Hans-Joachim Watzke - Geschäftsführer unseres BVB

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 27. Juli 2017.

  1. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

  2. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Da euere Diskussion ja mal überhaupt nichts mehr mit Meunier zu tun hat, mach ich mal hier weiter....

    Vielleicht "tanzt" Watzke auch einfach auf zuviel Hochzeiten (national und international) und hat dadurch für das Wesentliche einfach die Übersicht verloren.
     
    Alexaceman gefällt das.
  3. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Nichts anderes habe ich jetzt mehrfach geschrieben.
    Die Tendenzen, sprich Verhaltensentwicklungen, von MULTI-Funktionären (positiv ausgedrückt, Personen, die auf zuvielen Hochzeiten tanzen) sind mit denen von Watzke absolut deckungsgleich bzw. sehr, sehr ähnlich.
    Einzig der Fakt, dass er im Prinzip dem BVB nicht schaden will, entlastet ihn im Vergleich mit anderen derartigen Funktionären etwas.
    So oder so, egal, ob er tatsächlich die Übersicht verloren hat oder sich bei ihm eine Art von Selbstüberschätzung eingeschlichen hat, dem BVB tut es nicht gut.
    Zumal Watzke schon immer das Alphatier gab und in diesem Zusammenhang gewisse Defizite in der Kritikfähigkeit hatte/hat.
     
  4. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Glaube ich persönlich nicht. Das seine ", Performance" abnimmt ist ja nicht erst seit er beim DFB was zu sagen hat
     
  5. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ist ja nicht nur DFB, sonder auch noch irgendwas bei der UEFA seit April
     
  6. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Der Reihe nach :anzünden:

    Klar kann mann den Trainer diskutieren, :anzünden: Aber ich finde, willst du das beim BVB was ändert muss der Filz wech
    Daher zuerst Watzke raus ! Und nein Cramer wird es nicht, ist auch GF wie Watzke, daher warum doppelte Arbeit bei gleichem Gehalt
    Watze muss raus, fordert sein Kopf pfeift ihn aus, scheiss egal, du kannst dir für die Vergangenheit nichts kaufen, aktuell fährt er den karren kräftig in de Dreck!
    Watzke raus sofort, dann der Reihe nach, wech

    Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen :anzünden:
    Und ich lächelte und war froh :2daumen: Und es kam schlimmer :-0

    Aber das ist kein Grund eine schlechte Ehe weiter zu führen raus mit Watzke, dann ET diskutieren :boes:
     
    Salecha gefällt das.
  7. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Sehe ich ebenso.

    Allerdings hast Du bei all Deinen deutlichen und richtigen Argumenten eins vergessen anzuführen.
    Nämlich, dass Watzkes Zeit, zumindest beim BVB definitiv vorbei sein sollte, er aber für seine hervorragende Arbeit immer den Dank und Respekt bekommen muss, der ihm ganz einfach zusteht.

    Jede Ära geht einmal vorbei.
    Auch die von Watzke.
    Leider ist es bei den meisten solcher Anführer so, dass sie zum Ende ihrer Ära hin, in ihrer Leistungsfähigkeit nachlassen und oft Selbstherrlichkeit, gepaart mit Kritikresistenz entwickeln.
    Selbstherrlichkeit würde ich Watzke nie unterstellen.
    Kritikresistenz sehr wohl.
    In Verbindung mit einer gewissen, sich im Laufe der langen Zeit ganz normal entwickelnden "Betriebsblindheit", entsteht oft das, was man bei Watzke m.M.n. immer mehr wahrnehmen kann.
    Deshalb wäre es auch aus meiner Sicht an der Zeit, den BVB moderner, zeitgemäßer aufzustellen.
    Damit meine ich, weg von der Wohlfühloase, weg vom fehlenden Leistungsprinzip, weg von dem Gedanken, dass es am Besten ist, Verantwortung möglichst nur Leuten, wie Terzic, aufgrund bestimmter BVB-Vergangenheit zu übertragen.
    Watzke wird sich und diese Sicht nicht mehr ändern können.

    Man mag zu den Pillen stehen, wie man will.
    Aber es ist nicht verboten, auch bei anderen, bei Konkurrenten, Gutes selbst auch so zu übernehmen.
    Ohne irgendeine BVB-Vergangenheit zu bevorzugen.
    Denn die birgt in sich auch eine große Gefahr des Köcheln im eigenem Saft und einen fehlenden Blick über den Tellerrand hinaus.

    Dass externe Mitarbeiter durchaus ohne BVB-Vergangenheit absolut integer, seriös und erfolreich arbeiten können, dafür stand seinerzeit, der von Mainz gekommene Klopp.
    Aktuell steht mit Alonso sogar ein spanischer Trainer dafür als hervorragendes Beispiel bei Leverkusen unter Vertrag.
    Dazu ein GFS, Rolfes, der sein Handwerk offentsichtlich sehr gut versteht.

    Ich würde mir grundlegende Veränderungen im Gesamtkonstrukt des Profibereichs wünschen.
     
  8. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Es ist legitim und normal zu schauen, was andere besser machen und gute Ansätze zu probieren

    Schaut euch den Bericht an
    Der KONZERN hat 3 geschäftsführer :-0, jede :pfeif: normale abteilung ist jetzt eine GMBH, Trikot und Kappen Merchandising, Bier und Wurst Catering GmbH usw
    JEDE GMBH hat wieder mindestens einen Geschäftsführer :-0 DAS kostet, WER hats erfunden :?nochmal der Filz muss wech, die Aktien Millionen scheinen falsch angesetzt, das Vergangene ist vergangen, das JETZT zählt und der Fisch stinkt gewaltig
     
  9. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

  10. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    wobei er vielleicht doch mal den Weg frei machen sollte - bei allen Verdiensten die er hatte, aber irgendwie scheint da der Filz Einzug gehalten haben.
     
    Alexaceman und leipzig09 gefällt das.
  11. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Aki in seinem jetzigen Gedünken ist für den Verein nicht förderlich, ich würde sogar soweit gehen zu sagen wie er sich aktuell gibt ist er für den Verein schädlich. Dabei meine ich nicht seine Aussagen (die jucken doch keine Sau), sondern sein Handeln.

    Würde Aki sich auf das konzentrieren was er kann, dann bin ich davon überzeugt, gibt es auf der Welt wenig Fußball-Funktionäre die ihm da das Wasser reichen können.

    Allerdings braucht es da gestandene Typen und keine Abziehbilder wie Terzic und Kehl. Leute die Aki entgegen treten können und denen er mehr als den üblichen Respekt zollt. Jemand der Dinge hinterfragt und nicht wenn Aki sagt "Spring!" Fragt "wie hoch" sondern auch Mal nein sagt oder das "Warum" hinterfragt.
     
    leipzig09 gefällt das.
  12. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

  13. djshooter

    djshooter Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Was ist Tribuna bitte für eine selten komische Seite. Wirkt sowas von unseriös und clickbait pur. Zugeknallt mit Werbung , popups, und weiß der Geier. Die Texte schlecht formuliert und teilweise Extrem spekulativ.
     
  14. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende BFD - Mitglied

    Es wäre ja immerhin schon mal ein Fortschritt, wenn irgendjemand im Verein realisiert, dass das, was aktuell in Dortmund passiert, sportlich nicht zufriedenstellend ist.
     
  15. Heinerich

    Heinerich Forenmitglied BFD - Vorstand

    Hab ich auch überlegt. Vorwahl 0038 ist eine aus dem ehemaligen Jugoslawien.
    Bei meiner Kurzrecherche, auf einer Belarussischen Seite, wurde berichtet, dass die Seite als rechtsextremistisch eingestuft worden sei.
    Was ich zu der Belarussischen Seite denken soll, weiß ich aber auch noch nicht......
     
  16. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    :-0 Hab nur nach BVB Posts geschaut. Aufbau und die Posts sehen nicht anders als bei Sport.de oder kicker.de aus
    Wirkt nichts rechts links oder lilablassblau
    https://tribuna.com/de/clubs/borussia/

    Posts sind den anderen ähnlich unseriös :?
     
  17. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Was hat jetzt die politische "Ausrichtung" mit der Glaubwürdigkeit und Seriosität zu tun? Besonders im Sportbereich
     
  18. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende BFD - Mitglied

    Eigentlich war das ja schon klar. Watzke verlängert seinen Vertrag nicht mehr und geht 2025. Das hatte er aber schon seit längerem genau so kommuniziert.

    Interessant ist, wer Watzke beerbt. Tatsächlich Carsten Kramer ? Ist dann eine Pyramide Kehl ( Sportdirektor ), Terzic ( was auch immer ), Kramer ( GF ), denkbar ?

    Hm. Keine Ahnung, was ich davon halten soll ...
     
  19. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Dass Aki abtritt ist sehr lange bekannt, ich bin auf der einen Seite froh, dass es dabei bleibt. Kramer auf der anderen Seite ist sogar nicht mein Ding...

    Noch schlimmer wäre nur wenn alles eins nach oben rückt

    Kehl>Bettwäsche-Testemonial>Sahin wäre meiner Meinung nach noch schlimmer.

    Der BVB muss weise wählen
     
  20. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende BFD - Mitglied

    Das ist das große Problem. Ich sehe niemanden im Umfeld des BVB, der die nötige Ahnung und Erfahrung hat. Da wäre Sammer - aber der scheint ja die letzten Jahre Taumelkraut zu rauchen.

    Zu Kramer kann ich nicht viel sagen. Blasser Typ aus dem Marketingbereich. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das der kommende Mann beim BVB sein soll.
     

Diese Seite empfehlen