Die Batzen

Dieses Thema im Forum "Vereine 1. Bundesliga" wurde erstellt von Forenteam, 24. Juli 2017.

  1. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  2. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler

    DAS ist nicht so gut! Gerland hat im Hintergrund sehr gute Arbeit geleistet als Co Trainer jahrelang!

    Lewa muss anscheinend operiert werden, passiert wohl nicht vor unserem Spiel
     
  3. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Lewis Operation wird uns nicht tangieren. Gerald und Flick ... hm ... das riecht nicht so sehr nach CL und Erfolg. Mal sehen.
     
  4. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

    Alexaceman gefällt das.
  5. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler

    Weniger und Mourinho :-0:?
     
  6. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Gerland wird wieder aktiviert als Co-Trainer.
    Kann mir vorstellen, dass der dem einen oder anderen Spieler mal in den - sprichwörtlich - Allerwertesten tritt. Da wird am Samstag eine andere Mannschaft auftreten als letzten Samstag gegen die SGE
    https://www.kicker.de/761781/artikel/gerland_wird_flicks_co_Trainer
    Quelle: kicker.de
     
  7. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    1:5, 1:4, 0:6, 0:5 sind die Ergebnisse der letzten Jahre in München.
    In nahezu all den Spielen waren die Bayern in ihrer Top-Besetzung.
    Ihre Altersstruktur stimmte und Ribery/Robben oder zumindest einer von ihnen standen auf dem Platz.

    In keinem der Spiele sind wir mit einer schwachen Mannschaft hingefahren und haben aus den unterschiedlichsten Gründen solche Klatschen bekommen.
    Mal hat sich der Trainer vercoacht, mal haben wir die Gegentore zum ungünstigen Zeitpunkt gefangen und mal wurde die Niederlage durch gröbste individuelle Fehler eingeleitet.

    Einer der Hauptgründe, der eigentlich immer mit im Spiel war, ist, dass wir nicht an uns geglaubt haben, den Bayern ihrem "mia san mia" mental weit unterlegen waren.

    Sehr, sehr selten haben andere Bundesligisten, vor allem nicht in steter Regelmäßigkeit (Ausnahme HSV), solche Klatschen bekommen.
    Wir, zumeist Hauptherausforderer der Bayern, lassen uns jedoch in steter Regelmäßigkeit nahezu chancenlos abschlachten.
    Noch dazu als klare zweite Kraft in Deutschland, spielten wir immer mit der "Vogel-Strauß-Mentalität".

    Was wäre damals, was ist am Samstag zu machen?
    ENTLICH einmal zeigen, dass wir den Arsch in der Hose von anderen BL haben, die dort mutig aufgetreten sind und etwas zählbares mitgenommen haben.
    ENTLICH einmal mit dem Selbstbewusstsein um die eigene Stärke dort auftreten.
    ENTLICH einmal, auch bei einem Rückstand, nicht aufgeben, mental einknicken,, stattdessen sich auch dann zu wehren.

    Das alles ist zwingend, um in München bestehen zu können.
    Gegen einen FC Bayern, der selbst so richtig mental angeschlagen ist, wie noch nie zuvor.
    Der praktisch keine Innenverteidiger und dadurch auch gegen jede BL-Truppe (mit schlechterem Kader) Gegentore erhalten hat.
    Eine Bayerntruppe, die keinen Ribery und Robben mehr und personell nicht unbedingt bessere Spieler haben.

    Für mich sind nämlich Coman und Gnabry keinesfalls besser als Sancho und Hazard.
    Einzig Lewandowski ist das bzw. könnte das Nonplusultra sein.
    Im defensiven MF sollten wir mit Witsel und Delany sogar Vorteile besitzen.

    Ich bin zudem der Meinung, dass die Entlassung von Kovac nicht unbedingt Besserungseffekte nach sich zieht.
    Weil das Dilemma der Bazen vordergründig nicht bei deren Trainer, sondern deren Kaderüberalterung und -art liegt.
    Gegenwärtig, dass zeigen deren gesamten Ergebnisse, sind sie keinem Bundesligisten der oberen Tabellenhälfte übermäßig oder überhaupt überlegen.

    Es wird also (wieder einmal) hauptsächlich über die Mentalität, dem größeren Willen, UNSEREM Angsfaktor gehen, in München ein gutes Ergebnis zu erzielen.
    Denn die Frage stellt sich bei der gegenwärtigen Situation der Bayern, von ganz von alleine.
    Wenn nicht jetzt, wann dann?

    Eigentlich kommt es, mehr denn je, auf unser eigenes Auftreten an.
    Wählt Favre, wie in der vergangenen Saison, die Angstschiss-Variante, brauchen wir eigentlich gar nicht erst nach München zu fahren.
    Andernfalls sollten wir mehr Chancen auf einen Sieg, als in den vergangenen Jahren zusammengenommen, haben.

    Allerdings kommen noch zwei Aspekte hinzu.
    Ein möglicher (tatsächlicher) unglücklicher Spielverlauf und eine nicht auszuschließende Schiri-Leistung pro Bayern.
    Das wäre dann nicht zu verhindern, aber allemal besser dann so, als in der beschämenden Art zu verlieren, wie es in der jüngeren Vergangenheit der Fall war.
     
  8. dausi

    dausi Stammspieler

    Und da habe ich bei Favre bedenken das er unseren Jungs den absoluten Siegeswillen mit auf den Weg gibt.Ich hoffe das er nicht wieder wie letztes Jahr mit ner Angsthasentaktik spielen lässt.Wenn wir dort gewinnen würden hiesse es erstmal bye bye Bayern.
     
    Zazou09 gefällt das.
  9. nilton santos

    nilton santos Hoffnungsträger

    Auch Favre dürfte gestern erkannt haben was möglich ist,wen er die Jungs spielen lässt und das von aussen mit engagiertem Coaching begleitet.Das ist keine Garantie für einen Erfolg in M.,aber ein erträgliches Ergebnis wäre auch ein Fortschritt.
     
    Kevlina gefällt das.
  10. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  11. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

    Ralf Rangnick: Absage an FC Bayern München als Kovac-Nachfolger...:crazy:...denke mal das hätte zu weiteren Spannungen geführt - jetzt geht die Suche also weiter...

    Rangnick: Absage an Bayern!

    Quelle: sportbild.de
     
  12. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

  13. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Ich finde das Super, das vorsichtshalber schon Mal so viele Absagen. Komplett unabhängig davon ob Sie gefragt wurden oder nicht...
     
  14. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Der Markt gibt zur Zeit wohl nichts her.

    Hinzu kommt, dass die ach so großen Bayern einen (Star-)Trainer wollen.

    Die reißen sich gerade nicht um einen solchen Posten.
    Denn es wird keinem von denen entgangen sein, was da los ist und mit welchem (zu Teilen überalterten und zu Teilen durchschnittlich besetztem) Kader sie vorlieb nehmen müssten.
    Wer von denen ist so blöd, wenn man wirtschaftlich unabhängig ist, bei dieser Situation zu den Bazen zu wechseln.
    Die haben doch Zeit abzuwarten, bis sich das "Karussel" wieder zu drehen beginnt.
    Könnte bei Tottenham losgehen und sich dann über Arsenal, möglicherweise sogar Real fortsetzen.
    Ich bin außerdem der Meinung, dass die BL und der FC Bayern inzwischen nicht mehr zu den besonderen Wunschadressen von den sehr, sehr guten Erfolgstrainern zählt.
     
  15. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Ich meinte das eher auf die Medien bezogen. Außerdem nutzen das einige Trainer um Aufmerksamkeit zu generieren. Ich kann mich ja auch "zu Wort melden" und über den Kicker "dem FC Bayern absagen".

    Das ist eher peinlich für die betroffenen Personen und Medien als für die Bauern.

    War doch mit den Transfers genau so.
     
  16. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Ach so, dann habe ich es etwas falsch verstanden.
     
  17. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Mal abwarten ob wir nicht bald vor dem gleichen Problem stehen.
     
  18. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Hatten wir das nicht schon vor den Bazen?

    Sollte Favre morgen dazu beitragen, dass wir in München gewinnen, würde ich ihm weitere Zeit geben.
    Wenn wir, wie in den letzten Jahren, mit Angstschissfußball gegen die angschlagenen Bazen untergehen, dann muss der sofort weg.

    Nur, wer soll übernehmen.
    Bleibt eigentlich nur Kehl/Sammer.
     
  19. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Die werden es nie machen!
     
  20. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

Diese Seite empfehlen