1. !!! Info !!!
    BFF - Tippspiel 22/23 findet statt

    !Hier gehts zur Anmeldung!

Unser Management

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 3. Dezember 2017.

  1. Mosel - Borusse

    Mosel - Borusse Hoffnungsträger

    Ich wollte eigentlich noch mehr schreiben, aber das System gab mir eine Fehlermeldung, dass mehr als 3500 Zeichen nicht erlaubt sind.
     
  2. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Wie kommt das denn, Leipzig hat doch in einigen Threads bestimmt schon mindestens 10.000 Zeichen benötigt.;)
     
  3. Heinerich

    Heinerich Legende BFD - Vorstand

    :?:?

    Muss ich dann mal, wenn ich mich erinnere (hoffentlich!) überprüfen.
     
  4. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Neeeee.
    Geht mir auch so.
    Ich habe aber inzwischen den Dreh raus, einiges wieder zu kürzen, wenn es erforderlich ist.
    Ist für mich als Vielschreiber :mrgreen: manchmal nicht leicht.
    Wat muss, dat muss eben.
     
  5. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Ich habe oft auch das Problem, aber inzwischen gelernt damit umzugehen.
    Wenn es nötig ist (war vielleicht zwei-, dreimal dercFall) und ich den Inhalt nicht kürzen kann, weil er dann missverständlich werden kann, schreibe ich im Folgebeitrag einfach weiter.

    Zum Inhalt Deines Beitrages.
    Eine sehr interessante "Aufarbeitung" von Fakten.
    Die zeigt nämlich, dass es mit der Qualität unseres Kaders zur Gegenwart hin, qualitativ schleichend immer schlechter wurde.
    Damit meine ich nicht, dass die Einzelspieler schlechtere Fußballer sind.
    Das bestimmt nicht.
    Im Vergleich der Einzelspieler hatte Klopp m.M.n. vielleicht einige schlechtere Stamm-Spieler
    Nur war das ein Kader, der durch (oder mit) Klopp mit Hirn passend zusammengestellt worden ist..
    Die Spieler wurden bewusst so ausgewählt, dass sie mit ihren individuellen Stärken und Schwächen zueinander passten und sich so ein Gesamtgefüge ergab, das eben diese geilen Spiele ablieferte und so viel Freude und wenig Kummer bereitete.

    Was ist davon geblieben?
    Wenig bzw. seit damals stetig weniger werdend.
    Durch eine Kaderzusammenstellung, die hinten und vorn nicht passt.
    In der Offensive haben wir "Durchgangsspieler" und ansonsten Einheitsbrei.
    Betrachtet man die Spielweise, die Körpergröße, die Antrittsschnelligkeit, die Gier alle Spiele gewinnen zu wollen und alles Mögliche dafür zu tun von Reus, Reyna, Brandt, Malen, Hazard, so ähneln sie sich überwiegend.
    Keiner von Ihnen verfügt auch nur ein Hauch über das "Bellingham-Gen".
    Nämlich sich gegen beschissene Spielverläufe und Niederlagen mit allem, was man besitzt zu wehren.
    Die sind alle nach dem Schema gestrickt, dann total ansehlich zu spielen, wenn es läuft oder der Gegner es in krasser Form zulässt.
    Aktuelles Paradebeispiel das 6:1 gegen die Radkappen.
    Wird es eng, geht deren Widerstandswille zumeist den Bach runter.
    Aktuelle Paradebeispiele die Niederlagen, die ART (!) der Niederlagen, gegen die Dosen und Bochum

    Nicht falsch auffassen.
    Ich will hier gar nicht die genannten Spieler kritisieren.
    Die sind, wie sie sind, haben Stärken und Schwächen.
    Jeder wird wissen, dass man Stärken schneller und besser ausbauen kann, als Schwächen zu beheben.

    Dass wir seit Jahren solche riesigen und stetig zunehmenden (immer von allen Protagonisten abgestrittenen) Mental-Probleme haben, liegt m.M.n., sogar hauptsächlich, an der individuell unpassend zusammengestellten Kaderstruktur.
    Dazu kommen, nach TT, nicht passende Trainer.

    Ein großer Teil der Schuld liegt m.M.n. jedoch in einer nicht dem Bedarf entsprechende Transferarbeit von Zorc.
    Möglicherweise in einer gewissen Abhängigkeit zu Watzkes amateurhaften Ideen (@hotzenplotz nannte es FC Watzke).

    Ich kann,wir alle können nur hoffen, dass sich Kehl anders verhält.
    Dass er seine fußballerischen Erfahrungen mit seinen internationalen Ausbildungen im Managementbereich bündelt, dadurch Watzke im sportlichen Bereich einbremsen kann und, bedingt durch die Ausbildung, alte Strukturen aufbricht und den BVB moderner aufstellt.
    Dann hätten wir nämlich genau diese Mischung von gebündelter Fachkompetenz von überdurchnittlichem Wirtschafts- und sportspezifischen Wissen, die es für zukünftige Erfolge benötigt
     
    Mosel - Borusse gefällt das.
  6. Mosel - Borusse

    Mosel - Borusse Hoffnungsträger

    Ich habe die Hoffnung, das Kehl von Klopp mehr gelernt hat als Zorc.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Mai 2022
  7. Pohly91

    Pohly91 Legende

    @Mosel - Borusse woher hast du diese Zahlen? Klopp hat bei Borussia insgesamt 31 Spieler für 184 Mio gekauft. Bei LFC 18 für 533 Mio. Das ist Faktor 3!

    In der Saison als Klopp beim LFC angefangen hat 15/16 hat der LFC 150 Mio. Ausgegeben, das ist fast so viel wie Klopp in der ganzen BVB Zeit ausgeben hat.

    Mehr habe ich nicht gesagt und das sind nunmal Fakten.
     
  8. Mosel - Borusse

    Mosel - Borusse Hoffnungsträger

    Ich habe meine Zahlen von der Seite Transfermarkt, also für jeden nachvollziehbar.

    Ich kann nicht jemanden, der im Oktober 2015 die Verantwortung übernommen hat für Transfers verantwortlich machen, die vor seinem Zeitpunkt getätigt worden sind, in diesem Fall von Juli 2015 bis September 2015. Im Januar 2016 gab es einen Neuzugang mit einer Ablöse von 7 Mill. € bei Liverpool, der aber direkt wieder an den abgebenden Verein verliehen wurde. Um das jetzt noch mal klar festzustellen, unter Jürgen Klopp wurden in der Saison 15/16 keine 150 Mill.€ ausgegeben sondern nur 7 Mill. €

    Weiter habe ich dahingegend geäußert, dass ich nur Spieler mit einer Ablöse von über 10 Mill. € betrachtet habe. Das ist meine persönliche Grenze für den BvB wo ich sage, ab diesen Betrag müssen 3 von 4 Spielern sitzen., Ansonsten ist die Leistung nicht gut genug für mich.

    Ich vergleiche nicht den Transfermarkt von Klopps Bvb-Zeit mit dem Transfermarkt von Klopps LFC vergleichen. Da liegen Welten mittlerweile dazwischen.
    Mein Vergleich bezieht sich ab der Saison 2016/17 zwischen dem BvB und der LFC. für Spieler mit einer Ablöse von über 10 Mill. €.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Mai 2022
  9. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Gut wenn man sich die Welt macht wie sie einem gefällt, dann ist das mit Sicherheit so. Von den 150 Mio die in dem Jahr ausgegeben wurden hat Klopp ja profitiert, ob sie auf seinen Wunsch geholt wurden oder nicht spielt ja keine Rolle.

    Ro$€ hat auch Haaland zur Verfügung ohne ihn selbst gekauft zu haben.
     
  10. Mosel - Borusse

    Mosel - Borusse Hoffnungsträger

    Seinem Vorgänger sind die Investitionen zum Verhängnis geworden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Mai 2022
  11. Frau1909

    Frau1909 Stammspieler * BFD - Mitglied *

  12. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Ich beantworte das mal hier, weil des das Thema Dosen überwiegend wenig tangiert.

    Gute Fragen und alle führen, wenn man mal Deine etwas lustig provokative Art außen vorlässt, zu einer Person.
    Wir haben gefühlt millionenfach über Personalien wie Schürrle, Götze, die Rückholaktionen, Passlack, Toljan, aber eben auch Schulz sehr intensiv diskutiert.
    Jetzt gesellt sich der Name von Malen dazu.

    Es war lange Zeit beihnah eine Art von Majestätsbeleidigung, den Namen des dafür Verantwortlichen überhaupt auszusprechen bzw. zu nennen.
    Einerseits wegen seiner langen Vergangenheit beim BVB, anderseits, weil er ja die Deals in Art eines Fußball-A&V (mehr war es nicht) mit den Dembeles, Haalands, Aubas, Sanchos einfädelte.
    Die haben ordentlich Eindruck gemacht, sportlich und finanziell.
    Dass dabei ganz allmählich unsere BVB-Identität, unsere manschaftliche Geschlossenheit, das "nie Aufgeben" verloren ging ... viele interessierte das nicht.
    Ebenso, dass bestimmte Positionen längerfristig vernachlässigt und andere Mannschaftsteile mit, teils sogar blinden, Spielern personell überfrachtet wurden.
    War er doch eine Art Heiliger.
    Bei einigen ist er das sicher noch immer.

    Er soll und wird bei mir immer den Respekt besitzen, den er sich über Jahrzehnte erworben hat.
    Allerdings verhindert das nicht, die Kritik an der Arbeit seiner letzten Jahre.
    Darf sie ganz einfach nicht verhindern, nicht verklären.
    Denn Namen wie eben Schulz und Malen stehen, auch mit finanziell hohen Belastungen dafür, dass diese Kritik realitätsbezogen und nicht auf die kritisierte Person als solche gerichtet ist.
     
  13. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Das ist alles vollkommen richtig, Zorc hat "viele" miese Transfers getätigt. Manche mit Ansage und manche wo man gehofft hat. Allerdings wird mir das ganze viel zu stark durch die schwarz gelbe Brille betrachtet.

    Das sind die ganz normalen Branchenüblich Fehler, die Menschen in diesen Positionen eben machen. Schaut man Mal auf andere Vereine, sieht man dass die ebenso ihre Schulz, Toljans und co haben...

    Und dabei schau ich nur auf Vereine die vor uns sind. Denn was hinter uns passiert interessiert mich nicht, lernen sollte man immer von denen die besser sind.

    Und Zorc zu kritisieren war nie "Majestätsbeleidigung". Weder hier noch irgendwo anders. Du redest dir das zwar immer wieder gerne ein, faktisch war/ist das nie so gewesen.
     
    Zazou09, cocoline und Saar-Borusse gefällt das.
  14. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Doch war es.
    Ich habe keine Lust dazu, es ellenlang herauszusuchen, aber mir, und nicht nur mir, wurde in diesem Zusammenhang sogar schon empfohlen, einen anderen Verein zu suchen.
    Übrigens stimme ich Dir dahingehend zu, dass mir besonders wichtige User eine solche "Majestätsbeleidigung" nicht unterstellten.
    Das ist mir sicherlich am Wichtigsten, nur gibt es eben auch die, die bezüglich Zorc die rosarote (schwarzgelbe) Brille aufhaben und ihn völlig kritiklos als unantastbare Ikone behandeln.
    Und auch diese haben meine ungeteilte Aufmerksamkeit verdient, mithin die Diskussion um ihre Meinung herausgefordert.
     
  15. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Es gibt immer die "Kritikverweigerer" aber die gibt es auch jetzt immer noch. Genauso die "Totschlagargumente" dann werde doch Bauern Fan. Das ist dummes Gelaber und ein Zeichen von fehlenden Argumenten. Denn wenn man welche hätte, müsste man sich nicht solcher billigen Aussagen bedienen
     
    Alexaceman und leipzig09 gefällt das.
  16. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ist es sinnvoll, jetzt Zorc zu kritisieren ? Kann man zwar machen, aber mit dem aktuellen Geschehen, hat das wenig zu tun. Interessanter finde ich die Transferpolitik von Kehl ( wahrscheinlich nicht nur Kehl, sondern auch E.T. und Sammer ) zu beobachten.

    Modeste, so glaube ich, habe ich jetzt verstanden. Kauf ich. Kann ich gut mit leben. Dass man Leute, wie Schulz, Hazard oder Akanji nicht los wird, ist auch plausibel ( hier könnte man Zorc noch in die Pflicht nehmen, da er diesen Jungs zuviel Geld in den Rachen geworfen hat ). Diese BVB Auslaufmodelle sind das geforderte Geld halt nicht wert. Allerdings ( und das kritisiere ich immer noch ) war es auch nicht unbedingt clever, diese Spieler öffentlich auszumustern. Wer will schon Spieler von der Resterampe. Gerade die Spieler, die man verkloppen will, sollte man vorher ordentlich in den Himmel heben.

    Andererseits denke ich, dass sich Kehl und E.T. irgendwie von Spiel zu Spiel hangeln, rumprobieren und so die Wunsch-Elf versuchen zu finden. Anders kann es bei diesem engen Zeitgerüst gar nicht gemacht werden. Ist zwar riskant und etwas chaotisch - könnte aber funktionieren. Klopp hätte es nicht anders gemacht.

    Und unsere Opas ? Klare Sache : Hummels sofort weg / Reus bis Saisonende und dann mal sehen.
     
    Heinerich gefällt das.
  17. baxter

    baxter Stammspieler

    Ein paar Personalien werden sich in absehbarer Zeit klären .Akanji arbeitet an seinem Abgang,den der BVB eigentlich nie betrieben hat,für Hazard wird sich schon ein Abnehmer finden und bei Schulz muss man abwarten wie sehr sich die Anschuldigungen als wahr erweisen.Wird er schuldig gesprochen wars das für ihn bei uns.Jule hat jetzt mal wieder für 20 Minuten gezeigt was wir als ständige Leistung von ihm erwartet haben.Bleibtt noch Emre Can,den ich mir in einer erstarkten ,spielerisch starken BVB11 nicht so richtig vorstellen mag.
    Zu Miicha sei gesagt,daß sicher Fehleinscgätzunen vorgekommen sind er die Entscheidungen aber nicht ohne Rücksprache getroffen hat und man im nachhinein immer klüger ist.Was zuletzt an Personal dazu geholt wurde macht ddoch Hoffnung.
     
  18. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Zorc ist weg, deswegen ist es eigentlich müßig, da noch groß zu diskutieren.
    Schulz, Götze, Schürrle, Hazard sind keine Fehleinschätzungen im Sinne, wie Du es versuchst zu verargumentieren.
    Derartige Fehleinschätzungen waren Mor, Merino, Gomes, Isak, Toljan und auch Immobile.
    Das sind die, die passieren können.

    Schulz, der zurückgeholte Götze, Hazard, seinerzeit Schürrle, jetzt gesellt sich vielleicht noch Malen dazu, sind derartig teure Transfers, die bei einem so erfahrenen Mann, wie Zorc nicht passieren dürfen bzw. sollten.
    Oder zumindest nicht derart en mass.
    Ob es einigen gefällt oder nicht, bewertet man die Transfertätigkeit von Zor zum Ende seiner Tätigkeit hin, wurden sie immer schlechter und zudem auch teurer.
    Mithin ist er es, der uns aktuell Malen, Hazard und Schulz an die Backe geklebt hat.

    Nun denn, es ist, wie es ist und nicht zu ändern.
    Ich hoffe nur, Kehl bekommt wenigstens Schulz und Hazard noch von der Gehaltsliste.
    Würde man Malen zurück zum PSV verleihen, besser noch verkaufen, würde das m.M.n. eher nutzen, als schaden.
    Ich hoffe ganz einfach, dass Kehl nicht derartig dumm-naive Fehleinschätzungen begeht und Leute a la Zorc zu seinem Karriereende als Manager gekauft hat, verpflichtet.
    Einen Transfer von Meunier zu Barca und dafür Dest zu uns, wäre m.M.n. Kehls erster großer Fehler.

    Ich bin gespannt, was bis zum 31.08. noch passiert.
     
  19. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Wenn man Meunier noch für 10-15 Mio, verkaufen kann plus Einsparung seines astronomischen Gehalts sage ich nur „Briefmarke auf den Arsch und tschüss.
    Zu Dest kann ich nichts sagen, man redet ja von einem evtl. Tauschgeschäft.
    Wenn Du @leipzig09 sagst, Finger weg von dem, glaube ich Dir das. Nicht dass wir den mit einem Vierjahresvertrag ausstatten und haben auf rechts den nächsten Schulz an der Backe.
    Evtl. eine Leihe mit Kaufoption könnte sinnvoll sein, dann könnte man sehen, ob er uns weiterhilft.
    Ist natürlich schwierig, kurz vor Transferschluss noch einen guten Rechtsverteidiger zu bekommen,
     
  20. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Kehl wird ebenso kuriose Fehlkäufe haben wie Zorc und alle anderen Sportdirektoren. Das kommt einfach über Masse. Davor ist kein Sportdirektor der Welt gefeit. Natürlich fragt man sich da immer wieder (zu Recht) "was hat die da geritten". Aber Fehler passieren immer und überall nur sind sie bei denen halt auffälliger und meist teurer.

    Und das wir mehr über die Fehler von unserem BVB wissen liegt ja in der Natur der Sache.
     
    cocoline gefällt das.

Diese Seite empfehlen