalen Zeiten leben, hätten wir eine ganz andere Situation um Sancho, Haaland, Bellingham & Co. Ich bin mir absolut nicht sicher, dass die dann noch bei uns wären.
     
    leipzig09 und Zazou09 gefällt das.

Diese Seite empfehlen