1. Wichtig für alle Teilnehmer am Tippspiel!!!!!!

    Nachholspiel Bremen : Frankfurt

    Der Termin für das Nachholspiel, des 24. Spieltages, ist der 03.06.2020, 20:30 Uhr.
    Der neue Termin wurde in den 24. Spieltag eingetragen! Bitte vergesst nicht euren Tipp abzugeben, sofern das noch nicht geschehen ist!

    Link zum 24. Spieltag

    Information ausblenden

Nationalmanschaft der Männer

Dieses Thema im Forum "Nationalmannschaft(en)" wurde erstellt von nadine, 14. November 2017.

  1. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Mmhhh, naja die Zeit ist ja so ähnlich wie die CL-Spiele, aber ich denke dass die Leute schlichtweg auch keine Lust mehr haben sich das an zu tun...:-0...schon alleine wegen dem "Popler"!
     
  2. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    cl kommt ja nicht im tv das spiel kommt ja auch auf rtl
     
  3. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Ja, ich weiss - dennoch dürfte die Anstosszeit kein Problem sein, sagte ja dass sie so ähnlich ist...:mrgreen:...denke mal dass die Ursachen anderswo liegen!
     
  4. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    toni Kroos und Jonas Hector fallen für GERARG am Mittwoch in Dortmund und ESTGER am Sonntag in Tallinn verletzt aus. Der Bundestrainer nominierte Suat Serdar von :schlacke:

    dfb twitter
     
  5. Zanriko

    Zanriko Stammspieler

    Meine Fresse ich kann diese 2:2s nicht mehr sehen.
     
  6. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ich habe mal eine Anmerkung.
    Wo ist unser Kimmich?
    Das ist ein richtiger Mentalitätsspieler.
    Meiner Meinung nach einer, der als Kapitän der NM der richtige ist.
    Mich interessiert zwar die Poplertruppe nicht sonderlich, aber der ist so bissig und kann zudem auch noch Fußball spielen.

    Einen Typ wie ihn haben wir nicht, könnten ihn aber dringenst gebrauchen.
    Manchmal frage ich mich, warum wir solche Typen seit dem Zerfall unserer Meistermannschaft nicht mehr im Kader haben.
    Ist das vielleicht gar nicht gewollt?
     
  7. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Ohne das Spiel gesehen zu haben, was bringt einem "Mentalitätsspieler" Kimmich, wenn du am Ende trotzdem ein 2:0 her gibst?
     
    Kevlina gefällt das.
  8. nilton santos

    nilton santos Hoffnungsträger

    Neu war auch ,daß im Westfalenstadion, nach Balleroberung, schnell nach vorne gespielt wurde in Halbzeit 1.Das kan man so machen. Warum Brandt N11spieler ist ,ist gestern auch nicht klar geworden.
     
  9. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Du weißt, weil Du Fußballsachverstand besitzt, ganz genau, was und wie ich es meine.
    Erhebnisbezogen bestimmt nicht.

    Ich meine jedoch, dass uns ein Spieler der Art Kimmich, der nie nachlässt und immer antreibt, zur Meisterschaft getrieben hätte.
    In Spielen, wo keiner da war, der wachrüttelte und vorwärtstrieb.
    Ich bin mir da sogar relativ sicher.
    Trotz dieser emotionslosen Schnarchnase Favre!

    Wir diskutieren ja z. Z. auch über Reus seine Rolle als Kapitän.
    Ein Typ wie Kimmich, der nicht nur redet, sondern im Spiel auf dem Platz voranschreitet, wachrüttelt, verbal antreibt und dazu selbst gute Leistungen bringt, wäre für mich der ideale Kapitän.
    Weiß der Teufel, warum bei uns, nach dem Karriereende von Kehl, keine solche Figur im Kader ist.

    Gebrauchen könnten wir so einen Typ allemal!
    Nur noch zur Ergänzung:
    Ich meine nicht Kimmich, sondern so einen Spielertyp!
     
  10. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Mir ist klar was du meinst. Mir ist nur nicht klar warum Kimmich der richtige Typ dafür ist, sonst hätte man das 2:0 ja nicht hergegeben. Darum geht es mir.
    Weil so hängt die Vermutung "Ich meine jedoch, dass uns ein Spieler der Art Kimmich, der nie nachlässt und immer antreibt, zur Meisterschaft getrieben hätte."

    Weil meine Antwort darauf ist "Er stand auf dem Platz und trotzdem gab es nur ein 2:2". Ergo hätte er uns nicht zur DM getrieben.
     
    Kevlina gefällt das.
  11. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Na da habe ich auf Sicht von mehreren Spielen, die wir mentaltätsmäßig verkackt haben, eine total andere Meinung.
    Wenn Du allerdings von nur einem Spiel, nämlich das gestrige ausgehst, war er tatsächlich nicht in der Lage, den Laden zusammenzuhalten.
    Allerdings da mit einer zusammengewürfelten jungen Truppe.

    Bei uns müsste so ein Typ das nur in den Spielen, um die es geht, die ich meine und Du weißt welche das sind, Leute der Marke "Hilflos" und in Folge dessen "Reaktionslos" auf dem Platz imaginär in den Hintern treten.
    Er würde aus seinem Inneren heraus quasi den Anti-Favre geben.
    Wohlgemerkt in einem an sich klasse und eingespielten Team (also nicht zusammengewürfelt, wie gestern).
     
  12. BoRusSenZauBeR09

    BoRusSenZauBeR09 Stammspieler

    0:0 zur Halbzeit gegen Estland... Deutschland richtig schlecht aber Brandt ist eine Katastrophe!
     
  13. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    inzwischen steht es 3:0. Zweimal Gündogan und einmal Werner
     
  14. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Mich interessiert zwar die Popeltruppe nur so, als wenn in Peking ein Fahrrad umfällt.
    Trotzdem schaue ich mir das zumeist an.

    Warum schreibe ich dann überhaupt etwas dazu?

    Weil ich auf etwas hinweisen möchte, worüber wir auch immer einmal diskutiert haben.
    Die Truppe schießt, quasi aus dem Nichts, zwei Tore.
    SCHIEßT wohlgemerkt!
    Beide SCHÜSSE wurden abgefälscht.
    So fallen zwei Tore aus abgefälschten Fernschüssen!!!!

    Fernschüsse?
    Ein Fremdwort für unsere Jungs!!!
    Dabei wäre das (Beweis heute gleich zweimal) eine realistische Chance ein Tor zu erzielen.
    Besonders dann, wenn sich der Gegner massiv hinten reinstellt.

    Wenn man es jedoch nicht versucht, kann man nicht treffen.
    Nicht direkt und auch nicht mit einem abgefälschten Schuss.

    Sollte sich die Schnarchnase mal anschauen und überlegen!
     
  15. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Bei uns wurde doch auch schon oft aus der 2. Reihe geschossen, mit mäßigen "Erfolg". Dahoud zum Beispiel ist so ein Kandidat. Wie oft der schon die Eckfahne aus 20-25m getroffen hat kann ich gar nicht mehr zählen^^
    Ich gebe dir vollkommen recht und schreie selber pro Spiel 50 Mal im Stadion "Schieß, verdammt Schieß doch endlich". Doch tritt der seltene Fall ein, kommt bei mir sofort das Bedauern.

    Klar ist immer mal so nen Ding dabei wie der Volley von Witsel, odr der Lattenknaller von Brandt, aber im Großen und Ganzen sind unsere Spieler dafür nicht Treffsicher genug.

    Und eigentlich kann man fast nur das erste Tor von Gündogan in die Kategorie aufnehmen, beim 2. Tor stand er deutlich im Strafraum.
     
  16. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Wo Gündogan stand ist doch egal.
    Er sah eine Schusschance und hat abgezogen.
    Und:
    Mit einem abgefälschten Schuss getroffen.

    Bei uns hätte keiner Reus seine Hackenvorlage zum Schuss genutzt, sondern solange weiter gepasst, bis der Ball wieder bei Hummels oder Akanji gelandet wäre.

    Mir geht es nicht darum, von wo geschossen wird, sondern dass, wenn die Chance gegeben ist, überhaupt der Schussversuch gewagt wird.
    Unsere Jungs kombinieren sich lieber einen Wolf, als zu schießen.

    Mich kotzt das sowas von an, denn man verzichtet somit bei tief stehenden Abwehrreihen, auf ein Stilmittel, um möglicherweise so zum Tor (den "Büchsenöffner") zu kommen.

    Nimmt man dann noch den Fakt, dass das Stilmittel Flanken und Kopfballtore durch unseren "Zwerg" Paco und dessen "Ersatzzwerg" Götze praktisch nicht gegeben ist, was bleibt dann noch übrig?

    Schnelle und klasse Konter.

    Da die gegen mauernde Teams nahezu nicht möglich sind, kommen wir zu dem Ergebnis, das wir seit Monaten sehen.
    Nämlich ein aberwitziges, sinnfreies und kaum erfolgsversprechendes Hin-und-Her-Geschiebe im Stile einer Handballmannschaft.
    Dieses Klein-Klein wird bis zum Abwinken betrieben, wird von Minute zu Minute langsamer und ideenloser, ganz einfach unansehlich.

    Gelingt uns dann doch mal eine Führung, sind wir auch noch zu blöd, diese über die Zeit zu bringen.

    Ach ja, noch etwas.
    Du erwartest scheinbar, dass jeder Schuss aufs Tor geht.
    Ziehst Dahoud als schlechtes Beispiel an.
    Mag sein, dass das so ist.
    Der versucht es jedoch zumindest.
    Das ist natürlich risikobehaftet und kann lächerlich aussehen.

    Ich sehe jedoch regelmäßig und auch oft PL.
    Da wird bei jeder Gelegenheit "geballert".
    Viele der Schussversuche landen irgendwo, weit übers Tor und weit neben das Tor.
    Trotzdem sieht man da geile (Weit-)Schuss-tore.

    Weißt Du was diesbezüglich die PL von der BL unterscheidet?
    In der PL beklatschen die Zuschauer auch den schlechtesten Fehlversuch, muntern den Spieler auf.
    In der BL geschieht überwiegend das Gegenteil.
    Es wird schnell gepfiffen, etc.

    Lass doch den Schützen seinen Versuch.
    Nicht immer wird es die richtige Entscheidung sein zu schießen.
    Nicht immer, eher seltener wird getroffen.
    Aber MIR ist es millionenmal lieber, wenn einer versucht mit einem Weitschuss ein Tor zu erzielen und beim Schussversuch die Eckfahne trifft oder den Ball übers Tribühnendach trischt, als 90 Minuten dieses lahmarschige Hin- und Her-Geschiebe zu ertragen.

    Mir ist diesbezüglich ein mutiger Dahoud, JEDER mutige Spieler lieber, als die Spieler, die die Klasse zum Schießen hätten, aber dafür den Mut nicht aufbringen, keinen Arsch in der Hose haben.
     
  17. nilton santos

    nilton santos Hoffnungsträger

    Sicher ist Dahoud mutig ,aber spätestens in der U14 lernt man doch den Oberkörper über den Ball zu bringen und dann abzuziehen. Dahouds "Torschussversuche" enden fast ausschliesslich als Fahrkarten,weil er diese Regel wohl nicht kennt und sinnfrei drauf los ballert. Wie ist nochmal seine Erfolgsquote ?
     
  18. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Projeziere doch das generelle Problem nicht auf den Namen Dahoud.
    Der diente doch lediglich als Beispiel.
    Es geht doch gar nicht um einen bestimmten Spieler, sondern darum, dass keiner die Chance zu schießen nutzt, wenn sie sich auftut.

    Nochmals.
    Mir ist ein Spieler von Traktor Kamschatka, der versucht eine Schusschance zu nutzen und dabei den Flutlichtmast trifft, allemal lieber, als alle Spieler, die lieber schön risikolos gefühlt stundenlang und brotlos um den gegnerischen Strafraum sinnloses Kleinklein, zurück und quer spielen.

    Den Mut, die Schusschance wahrzunehmen, kann ein Übungsleiter vermitteln, sogar einfordern.
    Scheint nicht so zu sein, womit sich der Kreis zu unserem Trainer auch wieder schließt.
     
  19. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Und ich fände es Hammer wenn unsere Spieler immer versuchen würden einen Fallrückzieher zu machen. Aber darum geht es nunmal beim Fußball nicht.
    Fakt ist doch, dass wir die 2. meisten Tore der Liga geschossen haben, obwohl uns Fernschüsse und Flanken fehlen.
     
  20. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Sorry, ich glaube, dass Du recht viel Ahnung hast, mich aber absichtlich nicht verstehen willst.
    Was nutzen uns die zweitmeist geschossenen Tore, wenn die Anzahl im Spielen zusammenkommt, wo wir hoch gewinnen.
    2x 5:0 gewonnen sind auch 10 Tore = 6 Punkte.
    5x 1:0 verloren = 0 Tore und 0 Punkte.
    5x 2:2 gespielt sind zwar auch 10 Tore und nur 5 Punkte

    Siehst Du, dass diese Aussage von Dir, wenn überhaupt, nur bedingt eine Aussagekraft besitzt.
    So eine Statistik ist ähnlich der, wenn über 80% Passquote oder 80% Ballbesitz schwadroniert wird.
    Was nützt es z. B. 80 % Ballbesitz zu haben, wenn dieser überwiegend durch harmloses Ballhin- und hergeschiebe erreicht wird.

    Wir könnten als 10× 5:0 gewinnen, hätten dann 50 Plustore und 30 Punkte.
    Wenn wir dann gegen mauernde Gegner 10x 2:2 spielen, hätten wir 20 Plustore und nur 10 Punkte.
    Merkst Du etwas?

    Deshalb bezog sich meine Fernschussdiagnostik nicht auf die Spiele, die wir eh gewinnen, sondern genau auf die, wo wir immer und immer wieder hilf- und ideenlos im handballähnlichem Stil um den Strafraum herum passen und passen und passen und.. .
    Ohne jegliche Torgefahr.
    Hier wären unter anderem Fernschüsse ein probates Mittel zum Erfolg zu kommen, die taktischen Voraussetzungen beim Gegner ruckartig zu verschlechtern bzw. sie zu unseren Gunsten zu verändern.

    Von dieser Meinung gehe ich auch nicht ab!
     

Diese Seite empfehlen