Hans-Joachim Watzke - Geschäftsführer unseres BVB

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 27. Juli 2017.

  1. Hope

    Hope Leistungsträger

    Dem fehlt der Wurstulli.
     
  2. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

  3. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende BFD - Mitglied

    Natürlich hatte Auba damals recht. Wer sich erinnert, weiß, daß damals der BVB spielerisch enorm von Auba's Form abhängig war. Weil er mal nach Madrid oder Paris zum Party machen geflogen ist und auch sonst einige Eskapaden drauf hatte, wurde Auba doch ein paar mal auf die Tribüne strafversetzt. Allerdings hat der BVB dann seine Spiele verloren. Tja. Pech, würde ich sagen.

    Watzke konnte Auba noch nie leiden. Zu extrovertiert - zu exotisch für Aki. Das hat er Auba spüren lassen und das war, meiner Erinnerung nach, auch einer der Gründe, dass Auba den BVB verlassen hat.
     
    Frau1909 gefällt das.
  5. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Ja klar einfach googeln
    Ntv.de
    https://www.n-tv.de/sport/fussball/Aubameyang-verhoehnt-BVB-Boss-Watzke-article21310606.html
    Transfermarkt.de
    https://www.transfermarkt.de/ex-bvb...-sie-sind-so-ein-clown-quot-/view/news/346578

    Aber ganz ehrlich
    Watzke hat den Schuss nicht gehört UND verstanden :sauer:
    DAS geht gegen UNS
    Sport.de
    https://www.sport.de/news/ne6414641...hlaegt-nach-geplatztem-investoren-deal-alarm/

    Nur ein paar 500 haben die Situation ausgenutzt, die Meisten wollten Investoren :motz: wat?
    Ruhr24.de
    https://www.ruhr24.de/bvb/bvb-boss-...-fan-proteste-borussia-dortmund-92860682.html

    Ganz ehrlich
    WER jetzt nicht mal Tennisbälle auf Watzke wirft, der hat umsonst protestiert!
     
  6. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Der lebt doch inzwischen scheins irgendwie in seiner eigenen Welt. Völlig an der Realität vorbei.
     
    Alexaceman gefällt das.
  7. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Und das seit Jahren.
    DAS (!!!) ist auch der HAUPTgrund für diese Entwicklung hin zur traurigen Aktualität.
    Ja, und selbst da verklärt Watzke immer noch die Situation.

    Kehl und dessen beschissenen Transfers
    UND
    Terzic's beschissene Arbeit
    sind doch nur das Ergebnis von Watzkes [unangemessene Formulierung wurde gelöscht] Führung.
    Jeder andere bzw. ein wirklicher Spitzenverein hätte diesen unfähigen Terzic nebst Kehl schon längst entsorgt.

    Aber:
    Wie heißt es so schön?
    Der Fisch beginnt immer zuerst am Kopf zu stinken.
    Nun, wer ist der Kopf???
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2024
    Alexaceman und Frau1909 gefällt das.
  8. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Und das seit Jahren.
    DAS (!!!) ist auch der HAUPTgrund für diese Entwicklung hin zur traurigen Aktualität.
    Ja, und selbst da verklärt Watzke immer noch die Situation.

    Kehl und dessen beschissenen Transfers
    UND
    Terzic's beschissene Arbeit
    sind doch nur das Ergebnis von Watzkes großmannssüchtigen und engstirnigen Führung.
    Jeder andere bzw. ein wirklicher Spitzenverein hätte diesen unfähigen Terzic nebst Kehl schon längst entsorgt.

    Aber:
    Wie heißt es so schön?
    Der Fisch beginnt immer zuerst am Kopf zu stinken.
    Nun, wer ist der Kopf???
     
  9. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Watzke sieht den BVB tatsächlich noch als zweiten Leuchtturm,wenn er sich da mal nicht täuscht.
    Das Aki als quasi Alleinherrscher den BVB vor die Wand fährt weil ihn niemand stoppen kann......ok.
    Das er und die anderen DFL Fiffis das Investoren Ding handwerklich so gegen die Wand fahren wundert mich schon,da ist ja fast alles falsch gemacht worden was man falsch machen kann.
    Die wollten einfach ihren Kopf durchsetzen und dachten das merkt keiner.
    Ob Aki wirklich noch weiss wie Fans ticken. :?
    Ob Aki wirklich mitbekommt wie es um den BVB steht und wohin es gehen könnte.:?
    DFL und DFB Posten sind Watzke überhaupt nicht bekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Februar 2024
    Alexaceman und Salecha gefällt das.
  10. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    [ Unnötiges Zitat entfernt, da auf nichts davon konkret geantwortet wurde!]

    Inzwischen behaupte ich, dass er der Realität weit, weit entrückt ist.

    Ich finde, dass es eine sehr häufige Entwicklung von Menschen ist, die in die Verantwortung kommen und zunächst ausgezeichnete Arbeit leisten.
    Mit zunehmender Amtszeit, steigt ihnen die Macht zu Kopf und sie halten sich für unersetzlich sowie allwissend.
    Es entwickelt sich ein völlig anderer Mensch, als er zum Beginn seiner Aufgabe war.


    Ich meine, das leider auch Watzke diesen Weg gegangen ist.
    Sicher lebt er trotzdem den BVB und trägt ihn im Herzen.
    Nur macht er inzwischen so viel falsch, ist so beratungsresistent und selbstherrlich, das er dabei ist, sein an sich riesiges Lebenswerk selbst zu zerstören.
    Und damit zerstört er, sicher zum Teil unbewusst, die internationale und nationale Reputation des BVB.
    Schlimm nur, dass der Kader und die sportlichen Darbietungen unter Kehl und Terzic absolut keine Hoffnung auf Besserung nährt.
    Was das bedeutet?
    Sicher nichts, das wieder nach oben zeigt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2024
  11. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Beim BVB hat er sicherlich die Machstellung, aber dass bei der DFL ihm da niemand in die Schranken weist.....da ist doch u.a. ein Hellmann den ich eigentlich so einschätze, dass er auch weiß wo es lang geht und sich nicht von Watzke einlullen läßt.
     
  12. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    https://www.kicker.de/watzke-dem-bvb-geht-es-deutlich-besser-als-viele-glauben-1002164/artikel

    Manchmal wünschte ich mir, der selbstverklärte Watzke hätte schon vor zwei, drei Jahren demissioniert.
    Bei dem, was der in diesem Artikel so von sich gibt, kann man doch nur noch den Kopf schütteln.
    Ich habe immer gedacht, dass er diese aktuellen Darbietungen mit versteinerter Miene über sich ergehen lässt, weil er als Chef nichts anderes machen kann.
    In dem Artikel klingen seine Aussagen jedoch so, als wenn er das Gebotene für Gold hält.
    Aus dem Mund eines solchen Mannes irre, aber scheinbar wohl tatsächlich wahr.
    Zum Heulen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. März 2024
  13. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Was stört doch denn konkret an den Aussagen? Ich sehe da nichts verwerfliches, habe es aber während eines Meetings nur quer gelesen.
     
  14. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Mich stört konkret an den Aussagen, dass er immer noch meint, dass das, was wir aktuell anbieten, guter Fußball ist.
    Wenn er die Aussage trifft, dass wir in der vergangenen Saison beinah Meister geworden wären und im gleichen Atemzug darauf verweist, dass wir da doch gar nicht so viel falsch gemacht haben können, ist das für mich eine aberwitzige Aussage.
    Kein Wort davon, dass wir die schlimmste Schmach seit 1993 (soweit kann ich zurückdenken) erlebt haben und wir ein ganzes Stadion voller teils weinenden Menschen erleben konnten.
    Kein Wort davon, dass der Titel, selbst wenn wir ihn gewonnen hätten, nicht ausschließlich auf einer super Saison, sondern dem Schwächeln der roten Ratten basiert hätte.
    (Ja, letztlich hätte keine Sau nach dem Wie gekräht, nur um das Wie diskutieren wir nicht.)
    Nein, typisch Watzke, alles durch die rosarote bzw. schwarzgelbe Brille.
    Ohne jeden Selbstzweifel, ohne jedwede Selbstkritik, alles ist knorke.
    Kein Wort über die Art des Fußballs der bisherigen Saison.
    Darbietungen, von denen man "Augenkrebs" bekommen kann bzw. bekommt.
    In seinen Aussagen steckt Selbstgefälligkeit, obwohl die Realität etwas völlig anderes vermittelt.
    Wenn Watzke meint, dass andere aufgeholt haben, ist er m.M.n. bekifft.
    Denn das ist nicht annähernd die Realität.
    Die nackte Realität ist hingegen, dass wir uns unter diesem Möchtegern-Trainer und Watzke-Freund Terzic massiv rückwärts entwickelt haben.

    Für mich ist schon seit einiger Zeit Watzke unser Hauptproblem.
    Nicht Kehl, kein Terzic, sondern Watzkes Selbstherrlichkeit und patriarchalisch fehlende Kritikresistenz.
    In jeden andere Verein hätte man sicher anders gehandelt.
    Doch darüber wurde ja hinreichend diskutiert.

    Genügt Dir das als Antwort, was mich an Watzkes Aussagen stört?
     
  15. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    BVB-Boss Watzke träumt von der Erlösung in der Champions League:
    Das diesjährige Endspiel findet erneut im Wembley-Stadium in London statt. Auch der FC Bayern ist noch im Wettbewerb, sodass eine Neuauflage des deutschen Finals von 2013 weiterhin möglich ist. Hans-Joachim Watzke wünscht sich die Revanche und offenbart, dass er die Niederlage noch immer nicht verarbeitet hat.
    Quelle: ruhr24.de; https://www.ruhr24.de/bvb/bvb-hans-...che-fc-bayern-borussia-dortmund-92990068.html

    Da hat er wohl übersehen, dass es noch ein paar andere Mannschaften gibt, die auch nach London wollen....
     
  16. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Naja Träumen darf man doch und möglich ist es auch. Kann den ganzen Pessimismus trotz des BVB-Bettwäsche-Testemonial und des bescheidenen Fußballs nur schwerlich verstehen.

    Was ist aus:
    "Und wenn du das Spiel gewinnst, ganz oben stehst, dann stehn wir hier und singn Borussia, BORUSSIA BVB
    Und wenn du das Spiel verlierst, ganz unten stehst, dann stehn wir hier und singn Borussia, KÄMPFEN BVB
    Was auch immer geschieht, wir stehn dir bei, bis in den Tod und sing für dich Borussia, BORUSSIA BVB" geworden?

    BORUSSIA heißt kämpfen, BORUSSIA heißt weiter machen. Mund abwischen und weiter.

    Mit der Mentalität die aktuell vorherrscht wäre der BVB in die Insolvenz gerutscht.

    Bin echt froh, dass das in meinem Umfeld deutlich anders aussieht.
     
  17. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ich pack es mal hier rein, da es eine Aussage von Watzke ist.

    Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat eine Transfer-Offensive von Borussia Dortmund in der bevorstehenden Wechselperiode angekündigt. Man plane nicht mit einem Transferüberschuss, sagte der 64-Jährige im Interview der „Bild“. „Wir können keine 100 Millionen Euro netto investieren, aber wir werden deutlich mehr in Transfers investieren, als wir durch Transfers einnehmen werden. Und das ist neu für Borussia Dortmund“, erklärte Watzke.

    .....Klar ist für Watzke, dass man für keinen Spieler eine Ablöse von 100 Mio. Euro aufwenden werde, wie es der FC Bayern für Harry Kane tat. „Völlig ausgeschlossen“,....

    https://www.transfermarkt.de/watzke...ch-transfers-einnehmen-quot-/view/news/438232
    Quelle: transfermarkt.de, 31.5.

    Da kann man dann ja erahnen wohin das Geld des neuen Sponsors fließt. Hoffentlich haben sie dann mal ein besseres Händchen was neue Spieler angeht, als in den letzten Jahren.
     
  18. Frau1909

    Frau1909 Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Mut den popeligen 20 Mios über 3 Jahre, macht im Schnitt pro Jahr 6,5 Mio, kannst kaum einen unserer Spieler bezahlen. :anzünden:

    Was denn denn heute noch 20 Mios im Fußball, Kleingeld.
     

Diese Seite empfehlen