2. Spieltag - Freitag, 31.08.2018, 20:30 Uhr: Hannover 96 - Borussia Dortmund

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Forenteam, 26. August 2018.

  1. Gast1

    Gast1 Besuch

    Und warum haben wir Paco jetzt nicht mit nach Hannover genommen, noch weniger Tore hätte er ja wohl kaum machen können :weissnicht:
     
  2. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Man muss doch sehen, dass Favre dabei ist, den BVB zu stabilisieren.

    Ich finde, dass sich das Ganze schon wesentlich besser anfühlt, als letzte Saison. Und zwar recht deutlich. Vor allem hinten.

    Ich hatte gestern kaum Bammel, dass die Hannoveraner ein Tor machen. Im Gegenzug hatten wir drei 100 % ige, die wir leider versemmelt haben.

    Man muss auch sagen, dass Breitenreiter in Hannover einen extrem guten Job macht. Ich habe 96 lange nicht so gut gesehen. Mir gefiel Hannover besser, als RBL.

    Enttäuscht war ich von Reus, der als Kapitän, mehr Druck und Motivation aufbauen muss. Das war nicht gut. Ausserdem hätte ich Sancho von Anfang an ( oder früher ) gebracht. So, die letzten 10 Minuten, konnte er das Spiel kaum beeinflussen.

    Ich bin gespannt, welche Rolle Alcacar zukünftig spielen wird und ob er den Offensivknoten bei uns entwirren kann. Ich habe da so meine Zweifel. Ich kann mich irren, aber ich vermute, dass wir auf einen echten 9er nicht verzichten können.
     
    Alexaceman und Floralys gefällt das.
  3. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Habe ich ja schon erwähnt, da sehe ich Schüüü einen kleinen Tick vorne oder besser ausgedrückt, nicht ganz so grottenschlecht.
    Philipp für mich auch bisher eine große Enttäuschung und vom Captain muss mehr kommen.
    Und noch ein Wort zu Kagawa, der ist zwar auch nicht mehr auf dem Level von 2011/12, aber vor Witsel und Delaney ist der für mich immer noch eine Klasse besser als Dahoud.
    Von Delaney hatte ich mir auch etwas mehr versprochen, so 100% überzeugen konnte der mich bisher nicht.

    Etwas überrascht bin ich von Schmelle, spielt bisher recht solide und läuft nicht mehr so vogelwild herum.
     
  4. Heinerich

    Heinerich Führungsspieler BFD - Vorstand

  5. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Darum geht es doch nicht.
    Es geht lediglich darum, dass der Spieler, in dem Fall Reus, in dieser Situation den Ball zwingend sauber querpassen muss.
    Denn der mitgelaufene Spieler hat ZENTRAL (!) das leere Tor vor sich.
    Die Chance dadurch 1:0 in Führung zu gehen, wäre zigfach größer gewesen, als zu schießen.

    Das ist eben häufig unser Problem.
    Querspielen, wo der Abschluss gesucht werden muss und Schießen, wenn ein Abspiel die Wahrscheinlichkeit auf ein Tor um ein Vielfaches erhöhen würde.
    Ich weiß, das ist oft ein schmaler Grat, die Entscheidung muss in Bruchteilen von Sekunden erfolgen.
    Nur, sollte ein Klassespieler, wie Reus, ja eigentlich jeder gute Offensivspieler, diese Situationen nicht irgendwie im Blut haben?
    Denn eins steht doch fest, sehe ich zumindest so.
    Reus spielt, bei aller Klasse, vor dem Strafraum häufig unkonzentriert ab.
    Ist bei ihm eine Art Schwäche, die er durchaus auch haben kann.
    Nur wäre das gestern wahrscheinlich der Sieg gewesen oder hätte die taktische Konstellation um einiges zu unserem Vorteil verändert.

    Selbst Sammer sagte bei Eurosport, dass Reus hätte querspielen müssen und dann mit einem leichten Schmunzeln, wenn er drin gewesen wäre, hätte er alles richtig gemacht.

    Mir ging es also nicht um Reus, sondern um das Verdaddeln einer Riesentorchance.
    Wie eben sehr häufig bei uns ... auch in erfolgreichen Zeiten.
     
  6. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Was hast Du Dir von Delany mehr erhofft ... was genau?

    Shinji, einer meiner Lieblingsspieler, wäre sicher kaum besser, als Dahoud.
    Dahoud ist aber der Mann der Zukunft, auch erst 22 Jahre alt und praktisch in seiner gefühlt ersten Saison und dort im ZWEITEN Spiel.
    Im ersten leitet er einen Angriff ein, aus dem er dann mit einem schwierigen Ball ein herrliches und vor allem WICHTIGES Flugkopfballtor erzielt.
    Sowas kommt nicht alle Tage vor und kann auch von keinem erwartet werden.
    Gebt Dahoud Zeit.
    Vielleicht mal eine ganze Saison.
    Dann erst sollte man ihn richtig bewerten können.

    Ja, Schmelzer irrt nicht mehr vogelwild herum, spielt solide.
    Mehr aber auch nicht.
    DAS ist aber nicht genug, reiht sich in die Leistungsfähigkeit eines Toprak, Toljan und Rode ein.

    Und Philipp zu "verurteilen", ist schlichtweg falsch, weil unmöglich.
    Klar war er gestern nicht gut.
    Aber er spielt "NOT"-Mittelstürmer.
    Seine Position ist aber die Außenbahn.
    Deshalb finde ich "Draufhauen" für falsch.
     
  7. Gast

    Gast Besuch

    Ich habe mir diese Szene mehrmals "ReLive" angeschaut und war immer der Meinung, wenn Reus den Ball quer legt zu Wolf, dann ist Wolf im Abseits. Also habe ich mir gedacht, mach ich mal ein Standbild zu dem Zeitpunkt, wo der Ball den Fuß von Reus verlässt...

    [​IMG]

    Und siehe da - wenn Reus den Ball in dem Augenblick quer legt zu Wolf, dann braucht er den Ball nur noch ins Tor zu schieben und dann steht es 1:0 für den BVB!!! Es wäre kein Abseits gewesen, so wie ich es "ReLive" immer dachte...

    Aber Offensivspieler bzw. vor allem Stürmer sind, wenn es um Torabschlüsse geht, immer egoisitisch!!! Ein Offensivspieler bzw. Stürmer wird immer die erste Variante wählen, um selber zum Abschluss zu kommen. Egoistische Spieler werden nie nochmal querlegen oder abspielen, auch wenn es die Möglichkeit ergibt, dies zu tun. Für Offensivspieler bzw. vor allem für die Stürmer ist es wichtig, zu Toren zu kommen und am besten durch eigene. Klar sollte jeder Spieler "mannschaftsdienlich" spielen, aber oft wird bei solchen Aktionen, wie oben im Bild zu sehen, sowas einfach vergessen - man denkt nicht drüber nach, dass da jemand besser für das Erzielen eines Tores positioniert ist - der Ego kommt hoch und man will das Tor alleine erzielen...
     
  8. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Aber wer sagt dir das Wolf das Dingen nicht verstolpert oder vorbei oder drüber schießt.
    Mein Haus würde ich darauf nicht verwetten.
     
  9. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Hätte, hätte... Für mich zeigt sich folgendes Bild : Favre ist dabei, etwas aufzubauen. Dabei hat er ganz klar seine Spieler im Kopf. Dazu gehören u.A. nunmal auch Wolf, Dahoud, Philipp und anscheinend auch Schmelzer. Ganz egal, was wir davon halten.

    Das hat er in Gladbach ganz genauso gemacht. Da wird Favre ( Gott sei Dank ) kompromisslos und stur seinen Weg gehen.

    Für die kurze Zeit klappt das auch schon erstaunlich gut.

    Mir scheint, dass Favre in der Offensive noch herumexperimentiert bzw. nach der besten Besetzung sucht. Da bin ich gespannt. Insbesondere was unseren neuen Spanier angeht.

    Es würde mich nicht überraschen, wenn Paco plötzlich rechts und Reus links aufläuft. Pulisic / Sancho bleiben dann auf der Bank. Vielleicht ist Paco gar nicht als MS geplant, sondern Ersatz für Pulisic, der den Verein anscheinend verlassen will.

    Abwarten. Ich finde jedenfalls, dass Favres Arbeit sehr positiv spürbar ist. Auf dem Weg zurück in die Spur, werden wir noch ganz andere Pleiten erleben, als dieses harmlose Unentschieden. Wir sollten nie vergessen, wo wir letzte Saison fussballerisch standen - absolut im Keller.

    Das fängt kein Trainer in zwei Spielen auf.
     
    Alexaceman, Zazou09 und Floralys gefällt das.
  10. Gast1

    Gast1 Besuch

    Ich vermute mal, nein ich glaube, es kommt auch darauf an, wer da mitläuft…..bei Auba hätte Marco quer gespielt, behaupte ich mal so.
     
    webdawg18 gefällt das.
  11. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    Sehe ich genauso, die Mannschaft ist vorne noch in der Findungsphase,, das wird sich noch eingrooven. Und zum Vergleich: Gegen Leipzig daheim und auswärts in Hannover haben wir letztes Jahr beide Spiele verloren, dieses Jahr immerhin 4 Punkte.

    War gestern leider im Zug unterwegs aber das was ich gesehen hab sah ganz gut aus. Hinten standen wir defensiv viel besser, vorne hatten wir halt ein wenig Pech.
     
    Floralys und Salecha gefällt das.
  12. george b.

    george b. Stammspieler

    Wie lange wolle wir denn diesen Scheiss von "Die Mannschaft ist noch in der Findungsphase " noch verbreiten? Wenn es nicht einmal gegen biederen 96er reicht und sogar Fürth uns teilweise pressen und zustellen kann was kommt dann gegen die Schwegewichte der Liga zustande? Mann,die haben 5 Wochen mit einander trainiert und gestern gespielt als würden sie zum ersten mal miteinander bolzen. Es gab genau 2 oder 3 Spielzüge bei denen man Klasse erkennen konnte . Sollte der neue Anspruch des BVB ein Platz im MF der liga sein war das gestern ausreichend,aber ich bin immer davon ausgegangen wir wären etwas ambitionierter und hätten die Devise ausgegeben mit ordentlichem Fussball die CLquali zu erreichen. Die Euphorie ,die das ersteSpiel ausgelöst hat ist zunehmender Ernüchterung gewichen.Gestern gab es einige ,die den Nachweis gehobener Bundesligatauglichkeit schuldig geblieben sind und die Fehlpassquote und die unnötigen Ballverluste erinnerten an die schlimmsten Bosz und Stöger Zeiten.Der elegante Kombinationsfussball ,den der BVB durchaus zu seinem Markenzeichen gemacht hat,blitzte nur hin und wieder auf .Im MF und in der Abwehr sind deutliche Verbesserungen zu sehen,aber wenns aufs gegnerischeTor zugeht überwiegt noch die Fehlpassquote. Ich hoffe ,daß mit Paco eine zentrale ,ballsichere Anspielstation installiert wird der die anderen bedient und selber knipsen kann.Für wolf kann von mir aus auch Rode spielen. Wolr hätte gestern von mir ne 6- gekriegt.
     
    Alexaceman gefällt das.
  13. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Das glaube ich auch!
     
    Gast1 gefällt das.
  14. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Glaubst du Kloppo und mit abstrichen Tuchel haben das mit Fingerschnipp hinbekommen?
    Das ist Arbeit die wo geleistet werden muss #Matthäusvoice
    Du musst mal schauen was wir letzte Saison gegen solche Mannschaften an Chancen zugelassen haben. Das scheint abgestellt.

    Marco scheint ein Formtief zu haben, das nagt natürlich an unserer Offensive. Ich könnte mir aber vorstellen das das mit dem spielstarken Spanier an der Seite besser wird. Maxi und Wolf haben mMn nach allenfalls Bankniveau.
     
  15. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Fabi, ich weiß, was Du meinst.
    Das mit dem Ego ist wohl so, aber eben oft falsch.
    Ich schätze zudem ein, dass gerade Reus weniger von solch einem "Virus" befallen ist.
    Was ich bemängele ist, dass in solchen Situationen generell oft, zu oft, die falschen Entscheidungen getroffen werden

    Webdaweg18, klar, Wolf hätte den Ball auch versemmeln können.
    Das ändert nichts an der Tatsache, dass der Querpass generell die fußballerisch richtigere Entscheidung gewesen wäre.
    Egal, wie beide Spieler (Passgeber und - abnehmer) auch heißen.
    Und das Reus auf Auba, auf Wolf aber nicht, quergespielt hätte, halte ich, sorry nicht bös gemeint, für Unfug.
    Entweder man entscheidet sich für den Pass oder versucht es alleine.
    Wenn man da noch nachdenkt, werden der Empfänger des Passes ist, Prost Mahlzeit.
    Zudem würde das im Klartext bedeuten, dass Reus Wolf als nicht geeignet halten würde, die Pille zu versenken.
    Für mich der gedanklichen Fantasie eine Nummer zu groß.
     
    Alex22 und Salecha gefällt das.
  16. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich weiß, dass Du absoluter Reus-Fan bist, aber an seine Leistungsstärke im letzten Gladbacher Jahr und im ersten bei uns, als er "Deutschlands Fussballer des Jahres wurde" kommt er schon lange nicht mehr heran.
    In der ganzen Zweikampfführung geht er nur noch hasenfussmäßig heran, d.h. im 1:1 spielt er für mich nur Alibi-Fussball, da sind die beiden alten Bauernsäcke R+R ein ganz anderes Kaliber im Durchsetzungsvermögen.

    Da liegt für mich in der Offensive auch mit ein Knackpunkt, dass er im Sturm nicht richtig voran marschiert, sondern nur mitläuft.
    Das Gleiche gilt für Götze, der auch seine internationale Klasse eingebüßt hat.

    Das sind für mich zwei Spieler im Kader, dessen Verpackung internationale Klasse verspricht, aber drin ist nur noch normale bzw. etwas gehobene Bundesligaklasse.
     
  17. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Ich finde du bist da zu ungeduldig,klar,ein Sieg hätte mit auch besser gefallen.
    Wenn ein LF sagt dass das zusammenfinden einer in grossen Teilen neuen Mannschaft Zeit braucht,dann kann man das so glauben.
    Es gibt in der Buli mMn nur eine Mannschaft die auch mit 95% Spiele gewinnne kann,das sind die Batzen,und selbst die haben ihre Grottenkicks.
    Wir waren gegen die Dosen keine 4 Tore besser,im Grunde genommen waren wir nicht besser sondern haben mehr Glück gehabt.
    Die Mannschaft hat Qualität und Mentalität,da für jeden Spieler die optimale Position und das bestmögliche Zusammenspiel zu finden bedeutet,üben üben üben.
    Das braucht Zeit,die soll/muss man der Mannschaft und Trainer geben.
     
    Alexaceman, Alex22 und nadine gefällt das.
  18. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Aber Reus wollte wahrscheinlich als Kapitän Verantwortung übernehmen , denn wenn es schief geht , der Querpass ein Stück zu früh oder zu spät gespielt wird und dadurch die Chance flöten geht oder Wolf ihn versemmelt wäre die Diskussion genau andersrum gewesen.
    Motto: Warum wollen wir immer den Ball ins Tor tragen.
    Wie man es macht macht es verkehrt, wenn der Ball nicht drinn ist, sonst hat man alles richtig gemacht.

    Gestern haben wir aber auch kaum echte Chancen gehabt und laum mal einen ansehlichen Spielzug zustande gebracht , das ist viel besorgniseregender.

    @garfy
    ich glaube , das er immer noch der beste deutsche Offensivspieler ist.
    Man muss nur mal schauen mit wem er immer zusammen spielen muss, meist muss er alles alleine machen, er ist der einzige bei dem nicht jeder zweite Ball weg ist. Wenn er Klasse um sich hätte Wie einen Mane und Firmino, würde er auch ganz anders zur Geltung kommen.

    Mit dem Zweikampfverhalten hast du aber recht, Marcos Stärke war ja mal bestimmte Dinge zu antizipieren, jetzt sucht er diese Situationen nicht mehr weil er Angst hat von diesen Bakalorzen weggewemmst zu werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2018
  19. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Wobei das bei Reus irgendwie erklärbar und verständlich ist.
    Bei derartigen Fußverletzungen.
     
  20. Heinerich

    Heinerich Führungsspieler BFD - Vorstand

    Zumindest ich war weder euphorisch, noch bin ich jetzt ernüchtert ...
    Könnte es sein, dass Du da vielleicht von Dir auf andere schließt? :blink:

    Es sind bis jetzt 2, in Worten "zwei", Spiele gelaufen. Weder kann ich unseren BVB, noch irgendwelche anderen Mannschaften wirklich einschätzen. Da warte ich das eine und andere Spiel erst noch ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2018

Diese Seite empfehlen