2. Spieltag, Samstag, 26.09.2020, 15:30 Uhr : FC Augsburg - Unser BVB

Dieses Thema im Forum "Bundesliga Spieltage" wurde erstellt von Forenteam, 20. September 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Manni666

    Manni666 Stammspieler

    Ja, das stimmt. Der zweite Spieltag und man hängt schon 3 Punkte hinter den Bayern. Ich könnte so k.....
     
  2. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Die Bayern haben unter Kovac erlebt, dass, wenn die Abwehr pennt, auch ein Manuel Neuer schlecht aussieht. Kaum hat Flick die Abwehr gefestigt, war Neuer wieder weltklasse.

    Favre hatte die Defensive, von Anfang an, nicht im Griff. Wechsel hier - Wechsel da. Systemtausch, Rotation, keine klaren Hierarchien etc. Nur der schwache Akanji spielt ( fast ) immer. Wenn man irgendwo klare Strukturen setzen muss, dann ist das in der Defensive. Favre kriegt das einfach nicht hin.

    Ich hasse den Favre Fussball, aber ich verstehe, unter Corona Voraussetzungen, dass man jetzt keinen neuen Trainer geholt hat. Allerdings muss man dann auch in Kauf nehmen, dass sich beim BVB nichts groß ändert. Das ist bitter, aber ggf. besser, als ein Absturz oder Umbruch in diesen Zeiten. Man fährt halt, soweit dies im Fussball möglich ist, auf Nummer sicher. Dass man diese Saison keine Sterne vom Himmel holt, ist dabei klar.

    Unter normalen Umständen müsste Favre SOFORT weg. Aber wir haben keine normalen Umstände. Wer weiss schon, was diesen Herbst / Winter passiert. Die Infektionszahlen steigen stetig. Ich kann noch eine Saison Favre - Schonkost aushalten, wenn dafür 2021 ein gesunder BVB in die Saison geht. Schaut ein paar Kilometer rüber zu den Blauen. Gut möglich, dass die HSV artig im Nirgendwo verschwinden oder gar schlimmer. Dann lieber ein paar mal in die Faust beissen und Favre aushalten.
     
    Kevlina gefällt das.
  3. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Kamikaze-Ausflug?
    Nach einer oberhohlen Rückkgabe von Can.
    Sollte man auch beachten, wenn man ihm vorwirft, das zu retten, was Can verbockt hat.
    War von Bürki sicher zu riskant, hätte den Ball lieber zur Ecke gehen lassen sollen.
    Nur:
    In die Situation brachte ihn Can und nicht er sich selbst!!!
     
  4. Manni666

    Manni666 Stammspieler

    Das soll jetzt keine Entschuldigung sein aber beim Schlag in Haarlands Gesicht hätte es rot geben müssen. Ich weiß nicht was da wieder im Keller los war!
     
  5. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Du magst ja recht haben.

    Nur, wenn es denn so ist, wie es ist, dann gebührt den anderen Verantwortlichen die Aufgabe, regulierend einzugreifen.
    Es kann doch nicht angehen, dass dieser Trainer seelenruhig auf seiner Trainerbank klebt und sich relativ emotionslos ansieht, was seine Leute da abliefern.

    Was sagen den Watzke, Kehl, Sammer und Zorc dazu?
    Keiner weiß es, aber mir scheint, nichts.
    Ich würde, wäre ich einer von ihnen (ich weiß, bin ich nicht) ganz sicher bei dem Gedanken allmählich ausflippen, wenn ich sehe, was möglich wäre und was diese Schlaftablette, nunmehr im dritten Jahr so treibt.

    Geschissen auf die beste Punktausbeute aller BVB-Trainer!
    Solche Auftritte, wie Paderborn, Mainz, Hoffenheim und, und, und, sind nicht Unfähigkeit der Spieler, sondern die des Trainers, das Problem in den Griff zu bekommen.
    Bekommt er es nicht, dann muss eben auch er Feuer unter dem Arsch bekommen.

    Auch wenn Corona bremst.
    Wenn wir z. B. keine CL-Quali schaffen, ist die finanzielle Kacke nicht minder groß, als eine Trennung von Favre.
    Klar, scheiß Situation.
    Aber, ist es wirklich richtig, alles nur inkl. Corona zu sehen?
     
  6. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Mag sein.
    Aber genau dieses Szenario wollten die Augsburger doch.
    Uns mit Härte und solchen Aktionen den Schneid abkaufen.
    Ist denen peu a peu auch gelungen.
    Lassen wir mal die Diskussion zu Bürki außen vor.
    Fakt ist doch, dass es mit unserer Herrlichkeit schon weit vor dem 0:1 ganz allmählich vorbei war.
    Praktisch, wie immer und quasi nichts Neues.
    Und LF glänzt auch in gewohnter unemotionsloser Art auf seiner Bank.
    Eine Symbiose, die nie und nimmer für Erfolg spricht.
    Eigentlich ein Unding, was da immer und immer wieder gegen die Underdogs abläuft.
     
  7. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Noch etwas.
    Meine Frau, die einiges vom Fußball versteht, textet mich bei den letzten Spielen voll und schimpft, dass von Haaland keine Torgefahr ausgeht.
    Zweifelt Haalands Fähigkeiten gar an bzw. vergleicht seinen Start und die weitere Entwicklung mit der von Paco.
    Ich meckere sie dann regelmäßig voll, weil sie mich damit aufregt.
    Denn ich vertrete die Meinung, dass an Haaland stetig vorbei gespielt bzw. er von den anderen nicht richtig eingebunden wird.
    Jeder sollte begreifen, dass Haaland ganz andere Föhigkeiten, als Lewa hat und zudem am Anfang seiner Entwicklung steht.
    Es ist von daher super schwach, dass es Spieler, wie Sancho, Reyna, und Co. es nicht schaffen, für ihn entsprechende Chancen zu kreiiren.
    Denn nur dann wird bzw. kann er zur Tormaschiene werden.

    Aber auch dass könnte ein Teil diesbezüglich mangelnder Trainingsinhalte sein.
     
    bvb junkie und Manni666 gefällt das.
  8. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    Das Spiel war wieder mal ein Musterbeispiel, dass Favre bis heute gegen tiefstehende Gegner keinen Plan B hat. Tut mir leid, nach 2 Jahren sollte man sowas entwickelt haben sonst ist man schlichtweg unfähig für den Job.
     
    Manni666 und hotzenplotz gefällt das.
  9. Manni666

    Manni666 Stammspieler

    Gute Nacht an alle. Ich versuch mal zu schlafen.:prost:
     
  10. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Diese Saison geht es weder um Titel, noch um die Bayern. Es geht darum, einen CL Platz zu sichern und den Kader zu festigen. Jetzt ist keine Zeit für Experimente. Ein zweiter Peter Bosz in Zeiten von Wirtschaftskrise und Corona wäre eine Katastrophe und würde den Verein in seiner Substanz schaden.

    Natürlich muss man Favre in den Arsch treten und seinen Kurs immer wieder begradigen - sonst schläft der BVB ganz ein. Ich hoffe, dass unsere Führung, Favre noch mehr die Zügel aus der Hand nimmt, als letzte Saison und so vermeidet, dass er Spieler, wie Haaland einschläfert.

    Ähnlich, wie ich Löw bei der N11 scheiße finde, finde ich Favre bei uns zum Kotzen - aber ich werde das wohl noch 1 Jahr aushalten müssen. So sehr es weh tut.
     
    Heinerich gefällt das.
  11. djshooter

    djshooter Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Dafür hätte Erling Schausspielern müssen... Der wischer war zu harmlos. Gelb geht da okay. Wenn er sich auf den Boden wälzt und brüllt wie ein Baby hätte der Keller das evtl anders bewertet. So hat er ja sogar mit provoziert. Und angefangen. Das fällt alles mit rein
     
  12. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Die Schauspielerei wird Haaland erst dann lernen, wenn er irgendwann mal nach München wechselt. Lewandowski lässt grüssen.
     
    Alex22 gefällt das.
  13. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Mit Favre auf Nummer sicher gehen? Hoffentlich behälst Du recht und es geht nicht irgendwann in einen negativen Lauf, weil die Mannschaft nicht mehr an Favre glaubt. Ich kotze mittlerweile auch im Strahl, wenn ich diese grauhaarige Eminenz schon an der Linie sehe.
    In meinem Umfeld hat jeder diesen Favre gefressen, nicht nur BVB-Fans, sondern auch alle Fussball-Fans, die die Bauern nicht schon wieder auf dem Treppchen sehen wollen.
    Schmeißt ihn doch trotz Corona endlich raus. Mir ist jeder Interimscoach recht, es müssen ja nicht Hannes Wolf oder Skibbe sein.;)
     
  14. henor

    henor Hoffnungsträger

    Ständig die gleichen Diskussionen um LF.
    Ich bin mir sicher, dass die Vereinsführung das ähnlich sieht.
    Eine Entlassung/Freistellung von LF bedeutet aber auch, dass man einen besseren Übungsleiter verpflichten kann.
    Und da liegt das Problem.
    Ich kann jetzt aber persönlich gut auf jede Menge Trainervorschläge verzichten.
    Ich selbst hätte Nagelsmann gerne gehabt.
     
  15. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Achtung ::ironie an:Wagner wäre jetzt zu haben, den haben sie gerade auf Schalke entlassen :ironie aus:
     
    Floralys und Frau1909 gefällt das.
  16. baxter

    baxter Hoffnungsträger

    Gut,daß wir Bürki als Sündenbock haben. Was sich unsere sogenannten Mentalitätsspieler leisten,wenn mal etwas mehr Physis und spielerische sprich Kreativität gefordert sind ist schon am unteren Rand der Leistungsskala angesiedelt. Da wird der Ball endlos durch die eigenen Reihen zirkuliert ohne ,daß was Nennenswertes dabei raus kommt und mit der Unterstützung der Abwehr ist es auch nicht weit her,wenn der Ball dann endlich verdaddelt worden ist und der Gegner seine Konter fahren kann.Über 70% Ballbesitz und nix kommt dabei raus. Wo der BVB wirklich gut ist sind Quer und Rückpässe auch wenn damit null Torgefahr erreicht wird. Diese elende sinnfreie Ballschieberei scheint mittlerweile zur DNA des BVB zu gehöen. Leider steht das Tor nicht mitten im Feld ,sondern ,und daran sollten sich unsere Spieler orientieren,auf der gegnerischen Grundlinie.
    Das war gestern die Fortsetzung der letzten beiden Spiele der Vorsaison ,20 Minuten ganz ok dann Ratlosigkeit ,Hilflosigkeit und Resignation und dazu ein Übungsleiter dessen ganze Körpersprache Zweifel und Mutlosigkeit signalisiert. Die Zusammensetzung der Mannschaft scheint nicht zu stimmen und das muss man den älteren Spielern anlasten ,von denen offenbar keiner in der Lage ist das Blatt im Spiel zu wenden,das Spiel an sich zu reissen und wenigstens einen Punkt zu retten.Bin gespannt wann Aki den nächsten Umbruch ankündigt,denn irgendetwas MUSS sich ändern,oder wir versinken in der Mittelmässikgkeit.
     
  17. Frau1909

    Frau1909 Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Ich frage mich, warum der Trainer in der Vorbereitung 4er Kette üben lässt und dann kurz vor Beginn der Saison wieder auf 3er umstellt? Sind die Spieler zu doof das zu lernen? Wollen die das nicht lernen? Wie soll eine Abwehr gut stehen, wenn man wochenlang das eine trainiert und dann was ganz anderes spielt?
     
  18. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Man sollte dem mal klar machen, dass es um Punkte/Tore und nicht um 80:20% Ballbesitz geht.
    Wenn ich dann, nach dem gestrigen Spiel, noch dessen oberblöde Aussage höre, dass "wir noch mehr Geduld haben müssen", frage ich mich, was er darunter versteht.
    Noch mehr hilfloses Ballgeschiebe?
    Noch mehr Geduld, um in spielentscheidende Konter zu laufen?
    Noch mehr sinkender Wille, Zweikämpfe anzunehmen?

    Diese "Noch's" drücken genau das aus, was der einem offensivstarken Kader vermittelt.
    Abwarten, Vorsicht, Ballkontrolle ohne WIRKLICHEN Zug nach vorn.
    Eben Favre like.

    Ach ja, noch etwas.
    Reus mag ein sehr, sehr verletzungsgeplagter Spieler sein, der in seiner Laufbahn leider sehr viel Pech hatte.
    Er wird auch immer einer der "BVB-Gemeinde" bleiben.

    Sportlich ist er m.M.n. keine Hilfe mehr und wird es auch nicht wieder werden.
    Seine Zweikampfwerte und -Verhalten ist nicht mehr überdurchschnittlich, sein Tempo ebenso nicht.

    Gestern, genau in solch einem Spiel, in dem er gebraucht wurde, reihte er sich nahtlos in dieses hilflose Quergeschiebe mit ein.
    Keine, wirklich keine, Aktion, in der er etwas gebracht hat, das das Spiel nocheinmal beschleunigt hätte.
    Stattdessen eine solch nichtssagende Leistung, die er insbesondere in der RR der vergangenen Saison, zu hauf angeboten hat.

    Es ist mehr als schade, aber wir sollten dem ins Auge sehen und nicht damit schön reden, dass es einst anders war.
    Er ist älter geworden, in ein Alter gekommen, in dem es nach derartigen Verletzungen sehr, sehr schwer ist, überhaupt wieder zur alten Leistungsstärke zurückzufinden.
    Zumal Reus auch nicht unbedingt den Körper bzw. die Physis dafür mitbringt.
    Ich wünsche mir, dass er das rechtzeitig erkennt und nicht den "Götze" macht.
    Auch wenn ich bei Reus, im Gegensatz zu Götze, einen absolut integeren Charakter sehe.

    Ich könnte noch viel mehr Gründe aufführen, warum es so ist, wie es ist.
    Für mich gibt es nur einen Name alles Übels, der da Lucien Favre heißt.
    ER ist m.M.n. zumindest der Hauptgrund dafür, dass hochtalentierte Spieler schlechter werden oder stagnieren, ein technisch hochwertiger Kader, Angsthasenfußball spielt und immer dann versagt, wenn es darauf ankommt.

    Favre ist eher "Fluch, denn Segen für uns".
    Leider werden wir ihn und mithin seinen Fußball weiter ertragen müssen.
     
  19. kamikaze

    kamikaze Führungsspieler

    Das wir gegen Tiefstehende gegner nicht spielen können ist ja nicht erst seit Favre so das war schon am ende der Klopp zeit so und hat sich bis heute nicht gebessert .
    Das sich über das hin und her gepasse aufgeregt wird kann ich zwar verstehen aber taktisch ist es nicht verkehrt so zu spielen , denn das bringt denn Gegner dazu das er mehr laufen muss und irgendwann müde wird , unser Problem wir fangen uns das Gegentor weil wir denn ball umherschiben und dann in den konterlaufen weil unsere Abwehr ballsicher ist aber nun mal langsam.
    Gute Beispiele sind die beiden paderborn Spiele einmal das 3:3 zuhause und der 6:1 auswärtssieg. wenn man sich die spiele anschaut hat Favre in beiden spielen die selbe Taktik gebracht wir spielen mit druck aufs tor und lassen den gener laufen im Hin spiel sind wir in 3 konter gelaufen und liegen 3:0 zurück im Rückspiel ist uns das nicht passiert und wir gehen mit 0:0 in die HZ in der 2.HZ war Paderborn in beiden Spielen platt und so wurden in der 2HZ leichte Tore gemacht.

    das ist unser matchplan gegen tiefe Gegner der ist meiner Meinung nach erst mal nicht verkert (nicht immer gut anzusehen)
    jetzt kommt unser Problem irgendwann werden die Spieler zu ungeduldig und akanji und can gehen auch noch nach vorne um den druck zu erhohen und dann fallen meist die gegen tore weil dann haben wir als Absicherung nur noch Hummels (der auch gerne mal Ausflüge macht) und witsel beide sind nicht die schnellsten dazu kommt das dann defensive aussenspieler fehlen bzw welche die schnell nach hinten kommen .
    Wie in aus den Interwie von Favre nach dem spiel zu hören war hat er ja auch festgestelt das man geduldig weiter spielen mus und noch breiter aber warum hat man dann ur die Avs die die seiten komplett bearbeiten müssen .
    gegen solch tief stehende gegner brauchen wir ein anderes system mit 2 aussenspielern auf jeder 2 und einen DM der die absichert wäre dann ein klassisches 4-2-3-1 also wider mit 4er kette , oder einfach eine bessere absicherung in unserem jetzigen system wir spielen zwar mit 3er kette aber fast immer ist einer der 3IVs weit vor der mitelliene um die aussen raffa und meunier zu unterstützen

    wir alle wollen den hurra Fußball von Klopp sehen aber dafür muss der gegner auch mitspielen wenn der gegner mitspielt dann gibt es platz für unser einzel könner

    und zu haaland er ist zwar ein mittelstürmer aber zur warheit gehört auch das er bei flanken nicht genug duchschlagskraft hat , zum einen weil die flanken meist schlecht kommen zum andern weil haaland schwächen im kopfballspiel , haalands stärke ist auch eher wenn er platz hat und er nicht im 16er sein muss wo er in mandeckung genommen wird
     
  20. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Unter Klopp haben wir Hurra Fussball der gesamten Mannschaft gesehen - unter Favre gibt es keine geschlossene Mannschaft.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen