1. BFD-TIPPSPIEL 20/21 !!! NICHT VERGESSEN !!! BFD-TIPPSPIEL 20/21

    !!! Hier gehts zum Tippspiel !!!

Champions League 2019/2020

Dieses Thema im Forum "UEFA Champions League" wurde erstellt von Salecha, 29. August 2019.

  1. Hope

    Hope Stammspieler

    Da hast du aber nicht aufgepasst. Bei den Bayern ist ein kommen und gehen, wie bei uns und der Gorilla war bei denen auch. Im letzten November brannte bei denen schon der Weihnachtsbaum
     
  2. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Obwohl ich die Geister CL nur halbherzig verfolge ( für mich verliert der Fussball ohne Fans seine Faszination ), muss ich sagen, dass die Bauern unter Flick mal wieder das Maß der Dinge sind. Somit gratuliere ich den Bayern erstmal - zumal ich es gut für die BL ( und damit auch für uns ) finde, dass der Henkelpott nach Deutschland geht und dass das CL Finale ein Finale zweier deutscher Trainer gewesen ist. Dies, obwohl die PL durch ihr Geld das Fussball Geschehen zu dominieren scheint.

    Das Finale selbst, war banal und nicht besonders dramatisch. Natürlich haben die Bayern auch ihre Probleme, aber insgesamt machen die schon sehr vieles richtig und auch besser als wir. Das fängt bei der Wahl des Trainers an und hört bei der Kaderplanung auf. Hoeness kann man mögen oder nicht, aber er hat absolut recht, wenn er sagt, dass der BVB es nicht schafft, eine feste Mannschaft zu formen und Spieler zu halten, die sich mit dem Verein identifizieren. Stattdessen betreibt der BVB ein Nebengeschäft, indem er junge Talente auf die internationale Bühne bringt und sie dann teuer weiter verkauft. Das bringt zwar Geld, aber den Verein, sportlich, keinen Millimeter weiter. Im Gegenteil.

    Dass Spieler, wie z.B. Haaland, im nächsten Sommer wieder gehen oder zumindest wackeln, ist doch wohl jedem klar. Aber warum ist das so ? Manchester oder Liverpool sind auch nicht so viel schöner als Dortmund. Eher das Gegenteil ist der Fall. Ist es nur das Geld ? Glaube ich auch nicht. Ich meine, dass der Ansatz falsch ist. Anstatt in Stars der Zukunft zu investieren, die ihre Zukunft eh nicht in Dortmund sehen, sollte man nach Spielern gucken, mit denen man eine langfristigere Perspektive hat. Vielleicht sind das dann nicht die Super Talente, aber Spieler, die Teil einer funktionierenden Mannschaft werden, anstatt in schwarz / gelb für andere Vereine in der CL vorzuspielen.

    Ich glaube, dass eine gefestigte, willenstarke Mannschaft eher Titel gewinnt, als einzelne Spieler Stars ( die Bayern haben das gerade bewiesen - Neymar hat heute Abend bittere Tränen geheult ). Die Klopp Elf hat auch aus dem Mannschaftsgefühl gelebt und erfolgreich Titel geholt.

    Dann kommt hinzu, dass man einen guten Trainer braucht, der eine Mannschaft leiten und motivieren kann. Da haben wir mit Favre die vollkommen falsche Besetzung.

    Deshalb : Meinen Glückwunsch und Respekt an die Bayern. Die haben konsequent und schnell reagiert, als sie gemerkt haben, dass der Trainer nicht passt, sie haben den Generationswechsel sehr gut hinbekommen und Flick hat es geschafft eine schlagkräftige und top - motivierte Truppe zusammenzuschweißen. So gewinnt man dann auch ein Triple.

    Fazit : Hinsehen und lernen, Herr Watzke.
     
  3. baxter

    baxter Hoffnungsträger

    Katar hat in jedem Fall gewonnen. Gabs gestern ne Wahl was die Sympathie angeht,ich glaube nicht.Sollte mein BVB irgendwann mal auf die Idee kommen ,sich von solch menscheverachtendem Pack sponsern zu lassen wars das.
    Im übrigen hat das Spiel gezeigt was ein Klassetorwart wert ist und daß Mbappe und Neymar sooo effektive Torjäger nicht sind.
     
  4. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    @Kevlina , es ist mir schon klar, dass es Tests sind.
    Nur hat er damals die Umstellung zur Dreierkette nur vorgenommen, weil die Viererkette einem doppelt löchrigen Schweizer Käse glich.
    Jetzt will er dahin scheinbar zurück.

    Ich weiß nicht, wie Du Dich mit Taktik und taktischen Systemen beschäftigst und auskennst.
    Die Viererkette hat den Vorteil, das man einen Spieler mehr im MF hat.
    Sie hat (und hatte bei uns!!!) jedoch einen gravierenden Nachteil.
    Bei nur zwei großen IV und relativ kleinen AV entsteht bei gegnerischen Flanken, Freistößen aus dem Halbfeld und Eckbällen ein Kopfballvakuum, sprich wir bekommen Probleme, genau das zu verteidigen.
    Erinnere Dich an damals, da war es genau das, was Favre um Umdenken zwang, denn er favorisierte (und favorisiert sie scheinbar immer noch) eine Viererkette.

    Bei unserem Kader hätte sie noch einen weiteren Nachteil.
    Zumindest auf der linken Außenbahn.
    Rapha würde in einem hohen Maß seiner Offensivstärke und Kreativität beraubt und Schulz ist für eine Viererkette taktisch noch mehr limitiert, als er sowieso schon ist.
    Ähnlich, wie bei Rapha, sähe es mit dem kleinen Morey auf der rechten Seite aus.
    Bei Meunier kann ich, mag ich das gegenwärtig nicht einzuschätzen.

    Zum zweiten Teil Deines Beitrages.

    Klar hast Du recht, dass das Zusammenspiel der Roten durch den Verbleib der Spieler besser oder nein, stabiler ist.
    Als großer Kritiker des Trainers Favre vertrete ich sogar die Meinung, dass er die spielerische Harmonie und das Ineinandergreifen der "Rädchen", trotz des sich durch Transfers häufiger ändernden Kaders, ganz gut hinbekommt.
    DAS ist auch nicht DER Punkt, warum wir denen, zumindest in der jüngeren Vergangenheit SOOOO weit hinterherrrennen.
    Den Hauptgrund kannst Du in deren Augen erkennen.
    Immer und immer wieder.
    Sie mögen mehr oder weniger symphatisch sein, mental könnte/sollte jeder von denen unseren Spielern, zumindes dem Gros, als Vorbild dienen.

    Auch gestern war praktisch bei jeder ihrer Aktionen das Wollen, die Gier zu siegen, in ihren Augen abzulesen.
    Ist das in einem CL-Finale normal bzw. ein Muss, so stellt sich das bei denen im BL-Alltag genauso dar.
    Jeder von denen will mehr, jeder will immer gewinnen, jeder tut immer alles dafür, jeder rennt, kämpft, spielt grätscht, etc. vom Anpfiff bis zum Abpfiff.
    Die hören praktisch nie auf, alles zu geben.
    Auch die, die schon alles gewonnen haben, besitzen immer wieder diese Eigenschaften, sind bereit IMMER alles reinzuhauen.
    Gegen uns genau so, wie gegen Paderborn, Mainz, Hoffenheim und Co.
    Wer das nicht kann, nicht draufhat, der ist bei denen schnell weg vom Fenster.
    Klar, letzteren Luxus können wir uns nicht erlauben.
    Aber wir (Fans) können und dürfen schon erwarten, dass jeder in jedem (!!) Spiel, immer alles raushaut.

    Stelle und beantworte Dir die Frage, ob das so ist.
    Ich behaupte, es ist nicht so und könnte Ergebnisse der letzten Jahre als Beweis aufzählen.
    Ergebnisse, wo wir genau aufgrund des Fehlens diese Wollen, dieser unbändigen Siegesgier, dieses NIE NACHLASSEN, genau die Punkte haben liegen lassen, die immer wieder diese abstrusen Punktedifferenzen als Ergebnis hatten bzw. uns in der Saison 2018/19 die DM versaute.

    Was meinst Du ist der Grund, dass es ein superhoch veranlagter Götze bei den Roten nicht geschafft hat?
    Bestimmt nicht, weil er nicht deren fußballerische Klasse hatte.
    Das bestimmt nicht, denn da hätte er einige sogar locker in die Tasche stecken können.
    Nein, der Grund war, dass er nicht diese, deren, mentale Stärke hatte bzw. nicht aufzubringen lernte.
    Götze, und das meine ich nicht einmal böse, war nach deren Gradmesser ein Weichei.
    Als Gegenteil ist Goretzka zu nennen.
    Götze fußballerisch um Einiges unterlegen, hat er es, sogar in relativ kurzer Zeit, geschafft, sich durchzusetzen.
    Ich hätte eine Monatsrente verwettet, dass er das nicht schafft.

    Genau diesen, sorry, Weicheityp, holt WZ zurück.
    In der Hoffnung (im Profisport ein völlig ungeeignetes Mittel), dass "Klein-Mario" bei uns einen Return schafft.
    Ergebnis bekannt.

    Wir hatten und haben leider immer wieder Spieler im Kader, die glauben, nach einer Führung weniger aufs Gaspedal treten zu müssen.
    Genau diese Spieler sind es dann auch, die in wichtigen Spielen untertauchen oder sich in München gar wie das Kaninchen vor der Schlange verstecken.

    @Kevlina , das sehe ich als Hauptgrund an.
    Wir hinken denen von spielerischen gar nicht so gravierend hinterher.
    Nein, aber wir hinken denen willensmäßig um Welten hinterher.
    Wäre das nicht so, dann stünden nicht eine solche Vielzahl an negativen Ergebnissen, insbesonders gegen die sogenannten Kleinen, auf unserer Agenda.
    Und weißt Du, was ich am Schlimmsten finde.
    Dass das alles von WZ, vom Kapitän und auch einigen Fans immer wieder beschönigt wird, als die Arschbacken zusammenzukneifen und das zu ändern, was, unabhängig von der finanziellen Ausgangslage, relativ einfach zu ändern wäre.
    Stetiger Wille ist eine vom Geld unabhängige Eigenschaft, die ein Spieler der Kreisklasse und ein Profi gleichermaßen aufzubringen in der Lage ist bzw. sein sollte.

    Das war's dazu.
    Eine lange Erklärung, weil ich glaube, ohne meine Argumente in Richtung Meckerer zu triften.
    So aber hoffe ich, dass Du Dir mal meine Sicht durch den Kopf gehen lässt.
    Denn nicht immer ist alles nur aufs liebe Geld zu schieben.
    Willen, Einsatzbereitschaft, etc. kann bzw. könnte nämlich jeder Mensch aufbringen.
     
  5. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Hat das nicht Müller gestern auch im Interview gesagt, dass jeder versucht hat, den Fehler eines anderen auszubügeln. Bei denen steht ein Kollektiv auf dem Platz. Anscheinend ist ja sogar Alaba in der Kabine derjenige, der für die Freizeit Grillfeste, etc klar macht und da dann auch alle mitziehen.
     
  6. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ja, auch sowas hilft.
    Aber, die Wahrheit sieht man und liegt bekanntlich auf dem Platz.

    Grillfeste oder Ähnliches werden unsere Jungs zwecks Teambildung wohl auch machen.
    Denke ich zumindest.
    Obwohl das hilfreich sein kann, glaube ich, nein, bin ich fest von überzeugt, dass ein Spieler die aufgezählten Eigenschaften der Bayern in sich trägt oder zumindest willens ist, sie zu erlernen.

    Schafft er das, siehe das Beispiel Goretzka.
    Wenn nicht, passiert das, was MG passiert ist.

    Bei uns wird, hoffentlich, zukünftig ebenso gedacht.
    Gutes Geld für gute Leistung.
    Rechtzeitige Trennung bei schlechten, vor allen schlechten, Willensleistungen.

    Schmelzer (nicht auf den Willen bezogen!!) ist bei uns das negative Paradebeispiel dafür, dass man für deutlich zurückgehende Leistungen, zudem noch ohne zeitliche Not, sogar noch den Vertrag verlängert.
    Im Profisport ein, sorry, idiotisches, weil völlig unprofessionelles, Verhalten.

    Bei den Bayern, so und zurecht, undenkbar!

    Auch so kann man Erfolg forcieren oder eben hemmen.
    Man sollte sich dann, wenn man derartig Geld verbrennt, auch nicht über fehlende finanzielle Mittel beklagen.
    Schmelzer war, aus finanzieller Sicht, nämlich kein Einzelfall.
     
  7. yamau

    yamau Neuzugang

    Wir sind nicht Bayern und das ist gut so!
    Meine Memories 2020:
    Corona und Bayern:(
    omg, omg, bin ich froh wenn wir 2021 haben! Optimismus behalten ist das kurzfristige Ziel...:)!
     
    Kevlina gefällt das.
  8. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ja, dass ist gut so.

    Nur wäre man doch saublöd, wenn man sich nicht das Gute des Gegners/Hauptkonkurrenten abschauen, zu nutze machen und gegen ihn anwenden würde.
    Haben die Roten zu Kloppos Zeiten ja auch bei uns gemacht.
     
  9. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Man sollte sich IMMER am besseren und NIE am schleuteren orientieren. Die Bauern sind aktuell der beste Verein Europas, mehr muss man dazu nicht sagen.

    Dass auch die Bauern nicht ALLES richtig machen ist dabei logisch. Sagt ja aber auch keiner das man alles blind nachaffen soll.

    ABER: Hier in diesem Thread geht es um die Champions League!
     
    Heinerich gefällt das.
  10. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Die Bayern Spieler stehen zu ihrem Verein. Sind stolz darauf, Bayern zu sein und identifizieren sich zu 100% mit Ihrem Verein.

    Das ist bei uns nicht mehr der Fall. Selbst bei denen, bei denen man dachte, dass sie zum Verein stehen, wurde man enttäuscht ( Mats Hummels lässt grüßen ). Auch wenns schmerzt. Man muss zugeben, dass " Mia san Mia " der Wahrheit entspricht und " Echte Liebe " nur ein leerer Werbespruch ist ( von den besten Fans der Welt mal abgesehen ).

    Anstatt Identifikationsfiguren wie Kevin, Neven oder Kuba an den Verein zu binden, hat man Figuren wie Sahin oder Götze zurückgeholt und mit Geld überschüttet. Sportlich und finanziell ist das ein absolter Griff ins Klo gewesen.

    Spieler, wie Sancho, Haaland u.A. sind an ihrer Karriere interessiert. Eine geschlossene Mannschaft, die jeweils nur EIN Ziel hat, haben wir nicht. Dazu kommt unser Schnarch Trainer, der sicher ein guter Verwalter ist, aber NULL Feuer entfachen kann.

    Ich glaube, dass wir wieder so eine Saison, wie die letzte, erleben werden. Guter Durchschnitt, aber kein Feuer und keine Titel.
     
    Rabbit09 gefällt das.
  11. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

Diese Seite empfehlen