Die Dosen

Dieses Thema im Forum "Vereine 1. Bundesliga" wurde erstellt von Forenteam, 25. Juli 2017.

  1. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    @Nera Ich möchte hier jetzt nicht zu weit abdriften, da es hier um die Dosen geht und nicht um den BVB.
    Aber "Das wird bei uns nie passieren" finde ich mehr als gewaagt. "Echte Liebe" ein Marketing Slogan! Sprüche von Legenden wurden mit Opelwerbung Plakatiert...
    Der Trend ist erkennbar und Fußball schon lange im Arsch.

    "Ich sehe VIP-Logen,wo früher Stehplätze waren. Ich sehe Spieler, die öfter mit der Presse reden als mit ihrem Coach. Ich sehe Vereine, die teure Profis kaufen, statt den eigenen Nachwuchs zu fördern. Ich sehe Typen in Nadelstreifen und Geschäftemacherei ohne Ende. Und dann sehe ich, was wirklich wichtig ist." - Lars Ricken, Nike 1997

    Wie gesagt lieber 3. Liga mit stolz. Wer mich kennt weiß das ich oft bei den Amas anzutreffen bin, die Gründe liegen auf der Hand...
     
    Salecha gefällt das.
  2. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    sicherlich richtig, nur sind manche Traditionsvereine trotz Geschichte im Nirwana gelandet. Das ist leider heutzutage so, dass nur noch Geld zählt.

    der BVB ist ja eine AG, da geht nicht alles nur mit Herzblut, sondern eigentlich müssten die wirtschaftlich knallhart agieren.

    arm wird beim BVB aber auch niemand.
     
  3. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Vornweg.
    Ich will Dich keineswegs bekehren oder Deine Meinung kleinschreiben.
    Ich möchte nur einmal, nochmals, ein paar Sachen aus meiner Sicht darstellen.

    Ich bin wahrlich kein Freund dieser Vereinsstruktur!

    Ob es mit Sport nichts mehr zu tun hat, wenn man diese Spielerzugänge aus den Akademien tätigt, fällt mir allerdings schwer, richtig zu beurteilen.

    In Spanien gibt es wohl grundsätzlich Vereine in der 2. Liga, die praktisch "Zulieferer" für einen Verein sind, wo unfertige Spieler "geparkt" werden.
    In den USA/Kanada gibt es in vielen Profisportarten Farmteams, wo etwas Ähnliches abläuft.

    Man mag das gut oder schlecht finden, es ist die Realität.

    Ich würde auch eine Liga schöner finden, in der Traditionsvereine, wie Kaiserslauter, 1860, KSC, Bochum, Duisburg .... noch anstelle von Hoffenheim, RBL, Wolfsburg spielen würden.
    Doch das ist nostalgische Vergangenheit, in der Zuschauerzahlen, Fernsehgelder, Merchendisign, globale Werbung und andere finanzielle Dinge noch wenig ausgeprägt waren.
    Heute ist das alles vordergründig, ist ausschlaggebend für die Möglichkeiten im Transfergeschäft.

    Glaubst Du wir haben unseren Stellenwert nur deshalb, weil wir der Traditionsverein BVB sind?
    Nur mit dieser Tradition sind wir sicher auch nicht der Beinah-Pleite entgangen.
    Mit dieser Tradition halten wir vielleicht Reus, Schmelzer, Pischu.
    Andere Spieler der Größenordnung Witsel , Delany, Akanji, Diallo, etc. kommen ebenso nicht wegen unserer Tradition, sondern, weil wir in der BL nach den Roten der Verein sind, der am finanzstärksten ist.
    Selbst Götze, als Kind des BVB, hat auf unsere Tradition geschissen, als er den Abflug zu den Bauern gemacht hat.
    Profifußball ist ein knallharten Geschäft.
    Tradition hat da grundsätzlich keinen Platz, ist nur noch etwas für uns Fans.
    Oder von nostalgisch und sentimental veranlagten Verantwortlichen, wie Watzke, der ehrenhaft versucht, etwas aufzuhalten, was nicht aufzuhalten ist.

    Dein Argument, lieber stolz in die 3. Liga zu gehen, als da mitzumachen (es ist nämlich nicht nur RBL so auf dieser Welt), ist ein Scheinargument.
    Ein Scheinargument, weil es ein total unrealistisches ist.
    Der BVB wird weiter, muss weiter kommerzialisiert werden.
    Dieser Weg wurde erfolgreich und den Gesetzen der Branche entsprechend eingeschlagen.
    Bildlich gesehen, entspricht der BVB einem größeren mittelständigen Unternehmen, das quasi vom Dorf zur Stadt gewandert und sich da entwickelt hat.
    Glaubst Du ein solchen Unternehmen geht zurück aufs Dorf?
    Nie im Leben.
    Auch dann nicht, wenn die überwiegende Fangemeinde danach wie verrückt schreit.

    Übrigens haben die Bayern bei ihren Mitgliederversammlungen immer um die 2.000 Mitglieder zu verzeichen, die de facto stimmberechtigt wären.
    Gemacht wird trotzdem, was Hoeneß und Co. wollen.
    Also eine Schein-Demokratie!
    Bei RBL gibt es wohl nur die Mindestzahl, die ein Verein überhaupt haben muss (7?).
    Da geben zwei, drei Leute vor, was gemacht wird.
    Das ist nostalgisch gesehen scheiße, aber im Ergebnis nichts anderes, als bei den Bauern (und vielen anderen Vereinen).
    Es hat sogar noch den Vortril, dass Entscheidungen ohne großes Palaver umgesetzt werden können.

    Du findest das Konstrukt scheiße, ich finde es scheiße, viele finden es scheiße.
    Es ist jedoch in seiner Art sportlich so erfolgreich, wie wir es mit der AG und die Bauern mit ihrem Konstrukt sind.
    Welches im völlig abgehobenen Profigeschäft das bessere ist, mag jeder für sich selbst beurteilen.
    Kommerz, Geldscheffelei, indirekter Menschenhandel (mit dem Mensch Profi) unanständiges Vertragsgebaren ist jede der Varianten.

    Wir werden nicht in die 3. Liga gehen.
    Ebensowenig als Verein untergehen.
    Ich möchte den BVB, bei der nun einmal realistisch existierenden Unmoral im Profigeschäft, dann lieber im Spitzenbereich, als im Bereich von Nürnberg, HSV, Köln, Werder, usw. sehen.
    Moral oder Unmoral hin oder her.
    Es ist, wie es ist und KEINER wird das Rad der Geschichte zurückdrehen.
    KEINER!!!!!!

    Deshalb ging mir das mit Watzke im Kopf herum.
    So ehrenswert sein Handeln, seine Denken, ist, so hemmend kann es u.U. wirken.
    Ich finde z. B. einen Mitzlaff als Mensch nicht so gut, wie Watzke.
    Er ist vermutlich jedoch nicht irgendwelchen sentimentalen Dingen aufgesessen, sondern handelt ausschließlich rational.
    Für mich sieht so die Zukunft bei der Führung eines Großvereins aus.
    Im Vergleich zu früher riesige Scheiße, aber früher flogen die Menschen nicht ins All, gab es kein Internet, keine Smartphones, keine ebooks, etc.
    Die Welt verändert sich, mithin ebenso das Fußballgeschäft (nicht zu verwechseln mit dem Amateurfußball).
    Ob es die richtige Richtung ist, sei dahingestellt.

    Aufzuhalten ist dabei nichts.
    Weder die unterschiedlichen Vereinsgebilde, noch die perverse Unmoral der Ablösesummen und Vertragsgeschäfte.

    Will man sich damit nicht abfinden, muss man dem Weltklassefußball ade sagen und sich dem regionalen Amateurfußball zuwenden.
    Aber selbst da gibt es inzwischen viele unmoralische Dinge.
     
  4. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    @leipzig09 Dein Langen Text, den ich selbstverständlich vollends gelesen habe, das gebietet nun mal der Respekt,enthält interessanterweise fast alles was ich in meinem zweiten Post als Antwort auf Nera geschrieben habe. Nur eben dass ich mir nicht die Mühe gemacht habe derart viele Worte zu verwenden. Mag sein dass das daran liegt dass ich aus dem Pott komme da. Da sacht man knackig aufn Punkt was Phase ist.

    Ich denke wir sehen das bis auf einen Punkt doch sehr ähnlich.
     
  5. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Einen BVB in der 3. Liga kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Ich habe als Jugendlicher schon 4 Jahre gelitten in der Regionalliga West und der 2. Bundesliga.
    Ich möchte einen BVB, der oben mitspielt, Spielernamen sind mir da völlig egal. Die Zeiten, dass man Spieler angehimmelt hat (Emmerich, Held, Burgsmüller und Co.) sind lange vorbei.
    Den Fussball von damals gibt es nicht mehr, entweder man schwimmt heute mit und handelt professionell oder man verschwindet im Mittelmaß und darauf haben ich keinen Bock.
     
  6. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

  7. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Nach Bekanntgabe der "Kooperation" zwischen RB und Paderborn distanzieren sich die Fans von Paderborn deutlich und sagen "Nicht mit Uns" Quelle: Faszination Fankurve
     
  8. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Das liegt nicht daran, dass Du einer aus dem Pott bist und ich aus Kaffeesachsen.
    Das liegt daran, dass ich dazu neige, alles ausführlich begründen zu wollen.
    Man muss mir quasi das Maul zustopfen.
    Ist nun mal so und, obwohl ich es selbst weiß und oft versucht habe es abzustellen, kann ich das nicht ändern.

    Inzwischen denke ich, dass es Schlimmeres gibt und versuche gar nicht mehr.
    Von manchen Schwächen kommt man eben kaum oder gar nicht los. :mrgreen:

    :prost:
     
  9. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *


    Geht das überhaupt??:totlach::totlach:
     
    Gast1 gefällt das.
  10. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ich bin aber wenigstens selbstkritisch, auch wenn ich es nach zig Versuchen nicht ändern kann :schreien:
    Beim schriftlichen Argumentieren ist das insofern scheiße, weil das eben so lang wird.
    Wenn ich mit meinen Kumpels von Angesicht zu Angesicht (manchmal bis auf's Messer :mrgreen:) diskutiere, geht das hin und her, da wirkt das nicht so ellenlang.

    Naja, jeder ist eben wie er ist.

    Favre wird deshalb auch kein Motivationsmonster. :totlach:

    :prost:
     
    cocoline gefällt das.
  11. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Ich bin der Meinung das RB,solange sie ihre Vereinspolitik nicht ändern,nicht der grosse Wurf gelingen wird.
    Natürlich wird dort gut bis sehr gut gearbeitet,der Weg fast ausschliesslich junge Talente zu holen um diese dann später teuer weiter zu verkaufen,bringt zwar jede menge Geld,aber keine Titel.
    Das mussten wir leider auch schon feststellen.
    Das ein Verein wie RB zu den "Spitzenvereinen" in der Buli zählt hat auch mit der Tatsache zu tun das Vereine wie z.B. die Pillen oder Bremen über einen sehr langen Zeitraum ihre "Hausaufgaben" nicht gemacht haben.
    Vater des Erfolges ist natürlich Rangnick,mit Nagelsmann haben sie einen,mMn,wirklich sehr talentierten Trainer geholt.
    Die,bei Transfers,selbstauferlegte Alters und Gehaltsgrenze limitiert aber RB zu sehr um auf Dauer wirklich oben angreifen zu können.
    Natürlich dürfte ein Pokalsieg drin sein,man merkt aber der Truppe an das sie in den absoluten Big Points Spielen nicht auf ihrem Niveau spielt,es fehlt immer etwas.
    Das hat auch etwas mit Erfahrung zu tun.
    Erst wenn sie anfangen Geld auszugeben werden sie in eine Titel Position kommen,dann bekommen sie aber auch andere Probleme.
    Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.
     
    Gast1 gefällt das.
  12. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    RB wird eine feste Größe sein. Allein schon mit ihren Farmteams auf der ganzen Welt. Das hat ja mit Transfers nichts zu tun wie man sich die Spieler hin und her schiebt.

    Ich glaube nicht dass Nagelsmann den Laden nach vorne bringt, für den nächsten Schritt muss ein erfahrener Trainer her.
     
    Kevlina gefällt das.
  13. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Nagelsmann ist zumindest einer der will. Man sieht ja, was dabei herauskommt, wenn man einen luschigen Trainer, wie Lulu, hat.
     
  14. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich glaube, dass RBL diese Saison Meister wird. Die meisten glauben, dass das unsere BL bereichert - ich glaube, dass das der BL eher schadet, da sich dieser Verein mit unredlichen Mitteln an die Spitze gemogelt hat. Wer gegen Doping ist, müsste eigentlich auch verurteilen, wenn ein Milliardenschweres Unternehmen seinen Plastikverein in die erste BL an die Spitze drückt. Vorbei an ehrlich arbeitenden, kleinen Vereinen, die niemals die finanziellen Möglichkeiten haben, so etwas zu erreichen.

    Am Ende sind die Bayern zumindest ein echter Fussballverein, der sich großteilig durch Top Leistung nach vorne gebracht hat.
     
  15. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ich habe die seit einiger Zeit sogar mehr auf der Rechnung, als die Bayern.
    Sie haben einen guten, innovativen und jungen Trainer, der Ziele auspricht und darauf hinarbeitet.
    Der sicher auch die Sprache der Spieler spricht.
    Zudem haben die sich einen stimmigen Kader aufgebaut, z. B. Patrick Schick verpflichtet, der genau in das bei ihnen fehlende Stürmerprofil passt (wir haben ihn nicht geholt, fanden Götze als bessere Lösung :schreien:).
    Wenn die jetzt noch einen Typ, wie es Keita war, verpflichten, sind die für alle Vereine extremst gefährlich.

    Wir hingegen haben einen kauzigen Opa, dem zudem jeglicher Mut zu einem vertretbaren Risiko fehlt, der der Oberwarner der Nation und Einscheißer zugleich ist.
    Ob er die Sprache der Spieler spricht, weiß ich nicht, kann es mir aber nicht vorstellen.

    Ich kann Dir bezüglich Deiner Deiner Meinung "Plastikverein", spricht dem Vereinsgebild von RBL, absolut folgen.
    Nur werden wir, wird das keiner mehr ändern.
    Es ist der Lauf der Zeit und ebenso wie die negativen Dinge des Internets, etc. ein Teil der heutigen Zeit.
    Wenn dann noch absurde Mengen an Knete "mitspielt", ist es die geschichtliche Zeit der Menschheit, in der Moral leider immer mehr zur Nebensache verkommt.

    Deshalb blende ich das weitestgehend aus und konzentriere ich mich auf's rein sportliche.
    So gesehen ist es mir 1.000x lieber, wenn RBL, ja eigentlich (als "ortsfremder" BVB-Fan) sogar die Blauen und jeder andere Verein Deutscher Meister wird.
    Nur nicht dieser rote Haufen aus der Säbener Straße mit diesen Fratzen Rummenigge und Brazzo vornweg.
    Die haben uns und anderen Vereinen so viel Böses angetan, dass sie für immer mein allergrößtes "sportliches
    Feindbild" bleiben.
     
  16. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Was hat er bisher bei RBL gerissen?:?
     
  17. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Wir sind zwar hier im Bazen-Thread, trotzdem die Antwort:

    Voraussetzungen:
    SCHICK aus Verletzung kommend/BL-Neuling
    PACO mit Verletzungen kämpfend.
    GÖTZE (angeblich) topfit, BL-erfahren, Weltmeister, mehrfacher DM und Pokalsieger
    Spiel- und Einsatzdaten:
    SCHICK
    Gegen:
    (- Pillen 27 Minuten)
    (- Köln 14 Minuten)
    (- Paderborn 75 Minuten)
    (- Hoffenheim 61 Minuten)
    Gesamt 177 Minuten 1 Tor/1 Vorlage
    CL 20 Minuten = 1 Tor/1Vorlage
    GÖTZE:
    - 9 BL-Spiele = 385 Minuten 2 Tore/0 Vorlagen
    - CL 69 Minuten = 0 Tore/1 Vorlage
    - Pokal 23 Minuten = 0 Tore/0 Vorlagen
    PACO:
    - 9 BL-Spiele 517 Min.= 5 Tore/1Vorlage
    - CL 113 Minuten = 0 Tore/1 Vorlage
    - Pokal 99 Minuten = 1Tor/0 Vorlagen
    Fazit:
    SCHICK:
    199 Spielminuten 2 Tore / 2 Vorlagen
    GÖTZE:
    477 Spielminuten 2 Tore / 1 Vorlage
    PACO:
    729 Spielminuten 6 Tore / 2 Vorlagen
    Noch Fragen, wer was gerissen hat?
    Manchmal sagen statistische Werte doch etwas aus!
    Deshalb:
    Für mich wäre Schick, zumindest in der RBL-Transfervariante (Leihe mit Kaufoption), durchaus ein Versuch wert gewesen.
    Zumal man die Option ja nicht hätte ziehen brauchen.
     
  18. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    zum Einen ist das hier eigentlich der Bayern Thread....

    Hat RB Schick nicht auch ausgeliehen von Rom?.
     
  19. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Habe ich eingangs meiner Antwort auch geschrieben.
    Nur wollte bzw. wie sollte ich cocoline Frage sonst direkt beantworten?
    Wenn nötig, dann bitte verschieben.
     
  20. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Die Kaufoption mussten wir bei Paco auch nicht ziehen, jetzt haben wir aber einen überaus verletzungsanfälligen Spieler bis 2023 an der Backe. Es sei denn, man kann ihn wie bei Yarmolenko oder Philipp zum Einkaufspreis wieder transferieren.
     

Diese Seite empfehlen