1. BFD-TIPPSPIEL 20/21 !!! NICHT VERGESSEN !!! BFD-TIPPSPIEL 20/21

    !!! Hier gehts zum Tippspiel !!!

31. Spieltag - Derby - Samstag, 27.04.2019, 15:30 Uhr: Unser BVB - Schlacke

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Forenteam, 21. April 2019.

  1. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich habe keinen spezifischen Trainer auf dem Schirm. Marco Rose ( der jetzt zu Gladbach kommt ) hätte ich gut gefunden. Ich bin auch STRIKT dagegen, den Trainer zu wechseln ohne eine besere Option zu haben. Das war, meiner Meinung nach, der große Fehler im Umgang mit Tuchel. Das wurde mir hier immer als Tuchel Sympathie ausgelgt. Das stimmt aber nicht. Für mich ist der Trainer derjenige, der das Flugzeug fliegt. Den schmeiss ich doch nicht raus, wenn ich keinen Ersatz habe. Dann stürzen nämlich alle ab. Ist ja dann auch passiert.

    Kehl kann den Job des Motivators nicht übernehmen. Ich kann mich hier nur wiederholen : der Trainer ist Boss und Übervater. Was der Trainer vorgibt wird gemacht. Das ist so beim Fussball. Wer selber noch nie im Verein gespielt hat, kann das vielleicht nicht durchholen, deshalb ist der Trainer Ansprechperson No. 1, wenn etwas in der Mannschaft quer läuft. Der Trainer hat die Verantwortung und das ist auch richtig so.

    Diese Argumentation mit dem Kader ist schon deswegen falsch, weil der Trainer direkten Einfluß auf die Kaderbildung hat. Warum wurde denn Batshuayi nicht verpflichtet ? Wenn Favre unbedingt gewollt hätte, wäre der Batsman jetzt im Kader. Hat man Paco gegen den Willen von Favre geholt ? Bestimmt nicht. Hätte man im Winter nachlegen müssen ? Das hat doch Favre, entscheidend mitbestimmt und entschieden. Eine der ersten Fragen, die einem neuen Trainer gestellt wird, bzw. die er selber stellen sollte : " ist der Kader für das, was kommt, gut genug und vollständig ". Es glaubt doch wohl niemand, dass Favre den Kader kommentarlos übernommen hat und mit den Transfers nichts zu tun gehabt hat.

    Blödsinn. Na klar hat Favre diesen Kader mit zu verantworten. Na klar hat Favre entscheidenden Einfluß auf den Kader. Andere Trainer haben viel härtere Kader Sorgen ... und die spielen nicht so einen Scheiss zusammen.

    Ich bleibe dabei. Favre hat diese Saison vergeigt und ist, langfristig, der falsche Mann für den BVB. Um sich vor Schaden zu schützen, sollte der Verein einen Plan B ausarbeiten und auf keinen Fall mit Favre verlängern.

    Und Eines : Ich habe nirgens und nie gefordert, dass man Favre sofort rausschmeissen soll. Ich habe lediglich geschrieben, dass der BVB nicht mit Favre verlängern sollte.
     
    Alexaceman gefällt das.
  2. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    /
    Fachlich hätte ich ihm das auch zu getraut , nur wenn keiner mehr im Klub mehr miteinander redet, wird es schwierig. Im Übrigen ist der gestern nach 2:0 Führung aus dem Pokal geworfen worden.

    In Frankreich werden im Übrigen gerade die gleichen Töne angesungen....

    Nach Pokal-Pleite: Kritik an PSG-Trainer Thomas Tuchel

    Die „L'Equipe“ schoss sich auf Tuchel ein: „Er muss seine Einstellung für die großen Spiele ändern. Er schafft es nicht, seine Mannschaft in Bestform zu bringen.“

    Ich halte das für Blödsinn, Tuchel ist in der CL genauso an dieser bescheuerten regel gescheitert wie wir gestern.
     
    Frau1909 gefällt das.
  3. Gast1

    Gast1 Besuch

    Mmmm....Kev, dem Verein mehr geschadet ?, ja.....dem Ego von Aki, dem Ego von Bankdrückern und Sahin und seinen Freunden aber nicht dem BVB.

    :beleidigt: zurück, :)
     
    Frau1909 gefällt das.
  4. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Mmhhh, ich denke doch langsfristig schon hätte er dem BVB geschadet - denn wenn die geblieben wären die gegen TT gestänkert hätten - oh man, das wäre in einem grossen Knall geendet...:-0...Aki musste ja fast handeln um wieder Ruhe rein zu bringen!
     
  5. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Webdaweg? Glaubst du daran was du schreibst oder begründest du nur solange, dass wir dir glauben sollen?

    Akanji ist aus deinen Post ein gut IV, denke ich auch, schau mal beim Kopfballtor, welcher unserer Verteidiger zu früh hoch steigt und bereits unten ist während Der Gegner freie Bahn hat? Das kann mann Trainieren! Und es klingt ein wenig als ob es hier unterschiedliche Meinungen gibt zwischen Trainer und Team

    Und bitte eine Frage: Warum haben wir soviele gute erste Halbzeiten gehabt, auch in Tottenham, und so oft in der zweiten so viel schwächer gewesen? Waren doch dann diesselben Spieler die vorher noch guten Fußball gespielt haben?

    Ich bin bei Hotze, dafür ist nur der Trainer verantwortlich! Wir hätten gestern in Halbzeit 2 genug Zeit gehabt gegen eine derart desolate Mannschaft zuhause das ding zu drehen

    Und nur zur Erinnerung: Hoffe hat auswärts denen in Halbzeit 2 nochmals 3 eingeschenkt

    Es ist absoluter Quatsch zu glauben mann könnte eine ganze Saison auf 3 Hochzeiten tanzen in Bestbesetzung!
    Wir hatten einen Riesen Kader, aber ja LF hst es nicht geschafft irgendeinen besser zu machen!!

    Götze hat es aus eigentrieb geschafft! Solange wie er am Anfang auf der Bank schmoren musste, Sancho war bereits letzte Saison unser einziger Lichtblick und Bürki wird halt älter und reifer
     
  6. Gast

    Gast Besuch

    Und hier die Stellungnahme vom Felix Hoyzer-Zwayer:

    Zwayer rechtfertigt Elfmeterpfiff und Platzverweise

    "Der Arm ist auf Schulterhöhe..." - wo bitte fängt bei Hoyzer-Zwayer die Schulter an?

    Und die Aussage von ihm, warum es für den Schlumpf keine rote Karte gab, ist so absurd...
     
    Kevlina gefällt das.
  7. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Du warst doch der erste der seinen Kopf gefordert hatte als er den heiligen Auba supendiert hat..... Erst als er dann gefeuert war hat sich dann ein Sinneswandel vollzogen. Oder habe ich da etwas falsch in Erinnerung ? :)
     
    svenska, cocoline und Akki_71 gefällt das.
  8. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Ja, ich begründe meine Ansichten . Wie das an deinem Empfängerhorizont ankommt und wie du das dann intepretierst bleibt dir überlassen :2daumen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2019
    cocoline, Susi und Akki_71 gefällt das.
  9. Frau1909

    Frau1909 Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Wenn ich mich recht erinnere, waren in der Hinrunde vor allem die 2. HZ immer die besseren. Da wurden die Tore gemacht. LEV, FCB, Athletico, alles nach der 75. Minute.

    In der Rückrunde waren die ersten HZ so naja und die 2. schlecht, Hoffenheim, gestern, ...
    Bei Bayern war es insgesamt schlecht und wir hatten Glück, dass die aufgehört haben.
     
  10. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    @hotzenplotz , ich kann dem Argument, dass der Trainer den Kader bestimmt, nicht völlig folgen.
    Warum?
    Weil, was ist, wenn der Trainer den Verein (warum auch immer) verlässt?
    Erhält der nachfolgende Trainer dann die gleiche "Macht" bzw. gleiche Recht?
    Dann haben wir alsbald einen extrem aufgeblähten oder vielleicht sogar dazu noch einen personell völlig unpassenden Kader.

    Der Trainer soll, ja muss Vorschläge machen.
    Die macht er sicher auch nach seinem Gusto.
    Der Manager muss das dann jedoch dahingehend kanalisieren, dass grundsätzlich ein nachhaltig zusammenpassender Kader zusammengestellt wird.
    Einer der den Systemen auch anderer Trainer entsprechen kann.
    Trainerwünsche, Favrewünsche, hin oder her.
     
    Susi und webdawg18 gefällt das.
  11. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Der Trainer muss natürlich mitsprechen , und ich denke Favre hat doch auch gute Transfers gefordert, Witsel zum Beispiel war Favres absoluter Wunschspieler und ohne den hätte wir mit Sicherheit nicht mal ansatzweise von der Meisterschaft träumen dürfen. Und was wurde er schon im Vorfeld dafür zerfetzt.......

    Und falls Favre wirklich keinen Stürmer will , was ich mir nicht vorstellen kann( warum auch), wäre das so eine Situation in dem der Sportdirektor das große Ganze im Auge haben müsste um dann einfach tabula rasa zu machen.
     
    Kevlina gefällt das.
  12. BVBLars32

    BVBLars32 Leistungsträger

    @Fabi ..gegen Gladbach war es ja auch ein Tor gegen uns ..also war es auch kein Handspiel ..meinte jedenfalls Zwayer …
     
  13. Susi

    Susi Stammspieler

    Ich finde das kann man wirklich erst nach 1-2 weiteren Jahren mit Sicherheit bewerten. Favre ist im Sommer gekommen, hat Spieler aussortiert, die hier im Forum auch gefordert wurden. Spieler die geholt wurden, sind Leistungsträger. Alcacer ist da vielleicht ein Sonderfall, eine super Torquote aber zu selten fit. Ja, es wurde im Winter versäumt einen weiteren Stürmer zu verpflichten, da muss man auch Favre mit in die Verantwortung nehmen. Die jetzige Transferperiode wird die sein, an der sich Favre messen lassen muss. Und dann wird man 2020 ein Fazit ziehen können, ob Favre langfristig der richtige Trainer für den BVB ist. Auch wenns natürlich sehr bitter ist, ich persönlich gestehe ihm diese Saison noch solche Spiele wie gegen Bayern und Schalke ein, zumal unser Tabellenplatz und die Punkteausbeute gut ist. Nächste Saison darf es solche peinlichen Auftritte nicht mehr geben, egal auf welchem Tabellenplatz. Dann bin ich auch dafür, dass wir 2020 nen neuen Trainer suchen sollten.
     
    Frau1909 und Kevlina gefällt das.
  14. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Was hat Kohfeldt denn bisher vorzuweisen? Das Bremen einige gute Spiele gemacht hat!
    Er ist auch noch ein junger unerfahrener Trainer und der soll dann mit dem BVB die CL rocken?
    Wäre er überhaupt bereit zu wechseln?
    Das Gleiche gilt für Hütter. Hier werden Namen genannt von Trainern die schon einen neuen Verein haben.
    Was nützt es uns, wenn wir sagen; den hätten wir gerne gehabt.
    Wenn ein Trainer gewechselt werden soll, muss man den optimalen neuen Mann in der Rückhand haben.
    Wer von uns weiß was möglich oder machbar ist?
     
    Salecha und Kevlina gefällt das.
  15. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Wie soll den denn 2020 ein Fazit gezogen werden, um zu sehen, ob er LANGFRISTIG unser richtiger Trainer sein kann, wenn Du dafür bist, das man sich 2020 einen neuen Trainer sucht?.
    Nach einem Fazit, dass man dann frühestens zum Ende der Saison ziehen könnte, kann man nicht erst beginnen, einen neuen Trainer zu suchen.
    Das ist viel zu kurzfristig, Bosz für TT ließe da grüßen.
    Andererseits, was ist wenn Favre gute Arbeit leistet, man jedoch, quasi hinter dem Rücken von Favre, mit anderen Trainern verhandelt?
    Geht wohl auch nicht, weil LF nicht auf einem anderen Planeten lebt und das sicher mitbekommen würde.

    Nein, Favre sollte man, unter genauster Beobachtung seiner weiteren Arbeit, seinen Vertrag erfüllen lassen und sich dann mit Anstand trennen.
    Es sei denn man hat schon jetzt den Mut zu einer Lösung mit einem jungen Trainer und den schon im Sommer an der Hand.

    Sollte Favre jedoch in den superwichtigen Spielen so agieren, wie in dieser RR, dann gehört er bei dieser Erkenntnis ganz einfach entlassen.

    Aber Watzke wird sich wohl am DFB und Jogi orientieren, oder an diversen Verträgen von uns (z.B. mit Schmelzer, Sahin) und den Vertrag mit LF ohne Not und Zeitdruck vorzeitig verlängern.

    Was das bedeutet, was das bringen würde, wage ich, ehrlich gesagt, im Moment gar nicht richtig zu werten.

    Sachlich wäre ich bis zur Findung eines neuen Trainers für die Vertragserfüllung beider Seiten.
    Gefühlsmäßig würde ich ihn jedoch lieber nicht mehr bei uns sehen und für eine andere, langfristigere und nachhaltigere, Trainerlösung plädieren.
    Da bräuchte man aber DIESEN speziellen Trainer, der leider nicht auf den Bäumen wächst.
    Vielleicht sollte man da auch einmal Geld für eine Trainerlösung in die Hand nehmen und ggf. den erwünschten Trainer aus seinem Vertrag auslösen.
    Denn es kann ja auch möglich sein, dass der von uns erwünschte Trainer zum Zeitpunkt unseres Bedarfs nicht frei ist und es aus diesem Grund zunächst nicht realisierbar wäre.
     
  16. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich habe ja auch nicht keine großen Probleme mit unserem Kader. Der Kader ist gut. Wir haben alle schon darüber diskutiert, wo wir schwach besetzt sind, aber generell ist der Kader besser, als das Gros der BL.

    Kein Grund für so Desaster, wie Gestern.

    Es ist eine Mär, dass da unsere Probleme liegen. Und natürlich hatte Favre, als Trainer Einfluss darauf, wer kommt und wer geht. Dass er nicht den gesamten Kader austauschen kann, ist klar.

    @webdawg18 : Ich war nicht der erste, der den Kopf von TT gefordert hat. Ich war der erste, der gesehen hat ( ich habe damals auch durch meinen Job viel gehört ), dass es für TT intern eng wird und er beim BVB keine Perspektive mehr hat. Ich fand TT als Trainer gut und habe seinen Rauswurf lautstark kritisiert.
     
  17. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Man, man, man.
    Es war ein VORSCHLAG, eine IDEE, nicht mehr!

    Wenn man hier keine Wünsche, Ideen, Gedanken mehr äußern darf, ohne ...., dann stimmt etwas nicht.

    Zu meinem VORSCHLAG Kohfeldt:
    Was hatte damals Kloppo vorzuweisen?
    Schreibe, beantworte Du es mir!!!!!

    Ich schreibe Dir meine meine Antwort mal vorab:
    Noch weniger als Kohfeldt.
    Kloppo kam als ein unerfahrener Zweitligatrainer zu uns, der aufgrund der damaligen brenzligen Situation in Mainz von einem mittelmäßigen Zweitligaspieler zum Trainer quasi blitzinthronisiert wurde.
    Hast Du Kloppo damals auch in der Form wie Kohfeldt abgelehnt bzw. ihm seine Unerfahrenheit vorgeworfen?

    Kohfeld käme, wenn er denn überhaupt eine Überlegung unserer Verantwortlichen wäre, im Gegensatz zu unser aller geliebten und zurecht verehrten Kloppo, mit Bundesligaerfahrung zu uns.
    Im Gegensatz zu Kloppo käme er mit dem Nachweis, aus einer höchst abstiegsgefährdeten Werder-Mannschaft einen Kandidaten für den erweiterten Kreis der Teilnehmer an internationalen Wettbewerben geformt zu haben.
    Er ist sehr innovativ.
    DAS mit einem nahezu unveränderten Kader!!!
    DAS mit einem klaren Plan, mit mehreren Systemen agierend sowie der Erkenntnis, dass er ansehlichen und Fußball mit Herz spielen lässt.
    Ich weiß, er ist unerfahren und deshalb ist das offensichtlich Positive scheiße, muss ganz einfach scheiße sein.
    Was auch sonst?

    Jeder gute Trainer fängt einmal klein an.
    Jeder gute Trainer muss und wird sich weiterentwickeln.
    Jeder gute Trainer ist, auch anderer Meinung gegenüber, offen.
    Jeder gute Trainer lernt täglich zu seinem Wissen, Können und seiner Erfahrung hinzu.
    Jeder Trainer braucht auf einem erfolgreichem Weg ein Team, dass ihm als jungen Trainer das nötige Vertrauen entgegen bringt.

    Das war bei Kloppo nicht anders.
    Er wurde uns nicht als Meistertrainer geboren.
    Er hat sich als solcher bei UNS entwickelt.
    Ist bei UNS der Trainer geworden, der er jetzt ist.

    Warum also einen jungen Trainer, z.B. einen Kohfeldt, der zudem mehr Meriten hätte, als Kloppo damals mitbrachte, aufgrund dessen, bisher nichts vorweisen zu können, von vornherein ablehnen?

    Ich kann solche Meinungen nicht verstehen.
    Schon deshalb nicht, weil dann, sorry, solche "alten kauzigen Männer" wie LF oder die Bosz's, Stöger's dieser Welt die Alternativen wären.

    Ach ja, den älteren, anderswo erfahreneren Hütter, lehnst Du ja auch ab, weil er nichts vorweisen kann.
    Bliebe bei Dir wohl nur noch Pepsi und Mourinho übrig.
    Oder Kloppo.
    Der hätte dann wiederum vielleicht zuviel Erfahrung.

    Wie man es auch dreht, es kann immer gut oder schlecht sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2019
    dausi gefällt das.
  18. Susi

    Susi Stammspieler

    Der Kader ist natürlich gut, besser als das Gros der BL weswegen sich auch das Gros hinter uns in der Tabelle befindet. Aber er könnte eben auch noch besser sein, für noch besseren Fußball und Ergebnisse. Ich finde, da sollten Zorc, Favre und Kehl weiterarbeiten, so wie sie es letzten Sommer auch getan haben.

    Die Spiele gegen Bayern und Schalke waren peinlich, keine Frage, sollte man aber auch nicht zu hoch hängen, zumindest intern nicht. Klar werden wir ausgelacht und verlieren dadurch Ansehen, aber Aktivismus in Form von Entlassungen halte ich nicht für angebracht und sogar eher schädlich. Manchmal gibt es solche Tage, da läuft gar nichts zusammen, das war gegen Schalke meiner Meinung nach der Fall.

    @leipzig: Natürlich ist es idiotisch das Fazit von einem Tag auf den anderen zu ziehen, Favre zu entlassen und dann erst nach einem neuen Trainer Ausschau zu halten. Für so idiotisch halten wir Watzke und Zorc doch beide nicht oder?
     
    Zazou09, webdawg18 und Kevlina gefällt das.
  19. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Erst einmal vorab: Wenn es nur ein Vorschlag von dir ist, darf man sich dann nicht dazu äussern?
    Oder siehst du es als Majestätsbeleidigung an?
    Ich habe nichts hineininterpretriert sondern nur meine Meinung dazu geschrieben.
    Aber für dich ist so etwas ja schon Kritik und da bist du allergisch gegen!

    Nun zu Kloppo; Nein Kloppo hat da auch noch nichts vorzuweisen. Aber da war der BVB auch noch ein anderer Verein.
    Er musste keine Spiele in der Cl bestreiten und hatte einen Kader ohne grosse Stars.
    Da hat ein junger Trainer es leichter, sich zu behaupten und einzuarbeiten.
     
  20. Nera

    Nera Moderatorin

    Im Gegensatz zu früheren Spielen habe ich in meinem Umfeld weniger Häme nach diesen Spielen abbekommen als sonst.
    Der überwiegende O-Ton heute, auch bei Experten ist doch eher ein Unverständnis was da gestern mit uns gemacht wurde und die Schiri-Leistung.

    Wer der Meinung ist, dass uns ein junger Trainer besser zu Gesicht stehen würde der könnte auch mal über Hannes Wolf nachdenken.
     
    Kevlina und Salecha gefällt das.

Diese Seite empfehlen