Gruppenphase 1. Spiel: 18.9.2018, 21:00 Uhr - FC Brügge : Borussia Dortmund 0:1

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Forenteam, 1. September 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. george b.

    george b. Stammspieler

    In der vorigen Saison war Bürki das Arschloch ,jetzt hat man sich Mario ausgeguckt ,der gestern in einem Angriff von Versagern noch der war ,der einigermassen den Ball behaupten konnte. MG musste einigemale mit Zuspielen zurecht kommen ,die Messi nicht hätte verwerten können.Die Schwächsten waren doch gestern Marco,Jadon und Wolf,die ja den Vorzug hatten mit dem Team schon einigemale zusammen gespielt zu haben ,im Gegensatz zu MG und Shinji,von dene verlangt wird,daß sie reinkommen und gleich das Spiel an sic reissen. Auch die haben Anlaufzeit verdient und wenn dann Paco dabei ist und Marco sich endlich auf SEINER Position bewegen kann,wid unser Spiel auch ansehnlicher werden.Sicherheit im Spiel sieht für alle Beteiligten anders aus als das ,was gestern auffem Platz geboten wurde. Das gilt ,wohlgemerkt für alle,denn selbst die Abwehr hatte einige ,wenige Aussetzer.
     
  2. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich habe mir Bürki nicht als Arschloch ausgesucht ( im Gegenteil - ich bin Fan von Bürki ). Das mache ich eigentlich bei keinem Spieler ( vielleicht Schürrle ). Aber lassen wir die Kausa Götze ruhen. Beinharte Fans werden sogar dann noch auf sein Comeback pochen, wenn Mario mit 80 im Rollstuhl sitzt. Das ist hoffnungslos.

    Wenn wir hier Kritik üben, sollten wir uns vielleicht vor Augen halten, dass wir hier über einen Auswärtssieg in der CL Gruppenphase sprechen und nicht etwa über eine 0 : 5 Klatsche im eigenen Stadion. Nur mal so - zur Erinnerung.
     
  3. DC65

    DC65 Besuch

    Ich dachte das jeder im Forum seine eigene Meinung vertreten kann und darf.
    Doch habe hier so langsam wieder das Gefühl das andere Meinungen nicht akzeptiert und gewünscht werden.

    Ich lasse mir meine von niemandem verbieten oder mir vorschreiben was ich zu akzeptieren habe.

    Für mich war das Beste am ganzen Spiel der Schlußpfiff.

    Für mich ist das Thema jetzt auch durch...ach Ja webdaweg...Du kannst MG soviel Eis kaufen wie du willst.

    2014 war er noch für alle der Held...und jetzt...schön so etwas von BVB Fans zu lesen.
     
    Mrs Tina Reus gefällt das.
  4. george b.

    george b. Stammspieler

    Bezieh das bitte nicht auf dich persönlich,aber du wirst zugeben müssen,daß Bürki oft in der Kritik stand und das oft unberechtigt,denn die damaligen Abwehrleistungen waren nicht dazu angetan,einem Keeper Sicherheit zu geben.Was unser Spiel gestern angeht bin ich garnicht so enttäuscht und glaube eher,daß es eine Frage der Zeit und der richtigen Mischung ist bis das Funktionieren kann. Der zunächst wichtigste Faktor ist der Einsatz von Alcacer und die daraus folgende Verwendung von Marco auf einer mehr spielbestimmenden Position. Wenn Marco dann liefert wächst zusammen was zusammen gehört und wir dürften den Ball sehen,den wir von unserem BVB erwarten.
     
  5. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    Der Unterschied ist das bei Bürki eine Weiterentwicklung stattgefunden hat, daher lässt meine Kritik an ihm auch nach. Allerdings hat er nun auch wieder eine (etwas) bessere Defensive vor ihm stehen, aber bei ihm hab ich wieder Hoffnung.

    MG hätte kämpfen können - so wie gestern Shinji. Der hängt sich immer rein, selbst wenns mal nicht so läuft, man sieht er ist immer bemüht. Das imponiert mir und deshalb ist er mein Lieblingsspieler. Solche Spieler brauchen wir beim BVB. MG hatte gestern seine Chance, er hat sie nicht genutzt. Wenn man gewusst hätte, dass es so schlecht steht, hätte LF ihm den Auftritt gleich ersparen können, aber er ist wohl vor dem medialen Druck eingeknickt.
     
  6. george b.

    george b. Stammspieler

    Da hab ich gestern andere schwächer gesehen als Mario. Eine zu grosse Erwartungshaltung hilft nicht bei einer objektiven Beurteilung. Das erste Pflichtspiel mit einer kaum eingespielten Mannschaft und er soll gleich de grossen Zampano machen.Die gleichen Beurteilungen lese ich übrigens über Weigl,der nach einer langen Wettkampfpause gleich bei 100% sein soll. Ich würde doch erst mal abwarten wie das Team spielt,wenn Paco vorne mitspielt und die technisch begabten Jungs aufblühen .So schlecht wie Wolf,der ja nun eingespielt sein müsste ,können Mario,Shinji oder bei Bedarf auch Gomez garnicht spielen,aber Favre scheint einen Narren an ihm gefressen zu haben und da kannste nix machen.
     
  7. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Ich finde eben nicht, das sich MG nicht reinhängt, er versucht ja und ist engagiert ,nur es reicht von der Athletik nicht in Favres Worten : "Man muss ehrlich sein:totlach:" deswegen habe ich ihn ja mittlerweile auch aufgegeben.


    Natürlich war ein Reus mMn genauso schwach nur Reus hat jetzt mal ne schlechte Phase auf eine fremden Position..

    Bei MG wurd doch wirklich einiges getan um ihn zu integrieren aber es reicht eben nicht. Auch wenn er eine schöne Ballbehandlung hat, der Fußball ist ingesamt Athletischer geworden und da kommt MG halt nicht mit.
     
  8. garfy

    garfy Leistungsträger

    Unser Vorteil im Moment ist, wie mir jemand sagte, dass wir immer mit 12 Mann spielen. Die Nr. 12 heißt mit Nachnamen "Glück".
    Wollen wir mal hoffen, dass sich dieser Spieler nicht verletzt.:daumendruek:
     
    Mrs Tina Reus und Kevlina gefällt das.
  9. Gast1

    Gast1 Besuch

    Schaut euch z.B. nur mal das 2:0 von Dembele an, das zeigt m.E. sehr gut eines unserer Probleme…..und :ja: so eine Bude hätte ich eigentlich auch mal von einem hochgelobten Götze erwartet…….dafür braucht es jetzt nicht zwingend Top-Werte bei der Fitness.

    Nachtrag: Wie dieser Angriff beim BVB weiter gelaufen wäre bzw. geendet hätte, weiß jeder hier.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. September 2018
  10. garfy

    garfy Leistungsträger

    Pitt, dazu muss man natürlich auch in der Lage sein, aus einer Entfernung von mehr als 8 Metern aufs Tor schießen zu können, so wie es gegen Frankfurt Alcacer gemacht hat.
    Götze hat ja einen Schuss wie ein C-Schüler, die Bälle halten wir ja alle noch.
     
    hotzenplotz und Gast1 gefällt das.
  11. Gast1

    Gast1 Besuch

    Tja…..sicher, nur das muss man seinen Ernährungsplan wieder umstellen und ihn darauf trainieren, Elfer raus zu schinden…..erkennt das den keiner im Trainerstab :?

    plumms ….. Elfer BVB :crazy:
     
  12. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    100% meine Meinung.
    Ich habe nichts gegen einen Spieler, der den BVB vertraglich sauber verlässt und irgendwann zurückkommt.

    Ich habe jedoch etwas gegen Spieler, die auf diese Art quasi eine Art an Verrat an ihren Mitspielern, dem Verein und den Fans begehen.

    DAS hat Götze getan und DAS haben einige scheinbar vergessen.
    Kloppo, auch Weide, hat ja mal geäußert, welche verheerende Stimmmung diese Nachricht in der Kabine und mental bei ihnen sowie den Mitspielern gehabt hat.
    Das unmittelbar vor dem wichtigen HF gg. Real.

    Götze hat damit das Ideal, aus dieser Mannschaft und ihm etwas Großes zu formen, mit beiden Füßen getreten.
    Er hat den Zerfall praktisch eingeleitet.
    Klar ist es hypothetisch, ob das letztlich auch so passiert wäre, aber er war nun einmal in dieser verräterischen Art der Ursprung.

    Nun hat Papa Aki ihn zurück nach Hause geholt.
    Ein fragliches Unterfangen, dass nur mit entsprechender Leistung zurückgezahlt hätte werden können.
    Nichts dergleichen ist geschehen!
    Nicht unter Tuchel, nicht unter Bosz, nicht unter Stöger und nun auch nicht unter dem ausgewiesenen "Bessermacher"-Trainer Favre.
    Liegt es an 4 unfägigen Trainern oder am Götze selbst?
    ODER
    Ist Götze etwa in einer, seiner (!), realitätsfremden Welt gefangen?

    Man könnte es meinen, wenn man seine Interviews zum gestrigen Spiel liest.
    Da ist die Rede von (sinngemäße Zitate) "ich hätte gern 90 Minuten gespielt" oder "wenn der Gegner müde geworden wäre, hätten wir und ich....." , "ich weiß, dass ich keine gute Leistung erbracht habe, aber bei den vielen Spielen werde ich noch gebraucht", "ich habe schon soviel erlebt, dass ich glaube, der Mannschaft noch helfen zu können".
    Besonders die letzten beiden Aussagen sind Stereotype, die er gebetsmühlenartig seit langer Zeit wiedergibt.

    Ich glaube ihm tut die Verpflichtung bei uns nicht gut, weil alle ihn einreden, dass er gut ist, es schon schafft.
    Besonders Watzke und Zorc äußern sich so.
    Was auch sonst?
    Müssten sie doch sonst einen ihrer Kardinalfehleinschätzungen- und Handlungen als Fehler eingestehen.

    Ich glaube nicht daran, dass Götze es jemals wieder schaffen und ein prägender Fußballer werden wird.
    Er hat das hier mehrfach genannte Problem, den physischen Ansprüchen des sich weiterentwickelnden Profifußballs nicht zu genügen.
    Jeder beschreibt ihn ja als trainingsfleißig und trotzdem ändert sich an seiner Physis nichts.
    Nicht einmal ansatzweise, sondern immer nur dieses gravierende Problem!

    Sollte seine Leistungsfähigkeit jedoch tatsächlich und hauptursächlich an psychischen bzw. mentalen Problemen liegen, hilft nur die schnellstmögliche Veränderung in eine andere Liga.
    Dabei sehe ich ihn in der PL körperlich untergehen, könnte mir möglicherweise eine "Auferstehung" in der spanischen Liga vorstellen, die von weniger Körperlichkeit geprägt ist.

    Sachlich betrachtet ist es eine Tragik, was mit dem Menschen Götze passiert.
    Einen Fußballer mit großem technischen Können.
    Selbst mir, der besagte Meinung zu seinen Handlungen der Vergangenheit hat und ihn nicht als Borusse sieht, tat er gestern leid, als er nach seiner Auswechslung mit diesem Gesichtsausdruck völliger Enttäuschung und Ratlosigkeit auf der Ersatzbank sitzend gezeigt wurde.

    Ich möchte ihn eigentlich nicht mehr bei uns auflaufen sehen.
    Vor allem nicht mit diesem Leistungsspektrum.
    Trotzdem würde ich ihm in jedem anderen Verein wünschen, zumindest wieder auf das Level eines guten Spielers zu kommen.

    So ist es.
    Für mich ist BERECHTIGTE Kritik an ALLEN Spielern etwas Normales.
    Egal, ob sie Reus, Wolf, Schmelzer, Witsel, etc. heißen.
    Eine solche Kritik beschreibt lediglich einen Istzustand bzw. einen bestimmten Zustand und hat nichts, wirklich absolut nichts mit Sympathie oder Antipathie zu tun.
    Es muss doch ganz einfach möglich sein, einen unserer Spieler zu kritisieren, wenn er nicht gut ist, ohne vorgehalten zu bekommen, dass er doch ein BVB-Spieler ist und man das doch nicht machen kann.
    Wenn jedoch einer unserer Spieler immer und immer wieder keine gute Leistung bringt, dann steht er logischerweise mehr im Fokus der Kritik, als einer der einen schlechten Tag erwischt.
    Das hat nicht mit "immer wieder draufhauen" zu tun, sondern kritisiert immer wiederkehrende mangelhafte Leistungen eben häufiger schlecht als bei einem anderen, bei dem das selten passiert.
    DAS muss erlaubt sein, ohne in die Ecke des Bushers gestellt zu werden.

    Eines fehlt vielleicht bei mir und vielen anderen.
    Vielleicht sollten wir auch gute Leistungen mehr in den Fokus rücken.
    Das wäre gewissermaßen der beruhigende Gegenpol zum Eindruck stetiger Kritik.
     
  13. djshooter

    djshooter Leistungsträger * BFD - Mitglied *



    Also was nun? Du sagst zu Götze sagst du nichts mehr???? Jeder zweite Satz beginnt mit Götze oder geht darum wie kacke du ihn findest... Interessant
     
    svenska gefällt das.
  14. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ja ... ich schreibe zu Götze mehr, als mir lieb ist, da ich finde, dass es offensichtlich ist, dass er nix bringt und viele hier trotzdem glauben, dass Götze ein Hammer Spieler ist. Letztendlich kann jeder glauben, was er will. Ich staune nur noch.

    Aber schön, dass Du das interessant findest - warum eigentlich ?
     
    vagabund gefällt das.
  15. djshooter

    djshooter Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Nun weil du sagst du sagst eben nix mehr dazu aber jeder zweite Satz damit beginnt. :?;)
     
  16. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Dir ist sicher bewusst, warum man automatisch, ohne es wegen der inzwischen eigentlich sinnlosen Debatte zu wollen, beim Namen Götze landet.
    Ich kann Hotze 109% verstehen, weil es mir auch so geht.
    Nur muss ich mir jedes Wort zweimal überlegen, um nicht in die Ecke des Götze-Hassers gestellt zu werden, wenn einige meinen, dass ich den nur immer wegen meiner Antipathie zu ihm kritisiere.
     
  17. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Kannst du immer.
    Manchesmal denke ich, du der Pressesprecher von Hotze.

    Allerdings finde ich die Beiträge von Hotze auch interessant, wenn ich sie auch nicht immer teile.
     
  18. Gast

    Gast Besuch

    Zazou09 gefällt das.
  19. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Warum sollte ich der Pressesprecher von Hotze sein?
    Klar bin ich häufig seiner Meinung, dann kommentiere und unterstütze ich sie eben.
    Nur hat das weniger mit Hotze, als mit dessen Sicht der Dinge etwas zu tun.

    Wenn Du oder ein anderer etwas schreibst, dem ich zustimmen kann, würde/werde ich genauso handeln.

    Zudem denke ich dass gerade Hotze keinen "Pressesprecher" braucht, da er sich eigentlich immer recht klar und verständlich artikuliert.
    Deshalb handelt es sich bei jeder Äußerung meinerseits lediglich um eine Ergänzung bzw. Zustimmung (wenn nötig auch einmal eine Gegenrede).

    Du musst also keine Angst haben, dass ich in die Rolle des Pressesprechers von irgendwem schlüpfe.

    Du wirst jedoch, ob es Dir gefällt oder nicht, genau wie ich es bei anderen muss, weiterhin damit leben müssen, dass ich meine Meinung zu anderen ihren Beiträgen schreibe.
    Bei manchen, denen ich häufig zustimme,eben häufig positive.
    Gleiches gilt umgekehrt bei Beiträgen, deren Inhalt ich nicht teile.

    DAS nämlich ist ein Teil der Sinnhaftigkeit eines Forums
     
  20. BoRusSenZauBeR09

    BoRusSenZauBeR09 Stammspieler

    Diese Saison wird Götze zur alten Stärke finden spätestens wenn die Mannschaft sich richtig eingespielt hat!!

    Naja Dachte ich eigentlich oder sagen wir mal ich habe es mir erhofft. Aber diese Hoffnung ist bei mir jetzt schon komplett zerstört auch wenn er kein torjäger ist aber meine Freundin bekommt mehr Druck hinterm Ball, das ihm dass nicht peinlich ist wenn der aufs Tor schießt! Also mir reicht das alleine schon um Festzustellen das er bald höchstens beim Kfc Uerdingen spielt aber dann auch nur weil Kevin den Trainer überzeugen konnte!

    Favre scheint dieses ja zu erkennen das beruhigt mich ein wenig und gibt mir Hoffnung das er vll doch der richtige Trainer ist
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen