Mein BVB - Fan-Gefühle und-Gedanken ....

Dieses Thema im Forum "Tempel, Fans, Tradition und Kultur" wurde erstellt von Forenteam, 12. September 2019.

  1. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Pohly91, das ist in meinem ganz persönlichen Fall ganz einfach zu erklären...
    Ich kannte die Meisterjahre 2011 und 2012 eigentlich gar nicht. Auch Hitzfelds Zeit ging an mir völlig vorbei.
    Ich bin in der Saison 2013 zum BVB gekommen, ohne in meiner Wahrnehmung von der Doppelmeisterschaft gewusst zu haben. Ich bin durch Kagawa auf den Verein aufmerksam geworden und sozusagen noch BVB Neuling... Dafür aber mit Herz und Blut! Klopp ist sozusagen (aus meiner Perspektive) gemeinsam mit Watzke und Zorc der Urvater des BVB.
     
    Floralys und Alexaceman gefällt das.
  2. garfy

    garfy Leistungsträger

    Bei mir ist der BVB nicht das Wichtigste im Leben, aber es gibt seit 1966 keinen Tag, an dem der BVB nicht in irgendeiner Weise in meinen Gedanken war und noch ist.
    Das Europacup-Finale gegen Liverpool und das erste Spiel live im Oktober 66 in der Roten Erde gegen den 1.FC Köln (6:1) mit drei Emma-Toren haben mich dermaßen infiziert.
    Habe sehr viele Highlights mit dem BVB erlebt, die beiden Aufstiegsspiele 76 gegen Nürnberg, das Wegmann-Tor in letzter Minute und das 8:0 im Entscheidungsspiel gegen Fortuna Köln in Düsseldorf, Pokalfinale 89 mit den Dickel-Toren, CL-Finale gegen Juventus usw.
    Fast 30 Jahre Dauerkarte, aber jetzt nur noch selten im Stadion, weil von den früheren Jungs auch keiner mehr hinfährt.
     
    hotzenplotz, Alexaceman und Floralys gefällt das.

Diese Seite empfehlen