Sebastian Rode

Dieses Thema im Forum "Was macht eigentlich ... ? - Ehemalige BVBler" wurde erstellt von Forenteam, 27. Juli 2017.

  1. george b.

    george b. Stammspieler

    Das ist Panik! Rode ist doch nicht dahin gefahren ohne den Segen der VF.Die wissen nicht mehr was sie machen sollen ud bevor sie noch mehr die Kotrolle verliern eröffnen sie solche Nebenkriegsschauplätze.Das muss alles schlimmer sein als wir alle angenommen haben.
     
    Salecha und Floralys gefällt das.
  2. Gast

    Gast Besuch

    Floralys gefällt das.
  3. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Wie heißt es so schön: "getroffene Hunde bellen". Was hat er denn veteinsschädigend gesagt? Dass sie von einem neuen Trainer ausgehen, davon geht jeder Fan auch aus.
     
    Floralys gefällt das.
  4. Gast1

    Gast1 Besuch

    Ich hab die komplette Sendung gesehen, und ich kann mich nicht an ein Aha oder ein :-0 von mir erinnern :weissnicht:
     
    Salecha gefällt das.
  5. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Der nächste der da sitzt ist ja wohl Weidenfeller nächste Woche.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Rode ohne Wissen des Vereins dort war
     
  6. DC65

    DC65 Besuch

    So kann man sich auch davor drücken zu sagen...der BVB hat zur neuen Saison einen neuen Trainer.

    Der Vorstand schickt einfach einen Spieler zum Interview und der darf es dann sagen.

    Natürlich wird kein Name genannt...die Spannung soll ja hoch gehalten werden.

    Tja, nu isses raus...und ??? So schlimm ???

    Stöger muss gehen ????? übernehmen Sie.
     
    Floralys gefällt das.
  7. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Die Spieler sind freie Menschen und die können wann und wo immer sie wollen in eine solche Talk Runde gehen. Wir sind ja nicht in der Türkei.

    Sicherlich gibt es interne Dinge, die man als Spieler nicht in die Öffentlichkeit tragen sollte. Ich habe die Sendung gesehen und sehe für eine solche Bestrafung keinen Anlass. Rode hat nichts gesagt, was nicht eh schon in den einschlägigen Medien zu lesen war.

    Zorcs Gehabe um die Trainerfrage ist eh lächerlich. Dass Stöger nicht bleibt, weiss doch jeder.

    Rein sachlich, hat Rode nichts falsches oder disrespektierliches gesagt. Ich finde, dass eine Bestrafung nur dann legitim ist, wenn der Betroffene vertrauliche Internas ausplaudert, Unwahrheiten oder beleidigendes / menschenverachtendes sagt.

    Ansonsten gilt auch im Fussball, dass wir ein freies Land sind, in dem JEDER das Recht hat, seine Meinung zu äussern.

    Wenn das bestraft wird, ist das absolut NICHT in Ordnung.

    Anstatt sich hier tumb aufzuregen, hätte ich von einigen Usern sachliche Argumente erwartet, die auf Rodes Aussagen eingehen und diese ggf. kritisieren.

    Zumal Rodes Bewertung über dem krassen Umgang mit Schmelzer hier im Forum ähnlich bewertet worden ist ( Schmelzer raus = ja, aber fair und mit Respekt ).
     
    Floralys und Salecha gefällt das.
  8. george b.

    george b. Stammspieler

    Das ist kleinlich und ganz wenig souverän von der GL.Rode hat das Geheimnis des Erfolges ,der in der neuen Saison zwingend kommen wird verraten.Ein Jahrhundertverbrechen . Langsam wirds albern oder die verblöden im Kollektiv. Ist bei uns schlimmer als bei den Blauen und das will was heissen.
     
    Gast1, Floralys und Salecha gefällt das.
  9. DC65

    DC65 Besuch

    Was hat Sebastian Rode gesagt ? Der BVB bekommt zur neuen Saison einen neuen Trainer.

    Das war doch jedem schon zu 99% klar, dass Peter Stöger zum Saisonende gehen muss.

    Auch sollte jedem klar gewesen sein das die Aussage...PS ist der erste Ansprechpartner wenn es um die Trainerfrage geht, nur eine Floskel war.

    Zu dem Zeitpunkt hatten Watzke und Co. nur noch keinen Spruchreifen Namen.

    Doch jetzt kommt ein neuer Trainer. Ich hoffe es ist einer mit Perspektive.
     
    Floralys und Kevlina gefällt das.
  10. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  11. DC65

    DC65 Besuch

    Watzke spinnt doch. Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, er selbst hat es schon bei der Verpflichtung von Stöger angekündigt und Sebastian Rode soll für die Wahrheit was den Trainer und Schmelzer betrifft, bestraft werden.

    Feldherr Watzke hat aber selbst keine E... in der Hose im letzten Heimspiel den, wenn es ihn überhaupt gibt, neuen Trainer zu nennen.

    Diese Geheimniskrämerei ist langsam lächerlich...genau wie die Bestrafung.
     
    Floralys und Salecha gefällt das.
  12. Nonick79

    Nonick79 Hoffnungsträger

    ...es gibt noch keinen neuen Trainer....das wird das Problem sein. ;)
     
    Floralys und DC65 gefällt das.
  13. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich hab die Sendung auch gesehen und für mich macht Rode einen ganz ehrlichen und bodenständigen Eindruck. Er ist in meinen Augen niemand, der sich hinstellt und sich präsentieren will. Er wurde u.a. zu seiner Person gefragt, auch ob er die Wechsel wieder so machen würde, was er klar bestätigte auch dass für ihn der Wechsel zum BVB kein Rückschritt war.
    Die Medien machen da jetzt aber auch einen Hype aus etwas was überhaupt nichts Schlimmes war (in meinen Augen), warum? Nur um Klicks zu generieren. Wenn ich lese "Rode wettert ..."
    BVB-Profi Sebastian Rode wettert: Mit Marcel Schmelzer wurde falsch umgegangen | BVB 09
    er hat da Stellung bezogen, dass man das aus seiner Sicht hätte anders lösen können, aber alles in einem normalen Sprachgebrauch. Er hat auch - zumindest habe ich es nicht mitbekommen - nie einen Verantwortlichen direkt genannt
     
    DC65 gefällt das.
  14. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Vorallem habe ich es auch so verstanden das er gesagt hat das die Öffentlichkeit mit ihm nicht angemessen umgegangen ist . Ich habe da keine kritik an irgendjemanden aus dem Verein rausgehört .
     
    Floralys, DC65 und Salecha gefällt das.
  15. Gast1

    Gast1 Besuch

    Ich vermute mal, das Ganze wird im Sande verlaufen…….oder man will ihn los werden, dann wird es natürlich von der GL aufgebauscht.
     
    Floralys gefällt das.
  16. Gast

    Gast Besuch

    Kritik direkt nicht, aber indirekt gegen Stöger und Co. im Umgang mit Schmelzer.... Außerdem steht es einem Spieler nicht zu, klubinterne Sachen in der Öffentlichkeit bekannt zu geben. Vorallem Dinge, was in der Kabine passiert.... Ich bin mir zu hundert Prozent sicher, dass solche Dinge auch im Vertrag drin stehen.....

    Rode ist Arbeitnehmer vom BVB und hat sich an Regeln und Vorschriften zu halten...

    Daher ist die Strafe gerechtfertigt.

    Rode soll mal ganz still seine Füße halten und die Gusche halten - ein Spieler, der bislang nix geleistet hat für den BVB, Verletzung hin oder her, hat mal gar nix zu sagen....

    Ich warte ja täglich noch darauf, dass Schmelzer aus der Ecke gekrochen kommt und was sagt...
     
    Pfefferkuchenmann gefällt das.
  17. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    was hat er denn da groß gesagt, wovon man nicht eh schon ausgegangen ist?? Das Stöger mit dem BVB abgeschlossen hat, sieht ja auch jeder Fan an seinem Verhalten am Spielfeldrand. Dafür braucht es keinen Rode um das zu erkennen. Und was hat er sonst ausgeplaudert?

    Ist ja gut möglich, dass ihr Rode nicht mögt, da er wahrscheinlich für die Meisten zu den Abzockern beim BVB gehört (nur krank und nichts geleistet) aber irgendwo sollte man dann die Kirche schon im Dorf lassen. Ich bin Rode, als er noch in Frankfurt war, einige Mal begegnet und er ist definitiv kein Selbstdarsteller sondern sehr bodenständig. Und jemanden generell eine "Maulsperre" aufzuerlegen, ist dann schon grenzwertig.
    Dann hätten die Verantwortlichen sagen sollen, du gehst da nicht hin. Dass Wontorra sehr oft Dinge eindringlich hinterfragt, ist ja auch von seinen früheren Jahren beim Doppelpass bekannt.
     
    Floralys, DC65 und hotzenplotz gefällt das.
  18. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    @********* : Eigentlich schreibst Du sonst sehr vernünftig, aber dieser Post ist wirklich unreflektiert.

    Natürlich darf ein Spieler ( nennen wir es ruhig mal Mitarbeiter ) keine internen Dinge öffentlichen ausplaudern, die den Verein irgendwie behindern oder schaden können. Das wird auch vertraglich fixiert sein.

    Trotzdem darf ein Spieler seine Meinung äussern - wäre ja noch schöner.

    Rode war lange Zeut verletzt und hat deshalb nicht gespielt. Die Chance, seine Leistung zu zeigen, hatte er bislang kaum.

    Rode hat in der Sendung nichts gesagt, was nicht schon in der Öffentlichkeit bekannt gewesen ist. Jetzt kann man noch spitzfindig sagen, er hat die öffentliche Vermutung bestätigt. Stimmt aber auch nicht. Stöger selbst hat auf SKY gesagt, dass es beim BVB für ihn nicht weiter geht.

    Rode hat mit seiner Aussage einen wunden Nerv getroffen. Deshalb die peinliche Reaktion von Aki und Susi. Man ist dieser Tage ziemlich nervös und unentspannt in der BVB Geschäftsstelle.

    Wiedermal gibt es, scheinbar, keinen Plan B. Favre hat wohl die Forderung aufgestellt, dass der BVB die direkte CL Quali erreichen muss, sonst kommt er nicht.

    Ich finde das unverschämt und würde einen Trainer, der so etwas fordert, nie verpflichten, aber unsere Spezis zahlen brav Ablöse und hüpfen nervös umher, denn wenn Favre nicht kommt, hat man plötzlich gar keinen Trainer.

    Das ist alles so unsouverän und verspannt.
     
    Floralys und Salecha gefällt das.
  19. Gast

    Gast Besuch

    Man kann derzeit nur eins sagen - Borussia Dortmund ist ein einziger Trümmerhaufen...
     
  20. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Nein ... nicht mal dort war er in der Form so überragend, dass ich seinen Transfer zu den Bayern verstanden habe.

    Und wir sind so potenziert blöd und verpflichten neben der sportlichen Oberpfeife Schürrle noch Rode dazu ... plus Toprak ... plus Toljan .... in Summe maximal schlechtes Mittelmaß (aus Sicht unserer sportlichen Ambitionen und der daraus notwendigen Klasse).

    In Ergänzung dazu haben wir dann mit Schmelzer, Durm sowie teilweise Sahin weitere Kandidaten im Kader, die den Ansprüchen nicht oder nicht mehr gerecht werden.
    Dazu mit Isak und gegenwärtig noch Gomez zwei Talente.
    Das sind insgesamt 9 Spieler die grundsätzlich nicht, inzwischen nicht mehr oder noch nicht höheren Ansprüchen genügen.
    Verbleibt ca. die reichliche Hälfte unseres Kaders, mit dem sportlich etwas anzufangen ist.
    Wie will man da etwas reißen, wenn dann Verletzungen auftreten?

    Nimmt man Vorstehendes unter die Lupe, sieht man auf einmal, was für eine beschissene Transferarbeit in der jüngeren Vergangenheit geleistet wurde.
    Hinzu kommt das ungelöste Mittelstürmer- und Trainerproblem.
    UND: Die unnötigen Abgänge von Bartra und Bender.

    Zusammen Scheiße im Quadrat.

    Bei den Bayern in dieser Vielzahl unvorstellbar.
    Da vermischt sich ökonomische und sportfachliche Kompetenz sehr gut miteinander.
    Auch wenn das sonst große Ar.... sind, muss man das leider neidvoll anerkennen.

    Bei uns scheint derzeit wohl das genaue Gegenteil der Fall.
    Wobei wir wieder bei Watzke landen, der sich sportfachlich inzwischen wohl als Messias des BVB ansieht.
    Eine fatale Entwicklung.
     

Diese Seite empfehlen