1. !!! BFF-TIPPSPIEL 21/22 !!!

    !!! NICHT VERGESSEN !!!

    !!! Hier gehts zum Tippspiel !!!

Lucien Favre

Dieses Thema im Forum "Was macht eigentlich ... ? - Ehemalige BVBler" wurde erstellt von Forenteam, 15. Mai 2018.

  1. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Du hast recht und wir haben das ja, bevor Haaland kam, bis zur Bewustlosigkeit diskutiert. Bis dahin wollte Favre keinen MS. Dann wurde, über seinen Kopf hinweg, Haaland geholt.

    Das fanden wir ja alle erstmal richtig gut.

    Dass Favre immer noch an der Idee, ohne MS zu spielen, hängt, sieht man schon daran, wie er zur 1. HZ in Frankfurt aufgestellt hat.

    Ich behaupte nicht, dass Moukoko, mit seinen 16 Jahren, die Ideallösung als Haaland Back up ist. Ich sage lediglich, dass er nun mal da ist und, trotz seiner 16 Jahren, Fussball Profi ist,
    den man in seiner Rolle als MS einsetzen kann, anstatt irgendwelche MF Spieler zu verbiegen ( in der Beziehung sagen wir exakt das gleiche ).

    Die 2. HZ in Frankfurt belegt, dass das auch funktioniert. Und ... übrigens ... wenn Moukoko seine Tore macht, ist es mir egal ob er 16 oder 38 Jahre alt ist.
     
    leipzig09 gefällt das.
  2. Susi

    Susi Stammspieler

    Na klar kann das kritisiert werden, es ist risikoreich und wenn es misslingt, dann wurde da auf jeden Fall falsch gehandelt. Wenn er aber die Tore macht, dann kann man immer noch sagen, dass es sehr risikoreich war, aber dann wurde trotzdem alles richtig gemacht. Allerdings muss Moukoko dafür spielen und da seh ich noch ne Diskrepanz zwischen Management und Trainer, denn der eine (Kehl) sagt, dass Moukoko der Ersatz für Haaland ist, der andere (Favre) sagt, dass Moukoko langsam aufgebaut werden muss und nur peu a peu eingesetzt wird.

    Ich versteh Favre da einerseits, andererseits müsste er aber doch mittlerweile gesehen haben, dass es ohne echten Stürmer bei uns nicht funktioniert oder nur ganz selten. Deswegen kritisiere ich ihn, wenn er Moukoko nicht bringt. Dass er sich generell gegen Mittelstürmer sträubt, seh ich nicht so, weil er auf seinen anderen Trainerstationen sehr wohl mit Mittelstürmern agiert hat. Aber das haben wir auch schon oft durchgekaut.
     
  3. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Dass Favre beim BVB auf einen MS verzichten wollte, hat er ja selbst gesagt. Das ist keine Annahme. Bei Gelegenheit suche ich dazu mal die Quelle raus. Das war, kurioserweise, ein paar Wochen, bevor Haaland und Can zum BVB kamen.

    Was Moukoko angeht, muss man dem Trainer glauben, wieviel man dem Jungen zumuten kann. Der Trainer ist näher dran, als jeder andere. Aber generell sehe ich kein Problem, Moukoko ganz normal, wie jeden anderen Spieler auch, einzusetzen.
    Deswegen ist er ja im Kader und wurde mit 16 Jahren gemeldet - weil man im Verein der Ansicht ist, dass Moukoko reif für die BL, bzw. Profi Mannschaft ist. Immerhin trainiert er schon seit einiger Zeit bei den Profis mit. Auch Moukoko selbst scheint da keine Probleme zu haben. Im Gegenteil.

    Klar wäre es toll, noch einen zweiten MS im Kader zu haben, aber wann soll der spielen ? Und wen bekommst Du, der sich hinter einem 20 jährigen Norweger anstellen möchte, bzw. in Konkurrenz mit einem 16 jährigen Moukoko treten will. Mandzukic ganz bestimmt nicht. Man hätte so jemanden, wie Ramos halten können.

    Einfach mal abwarten. Moukoko wird ziemlich schnell einschlagen ( meine Meinung ) und dann haben wir einen Top MS aus dem eigenen Nachwuchs - besser geht es doch gar nicht.
     
    Susi gefällt das.
  4. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    @hotzenplotz , wäre super, wenn Moukoko unser Problem lösen würde.
    Lange genug wurde es ja sträfligst vernachlässigt.

    Was Mandzukic betrifft, wäre ich mir gar nicht so sicher.
    Er ist vertragslos, könnte seine Karriere bei uns fortsetzen und beenden.
    Dass er sich nicht mit der Ersatzbank zufrieden geben würde, wäre dann m.M.n. sogar gut.
    Dann macht er den beiden anderen Druck, was u.U. leistungsfördernd sein könnte.
    Selbst sein Alter (34) wäre nicht so, dass man grundsätzlich Abstand nehmen sollte.
    Bei entsprechender Fitness, ist es heutzutage bei vielen Spielern kaum ein Problem.

    Dass er Stunk machen könnte, befürchte ich auch nicht, denn das hat er eigentlich, trotz dass er sicher nicht leicht zu nehmen ist, in keinem seiner Vereine gemacht.
    Auch in seiner unbefriedigenden letzten Zeit bei Juve nicht.
    Zudem hat er ja eine gewisse "Altersweisheit".
    Eins würde er auf das Feld mitbringen, nämlich Wollen, Wollen, Wollen und Willen, Willen, Willen.

    Würde wohl nicht ganz zu Watzkes und Favres Philosophie passen.

    Einen 1 1/2-jahresvertrag stände ich deshalb gar nicht so abgeneigt gegenüber.
    Natürlich müsste er es auch wollen.

    DAS schreibe ich, der Mandzukic nie gemocht hat.
    Vielleicht nur wegen eines Image, das u.U. so gar nicht stimmt.
    Denn eigentlich hat er sich immer und überall voll reingehauen.
     
  5. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

  6. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wenn Favre bleibt, muss ich vom BVB Pause machen. Das halte ich nicht durch. Das interessiert mich dann auch nicht mehr.
     
    Frau1909, Alex22 und baxter gefällt das.
  7. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Nicht resignieren!
    Pohly schrieb mal, der Verein steht über allem.
    Über Favre allemal!!!
     
  8. baxter

    baxter Hoffnungsträger

    Eigentlich müsste es das gewesen sein für LF:Er ist möglicherweise voller Fussballwissen,aber das was er spielen lässt ist ängstlich ,langsam ,langweilig und vor allem erfolglos. Ibin auf die PKnach dem Spiel gespannt.pure Comedy wahrscheinlich! Kanns kaum erwarten.
     
  9. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Den Zeitpunkt der drei Wechsel, kennzeichnet Favres Denke mehr als deutlich.
     
    BoRusSenZauBeR09 und cocoline gefällt das.
  10. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Hummels hat ein klasse Interview gegeben.
    Hat alle Fehler deutlich genannt.
    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
    Vielleicht kennzeichnen die Aussagen auch, dass die Mannschaft diesen Spielstil nicht möchte und sich bisher keiner getraut hat, es so deutlich zu formulieren.
    Vielleicht hat Hummels jetzt, bei diesen "günstigen" Ergebnis, die günstige Gelegenheit ergriffen.

    Ich bin gespannt, was jetzt passiert.

    Übrigens
    Köln hatte 29 Jahre bei uns nicht gewonnen.
    Stuttgart 15 Jahre.

    Favre hat wirklich etwas Tolles geschaft :schreien:.
     
    Alex22 gefällt das.
  11. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Reus Interview war wie immer

    SCHROTT!!!
     
  12. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    Geht mir genauso. :prost: Irgendwann reißt jeder Geduldsfaden. Ich frage mich was die da oben rauchen das man ernsthaft erwägt mit dem zu verlängern. Man könnte meinen die gucken sich unsere Spiele nicht an. Sollte Favre bleiben rutschen wir ins Mittelfeld der Liga ab und werden die graue Maus.
     
  13. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich glaube nicht das die LF die nächsten Tage entlassen,die Verlängerung wird wohl hinfällig sein,aber mit dem Argument,das Niemand auf dem Markt ist wird er bis Ende der Saison bleiben.
     
  14. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich vermute das Gleiche. Aber dann muss man ganz eindeutig feststellen, dass unser Management scheiße arbeitet. Ansich muß Favre jetzt gehen - genauso, wie Kovac damals bei den Bauern. Favre hat fertig.
     
    BoRusSenZauBeR09 und Saar-Borusse gefällt das.
  15. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Es gibt ja auch kein Argument mehr pro Favre,natürlich ist er nicht schuld wenn in China der Sack Reis umfällt,sprich das einfachste nicht mehr gelingt,aber wer ist im Ende der Verantwortliche,der Trainer.
     
  16. Steinfurter

    Steinfurter Hoffnungsträger

    Watzke kann froh sein, daß Corona ist. Sonst hätte es heute auf der Süd in Sachen Favre eine Abstimmung mit den Füßen gegeben.
     
  17. baxter

    baxter Hoffnungsträger

    Alle anderen Vereine finden Trainer,die mit den vorhandenen Spielern guten Fussball spielen lasen.nur die Blauen und der BVB
     
  18. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Dessen Verhalten ist die Ausgangssituation für die ergebnismäßig und spielerisch sich zu drehen beginnende Abwärtsspirale.

    Wenn eine gut aussehende Dame ständig gesagt bekommt, dass sie hässlich ist, glaubt sie das letztlich selbst.

    Wenn ein Trainer ständig Vorsicht predigt, jeden noch so kleinen Gegner überproportional stark redet, klasse Spieler in ein aberwitziges Korsett zwängt und beispielsweise heute bei solch einen Stand solche Art von Wechsel in der 85. Minute tätigt, demontiert der die Klasse seiner Einzelspieler und seines Teams.
    Denn die werden ebenso vorsichtig, wie der es ihnen gebetsmühlenartig einflößt.
    Sie vermeiden schnelle Pässe, weil sie höhere Gefahr für Ballverluste darstellen, gehen aus eben diesem Grund nur noch vorsichtig bzw. halbherzig in Zweikämpfe.
    So schwindet das Selbstbewusstsein und es beginnt eine negative Entwicklung.
    Diese zeigt sich dann in der Form und Spielweise dieser Saison sowie die sich daraus ergebenden Ergebnisse.

    Favre gibt die Richtung vor.
    Diese ist falsch.
    Da er in der Hauptverantwortung steht, spricht nichts für ihn.

    Ich weigere mich auch alles am fehlenden Haaland und gleichrecht nicht an der hohen Belastung festzumachen.
    Es ist sehr schlecht, auch bei uns, wenn sich ein Management und der Verein von einem Spieler abhängig macht.
    Des Weiteren hatten die Bayern und RBL eine viel größere Belastung und stehen, mit kleineren Schwierigkeiten, trotzdem vorn.
    Wir sind Fünfter.
    Ohne diese Belastung und diesem Kader.
    Zudem sind die Pillen, mit ebensolcher Belastung, ebenso klar vor uns, können morgen sogar Tabellenführer werden.
    Wahnsinn!
    Peinlich, blamabel, beschämend.
    Peinlich, wie dieser Trainer, der mir wie der Sargnagel für das, was den BVB einst auszeichnete, vorkommt.

    Watzke und Zorc müssen/sollten einfach handeln.
    Zum Wohle unseres BVB.
    Denn schlechter kann es mit einem Interimstrainer kaum werden.
    Eher frischer, mutiger und dem Kampfeswillen, der uns IMMER auszeichnete.
     
    Alex22 gefällt das.
  19. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Favres Absturz offenbart die großen Fehler, die Watzke & Zorc in der Trainerfrage bislang gemacht haben und auch deren Unsicherheit in der Trainerfrage.

    Durch Klopp und Tuchel hätte die BVB Führung lernen müssen, dass eine Mannschaft nur dann erfolgreich spielt, wenn der Trainer richtig gut ist. Ist der Trainer mittelmäßig ( und davon haben Watzke & Zorc in der Vergangenheit viele
    verpflichtet ), spielt auch die Mannschaft mittelmäßig.

    Verpflichtet man keinen Top Trainer, bekommt man auch keine Top Ergebnisse. Mit Favre hat man bekommen, was Favre ist. Favre kann man keinen Vorwurf machen.

    Watzke & Co müssen einfach mal begreifen, dass der BVB einen Top Trainer braucht, um Top Ergebnisse zu holen. Mit Klopp und Tuchel hatten wir zwei Top Trainer - dementsprechend haben wir mit denen auch Titel geholt.

    Tuchel rauszuwerfen, war ein unprofessioneller Fehler. Das hat dem BVB nachhaltig geschadet. Alles, was danach kam, war, mehr oder weniger nur noch Krampf.

    Sollten Watzke & Co jetzt auf stur schalten und Favre behalten - gar mit ihm verlängern, bedeutet das, dass sich der BVB aus dem Fussball - Oberhaus ins Mittelmaß verabschieden wird.
     
  20. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Denke schon, dass die Telefondrähte glühen und man nach einer Lösung sucht!
    Zumindest eine Übergangslösung!
    Nur habe ich keinen Schimmer, was möglich wäre.
    HJW ist auch ein Erfolgsmensch und die Spiel Augsburg, Rom, Köln und heute Stuttgart,
    haben einiges an Überlegungen ausgelöst.
    Glaube nicht, dass LF diese Woche beim BVB überlebt!!
     

Diese Seite empfehlen