1. !!! Info !!!
    BFF - Tippspiel 22/23 findet statt

    !Hier gehts zur Anmeldung!

Peter Bosz

Dieses Thema im Forum "Was macht eigentlich ... ? - Ehemalige BVBler" wurde erstellt von Forenteam, 26. Juli 2017.

  1. Gast1

    Gast1 Besuch

    Wir werden sehen ob Bosz noch (in dieser Saison) die Kurve kriegt oder nicht. Ihm müsste auch klar sein, dass wenn er es bei uns vermasselt, es schwer für ihn wird, in einem anderem großen Verein eine weitere Chance zu bekommen. Die Frage ist, bleibt er stur bei seinem System und hofft darauf, dass die Mannschaft es noch umgesetzt bekommt oder ist er offen für eine andere Spielweise ?!
    Irgendwie kommt jetzt das, nach anfänglichen Erfolgen in der BL, was sich in den Vorbereitungsspielen schon angedeutet hatte, eine absolute Verunsicherung in der Mannschaft.

    Sorge macht mir, das Spieler wie Pulisic z.B. keine Entwicklungsmöglichkeiten und Zukunft mehr beim BVB unter einem Trainer Bosz sehen und den Lockrufen anderer Vereine irgendwann dann doch nachgeben. Ich weiß nicht wie Aki, hält er weiter an Bosz fest, dann gegen steuern will
     
  2. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Ich frage mich aber immer noch, ob Zorc und Watzke, oder wie sie alle in der Führungsebene beim BVB heißen, das nicht sehen und wenn ja, warum sie nicht gegensteuern? Zudem sollte es doch im Verein auch Psychologen, etc. geben, die mit den Spielern arbeiten und deren Kopf wieder frei bekommen.

    Bei Pulisic ist bestimmt der Frust an der Nichtteilnahme an der WM recht groß, vor allem da er in der US-Nationalmannschaft auch der beste Spieler ist.
     
  3. Gast1

    Gast1 Besuch

    Eben, und das macht es für uns nicht leichter ihn zu halten, im Gegenteil, für die nächsten vier Jahre hat der Junge nun nur noch seinen Verein um Erfolgserlebnisse feiern zu können……und das lässt ihn sicher um so mehr nachdenklich werden. Was heißt, die Gefahr das er gehen will, ist damit gestiegen.
     
  4. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Fakt ist doch, dass wir vom Grundsatz her einen Kader haben, der sich in Summe, eingerechnet der Qualität der Bankspieler, nicht wesentlich von den Roten unterscheidet.
    Klingt auf den ersten Blick vielleicht falsch, ist es m.M.n. nicht.
    Deren Altersdurschnitt ist nicht gut.
    Deren "Bank"-Breite und -Qualität auch nicht die allerbeste.
    Fallen Robben, Neuer und der Franzosenheini aus, kommt es doch sofort zu einem Qualitätsverlust, den die Bazen inzwischen nicht mal so einfach wegstecken können.

    Der Unterschied zu uns, ist die Erfahrung, das regelrecht eingeimpfte Selbstverständnis (bis zu letzten Sekunde) immer siegen zu können und (wieder) ein entsprechender Trainer dazu.

    Unser Kader könnte denen mithin durchaus echt paroli bieten.
    Dazu bedarf es jedoch einen entsprechend gleich guten Trainer.

    DAS scheint (!) PB nicht zu sein.
    Er mag zwischenmenschlich total in Ordnung sein, sich positiv von TT's Menschenführung unterscheiden.
    Er mag auch besonnen daher kommen.
    Leider sprechen die letzten Ergebnisse und vor allem die Art und Weise des Zustandekommens gegen die fachliche Qualifikation von PB.
    Das liegt zumindest aufgrund der optischen Eindrücke sehr, sehr nah.
    Ein guter Trainer erkennt zum Einen, wenn etwas nicht greift, was offensichtlich auf dieses System zutrifft.
    Zum Anderen erkennt er, ob die Spielertypen dafür nicht geeignet sind und ändert ggf. das System entsprechend der Fähigkeiten seiner Spieler.
    Ein Trainer macht Spieler auch besser.
    Wem hat er sichtlich besser gemacht?
    Aus meiner Sicht keinen.
    Im Gegenteil!
    Viele spielen aktuell auf einem Niveau, das weit von deren Leistungsvermögen abweicht.

    Nun muss man fairerweise festhalten, dass er auf den aktuellen Kader wenig bis gar keinen Einfluss nehmen konnte.
    DAS hat er bei Vertragsabschluss jedoch gewusst.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie lange man auf eine Änderung bzw. positive Ergebnisse mit entsprechend nachhaltig kulturvollen Fußball warten, wie lange man ihm dafür (noch) Zeit geben soll.

    Gefühlt wird das nichts und eine Trennung für den Kader und dem BVB wohl die richtigste Variante.
    Am Besten wäre, alle Kritiker bekämen das Gegenteil zu sehen und PB würde es schaffen, ein/ mehrere Systeme erfolgreich zu spielen.
    Ich würde dann gerne Abbitte leisten, glaube jedoch, dass ich das nicht muss.
    L.E.I.D.E.R. !!!
     
    Vorstopper gefällt das.
  5. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich bin nicht der Meinung das wir an die Qualität der Bayern rankommen,da fehlt uns doch einiges.Wir können an einem guten Tag mithalten,im Normalfall müssen wir aber mit einem Unentschieden zufrieden sein.
    Bayern besteht ja nicht nur aus Robbery und Neuer,da gibt es eine Weltklasse Innenverteidigung,einen Kimmich,Lewa usw.
    Und ich bin auch der Ansicht das wir vorige Saison zeitweise klar über unsere Verhältnisse gespielt haben,die Spiele gegen Real z.B.oder Bayern,das waren Ausnahmen.
    Ich weiss auch gar nicht warum man nach den Batzen guckt,wir müssen viel mehr aufpassen das wir nicht als NR 2 abgelöst werden.
    Fakt ist,wir haben wieder einmal Qualität abgeben müssen,Dembele,und der konnte nicht gleichwertig ersetzt werden,so wie wir oft unsere Besten verkaufen mussten.
    Guckt man mal nach Liverpool dann sieht man,Kloppo wird nach dem jetzigen Kader beurteilt,den hat er selbst zusammen gestellt,niemand wäre von den Verantwortlichen auf die Idee gekommen Kloppo nach 18 Pflichspielen in Frage zu stellen,weil er mit dem Kader arbeiten musste den er vorfand.
    Bei uns heisst es nach 18 Pflichtspielen,Trainer Scheisse,System Scheisse alles Scheisse,weg mit ihm.
    Man sollte Bosz auch mal Gelegenheit geben den Kader für sein System umzuformen.
    Ich finde nämlich nicht das sein System so Scheisse ist und dem Trainer die Fussball Ahnung abzusprechen weil er noch nicht die richtigen Stellschrauben gefunden hat möchte ich mir gar nicht anmassen.
    Unter dem System von TT wurde die Schwäche unserer Abwehr kaschiert,in diesem System ist sie auffällig,kehren wir zum TT System zurück,bleibt unsere Abwehr aber immer noch langsam und wird auch für die ganz grossen Ziele einfach nicht reichen.
    Wenn wir im Konzert der grossen mitspielen wollen,müssen wir Geld in die Hand nehmen,keine Ahnung ob unsere Verantwortlichen das nicht wollen oder können.
    Ich bin immer noch der Meinung das man dem Trainer Zeit geben sollte,vielleicht ist PB am Ende nicht der richtige für uns,aber das zum jetzigen Zeitpunkt zu beurteilen halte ich einfach für zu früh.
     
    Alexaceman gefällt das.
  6. Vorstopper

    Vorstopper Leistungsträger

    Dem Trainer Zeit geben ist ja sehr löblich und human! Aber der BVB hat 11 Punkte in vier Wochen auf die Batzen und auch auf die Nachrücker, wie die Dosen, die Blauen und 18.99, verloren! Hinzu kommt, dass seid dem Augsburg Spiel die Leistung extrem nach unten gegangen ist (Nikosia z. B.) und die Verunsicherung der Mannschaft extrem nach oben gegangen ist!! Wer, wenn nicht der Trainer muss das erkennen und entsprechend eingreifen!! Aber was ist passiert? Draufschlagen auf die Spieler, Positionswechsel, die die Spieler weiter verunsichert (Marc als RV) und keine Inspiration!! (z.B. Auba als RA und Isaak mal als MS, Auba könnte da seine Schnelligkeit auspielen).
    Dann eine Systemänderung (4,2,3,1) ausgerechnet gegen Die Batzen, die gerade einen Lauf haben!!
    Und da stellt sich die Frage, wieviel Zeit soll er noch bekommen??
    Hätten die Batzen Ancelotti noch Zeit gegeben, wären die jetzt NICHT 6 Punkte vorne....
     
    Chiara und DC65 gefällt das.
  7. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    :2daumen: Genau so ist es, Beifall!!!
     
  8. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Die Bazen haben dem Herrn Ancelotti aber über ein Jahr gegeben, denn die Negativentwicklung ging eigentlich unter ihm direkt los und die Fans wollten ihn schön nach der Hinrunde letztes Jahr "hängen" sehn.
     
  9. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Die Situation von Ancelotti und PB sind mMn nicht miteinander vergleichbar.
    Bei CA kam Kritik aus der Mannschaft a la Training zu lasch,Analysen und Spielvorbereitung nicht intensiv genug,Bevorzugung von bestimmten Spielern.
    Von aussen betrachtet machte CA den Eindruck das er gar keine Lust auf die Batzen hat.
    All das scheint bei PB und der Mannschaft nicht der Fall zu sein,und da würde man schon was hören wenn es zwischen Trainer und Mannschaft nicht stimmt.
    Wie lange man PB Zeit geben sollte,minimum bis zur Winterpause.
     
    Kevlina gefällt das.
  10. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    MAXIMUM, denn wenn wir dann auf einem beschissen Tabellenplatz stehen, wäre wenigstens noch die GANZE Rückrunde Zeit, das Kind aus dem Brunnen zu holen und vor dem Ertrinken zu retten.
    Wenn denn die vor uns stehenden Vereine ergebnistechnisch betrachtet dann mitspielen.
    Das es die sogenannten Renomierten hart treffen kann, zeigt ja die Vorsaison sehr deutlich.
    Auch wir sind davor mit Sicherheit nicht ausgenommen!
     
  11. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich habe das Spiel nicht gesehen,nur im Ticker
    Nach der langen Pause ging ich von einer Wende aus,da ist Stuttgart gerade recht gekommen,meine Fresse,das ist ja gar nix mehr.
    Ich bin wahrlich kein Freund von Schnellschüssen,aber hier muss jetzt doch dringend was passieren,da muss ich meine Meinung revidieren.
    WZ sollten die Fühler nach einem neuen Trainer ausstrecken,und bitte nach ein paar neuen Spielern.
    Wenns für Stuttgart nicht mehr reicht......und bitte bitte,nie mehr Schürrle aufstellen,der hat mich unter TT schon genervt,jetzt geht er mir nur noch auf die Ei......
     
  12. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Vorhin habe ich auf Sky das Interview von Peter Stöger unmittelbar nach der erneuten Niederlage gesehen.
    Der ist wahrlich in der allerbeschissenden Position, die ein Trainer überhaupt haben kann.

    Er analysierte das Spiel sachlich, eierte nicht rum.
    Sehr sympathisch und vor allen fachlich ausgewogen.

    Wenn ich hingegen die stereotypen, schallplattenähnlichen Aussagen von PB höre, dann zeigt sich auch da, dass er kein BL-Niveau besitzt.
    Immer die selben, hilflosen Aussagen.

    Man kann regelrecht Angst vor dem haben, was jetzt noch kommt.
    Sagen wird er hinterher immer wieder das Gleiche.
     
    Chiara und DC65 gefällt das.
  13. captkirk

    captkirk Jungtalent

    Bin neu im Forum, aber irgendwo muss an mit seinen Gedanken rund um den BVB doch mal hin!

    Ich war selbst bei Platz 18 mit Kloppo optimistischer als heute. Kann leipzig09 und Sar-Borusse nur zustimmen - es muss was passieren. Nach den 14 Tagen Pause wurde es ja noch schlimmer statt besser und Schmelles Aussagen nach dem Spiel kann ich verstehen aber nicht akzeptieren - gleiches gilt für die Aussagen von PB.
    Sympatisch und ruhig ist er.
    Watzke mag Ihn aufgrund der tollen Zusammenarbeit mit der Führungsebene (Sportbild von heute).
    Watzke und Zorc sollten aber Harmonie mit Erfolg nicht verwechseln und den Erfolg schon gar nicht der Harmonie opfern!
    Es könnte sonst eine Saison folgen, in der die beiden alles zerstören, was sie sich und uns aufgebaut haben.
     
  14. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Danke Peter Bosz, jetzt sind wir auf Platz 5 hinter den Blauen. Heja BVB !
     
    Chiara gefällt das.
  15. dausi

    dausi Stammspieler

    Jetzt kommt endgültig die Woche der Wahrheit gg die Spurs und das Derby muss gewonnen werden.
     
  16. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

  17. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Den Eindruck habe ich schon lange. Zu oft wird der zweite Ball verloren, da ist der Gegner immer einen Schritt schneller. Außerdem hat man die letzte Viertelstunde nichts mehr zuzusetzen.
    Aber die Physis ist nur ein Punkt, es hakt ja überall.
     
  18. DC65

    DC65 Besuch

    Das Schmelle den Trainer und sein Training verteidigt iat doch klar.
    Bei jedem Trainer der Leistung fordert wären Er und mindestens 5 andere gar nicht in der Mannschaft.

    Ende erste und ab der 70. Minute pumpen viele schon als wäre es die 115. Minute Verlängerung.

    Im Sport im Frühstücksfernsehen haben Sie das K Wort genannt. Auch berichten Sie das aus Reihen des BVB die Woche der Wahrheit für PB angebrochen ist.

    Mindestens 1 Sieg muss her.

    Wer das vom BVB gesagt hat, wurde leider nicht genannt.
     
  19. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Könnte es sein, daß Bosz Schmelzer nicht auf die Bank setzt weil er meint das Schmelzer ein besonderes Standig beim Präsidenten hat. Ich bin immer noch auf der Suche nach dem Grund warum er nicht Rapha bringt . Wie kann man einen Europameister in so einer Situation vergraulen. Er wird der nächste der geht, wahrscheinlich irgendwohin zu seinem Volkshelden CR7.
     
    DC65 gefällt das.
  20. DC65

    DC65 Besuch

    Damit stehst du nicht allein. Das Schmelle spielt ist ein völliger Blödsinn.
    Es kann aber auch sein das Schmelle, der ja keiner Kamera aus dem Weg geht, für PB das Sprachrohr macht und darum spielt.
    Der sabbelt ja auch genau das Gleiche wie der Holländer...nur auf Hochdeutsch.
     
    captkirk gefällt das.

Diese Seite empfehlen