Saisonvorbereitungen 2020 / 2021

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von nadine, 15. Juli 2020.

  1. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    Geil, jetzt sind wir schon unfähig gegen Zweitligisten zu gewinnen - mal gespannt wann Favre endlich fliegt.
     
  2. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    mir rahpa und reyna fehlten auch 2 wichtige .ein moray war auch grade in form . und wir haben mit jungen spielern gespielt
     
  3. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Man kann, muss aber nicht alles ernst nehmen.
    Solche Spiele werden oft vergeigt.
    Im Pokal sind Bundesligisten gegen 3. Ligisten ausgeschieden
    Solche Mannschaft wird in der BL. nie auf dem Platz stehen.

    Es hat nicht viel mit der Spielstärke unserer Mannschaft zu tun.:-0:?:blink:
     
    Kevlina gefällt das.
  4. Pohly91

    Pohly91 Legende

  5. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich habe die Spiele nicht gesehen,solche Ergebnisse will man nicht sehen,aber ich würde die auch nicht zu hoch hängen.
    Was mich irritiert das LF,wenn seine Aussagen so stimmen sollten,er selbst 2-3 Spieler nicht gekannt hat.
    Der Cheftrainer kennt die Spieler nicht die vielleicht für den Profikader in Frage kämmen,wie zum Geyer will er sie dann effizient einsetzen ?
    Bellingham scheint sich gut einzuleben während der ein oder andere "gestandene" Spieler wieder abtaucht,laut Spielberichten,irgendwie haben die Spieler scheinbar die letzte Saison nicht verstanden,mMn.
     
  6. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ok.
    Aber irgendwie sollte man einen Sinn sehen bzw. den taktischen Gedanken des Trainers erkennen können.
    Ich habe da nichts erkennen können, außer das, besonders im zweiten Spiel ein total zusammengewürfelter Haufen irgendwelchen taktischen Mist gespielt hat.
    Sollte Favre das dahingehend beabsichtigt haben, um Druck auf die Viererkettezu bekommen, um zu sehen, wie sie sich schlägt, dann sehe ich das als völlig daneben an. Weil diese Besetzung so niemals spielen wird, mithin kein "Einspielen" der Formation gegeben war

    Von den im zweiten Spiel eingesetzten NW-Spielern, hat mir Duman auf links recht gut gefallen.
    Der Vergleich zu Schulz ist unter diesen Testspielbedingungen zwar schwer zu ziehen, aber mir erschien er fußballerisch-taktisch besser, als Schulz zu sein.
    Klar, BL und Pokal sind anders.

    Was Witsel zusammenspielt ist die Fortsetzung seiner Spielweise der letzten Saison.
    "Rückwärts und quer geht immer, konstruktiv nach vorn, scheinbar nimmer".
    Schade eigentlich ... diese Entwicklung.

    Ach ja.
    Etwas sehr, sehr Erfreuliches habe ich jetzt zum wiederholten Mal gesehen.
    Nämlich einen Raschl, der voll überzeugt.
    Für mich der "junge Weigl", jedoch mit erheblich mehr Zug nach vorn.
    Mit DEM sollte man nicht so eine kurze Geduld haben, wie mit so manchem unserer bisherigen Talente.
    Ihm sehe ich wirklich auf dem Weg zu einem BL-Spieler, der bei uns notwendigen Klasse.
    Er fordert Bälle, bekommt sie auch (ein Indiz dafür, dass man ihm "traut") und verteilt sie schon sehr gut.
    Ich würde ihn 10x Dahoud vorziehen!

    Ansonsten für mich:
    Testspiel-Wirrwarr.
    Ein Spiel mit solider Besetzung, hätte ich als zielführender angesehen.
     
  7. kamikaze

    kamikaze Führungsspieler

    woher soll er sie den auch kennen?
    Bezog sich wohl auf Tachie , Broschinski und Weigelt . alle 3 karmen zur neuen spielzeit zur u23 und bis jetzt war es so das die 1. und die 2. manschaft im trainingslager waren und mann noch nicht viel austausch zwischen Favre und Maaßen hatte
    und um zu sehen wie er sie einsetzen kann hat er sie ja im freundschaftsspiel gebracht bzw sie wurden wohl nur gebracht weil 10 spieler verletzt waren und 1 noch nicht darf
     
    Kevlina gefällt das.
  8. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Vielleicht wird in das alles auch viel zu viel reininterpretiert. Die Verantwortlichen sahen nicht so besorgt aus.
    Ich weiß ja nicht, wie das Vorbereitungstraining aufgebaut ist, aber die beiden Testspiele waren sicherlich nicht der Vorbereitungshöhepunkt.
     
  9. Heinerich

    Heinerich Legende BFD - Vorstand

    Hmm, wenn ich mir den, bisher veröffentlichten, "Fahrplan durch den Sommer" ansehe, dann gibt es anscheinend keinen weiteren "Vorbereitungshöhepunkt".
    Ich hatte nicht die Zeit, mir die beiden letzten Spiele vollständig anzusehen. Das was ich gesehen habe, hat mich aber "nachdenklich" werden lassen.
    Nicht wg. einer fehlenden "Spritzigkeit", sondern weil für mich überhaupt nicht erkennbar war/ist, wie denn das Spielsystem 2020/21 aussehen soll. Ich hatte den Eindruck von vielen Zufälligkeiten.
    Weite Teile, gegen Bochum, empfand ich als beinahe desolat, sodaß ich bereits die eigentümliche Phantasie entwickelt habe, ob dass ein besonderes "Täuschungsmanöver" sein könnte ....
    Ganz nach dem Motto, alle anderen blenden und desolat spielen, dann aber, in der Saison, das wahre Gesicht zeigen ....
    So wie @leipzig09, fällt auch mir Witsel negativ auf. Es ist ja, bei seinen Achsendrehungen, durchaus zu sehen, dass er es dem Gegenspieler schwer machen will, an den Ball zu kommen. Allerdings könnte die Drehung ja öfter auch mal weiter, Richtung gegnerisches Tor, enden. Und dann ein Pass nach vorn, statt quer oder Rückwärts. Es ist ja nicht so, dass Axel unbedingt schneller werden müsste (vielleicht geht das gar nicht mehr), sondern dass das Tempo durch den Pass entsteht/aufrecht erhalten wird.
    Beim Spiel gegen Bochum, hatten die Blau-Weißen alle Zeit der Welt, um sich hinten stabil aufzustellen!

    Ich hab mir irgendwann mal einige Videos von den Batzen angesehen. Und dort insbesondere die Passspiele, in Phasen der Ballsicherung. Auch solche von Unserem BVB. Bei den Batzen haben "Querpässe oftmals eine Tendenz "nach vorne". Slbst, wenn es nur 1-2 Meter sind. Bei uns dagegen entweder wirklich quer (ohne Raumgewinn oder Druckaufbau) oder eher "nach hinten", wodurch Tempo verloren geht oder gar nicht erst aufgebaut werden kann. Der Gegner wird, meiner Meinung nach, viel zu oft "in Ruhe" gelassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2020
    cocoline und Saar-Borusse gefällt das.
  10. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Wenn man jetzt die drei letzten Spiele gesehen hat und Herr Favre äußert sich mit den Worten "es war ok, ein paar Sachen hätten ihm gefehlt" muss man doch denken, der verarscht uns alle oder er ist nicht richtig dicht im Kopf.
    Da ist doch überhaupt nichts vom einem Spielsystem zu erkennen, außer das ein paar junge Spieler eingesetzt werden.

    Letzte Saison holt man fürs Mittelfeld einen Emre Can, um mehr Mentalität und Stabilität reinzubekommen und jetzt soll er angeblich bei Favre nicht mehr gesetzt sein. Ein Witsel spielt von Spiel zu Spiel schlechter und hat mittlerweile nur noch Zweitliganiveau, wenn überhaupt.
    Ein Brandt trabt nur noch über den Platz wie Basler und Co. in einem Benefiz-Spiel.

    Kann ja auch sein, dass die Mannschaft wie letzte Saison die Bauern die Kovac-Nummer durchziehen möchte, so lange scheiße spielen, bis der Coach weg ist.
     
  11. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Ich ziehe seit Jahren keine Rückschlüsse mehr aus der Vorbereitung auf die Saison.

    Haben wir alle weggehauen war das auch kein Garant für ein Erfolgreiches Jahr, haben wir uns in Testspielen blamiert haben wir am Ende sogar die Meisterschaft geholt...

    Vielleicht hat Favre ja aus seinem Blickwinkel heraus, genau das gesehen was er wollte und selbst wenn nicht, was soll er den Reportern sagen?
    "Die können alle nicht pöhlen"
     
    cocoline gefällt das.
  12. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Das, was Du bezüglich unseres Passspiels, der SPIELERÖFFNUNG, feststellst, ist tatsächlich gravierend im Vergleich zu den Bayern.

    Wenn z. B. ein Spieler von der Mittellinie einen Rückpass zum Keeper (oder dem "letzten Mann") spielt, dann kann das aus zwei Gründen erfolgen.
    1. Weil er nicht weiß, was er machen soll, fußballerisch keine Lösung findet bzw. nicht die notwendigen Fähigkeiten hat.
    Paradebeispiel dafür war der ewige Zurückspieler Schmelzer (oft sogar vom gegnerischen Strafraum aus).
    2. Der STRAFFE (!) Rückpass erfolgt, um über den Torhüter oder letzten Mitspieler eine vorwärtsorientierte Spielverlagerung durchzuführen.
    Das vor allem dann, wenn eine diagonale Verlagerung mittels einem diagonalen Flugballs situationsbedingt nicht möglich ist oder unratsam wäre.

    1. Ist der Ausdruck einer kreativen Schwäche des jeweiligen Spielers, Angst etwas falsch zu machen, nichts riskieren zu wollen.
    Es verlangsamt das Aufbauspiel der angreifenden Mannschaft und erleichert der gegnerischen Abwehr sich "in Ruhe" zu formatieren.
    Ergebnis: Das Herausspielen von Torchancen wird durch eigene Schuld extrem erschwert.
    Der Gegner wird tatsächlich, wie Du es gut formulierst erst einmal "in Ruhe gelassen".
    2. Ist der heutige moderne Fußball.
    Der Torhüter wird, als eine Art Libero, ins Aufbauspiel mit einbezogen.
    Nahezu alle guten Mannschaften haben inzwischen Keeper, die das fußballerische Vermögen eine mittelmäßigen Feldspielers mitbringen.
    Neuer und ter Stegen haben sogar die Klasse darüber hinaus.
    Auch Bürki hat da keine schlechten Fähigkeiten (auch wenn einige da anderer Meinung sind).

    Wenn aber Witsel, wie immer häufiger werdend, den Pass in die Tiefe scheut oder m.M.n. oft sogar verweigert, kommt das dem "späten Weigl" sehr nah und ist klar Punkt 1 zuzurechnen.
    Das ist nicht gut und behindert die Fähigkeiten unserer schnellen Offensivspieler, unser Offensivspiel überhaupt.

    Mithin nichts gegen ein scharfes Passspiel "hintenherum".
    Rückpässe zum Torwart oder letzten Mitspieler, in einer Art, die optisch den Eindruck des Selbstzwecks vermittelt, die hemmt, sind hingegen stark zu kritisieren.
    Besonders stark bei Witsel, weil er in seiner ersten Saison gezeigt hat, dass er in ganz toller Art auch anders kann.

    Wenn man nicht weiß, wie es geht, dann Batzen gucken, gucken und nochmals gucken.
    Und dann:
    Üben, üben und nochmals üben!!!
     
  13. Heinerich

    Heinerich Legende BFD - Vorstand

    Achtung (leider) OT!
    @leipzig09
    Das mit dem Teilzitat funktioniert ja schon mal gut! :Daumen hoch:
     
  14. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Nur mal so ein paar Daten im Vergleich der "Ketten":

    Mit Viererkette gelangen:

    ► 5 Siege in 13 Spielen
    ►1,54 Punkte im Schnitt
    ►2,23 Tore im Schnitt
    1,69 Gegentore im Schnitt.

    Mit Dreierkette gelangen:
    ► 16 Siege in 21 Spielen
    ► 2,33 Punkte im Schnitt
    ► 2,62 Tore im Schnitt
    ►0,9 Gegentore im Schnitt

    Damals änderte Favre sein fehlerhaftes System erst nach dem Peinlich-3:3 gegen Absteiger Paderborn am 12. Spieltag.

    Am Z.W.Ö.L.F.T.E.N. Spieltag.

    Eine Horrorvorstellung bei dem Gedanken, dass sich das wiederholt.

    Selbst wenn es nur drei, vier Spiele wären, ruiniert das vielleicht schon die Saison.
    Was will dieser Trainer dem BVB möglicherweise noch antun?
    Wie lange wollen unsere "Chef's" dem Ganzen noch tatenlos zusehen?
     
  15. kamikaze

    kamikaze Führungsspieler

    das alles sagt aber leider nichts aus
    das große Problem bei der 4er kette letztes Jahr war Hakimi und auch guerreiro/schulz auf der anderen Seite das sind alles keine defensiv starken Außenverteidiger wir haben nie mit 4er kette gespielt es war eine 2er kette

    Und mit welcher Formation wir spielen muss man erstmal abwarten eine spitzen manschaft wie der bvb muss mehr als 1. System spielen können
    im letzten Jahr haben wir im 3-4-3 am besten gespielt da es nur 2 echte Neuzugänge gibt sohlte man davon ausgehen können das die manschaft das System immer noch kann , was kann sie nicht ?
    genau ein System mit 4er kette also was lässt man in Testspielen üben? genau ein System was man noch Treniren muss die Erkenntnisse dort sind besser als im Training, da ist erstmal nichts gegen einzuwenden nur muss Favre daraus die richtigen Schlüsse ziehen.
    1. Schluss ist für eine 3 Kette brauchen wir noch 1 IV mehr im Kader denn wenn einer (wie njetzt zagadou ausfällt haben wir nicht mehr die Spieler für eine 3er kette.(vor allem nicht wenn man dauert 2 Test spiele pro Tag vereinbart)
    2. Wir haben zu offensive Außenverteidiger für eine 4er kette da brauch man dann im DM einen Mittelfeld man der sich zwischen die beiden IVs fallen läst das klappte in den Tests meistens nicht und das mus weiter geprobt werden wenn favre dauerhaft zur 4er kette will
    3. wolf ist kein Außenverteidiger paslack mit abstrichen (paslack würde ich ne Chance geben wenn er bereit ist sich durch zu beissen)
    4.bei einer 4er kette muss Can einer der DMs sein

    und Favre hat auch in der Vorbereitung gesagt die Umstellung von 4er kette auf 3er kette ist einfacher als die Umstellung von 3er auf 4er Kette
    dieser Satz macht mir Hoffnung das wir in der Liga gegen gladbach wider mit 3er kette spielen genauso sicher bin ich mir aber auch das Favre im Pokal noch mal eine 4er kette probiert.

    Ich bin mir ziemlich sicher das Favre zwar unter Beobachtung steht man aber einen möglichen Nachfolger noch genau im Verein beobachten möchte .
    Mir fällt momentan keine alternative zu Favre ein , wenn man Favre entlässt bleibt fast nur eine interne Lösung.Weil Externe siond nicht auf dem Markt oder man hätte zur abfindung noch >Ablösse zahjlen müssen
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2020
  16. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Quelle sport.de
    BVB: Zorc zählt die Stars an: Überhaupt nicht zufrieden"

    Zorc scheint,berechtigterweise,nicht ganz zufrieden mit einigen Spielern zu sein,besonders die "altgedienten" dürfen sich da angesprochen fühlen.
    Bei seiner Hoffnung dass das auftreten im DFB Pokal anders sein wird,hoffe ich mal mit.
    Ansonsten wäre vielleicht noch wünschenswert das den Herren der Zucker aus dem Popo geklopft wird und die Wohlfühloase in eine Stätte des Arbeitens umgewandelt wird.
    Herr Zorc,bitte übernehmen sie.
     
  17. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Wie oft hat Zorc die Spieler in der Vergangenheit schon angezählt usw. Hat es was genützt? Die fallen doch immer wieder in diesen Trott zurück. Das geht jetzt wieder 2-3 Spiele gut und dann folgt wieder ein Spiel wie letzte Saison bei Union Berlin.
    Mal 10 Spiele am Stück bis zur 90. Minute zu powern und konzentriert zu spielen, da sind zu viele Spieler dabei, die das vom Kopf nicht schaffen.
     
  18. Heinerich

    Heinerich Legende BFD - Vorstand

    Da steckt allerdings was Logisches dahinter! :Daumen hoch:
     
  19. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Zorc ZÄHLT die Spieler an?
    Da kommt tatsächlich das Wort "ZÄHLEN" vor.

    Wieviele Mal wir das gehört und hier dann diskutiert?
    Sicher unZÄHLIGE Mal!
    Wieviele Mal ich dass seit meiner Fanzeit (1993) lesen oder hören musste?
    Sicher auch unZÄHLIGE Mal!

    Das Wort verkommt aus Zorc's und Watzke's Mund zum Unwort.
    Ich hatte es anderswo schon wiederholt geschrieben:
    AnZÄHLEN immer, Handeln nimmer.
    Eines unserer großen Probleme, warum wir zwischen Genie und (Beinah-) Arbeitsverweigerung hin- und herpendeln.

    In Abwandlung des Spruchs:
    "Reden (ANZÄHLEN) ist Silber, schweigen (handeln) ist Gold", sollten sie die Spieler nicht anZÄHLEN, sondern mal richtig in den Allerwertesten treten.

    Oder sachlich ausgedrückt, einfach nur konsequent handeln.
    Sorry, es so machen, wie diese unsympathischen, aber damit erfolgreichen, Typen aus der Säbener Straße.
     
  20. kamikaze

    kamikaze Führungsspieler

    Laut bild Zeitung ist am 7.9 noch ein Testspiel gegen Sparta Rotterdam angesetzt worden.
    Meine Reus hat das auch bei der Eröffnung am Freitag angekündigt hatte erst gedacht das ich mich verhört hatte als Reus sagte das es noch ein Testspiel gegeben wird.-

    Das Tetspie ist wohl auch wegen Reus angesetzt worden damit er einen härtetest hat
     

Diese Seite empfehlen