Trainerspekulationen, -wünsche & -gerüchte

Dieses Thema im Forum "BVB Gerüchteküche" wurde erstellt von Forenteam, 1. Dezember 2017.

  1. Salecha

    Salecha Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    @Zazou09 habe ich ja in Klammern dazu geschrieben :glw4:
     
  2. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler BFD - Vorstand

    :-0 Da war ich wohl noch nicht ganz wach... sorry, stimmt. :ghug:
     
  3. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich weiß, dass ten Hag den Bayern abgesagt hat. Da würde er, meiner Meinung nach, auch gar nicht hinpassen. Zum BVB schon eher.
     
    Alexaceman und Zazou09 gefällt das.
  4. nilton santos

    nilton santos Hoffnungsträger

    Trainer,die bei Ajax erfolgreich sind profitieren zum Grossteil von der Ajaxkultur. Da spielt schon die U12 den gleichen Stil wie die Erste. Für die "Neuen" ist es da immer leicht bei den Profis mitzuhalten ,denn das System ändert sich nie und wer dazu noch über ein vernünftiges Mass an fussballerischer Qualität verfügt hat es leicht aufzusteigen.Da gibt es dann jedes Jahr mindestens 2,3 Spieler die auch international für Aufsehen sorgen .Es gibt auch noch andere Clubs mit einer sehr guten Nachwuchsförderung ,aber Ajax ist schon sehr speziell und ob Trainer ,die in der Wohlfühloase Ajax funktionieren das woanders bestätigen können bleibt im Einzelfall abzuwarten. Erik ten Hag kennt den Laden in München und hat wohl einen Wechsel schon ausgeschlossen. Vielleicht kennt er den Laden zu gut.
     
  5. djshooter

    djshooter Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Er hat ihn nicht ausgeschlossen. Er sagte nur das er DIESE Saison bei Ajax bleiben wird.
     
  6. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Nichts desto trotz ist er doch ein toller Trainer.
     
  7. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Ich halte sowohl Kohfeld als auch Nagelsmann für ziemlich durchschnittlich. Nagelsmann spielt mit einer seit Jahren annähernd unveränderten und dadurch top eingespielten Truppe. Mehr als 21 Punkte sind trotzdem nicht rumgekommen nach 11 Spieltagen. Und bei Kohfeld hilft ein Blick in die Tabelle. 11 Punkte aus 11 Spielen. Und das bei einer Liga die kaum schwächer sein könnte.

    Da können wir auch gleich Onkel Schnarch behalten.
     
  8. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Die Dosen sind doch im Aufwärtstrend,Nagelsmann ist da auch noch neu und will eine etwas andere Art Fussball spielen lassen.
    Bei Kohlfeld/Bremen muss man auch mal sehen welche Qualität die Mannschadft aufgrund ihrer finaziellen Möglichkeiten hat.
     
  9. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Absolut, aber wie gesagt das Team spielt seit Jahren wie gewohnt zusammen und dann nur 2 Punkte aus 11 Spielen mehr? Dann behalte ich den Onkel...

    Und zu Bremens "Geldproblem" es gibt viele Vereine die mit kleinerem Etat und Marktwert erfolgreicher Unterwegs sind...
     
  10. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Welche andere Vereine?

    Ich denke eher, Kohfeldt ist nicht so richtig Deine Welt.

    Er lässt einen vielseitigen, ansehlichen Fußball spielen.
    Selbst in Spielen, die nicht die erhofften Punkte bringen (viele UE).
    Zudem kann man nicht wegdiskutieren, dass sie zeitweise, über längere Zeit, keine IV hatten (sogar einen solchen aus der 2. hochziehen mussten) und auch insgesamt 11 verletzte, teils wichtige Stammspieler (Bargfrede, Augusstinson, Kapitän Moisander und Mittelstürmer Füllkrug) ersetzen mussten und immer noch müssen.
    Kohfeldt jammert da nicht, sondern macht SPIELERISCH und KÄMPFERISCH das Beste daraus.
    Seine Spieler folgen dem und ihm.

    Wir haben keine solche gravierende (beinah keine) Verletzungssorgen und einen (normalerweise) besseren und größeren Kader.
    Wir spielen solch eine Scheiße, dass einem beinah die Augen weh tun und wir haben einen Punktestand, der in die Relation zu Werder gesetzt, genauso dünn ist.
    Mit einem Trainer, den Du anstelle von Kohfeldt dann sogar lieber hättest.

    DESWEGEN "unterstelle" :blink: ich Dir fehlende Sympathie zu Kohfeldt, weil die Fakten, im Zusammenhang mit den Gründen, mehr als deutlich für den Werderaner Trainer sprechen.

    :prost:
     
  11. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Paderborn, UBerlin, F95, Effzeh, FCA, Mainz, Freiburg

    Würde ich so nicht sagen, ich sehe viele (sehr) gute Ansätze, die haben aber andere (die man nicht freikaufen muss) definitiv auch.

    Tut er ohne jeden Zweifel. Aber was am Ende bei rumkommt sehen wir ja

    Gladbach hatte ähnlich viele verletzte und stehen am anderen Ende der Tabelle.

    Weil er schon da ist;) Heißt kostet mich nix.
    Sehe ich anders. Allein Wirtschaftlich ist er viel teurer...
    Ich finde den gefühlt 1.000.000 mal sympathischer als Onkel Schnarch. Finde ich die Typen am Bahnhof die sagen "Haste mal ne Mark" aber auch und trotzdem möchte ich sie nicht als Trainer meines Vereins:totlach:
     
  12. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    UND
    Jetzt schießt Dir aber selbst ins Knie :blink:
    18. Mainz = 4 Punkte
    17. Kölle = 7 Punkte
    16. Mainz = 9 Punkte
    15. Augburg = 10 Punkte
    14. BREMEN = 11 Punkte
    13. Düsseldorf = ebenfalls 11

    Nur Union und Freiburg stehen vor Bremen.
    Mithin stimmt Deine Aussage, dass Vereine mit kleinerem Etat noch vor Bremen stehen, so und überwiegend erst einmal NICHT!

    Mich würde in diesem Zusammenhang mal interessieren, wo man verlässliche Daten für die Etats der Vereine herbekommen kann.

    Von Freikaufen hatte ich nichts geschrieben.
    Lediglich, dass ich Kohfeldt gut finde und Zorc bei ihm und/oder Nagelsmann gepennt hat bzw. WZ geil auf den Schnarcher waren.
    Zudem geht Freikaufen im Fall von Kohfeldt kaum und Nagelsmann gar nicht.

    Ich bin eigentlich kein Freund vom "Freikaufen", aber es gibt ja auch einmal Ausnahmen, wo man anders handeln könnte bzw. sollte.
    Bei Kohfeldt sehe ich das so, weil ich der festen Überzeugung bin, dass er eine ähnliche Ära, wie Klopp, einleiten könnte.
    Bei ihm sehe ich viele Parallelen zum jungen Klopp.
    Fachliche Kompetenz, empathische Fähigkeit, Motivationsfähigkeit, Lockerheit verbunden mit Ernsthaftigkeit, Vereins- und Fan-Identifikation, um nur einige zu nennen.
    Mir gefällt auch, dass er eher ein "Trainingsanzug"-Trainer, als der im feinen Zwirn an der Linie verkörpert.

    Das ist aber nur meine bescheidene Meinung.
    Es mag auch total anders sein, da ich mir jedoch sehr viel Werder anschaue, kann ich sowohl die Spielweise, seine Systemreaktionen als auch seine Interwievs gut mit dem allem vom Favre vergleichen und finde ihm um Welten besser, als den Onkel-Schnarch.

    Freut mich für BMG.
    Ist sicher auch Heckings "Vorabeit" und der sehr guten Fortsetzung dieser Arbeit durch Marco Rose zuzuschreiben.
    Es ist spekulativ, aber vielleicht würde Kohfeldt bei BMG eine ähnlich gute Arbeit leisten

    DOCH, FAVRE kostet uns sehr viel.
    1. Verlust an sportlichen Renommee.
    2. Abnahme der sportlichen Qualität.
    3. Durch 1. und 2. möglicherweise Schwierigkeiten Wunschspieler transferien zu können.
    4. Durch 1. bis 3. finanzielle Verluste.
    5. Durch 1. bis 4. Beginn einer Abwärtsspirale in Richtung längst überwunden geglaubter Jahre.


    Lass uns aber über Kohfeldt nicht weiter "streiten".
    Ist sowieso umsonst.
    Wenn er irgendwann einmal zu uns kommen sollte, setzen wir an dieser Stelle fort :mrgreen::prost:
     
  13. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

    Warum nicht einer wie Daniel Farke?...:denk:...könnte der passen - immerhin hat er ja mal die "Kleinen" trainiert. Naja mal kucken wie sich LF so bis zur Winterpause macht...

    BVB: Warum nicht einer wie Farke?

    Quelle: kicker.de
     
  14. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler


    Wenn der zu haben ist, zum schnellstmöglichen Zeitpunkt her.
    Trotzdem Favre noch schneller weg.
    Interimstrainer her, um Schaden zu minimieren.
     
    hotzenplotz gefällt das.
  15. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Solange Favre bleibt, wird sich nichts ändern. Lulu Fussball, sporadische Teilerfolge ( das Spiel gegen Barca war schön, aber ein Unentschieden. Die zweite HZ gegen Inter war toll, aber in Mailand haben wir 2 : 0 verloren. Das meine ich mit Teilerfolgen ) und immer mal wieder ein Totalausfall.
     
  16. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Den habe ich auch schon mehrfach vorgeschlagen. Halte ihn für einen guten Trainer, wie gut er schlussendlich zum BVB passt kann glaube ich niemand abschließend beurteilen.
    Ich verstehe aber nicht warum man sich den "Neue Besen kehren gut"-Effekt jetzt einfach mal zu nutze macht (ob mit Kehl oder nicht) und dann ggf. in Ruhe eine "Dauerlösung" holt.
     
  17. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Meiner Meinung nach braucht der BVB jetzt mal einen Trainer, der etwas vorzuweisen hat und der eine klare Spielidee etabliert.

    Farke gehört, für mich, zu den Kandidaten, die mit dem BVB ggf. überfordert wären.

    Der BVB ist nicht mehr der Verein, den einst Klopp übernommen hat. Der BVB hat den Anspruch ganz oben mitzuspielen. Hinzu kommt der finanzielle Druck. Vielleicht muss man diesen Druck rausnehmen und realistischer planen ( EL ).

    In einem hat Hummels leider recht : der BVB ist kein Top Verein ( mehr ).

    Favre muss allerdings jetzt weg. Favre bedeutet nicht Stillstand, sondern kontinuierlicher Absturz.
     
  18. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    @hotzenplotz theoretisch gebe ich dir Recht, praktisch hast du das selbe Problem wie wir alle, wo gehört der BVB hin?
    Internationaler Topclub? Eher nein.
    klassischer EL Club? auch nicht...

    Bekommen wir einen hochkarätigen Trainer? Vielleicht, aber wenn es dann schief geht stehen wir da wo wir schon mal standen, denn mit einem hochkarätigen Trainer kommt auch immer ein Wunschzettel mit hochkarätigen Spielern.

    Das ist absolut korrekt, merkt er ja auch daran, dass er bei uns gesetzt ist;)

    Deswegen und wegen seiner BVB Vergangenheit halte ich Farke für geiegnet. Er ist mit Norwith souverän aufgestiegen, hat jetzt aber das Problem, dass sein Kader massiv unter dimensioniert ist. Man City und Liverpool > 1 Mrd. und Norwich 121 Mio. ManCity hat sogar mehr als Faktor 10 (1,28 Mrd zu 121 Mio)
     
  19. nilton santos

    nilton santos Hoffnungsträger

    Der BVB ist kein Topverein mehr deshalb ist auch keine dieser Trainerkoryphäen nötig,sondern einer ,der sich dem BVB verbunden fühlt und sich emotional auf ihn einlässt. Daniel Farke hat mit Norwich gerade keine überzeugende Phase ,aber allen bei den Canaries war klar,daß die Saison schwierig wird ,angesichts der sehr begrenzten finanziellen Möglichkeiten ,auch verglichen mit den Mitaufsteigern.
    Die Art wie Farke spielen lässt passt 100%ig zum BVB,ob er das mit den Spielern hinkriegt,die aktuell im Kader sind muss man gegebenenfalls abwarten. Wir haben doch soviel Ballast angehäuft in den letzten 2-3 Jahren und es wird schwer genug werden die Spreu vom Weizen zu trennen.
    Ein weiterer Pluspunkt für Farke ist auch seine Fähigkeit junge Spieler zu den Profis hochzuziehen und es wäre mal wieder angebracht ein paar Spieler mit BVB identität im Kader zu haben.Das geht doch bei nicht wenigen Vereinen in der Liga auch ganz gut.Freiburg,Hoffenheim und die Blauen trauen sich das doch auch und das ziemlich erfolgreich nur beim BVB ,der etliche Juniorentitel geholt hat gilt der Glaubenssatz :"Die sind noch nicht soweit.".Das wird letztendlich die jungen Spieler vertreiben und andere davon abhalten zu uns zu kommen.
    Wir bedienen uns lieber bei den Konkurrenten aus der BL und statten Jungs ,die sich bisher als biederer Durchschnitt erweisen mit opulenten Verträgen aus,was dazu führt ,daß wir sie für die Dauer des Vertrages an der Backe haben und sie Kaderplätze blockieren.
    Es muss jetzt nicht um jeden Preis Daniel Farke sein ,,der ja an der Seitenlinie auch nicht gerade wie ein Motivationsmonster wirkt,aber es wird Zeit einen Trainer zu finden ,der dieses wenig engagierte Rumgekicke beendet und den BVB wieder zu einer Marke macht und dazu muss ein Fussball gespielt werden,der alle ,die sich dem BVB verbunden fühlen, mitnimmt.
     
  20. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    @nilton santos ich Stimme dir in sehr vielen Punkten zu, aber:
    Mal die Platzierungen der letzten 10 Jahre:
    Freiburg: 13, 15, 7, 1 (2. BL), 17, 14, 5, 12, 9, 14 (Durschnittlich Platz 12 (12,4))
    Hoppenheim: 9, 3, 4, 15, 8, 9, 16,11, 11, 11 (Durchschnittlich Platz 10 (9,7))
    Scheiße: 14, 2, 10, 5, 6, 3, 4, 3, 14, 2 (Durchschnittlich Platz 6 (6,3))

    Das finde ich persönlich weder Erfolgreich, noch möchte ich mich mit diesen Vereinen Messen.
     

Diese Seite empfehlen