Hans-Joachim Watzke - Geschäftsführer unseres BVB

Dieses Thema im Forum "Mannschaft & Management" wurde erstellt von Forenteam, 27. Juli 2017.

  1. Gast1

    Gast1 Besuch

    Watzke hatte einige Monate Zeit einen adäquaten Trainer für den BVB zu finden und hat es nicht geschafft, wie soll er das jetzt, in einer laufenden Saison, dann adhoc schaffen ? Welche Optionen hat er denn noch ? Im eigenem Stall ist nichts mehr, da gab es (trainermäßig) Leute, die hat er in den letzten 1-2 Jahren alle ziehen lassen, wenn ich mich nicht irre ?! Entweder startet er die nächste Harakiri-Aktion oder er sieht ein , dass er sich selber Matt gesetzt hat.

    Das uns sein Rücktritt im Moment nicht weiter bringen würde, ist mir auch klar.

    Ich bin echt gespannt was die Tage passieren wird :weissnicht:
     
    Kevlina gefällt das.
  2. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Glaubt ihr wirklich Aki wirft das Handtuch weil er (und wahrscheinlich eher Zorc) einen falschen Trainer verpflichtet hat .

    Das glaube ich im Leben nicht .

    Auch wenn er ihn rausgeworfen hat ,hat er TT ja erst geholt und damit den Pokalsiegertrainer letztes Jahr , er hat also noch ganz frisch einen Titel ! Dann Ouz gerade für 148 Mio !!!!!! vertickt.
    Da muss schon mehr passieren als eine verkorkste Hinrunde und ein Fehlgriff beim Trainer.
     
  3. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Der Fehler den er gemacht hat ist doch, daß er sich blauäugig darauf verlassen hat das er Favre bekommt und dann eine Notlösung die in Wirklichlichkeit keine Ahnung von der Bundesliga und von unserem Klub hatte präsentiert hat.
     
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich gebe Dir recht, dass Watzke sich selber Schach Matt gesetzt hat, aber Du vergisst, dass sich Watzke vor dem Rausschmiss von TT bei Vorstand und allen anderen Instanzen abgesichert hat.

    Keine Ahnung, was da intern realistisch oder möglich ist. Ich kann nur formulieren, was ich mir wünschen würde : einen neuen Trainer, der neue Ideen mitbringt und den Saustall ausmistet und einen Aki Watzke, der den Trainer unterstützt.

    Irgenwie habe ich das Gefühl, das die Personalie Sammer da auch eine Rolle spielt, denn der schlawenzelt seit einiger Zeit um den BVB herum.

    Ist generell lustig mit anzusehen, wie sich jetzt so einige Experten und Möchtegern Trainer beim BVB anbiedern. Die riechen Jobpotenzial - wie die Aasgeier.
     
  5. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Am Saisonanfang hätte ich ja Favre bevorzugt . Aber in der Situation muss ein Sammer her. Der wäre für uns JETZT das was wir brauchen, den er lebt all das vor. Ekligkeit Siegeswillen Kloppo nannte es immer Galligkeit!
     
  6. Gast1

    Gast1 Besuch

    Sammer und Watzke, das soll gut gehen, im Leben nicht :?…..außerdem reist der gerade durch Land und hetzt fleißig gegen den BVB.
     
  7. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Favre ist doch gerade mit Nizza abgestürzt. da können wir ja direkt Stöger nehmen. Mit Favre würde es genauso aussehen, wie jetzt mit Bosz ( vielleicht nicht ganz so schlimm ).

    An dem Punkt, an dem man TT rausgeworfen hat, war es für jeden Trainer schwer. Da sieht man erst ( von wegen " menschlich " ), was TT geleistet hat. Trotz dem Abgang von 3 Leistungsträgern ( Hummels, Miki, Ilkay ) und trotz Stunk intern, trotz Bombenanschlag, hat er die Saison gewuppt und noch den Pokal geholt. Habe ich auch noch nicht so drüber nachgedacht. Sollste mal sehen.

    Kurzfristig und fürs Derby ist es egal, wen die holen. Hauptsache weg mit dem Holländer. Wie gesagt, eine Seegurke motiviert die Jungs mehr.
     
    Alex22, Pfefferkuchenmann und Salecha gefällt das.
  8. DC65

    DC65 Besuch

    Das mit Sammer ist mir auch schon aufgefallen. Auch ist er sehr sehr zurückhaltend was den BVB angeht. Das ist sonst nicht seine Art.

    Keiner weiß was bis Sonntag passieren wird. Wenn Aki hinschmeißt sehe ich den BVB komplett Führungslos. Rauball ist ein DFB'ler und nur Gallionsfigur.

    Nicht das wir ab Sonntag ausser einem Trainer auch noch einen Geschäftsführer brauchen. Aki muss einfach weitermachen, aber nur als Geschäftsfährer. Das Sportliche liegt bei Susi und ????
     
    Kevlina gefällt das.
  9. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Aus diesen 3 Fragen spricht unser aller Hilflosigkeit heraus.

    Ich bin ja hier in Leipzig weit weg vom Schuss, aber mir dreht es das Herz herum, wenn ich sehe, wie hilflos eine Gruppe, Mannschaft kann man nicht sagen, von eigentlich guten Einzelspielern versucht, erfolgreich zu sein und letztlich erneut verliert.
    Mir dreht es das Herz herum, wenn ich in die sonst fröhlichen und lebenslustigen Augen von Auba sehe. Die drücken wohl ein Teil dessen aus, was für eine Stimmung zu herrschen scheint.

    Was ich mich frage ist, waren die Reaktionen der Süd gestern nur Galgenhumor oder eine ernsthafte Reaktion ... nach dieser Leistung?
    Hat die Süd nicht auch eine Veranwortung in der Form, dass sie zu verstehen geben muss, wenn das Maß voll ist?
    Denn dieses Signal käme dann einen Hilfeschrei gleich.
    Einen Hilfeschrei des Teils der Fans, die den BVB in einer besonderen Form verbunden sind.
    Eine Reaktion, die nach außen hin und der Vereinsführung signalisiert:
    Wir, die besten Fans der BL, in Europa haben die Schnauze voll und das Übel dann mit Namen schreit.
    Muss es erst noch mehr Scherben geben?
    Ich würde mir wünschen, dass jetzt von der Süd und zwar unabhängig vom Derby-Ergebnis, der Rauswurf von Bosz gefordert wird.

    Es heißt immer, die Süd steht wie eine Wand hinter der Truppe und sei der 12. Mann.
    Das ist so.
    Dann sollte sie jetzt ebenso der 12. Mann sein und dazu beitragen, die Spieler von diesem Trainer zu befreien.
    Ich denke, dass entsprechende Aktionen WZ doch zu denken geben, denn es ist ja nicht an der Tagesordnung, dass die Süd so reagiert.
    Damit könnte die Süd m.M.n. einen kleinen Teil dazu beitragen, den BVB mit einem anderen Trainer zurück in die Spur zu bringen.

    Vielleicht gibt es die Mentalität eines Dortmunder Urgesteins auf der Süd auch nicht her und ich als Außenstehender kann das nicht nachempfinden.
    Nichtstun komnt für mich jedenfalls dem Handeln des Vogel Strauß gleich.
    Den Kopf in den Sand stecken und ...!

    Aus meiner Sicht die einzig wirkliche Möglichkeit seitens der Fans Einfluss nehmen zu können.
    Denn hier im Forum können wir uns die Finger wund und den Frust von der Seele schreiben.
    Dadurch bzw. damit etwas bewirken können wir nicht.
     
    Alex22 gefällt das.
  10. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    @leipzig : Die Süd wird niemals " Bosz raus ! " skandieren. Die Fans stehen hinter der Mannschaft, wie die " alte Garde " hinter Frankreich. Da kann kommen, was will. Was jeder einzelne denkt, ist was anderes.

    Unmut wird höchstens so geäußert, dass man Bosz's Namen nicht ruft oder nicht applaudiert. Aber von der Süd hat sich der Holländer ja eh nur fern gehalten. Wenn ich neuer Trainer in Dortmund wäre, würde ich auch mal vor die Süd treten - aber das hat der Typ nicht begriffen.

    Die Fans sind aber auch intelligent genug, zu begreifen, dass Bosz nur ein Teil des grossen Ganzen ist, das beim BVB gerade nicht funktioniert. " Bosz raus ! " Banner gehen also am Thema vorbei. Seit gestern ist Bosz Vergangenheit. Da bin ich mir sicher. Schlimmer gehts nicht.

    Ich denke, dass die Fans sich anders äußern werden, je nach dem, was am Samstag passiert.

    Wenn Aki schlau ist, schmeisst er den Holländer VOR dem Derby raus und lässt einen Interimstrainer ( z.B. Kehl ran ). So würde er ein Zeichen setzen, das Fans und Mannschaft fürs Derby motivieren würde. Kehl weiss, worum es beim Derby geht.

    Lässt Watzke die Dinge laufen ( so wird es wohl kommen ), schadet er nicht nur dem Verein, sondern auch sich selbst. Das wird er dann brühwarm am Sonntag erleben. Ich halte einen Rücktritt ( obwohl ich nicht dran glaube ) auch nicht für ausgeschlossen.

    Jetzt könnte noch sein, dass die Jungs das Derby für die Fans und ihren eigenen Stolz gewinnen wollen und es am Ende auch tun. Trotz Peter Bosz.

    Da würde sich dann das Leiden nur verlängern. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich es unglaublich finde, wie sich Watzke gerade verhält. Kein Kommentar als Vereins Boss. Armselig. Sorry.
     
  11. DC65

    DC65 Besuch

    Es ist sowieso verdammt ruhig um die Vereinsführung.
    Da kommt kein Wort wie es weitergeht. Aki Watzke geht jedem und allem aus dem Weg.
    Von Susi Zorc kommt leider auch nichts.
    Wir als Fans müssen auf die "Expertenmeinungen" zurückgreifen oder uns unsere eigene Meinung bilden.
     
  12. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Ich verstehe schon die Haltung zum Verein seitens der Fans.
    Das ist sicher etwas Besonderes, etwas sehr Seltenes innerhalb der Fußballwelt.
    Trotzdem verstehe ich nicht, warum die Süd, die als einziger und wichtigster Teil aller Fans, eben keine Plakate oder Bosz-Raus-Rufe initiert.
    Es ist doch praktisch das einzige Instrument, dass die Fans besitzen, ihre Sicht der Dinge zum Ausdruck zu bringen.
    Vor allem handeln sie in diesem Ausnahmefall nicht gegen sondern für den BVB, nicht gegen sondern für die Spieler (Ausnahme derer, über die wir diskutieren) und hauptsächlich, dass der BVB mit der Personalie PB keinen weiteren Schaden nimmt.
    Handelt die Süd nach dem heeren Motto "das macht man nicht- das gehört sich nicht" , ist doch letztlich der Verein in Gefahr, den sie über alles lieben.
    Meiner Meinung nach rechtfertigen Ausnahmezustände außerordentliches Handeln, nein eigentlich erfordert es ein solches.
    Denn, was zunächst unmoralisch wirkt, kann eine positive und richtig gute Wirkung entfachen.

    Ich verstehe das einfach nicht.
    Vielleicht ist das bei der Entfernung und ohne "hineingeboren worden zu sein" auch nicht möglich.

    Ich hoffe zumindest, dass das, was ich vorstehend geschrieben habe, so verstanden wird, wie ich es meine.
     
  13. Heinerich

    Heinerich Legende BFD - Vorstand

    Durchaus!
    Aaaaaber: "XY" raus, möchte ich bei uns nicht sehen oder hören.
    Wenn ich ein Plakat lesen würde, auf dem steht, "Wir stehen hinter unseren Spielern! Immer! Auch in schweren Zeiten!", hätte ich keinerlei "Bedenken" .... ;-bvb:

    :fahne::fahne::fahne:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2017
    Kevlina gefällt das.
  14. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Die " Süd " ist ja keine Person. Da sind viele verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Meinungen. Wenn Du jetzt die Ultras meinst, werden die sich an sowas nicht beteiligen. Mit gutem Grund. Man mobbt nicht in der eigenen Firma. Ich würde mich auch nicht an " Bosz raus ! " Rufen beteiligen. Ich finde sowas scheisse.

    Diese Einstellung unbedingt beizubehalten, das ist Stärke und das macht den BVB aus. Wenn jetzt auch noch die Fans auseinanderfallen, dann wären wir nicht der BVB. Ich sehe das als schwarz / gelbe Stärke, auf die ich nie verzichten möchte.

    Nach aussen sollte man geschlossen auftreten. Die Situation ist ja auch nicht so, dass Watzke & Co nicht wissen, was gerade passiert.

    Bosz ist Vergangenheit - da bin ich mir sicher. In der Vorstandsetage wird jetzt gerade hart gegrübelt, wann der beste Zeitpunkt für eine Entlassung ist und wer danach kommt. Das läuft gerade auf Hochtouren - da bin ich mir absolut sicher.

    Sollte das nicht so sein, würden Watzke & Co ja Harakiri begehen.
     
    Heinerich, Pfefferkuchenmann und Kevlina gefällt das.
  15. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Hotze hat ja eine ähnliche Aussage getroffen, wie Du.
    Sie ist tatsächlich für mich schwer (kaum) zu verstehen.
    Klar, die Variante den Spielern das Vertrauen mittels Plakate zu zeigen, ist eine Möglichkeit.
    Sie setzt jedoch voraus, dass man sich über deren tiefgründigen/hintergründigen Sinn Gedanken macht.
    Ist das in einer emotionalen Umgebung, wie im Stadion aber möglich?
    Da habe ich starke Bedenken.
    Vielleicht verstehe ich es auch nicht, weil ich Konflikten nie aus dem Weg gehe und dabei immer für den direkten, aber dennoch respektvollen Klartext bin.
    Aber wir können uns eh nur die Finger wund schreiben und unsere teils unterschiedlichen Meinungen austauschen.
    Was uns bleibt, ist abwarten!
     
  16. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Man zeigt nach aussen hin Stärke und Zusammenhalt,nach innen wird tacheles geredet.
     
  17. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    Tut mir leid Hotze, aber in der derzeitigen Form müsste die Süd als Sprachrohr der Fans gegen den Trainer skandieren - Einzigartigkeit hin oder her. Es kann nicht sein, dass ein Trainer in so einer desolaten Lage noch geschützt wird. Wenn es Unmutsäußerungen nach dem Stuttgartspiel gegeben hätte wäre PB schon weg (vorausgesetzt diese wäre gestern noch heftiger ausgefallen). Dann hätte man mit einem neuen Trainer wenigstens eine Minimalchance das Derby zu gewinnen (vor allem weil das ja Fans sind für die der Derbysieg wichtiger als die Schale ist (was bei mir nicht so ist - vielleicht weil ich nicht aus dem Pott komme)) und vielleicht in einen positiven Aufwärtstrend zu kommen.
     
    Floralys gefällt das.
  18. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Egal, ob wir mit dieser Meinung daneben liegen, weil wir uns nicht ganz in die Ur-Dortmunder hineinversetzen können:
    Ich atme auf, weil ich jetzt zumindest nicht mehr alleine diese Meinung bezüglich von Aktionen der Süd vertrete.

    Nach einigem Nachdenken über die Argumente von Hotze und Heinerich, bin ich trotzdem immer noch der Meinung, dass in dieser außergewöhnlichen Situation die Süd hier die üblichen und löblichen Verhaltensweisen außen vor lassen sollten.

    Bosz ist ein riesengroßer Irrtum, es fällt mir zumindest schwer, an das Wunder des Gegenteils zu glauben.
    Er schadet also dem, für das die Fans der Süd Spieltag für Spieltag im Stadion sind .... nämlich dem BVB.
    Da den Kodex für das Wohl des Vereins EINMAL außen vor zu lassen und gerade wegen dieser totalen Ungewöhnlichkeit noch mehr Wirkung zu erzielen, fände ich weder falsch noch für einen BVB-Fan als unwürdig.

    Das war es jetzt von meiner Seite zu dem Thema.
     
  19. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wir werden sehen, was passiert, wenn wir auch noch das Derby verlieren.
     
    Floralys gefällt das.
  20. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Mmhhh, ich könnte mir nach dem Derby vorstellen dass dann einige ihren Unmut äussern werden, ggf. auch ein Pfeiffkonzert anstimmen...:gangry2:...ich wünsch es den Jungs wirklich, aber so wirklich dran glauben kann ich nicht! Nun, ich lass mich gerne überraschen...
     

Diese Seite empfehlen