Mein BVB - Fan-Gefühle und-Gedanken ....

Dieses Thema im Forum "Tempel, Fans, Tradition und Kultur" wurde erstellt von Forenteam, 12. September 2019.

  1. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Man muss ja auch mal sehen was investiert wird,und was am Ende mittel bis langfristig dabei heraus kommt.
    Wir haben turbulente Jahre hinter uns,alles was nach der Kloop Ära geschah hat uns nicht so richtig weiter gebracht.
    Tuchel,Bosh,Stöger,Favre (der mehr oder weniger auch angezählt ist) sind für meinen Geschmack zuviele Trainer in der Zeit für einen Verein der solche Ambitionen hat wie wir.
    Auch hat uns der ein oder andere Spieler auf der Nase herum getanzt,was uns so auch nicht passieren sollte.
    Mir fehlt einfach der grosse Plan,bei dem man sich Stück für Stück verbessert und Schrittweise seinem Ziel näher kommt,dazu gehört eben auch erfolgsorientiertes streben.
    Lassen wir die Batzen mal aussen vor,wenn es tatsächlich soweit kommen sollte das uns die Dosen,und ich meine nicht eine Saison,abhängen,dann läuft definitief zuviel verkehrt bei uns.
    Bei denen sehe ich einiges,was ich bei uns,leider,vermisse.
    Aber auch bei denen wird nur mit Wasser gekocht.
     
    Alexaceman gefällt das.
  2. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    ich mach mal hier weiter, denn im Spieltagsthread hat das eigentlich nichts zu suchen.

    Sicherlich mag die GF immer wieder erzählen was der BVB für Ziele hat, etc, aber letztendlich müssen die doch dann auch den Kopf hinhalten, wenn diese Ziele nicht erreicht werden. Da kann ich mich als Fan noch so sehr ärgern, ändern werden wir nichts daran.
     
    Zazou09, Kevlina und Floralys gefällt das.
  3. Frau1909

    Frau1909 Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Da gebe ich dir vollkommen Recht weshalb ich ja auch auf die immer wieder kehrenden endlosen Beiträge einiger Mitforisten hingewiesen habe.

    Ich habe mich nur auf die Aussage von Nera bezogen, was das Fan sein angeht. Als Fan muss man nicht kritiklos alles abnicken. Wenn ich noch meine DK für über 600 € pro Saison hätte, wäre ich mal richtig sauer. Ich bin Fan des BVB und nicht der dort handelnden Personen.
     
    Zazou09, Alexaceman und Floralys gefällt das.
  4. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Nun ich denke Nera und der BVB sehen das anders!

    Dem BVB ist jeder Fan wichtig auch der kurzfristige Erfolgsfan! Denn kauft der Fanartikel vom BVB und ist jetzt verärgert weil es überhaupt nicht so läuft wie es gepredigt wird sinkt der Umsatz! UND die Umsätze im Fanartikel Verkauf sinken stetig! Dh dem BVB ist klar bewusst, dass sie nicht auf diese Umsätze verzichten wollen, daher gibt es keinen falschen Fan, solange diese Fans kaufen oder Umsätze generieren. Sonst machen die marketingtouren im Sommer keinen Sinn
    Demzufolge spürt der BVB den Fan schon bzw deren Schwankungen am meisten am Umsatz
    Wir reden hier nicht um kleine Einbußen weil 2-3 keine Lust mehr haben
     
  5. Frau1909

    Frau1909 Stammspieler * BFD - Mitglied *

    @Alexaceman

    Leider ist da so, es geht nur noch um's Geld. Solche "Fans" bezeichnet der eingefleischte Borusse bei den Bayern als "Kunde". Die sind auch nichts anderes, wie man, wenn die Merchandising Umsätze sinken, wie du sagst, sieht.

    Mich würde mal wirklich interessieren wie es im Westfalenstadion aussähe, wenn der BVB mal zwei, drei Spielzeiten zwischen Platz 8 und 12 einlaufen würde. Da könnte man vermutlich direkt vor dem Spiel mit der ganzen Kegeltruppe noch Karten kaufen.

    Ich hatte mich hier ja letztes Jahr schon über die Erfolgsfans ausgelassen, die braucht kein Mensch.
     
    Alexaceman gefällt das.
  6. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Nun Es wäre ganz einfach, spielst du attraktiven Fussball und ständig mit Talente, sehen dies im Ausland viele wie David gegen goliath und das merchandising funktioniert von alleine.
    Als wir mit Klopp 2 Jahre lang die Bayern ärgerten, trugen/kauften die Kids in den jugendvereinen unsere Trikots. Das änderte sich auch wieder

    Aber unabhängig von diesen erfolgsfans, hier im forum haben wir viele Echte Fans, jeder fiebert, fühlt und leidet auf seine Weise
     
  7. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Im Moment gilt, seit Februar 2019, mehr leiden, als freuen.
    Leider.
    Es hat auch etwas mit Fiebern zu tun ... dieses Wutfieber.
     
    Alexaceman gefällt das.
  8. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Mann ;) muss da durch als BVB Fan, wird auch wieder bessere Tage geben. Auch nach der längsten Regensintflut scheint irgendwann wieder die Sonne
    Bis zum nächsten Spiel tankt mann Hoffnung wieder auf und feuert sie wieder an
     
    Ricky Fitts, Kevlina und Zazou09 gefällt das.
  9. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler

    Eben.
    Und es gibt Vereine, da sieht das Ganze noch viel, viel düsterer aus... :blink:
     
    Ricky Fitts, Alexaceman und Kevlina gefällt das.
  10. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Ganz genau...:daumen:...da gibt es Vereine die ständig im unteren Tabellenende stehen und dennoch kommen die Fans ins Stadion - bin zwar nicht so informiert, könnte mir aber vorstellen dass es bei denen ruhiger zugeht! Wenn die immer in Panik verfallen und den Trainer feuern würden, dann würden die irgendwann ganz unten neu beginnen müssen...
     
    Alexaceman gefällt das.
  11. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    :ironie an:@Kevlina :-0 bitte nicht gleich übertreiben :ironie aus: wünsche mir trotzdem dass der Favre geht, denke er kann es nicht unsere Mannschaft :-0führen oder besser machen, und alles andere was wir schon 1 Mio durch gekaut haben, aber ja es gibt schlimmeres, es geht bei uns immer menschlicher zu als bei anderen Vereinen
     
  12. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    MMhhh, nun ich hab doch nicht nur den BVB gemeint - es hätte ja auch die SGE sein können als die in der HR die letzten Spiele allesamt verloren haben...:gnaughty:...und trotzdem ruhig geblieben sind. Klar, das haben ja einige User in letzter Zeit zur genüge getan - ich denke jetzt weiss es der Letzte aus dem kleinsten Winkel der Erde dass LF weg muss, nur blöd dass die BVB Verantwortlichen nicht auf euch hören, ne!
     
  13. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Puh danke

    Ich glaube diese Welle können Sie nicht mehr aufhalten! Es sind ja nicht nur wir hier, Instagram, Facebook usw überall wo unsere BVB aktiv ist, schreiben auch dort alle dasselbe wie wir hier, dass kann nicht ignoriert werden. Aber natürlich Bremen, Frankfurt und viele andere solide Vereine handeln wie unserer, menschlich und keine schnellschüsse
     
  14. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Mmhhh, da bin nicht - ich hab weder Instagram, noch das "Gesichtsbuch", noch Twitter...:nein:...und was da oftmals abgeht, puh, dass da einige noch weiter schreiben dürfen ist mir ein Rätsel. Zurück zu LF - doch das kann ignoriert werden, wenn unsere Verantwortlichen auf uns Fans hören würden, dann würden wir höchstens mit 2 - 3 Spieler auf´m Platz stehen, denn dem einen geht Spieler X auf die Nerven, dem anderen hat Spieler Y kein Autogram geschickt...geschweige denn der richtige Trainer zu finden...oh man...
     
    cocoline, nadine und svenska gefällt das.
  15. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Ich fühle mich aktuell ausgeschlossen, kein Teil des Vereins mehr. Früher war da diese Nähe, das Familiäre. Wenn man dicht an dicht auf der Tribüne stand, sich bei einem Tor in der Armen lag und bis spät in die Nacht Siege feierte. Alles weg. Statt zu Fuß zum Stadion zu pilgern oder mehrere 1.000 Kilometer hinterherzureisen, mache ich heute 15 Minuten vorher die Glotze an... Ertrage 90 Minuten dieses Trottel der das Spiel "kommentiert" und mache wieder aus. Ich bin kein Fan(anatic) in diesen Tagen...

    Das Derby habe ich zur Kenntnis genommen, es war ein Spiel im Fernsehen, eins von 34... Gegen die Bauern 1:0 verloren auch das habe ich gesehen. Aber haben WIR verloren? Ich weiß es nicht, vielleicht war es auch das Team.

    Mit Spielern identifiziere ich mich schon seit Lars Ricken nicht mehr, die kommen und gehen. Aber jetzt hat mich mein Verien ausgesperrt, hat gesundheitliche Gründe, sagen sie. Eigentlich sind es finanzielle und das weiß auch wirklich jeder.

    Ich schau auf meinen rechten Oberarm, darauf die Choreo "Bis in dem Tod" und Hölle JA ich würde blind für Borussia Dortmund in den Tod ziehen! Für meinen Verein, für meine Stadt!

    Aber was ist dieser Tage nur Los? Irgendwas stimmt nicht. Die Leute reden nur noch von Meisterschaft, von Titeln. Scheint als hätte sich nicht nur die Spieler, Trainer und Führung verändert, sondern auch die "Fans".

    Aus dem Malocherverein wurde ein Wirtschaftsunternehmen, gierig nach Geld. Und aus denen die immer treu hinter dem BVB standen sind "Erfolgsfans" geworden, gierig nach Titeln.

    Und ich Frage mich, warum bist du BVB Fan(atic)? Weil du so viele Titel wie möglich will's? Weil es toll ist Teil der erfolgreichsten Mannschaft zu sein? Weil es hier Mal Fernsehliebling Klopp gab? Weil gelb ne coole Farbe ist?

    NEIN! Ich bin Anhänger dieses, meines Vereins weil ich den Verein liebe, weil es meine Stadt ist. Weil wir seit eh und je der Underdog sind. DieWDie wir es sind die die "Großen" ärgern. Und wenn am Ende dann tatsächlich Mal nen Titel abfällt dann bedeutet das etwas, dann ist hier 2 Wochen Ausnahmezustand! Die drei großen B's Bratwurst, Bier, Borussia

    Aber das sind nur MEINE Gefühle. So wie es auch im Titel dieses Threads steht.
     
    Salecha, Zazou09, cocoline und 2 anderen gefällt das.
  16. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Tolle Fan - Gefühle!

    Nein, dass würde ich für keinen Verein der Welt!
     
  17. Pohly91

    Pohly91 Legende

    Tut dich doch auch keiner zu zwingen oder wegen verurteilen. Das ist doch das schöne daran, jeder kann das für SICH selbst entscheiden und gestalten wie er möchte.
     
  18. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich kann da Pohly schon ein Stück weit verstehen,in Dortmund geboren und aufgewachsen,von klein auf der BVB und alle Kumpels mit dabei.
    Da wird man hineingeboren,wächst damit auf,das schweisst extrem zusammen.
     
  19. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Als Leipziger und im Vergleich zu Pohly, bin ich ja quasi ein Nobody.
    Aber eben auch seit 1993 mit dem BVB sehr eng verbunden

    Wenn man das wirkliche Leben und dessen beschissenen Zeiten als Maßstab nimmt, relativiert sich beim Thema Fußball bzw. überhaupt einiges.
    Besonders hin zum Profisport!

    Ja, DANN ist er nur ein kleiner Furz, wenn Menschen zu Hauf schwer erkranken oder ein Teil von ihnen sogar stirbt.

    Aber, zurück zum BVB.
    Wenn ich den Verein und den Fußball als das, was er ist und allgemein betrachte, dann kann ich mir, wie Pohly, nicht wirklich vorstellen, dem BVB den Rücken zu kehren.
    Im Prinzip heißt das also, Fan bis zum Tod zu sein.
    Wie sich das äußert, in welcher Stärke und Intensität, ist sicher persönlich sehr differenziert.
    Ich sitze bei jedem unserer Spiele, leider über 400 km entfernt und ohne DK, in Leipzig mit der Fahne auf der Brust (Herzen), auf dem Sofa und fiebere mit, ärgere und freue mich.
    Andere lachen vielleicht über mein Ritual.
    Andere zeigen das anders, vielleicht mehr verinnerlicht.
    Prinzipiell ist das egal.
    Fan von unserer Borussia ist man für immer oder eben kein wirklicher Fan.
    Fan ist man, egal ob in Dortmund un Umgebung aufgewachsen bzw. lebend oder eben weit entfernt.
    Für mich definiert sich ein Fan aus dessen Treue in guten, wie schlechten Zeiten.

    Das bedeutet aber auch, Freude bei Erfolgen zu leben und Kritik an den Dingen zu äußern, die man scheiße findet.
    Leider wird das dann von einigen als Abkehr vom BVB angesehen.
    Obwohl geäußerte Kritik gerade zeigt, wie man mitfiebert, mit den Geschehnissen lebt und wie man sich eben über Scheiße ärgert.

    So, das sind meine Gedanken und Gefühle zu unserem, meinem BVB.
     
    Frau1909 gefällt das.
  20. Frau1909

    Frau1909 Stammspieler * BFD - Mitglied *

    So waren mein Mann und ich früher auch. Und das ist auch gut so, mein Sohn ist 24 und tickt ähnlich.

    Wenn man älter wird relativiert sich das alles etwas. Ich bin immer noch glühender Fan, aber inzwischen deutlich entspannter geworden.

    Ich erinnere mich noch an das Spiel gegen Bayern, als der Kahn da so völlig ausgetickt ist. Da war ich Mitte Ende 20. Ich musste von der Tribüne runter, sonst wäre ich komplett ausgerastet. Zum Glück gab es damals noch keine Monitore unter den Tribünen, ich musste ja auf meinen Mann warten. Sowas würde mir heute nicht mehr passieren.
     

Diese Seite empfehlen