Hans-Joachim Watzke - Geschäftsführer unseres BVB

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 27. Juli 2017.

  1. Gast1

    Gast1 Besuch

    Im Moment mache ich mir eigentlich nur Sorgen, dass es am 20.08 im Pokalspiel gegen Greuther Fürth noch nicht ganz reichen könnte :-(

    Da bin ich jetzt mal voll der Titel- bzw. Erfolgsfan :fahne:

    Bekommt man seinen Wunschkandidaten endlich durch, hat man immer etwas Bauchgrummeln, dieser könnte die Erwartungen die an ihn gestellt werden nicht erfüllen……völlig normal, insbesondere wenn man auf dem Weg zum persönlichen Wunschtrainer ordentlich Geschirr zerdeppert und eine Spur der Verwüstung hinterlassen hat.
     
    Floralys gefällt das.
  2. george b.

    george b. Stammspieler

    Das ist schon ne heftige Ansage und wenn es wirklih so schlimm um dn BVB steht müsste man vorsorglich für die 2. Liga planen. Ganz so düster ist die Zukunft allerdings nicht ,wenn man mal davon ausgeht,daß die vergangene Spielzeit,aus den verschiedensten Günden ne Ausnahme war.
    Ich habe den Einduck,daß die bisherigen Neuzugänge allesamt zu uns passen und ganz gezielt geholt worden sind um erkannte Defizite auszugleichen.Ob Spieler,die für 150-200 Mios geholt werden den Erfolg bringen ist ja nicht garantiert und in der Preisklasse bewegwen sich Mitbewerber mit denen der BVB ganicht erst in den Ring steigen sollte. Die alten Tugenden sind wiedr gefragt und es ist gut ,daß nicht nach den ganz grossen Namen geschaut wird ,obwohl ich ne Schwäche ür Alvaro habe und da noch mal in die Vollen gehen würde.
    Nach den Testspielen in den US of A wird das Bild schon klarer und meine persönliche Überzeugung ist,daß mit einem erkennbaen Konzept und der dazugehörigen Spielphilosophie ,wir einen BVB sehen werden ,der alle Qualitäten,die der Kader zweifellos hat ,wieder auf den Rasen bringen werden.Wir hatten ne Seuchensaison mit allem was dazugehört ,na und? Es gibt keinen Grund warum die neue Spielzeit genauso verlaufen sollte. Es geht um die Zukunft des BVB ,alle Beteiligten wissen das und ich bin überzeugt davon ,daß die Neujustierung schon zu erkennen sein wird und besser zu spielen als in der vergangenen Spielzeit dürfte nicht zu viel verlangt sein und dürfte unseren Jungs auch nicht allzu schwer fallen. Ich für mein Teil bin zemlich zuversichtlich was 2018/19 angeht.
     
    Floralys und Salecha gefällt das.
  3. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Wenn ich höre: "wir müssen, wir müssen....". Was muss der BVB denn? Den Fans gerecht werden, die nur Erfolge wollen? Watzke schreibt unter Punkt 3, dass sie eine kontinuierliche CL-Teilnahme wollen. CL-Teilnehmer ist man auch mit Platz 4.
    Ja es gibt neue Spieler, wo man noch nicht weiß wie man sie einordnen soll (zumindest ich), es gibt ältere Spieler, die im letzten Jahr nicht ihr Potential abrufen konnten, aber heißt dass denn gleich, dass es dieses Jahr nicht funktionieren kann. Es gibt einen neuen Trainer, der sicherlich neue Impulse setzt, eine neu zusammengestellte Mannschaft, die vielleicht so funktionieren kann, vor allem wenn wieder alle an einem Strang ziehen. Das braucht aber Zeit und das schreibt er ja unter Punkt 8 und 9. .
     
    Floralys, Susi und Zazou09 gefällt das.
  4. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Ich habe das sehr wohl verstanden.
    Und ohne für Hotze zu sprechen zu wollen, er wohl auch.
    Warum also nochmals lesen?
    Die Aussagen sind banal, gebetsmühlenartige Allgemeinaussagen, Vieles wiederholt sich in leicht veränderter Wortwahl zur vergangenen Saison und ja, es sind eher allgemeine Sätze, die jeder Verein deckungsgleich von sich geben könnte.
    Substanziell nichts Neues, aktuelles Handeln in Bezug auf diese Aussagen, Stand heute, mager (MS-Problem)!

    DAS ist meine Interpretation der Aussagen.
    Da könnte ich sie noch x-mal lesen ..... ich käme zu keinen anderen Erkenntnissen.

    Wenn Du das anders siehst, ist das auch ok.

    Andere, die nicht Deiner Meinung sind, als Erste-Klasse-Fans oder Titel-Fans zu bezeichnen, finde ich hingegen nicht ok.
    Jeder sollte hier schon seine Meinung äußern dürfen, ohne für diese in eine negative Ecke gestellt zu werden.
     
    Floralys und webdawg18 gefällt das.
  5. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Gemach, gemach...

    Ich finde diese (interne wohl gemeinte) Aktion durchaus als gut und wichtig.
    Bevor es jetzt in die neue Saison geht, soll sich jeder einzelne der Mitarbeiter einfach noch einmal besinnen, konzentrieren und sammeln, um dann alles zu geben. Mensch, jeder Reiter versammelt sein Pferd noch einmal vor dem nächsten Sprung. Verstehe jetzt auch gar nicht eure Aufregung. Ist halt mal wieder (und da gehört es eigentlich gar nicht hin) in der Presse gelandet... Und Schwupps, hat jeder was zu motzen, obwohl man daran doch eigentlich gar nichts Schlechtes finden kann. Kurz: Ein Chef, der vor Saisonstart noch einmal auf das Wichtigste aufmerksam macht! Und mobilisieren will.

    Klar verstehe ich euch alle. Wir sind alle angespannt, ob der unsicheren Situation. Wir wissen nicht, was wir erwarten können... Die "Graupen" sind noch da, den Trainer kann man so noch nicht ganz einschätzen... Aber hey, wenn die Mitarbeiter so pessimistisch denken wie die Mehrzahl hier, DANN erst mal gute Nacht.

    Auch ich rechne nicht mit einem fänomenalen Saisonstart. Und selbst wenn... Den hatten wir (punktetechnisch) unter Bosz auch.
    Lassen wir die Menschen jetzt erstmal ihre Arbeit tun. Und nichts anderes ist auch dieser Brief an die Belegschaft.
     
    Alexaceman, Floralys, Susi und 2 anderen gefällt das.
  6. DC65

    DC65 Besuch

    Es muss kein Superstar sein, Der kommt.

    Es muss eine funktionierende Mannschaft auf dem Platz stehen.

    Dazu gehört für mich aber auch ein funktionierender Vorstand der richtige und nachvollziehbare Entscheidungen trifft. Was soll so ein Brief bringen ???

    Wir Fans wollen wieder guten Fussball ala BORUSSIA DORTMUND sehen...

    ...ob es den unter Favre geben wird ???
     
    Floralys gefällt das.
  7. Gast1

    Gast1 Besuch

    Das mag ja intern alles ganz nett und gut gemeint sein, nur machen wir uns doch m.E. so langsam mit dieser allwöchentlichen Selbstbejammerung, insbesondere den Blauen gegenüber, zur Lachnummer der BL……das kann man ja als :Superman: Fan kaum noch jemanden erklären :cry: und kaum noch ertragen :kopfklatsch:

    Mein Gott, ich bin ein stolzer :bvblogo: Fan :beleidigt:
     
    Floralys, webdawg18 und Zazou09 gefällt das.
  8. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich habe mich gefragt, wie und warum ein Brief, der eigentlich an die Mitarbeiter gerichtet ist (sowas gibt es sicherlich in jedem Unternehmen, i.d.R.zu Weihnachten) nach außen dringt und somit eine Plattform für Diskussionen bietet.
     
    Floralys gefällt das.
  9. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Ja warum wohl?
     
  10. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Ich verstehe diesen Brief als einschwören zur nächsten Saison und zu unseren Zielen,ich finde daran nichts verkehrtes.
    Wenn man die Mitarbeiter gezielt anspricht nimmt man sie so am besten mit.
     
    Alexaceman, Floralys und Kevlina gefällt das.
  11. Nonick79

    Nonick79 Hoffnungsträger

    ...ist doch nix anderes als normales BlaBla was viele Mitarbeiter in den AG´s dieser Republik in ähnlicher Form als "Ansporn" von Ihren Chefs bekommen. ;)
    Man muss nun wirklich auch nicht alles schlecht reden. Wird Zeit das die Sommerpause rum ist.... (...und das endlich ein solider Stürmer eingetütet wird ;))
     
    Alexaceman gefällt das.
  12. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

  13. Gast1

    Gast1 Besuch

    Bist du dir da sicher :nein:
     
  14. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Wurde auf BUZZ09 auch so deklariert.
    Aber du darfst dir natürlich gerne selbst deine Meinung bilden. :blink:
     
  15. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler

    Genau es ist ein Brief den viele AGs schreiben und ein Ansporn an die Mitarbeiter mit Hinweis an uns, dass mann gewisse Probleme erkannt hat und verändern möchte und dass trotzdem nicht erwartet werden kann, dass sofort alles perfekt läuft und nur noch Siege und Titel folgen, wirkt alles menschlich nachvollziehbar
    Der BVB hat inzwischen eine gewisse Grösse und eine gewisse Mitarbeiterzahl, wenn der Zeugwart oder das Personal im Fanshop eine Fresse zieht, dann überträgt sich das an die Fans

    Mann muss einfach auch bei seiner Kritik realistisch bleiben!! Es wird hier stellenweise Spieler und Vorstand derart kritisiert, als ob wir gegen den Abstieg spielen oder Wirtschaftlich ruiniert sind
    Da wird gefordert, dass Spieler sofort gehen müssen, trotz laufender Verträge, Arbeitnehmer wie du und ich, die genau denselben Schutz haben wie du und ich, aber klar, da sie mehr verdienen, gelten UNSERE Arbeitnehmerregeln nicht?
    Oder mann soll sich auf das sportliche konzentrieren und ist uns sportlich verpflichtet, egal ob es immer auch wirtschaftlich passt?

    Watzke bezieht klar Stellung für alle erkennbar, Talentschmiede mit einem attraktiven fussball, der Spiele gewinnen und verlieren wird, CL Quali ein Muss, alles andere kann. Wer mehr erwartet und dann kritisiert?

    Es wird zu schnell und zu überzogenen kritisiert, die Erwartungshaltung viel zu hoch für diesen BVB, der mit diesem Brief sagt, was er dieses, smile, sportliche Wirtschaftsjahr erreichen möchte, am Schluss sind es auch nur viele Menschen, die da arbeiten, wie in jedem anderen Unternehmen auch, mal mehr mal weniger erfolgreich
     
    Zazou09, Nonick79 und Salecha gefällt das.
  16. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

  17. Akki_71

    Akki_71 Stammspieler

    BVB: Watzkes Gehalt veröffentlicht

    Watzke lässt sich für seine Dienste als Geschäftsführer vom BVB fürstlich bezahlen.
    Im Geschäftsjahr 2017/2018 kassierte der BVB Boss insgesamt 1,767 Millionen Euro.
    Und zusätzliche Boni in Höhe von 788.000 Euro.
    Das geht aus dem Geschäftsbericht der Aktiengesellschaft hervor.
    Damit kommt Watzke pro Jahr auf einen Verdienst von 2,5 Millionen Euro.
    Börsenorientierte Unternehmen sind dazu verpflichtet,die Bezüge ihrer
    Vorstände öffentlich zu machen.
    In dieser Hinsicht unterscheidet sich der BVB von anderen Bundeliga-Klubs.

    Quelle Sat Videotext
     
    Floralys gefällt das.
  18. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    Watzke: „Wenn die Meisterfeier auf dem Marienplatz stattfindet, kommen 3000 Leute plus 1500 Touristen, die gucken: Was ist denn da los, okay, da gehen wir auch mal vorbei. Bei uns wäre der Titel eine ganz andere Nummer.“

    BVB: Dortmund-Boss Watzke stichelt gegen Bayern München
     
    Kevlina gefällt das.
  19. Nera

    Nera Stammspieler

    Recht hat er ja :gja:

    Oder wie Kevin Großkreutz 2011 gemeint hat, auf die Frage was passiert wenn der BVB tatsächlich Meister wird: "Ich weiß, was hier los ist. Die reißen die Stadt hier ab"
     
  20. garfy

    garfy Leistungsträger

    Watzkes Hoffnung auf die Meisterschaft wächst jeden Tag. Er hat das Gefühl, dass man vor großen Dingen steht.
    Für mich redet der im Vorfeld zu viel Stuss. Will er die Bauern damit nervös machen? Ich meine, die werden bei solchen Aussagen eher konzentrierter und angriffslustiger.
    Insgeheim hoffe ich zwar auch noch auf ein Wunder, aber ich glaube eher an ein Unentschieden von uns und einen klaren Bauern-Sieg.
     

Diese Seite empfehlen