3. Spieltag - Samstag, 31.08.2019, 18:30 Uhr: Union Berlin - Unser BVB

Dieses Thema im Forum "Bundesliga Spieltage" wurde erstellt von Forenteam, 30. Juni 2019.

?

Führung verteidigen oder verlieren?

  1. Wir entführen 3 Eiserne Punkte!

    20 Stimme(n)
    83,3%
  2. Nur 1 Punkt, statt 3 .

    1 Stimme(n)
    4,2%
  3. Alle Punkte in der Försterei gelassen ...

    3 Stimme(n)
    12,5%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hope

    Hope Stammspieler

    Ich seh dein Abwehrversagen nicht. Das man hinten mal was rein bekommt passiert. Das man vorne so gar nichts auf die Kette bekommt und alles versemmelt passiert offensichtlich nicht mal Union. Da war ja dann fast alles drin. Denk mal drüber nach
     
  2. Hope

    Hope Stammspieler

    Findet einer nen Abwehrspieler der diesen langen Diagonalpass quer über das gesamte Feld schlägt und der landet bei glaube Brandt quasi im Fuß, was vorne dann phänomenal versemmelt wird? Wenn du mir sagst wie viele in der Welt diesen Pass spielen, dann war Mats zurück zu holen keine gute Idee ????
     
  3. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich sehe das Abwehrversagen schon. Ist doch auch unübersehbar. Akanji geht diese Saison absolut neben sich und macht amateurhafte Fehler. Hummels ist behäbig, aber immerhin sicher. Es gibt, immer noch keinerlei Abstimmung zischen den IVs und den AVs. Wer ist Abwehrchef ? Das war in der letzten RR schon so. Favre hat da gar nichts bewegt - ausser dass Akanji schlechter / unsicherer geworden ist.

    Die Defensive braucht eine klare Linie und eine genauso klare Hierarchie. Es muss einen Abwehrchef geben, der die Defensive ordnet. Aber " klare Linie " ist ja nicht so sehr Lulus Sache.

    Hummels Pässe sind genial ( schon gegen Köln ). Mir geht es nicht um die Spieler - mir geht es um die Ordnung, Hierarchie und das Zusammenspiel mit dem DM.

    Da ist nur Chaos. Das sieht man bei Standards oder Konter der Gegner. Es gibt keine klare Zuordnung. Das ist irre. Da laufen alle durcheinander, wie auf dem Bolzplatz. Dass das in der Führungsriege keiner sieht ? Für mich ist das mangelhafte Arbeit des Trainers. Sorry.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2019
    Alexaceman und Alex22 gefällt das.
  4. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Natürlich wird man nach dem 3. Spieltag nicht den Trainer entlassen, aber es muss Tachelesgeredet werden.
    dann muss man aber auch darauf vorbereitet sein, dass LF die Brocken schmeisst und ein anderer Trainer muss zur Hand sein. Besser wäre es, LF zum Umdenken zu bringen, ein Konzept vorzugeben und noch einmal Dollars in die Hand nehmen und einen MS verpflichten. Es waren ja auch einige gute Namen im Gespräch.

    Man muss Trainer und auch einigen Spielern klar machen, welche Erwartungen man an Trainer und Mannschaft hat. Sonst sehe ich eine schwere Saison auf uns zukommen.
    Auch die Führunge ist jetzt gefragt!!!
     
  5. Hope

    Hope Stammspieler

    Komisch die Leier mussten sich auch Bosz und Stöger gefallen lassen. Wir haben kein Problem in der Verteidigung. Wir haben ein Problem im Deffensiverhalten unserer Offensive und ganz besonders mit dem umschalten unserer offensiv Mittelfeldspieler. Letztere sind einfach lame ducks, wenn es dann mal nach hinten gehen soll. Da gehört auch ein Marco Reus dazu
     
    webdawg18 gefällt das.
  6. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wie gesagt. Ich sehe das Abwehrproblem schon seit der RR. Für mich liegt es nicht an den einzelnen Spielern, sondern daran, dass die Abwehr ungenügend strukturiert ist ( siehe mein Post oben ).

    Natürlich wird man Favre nicht direkt rauswerfen, aber nach Ersatz umschauen, wäre schon klug, denn der Tag kommt - und zwar schneller, als viele hier denken. Wenn ein Watzke schon mal raushaut, dass er mit dem BVB Meisterschafts Chancen sieht, dann wird er ins Grübeln kommen, wenn Favre ihm die Nummer versaut.

    Die diesjährigen Erwartungen stehen den tatsächlichen Leistungen diametral entgegen. Die Saison ist jung und es kann sich noch ändern, aber wesentlich wahrscheinlicher ist, dass Favre seine Tour, die er ja schon mit der letzten RR begonnen hat, fortfährt. Nicht weil er verstockt ist und man seine Meinung ändern könnte, sondern weil er es nicht besser kann.

    @Hope : Wenn es bei einem Gegenkonter nach hinten geht, rennen alle mit. Das meine ich ja. NULL Zuordnung, wie auf dem Bolzplatz. Heute habe ich Sancho mehr im eigenen Strafraum gesehen, als im Strafraum der Eisernen. Es ist cool, wenn Offensiv Spieler auch defensiv mithelfen. Es ist aber uncool, wenn bei einem Konter, Panik ausbricht, alle ihre Positionen verlassen und nach hinten rennen.

    Noch schlimmer ist, wenn bei einer Ecke des Gegners, keiner unserer Spieler weiss, wo er stehen soll und somit fast jede gegnerische Ecke eine handfeste Torchance für den Gegner ist. Warum ordnet Hummels nicht ? Ist er unumstrittener Abwehrchef ? Ja oder Nein ? Ich denke, das weiss weder Hummels, noch der Rest der Jungs. Genau da würde ich, an Favres Stelle, mal ansetzen. Denn ... kleiner Tip ... Hummels kann das.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2019
    cocoline gefällt das.
  7. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Dieses Spiel wird mir heute den Schlaf rauben, trotzdem wünsche ich allen Fans, die noch vor Wut grollen, eine angenehme Nachtruhe.:?:?:?
     
    Saar-Borusse gefällt das.
  8. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Danke. Ich gehöre zu denen, die sich noch lange über dieses Spiel ärgern werden.:motz::motz::motz::motz::motz::motz::motz::motz::motz::motz::motz:
     
    Saar-Borusse und Alex22 gefällt das.
  9. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin

    Puh, das ist schon ziemlich harter Tobak was du da schreibst - nun, wir sind alle nicht dabei wenn er das Training leitet, wie er aufstellt...:gnein:...gut, die Verletzung von Witsel hat wahrscheinlich auch ein wenig damit zu tun dass ein gewisses Durcheinander entstanden ist, immerhin hätte er wahrscheinlich gestern in der Start11 gestanden!
    Zurück zum Thema - wen soll der BVB dann deiner Meinung nach als Trainer einstellen...:denk:...wir doch einen oder wenn der Favre die Tür von aussen zumacht! MMhhh, dann müssen wir uns den Klopp wohl klonen wenn der am besten gepasst hat...
     
  10. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wenn Du mich fragst, hätte ich Favre gar nicht erst geholt, sondern Marco Rose ( jetzt bei Gladbach ).

    Meiner Meinung nach, wird uns das Problem eines Nachfolgers für Favre sehr bald befassen. Ich kenne derzeit keinen Kandidaten, was aber nichts bedeutet, da ich kein Scout bin. Favre wird, schätze ich, im Winter gehen müssen.

    Die Größe und Qualität des Kaders verlangt Top Leistungen. Ich glaube nicht, dass Favre ein schlechter Trainer ist, aber er ist nicht der Ausnahmetrainer, den wir brauchen um in der CL zu bestehen, Pokale zu holen oder gar an die Meisterschaft zu denken. Das kann er nicht leisten, weil er nicht der Typ dafür ist. Da können wir Messi, Neymar und CR 7 verpflichten.

    Mit dem richtigen Trainer könnten wir diese Saison wirklich etwas reissen, aber nicht mit " Onkel Schnarch ".
     
    Alex22 gefällt das.
  11. Selma33

    Selma33 Hoffnungsträger

    Was für ein schlechtes Spiel. Völlig verdient verloren. Favre ist wirklich nicht der richtige Trainer. Der Kader ist eigentlich echt stark. Nur in der Innenverteidigung zeigt Akanji, dass er bestenfalls Mittelmaß ist. Sorry, ist leider so. Selten einen derart Kopfballschwachen, Zweikampfschwachen und lustlosen IV gesehen. Zudem hat er große Probleme den Ball ordentlich anzunehmen. Er ist schnell. Das war es aber auch schon. An die Klasse eines Marc Bartra wird Akanji nie rankommen. Im nächsten Spiel gehört er auf die Tribüne. Er spielt seit der letzten Rückrunde unterirdisch. Er ist weder mit dem Kopf noch mit dem Herz beim BVB. Er träumt nach wie vor von Manchester United, spielt aber wie ein Amateur. Akanji hat heute locker 2 Gegentore verschuldet. Ob Hummels oder letzte Rückrunde Zagadou, mit diesem IV Akanji kann es einfach nix werden. In naher Zukunft würde ich lieber mal Balerdi die Chance geben, denn der ist wesentlich talentierter. Reus war auch sehr schwach. Wenn er Eier hat, dann sagt er die Länderspiele ab und trainiert damit er endlich wieder Leistung bringt. Dieses Team redet vom Titel, spielt aber katastrophal. Den Titel sollte man jetzt schon abhaken. Leider. Es geht diese Saison wohl doch eher um Platz 4 bis 6. Denn in 2 Wochen gegen Leverkusen droht die nächste Niederlage..
     
    Frau1909 gefällt das.
  12. garfy

    garfy Leistungsträger

    Genau hier liegt für mich der dringendste Handlungsbedarf. Paco ist für mich der typische Abstauber-MS, aber keiner, der in jeder Situation anspielbar ist. Wenn man Lewa dagegen sieht, ein Unterschied wie Tag und Nacht...der behauptet die Bälle, leitet sie weiter und bringt sich selbt wieder in Position.

    Auch sehe ich Favre nicht als schlechten Trainer, aber auch nicht den, der mit dem BVB Schlachten gewinnt. Das ist auch nicht der Fussball, der zur Borussia Dortmund passt, da gebe ich Hotzenplotz völlig recht.
    Selbst ein Trainer wie Friedhelm Funkel würde dem BVB zumindest erstmal eine richtige Ordnung und kämpferische Einstellung verpassen.
    Ich persönlich hätte alles dran gesetzt, einen Nagelsmann zu verpflichten oder bspw. auch einen Rose.

    Auf mich macht die Mannschaft einen Eindruck, als wenn man einen Porsche auf 130 gedrosselt hat. Ein richtig schnelles Spiel ist wie weggeblasen, 70% Ballbesitz mit Quergeschiebe mit wenig Torchanchen und wenn, werden sie leichtfertig verdaddelt.

    Und zu der angeblich vogelwilden Abwehr...für mich verteidigt die ganze Mannschaft im Verbund schlecht, da man sich, wie schon gesagt wurde, wie eine Bolzplatztruppe verhält.

    Auch ein Hazard, der gefehlt hat, ist genau der Softie-Spielertyp, der gestern mit untergegangen wäre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2019
  13. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Hab das Spiel nur am Ticker verfolgen können,kann insofern nur halb mitreden und muss mich auf das verlassen was ich so lese.
    Am dritten Spieltag sind wir schon wieder die Deppen der Nation,weshalb ?
    LF warnt eigentlich in jeder PK vor dem Gegner,insofern kann ich mir nicht vorstellen das die Jungs "leichtfertig" in ein Spiel geschickt werden.
    Die ganze Mannschaft war schlecht,Akanji wird auffallend oft erwähnt,der sollte aufhören von der PL zu träumen und sich auf seine Arbeit konzentrieren.
    Wird das nicht besser mit ihm,sollte,wenn die Trainigsleistung stimmt,ein Zagadou seine Chance bekommen.
    Teilweise Hühnerhaufen wird des öfteren geschrieben,und Standards sind immer noch ein Problem für uns.
    Dafür ist ohne wenn und aber der Trainer verantwortlich,hier kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen das so etwas nicht im Training geübt wird,weshalb klappt das also nicht?
    Marco Reus empfiehlt der Mannschaft wieder zu Einsatz und Leidenschaft zurückzukehren,Brandt attestiert dem Gegner einen grösseren Willen.
    Sind wir nun schon wieder soweit das wir nach dem dritten Spieltag die Basics vermissen lassen?,dann wird uns der beste MS der Welt nicht helfen können.
    Natürlich weiter mit LF,der ist nun gefragt und muss antworten können,sollte es tatsächlich zum grossen Knall kommen,könnte zur Not Kehl übernehmen und dann einen neuen Trainer suchen.
    Der Trainer ist unter anderem auch für die Einstellung zuständig,ganz klar,hier dürfen sich die Spieler aber nicht aus der Verantwortung stehlen.
    Einem Neven z.B. muss man keine Einstellung erklären,der hat sie einfach,und sowas können unsere Jungs eigentlich auch an den Tag legen.
    Bei den Batzen z.B. ist der Trainer nicht unumstritten,trotzdem merkt man es den Spielern auf dem Platz nicht an.
    Das Argument LF ist eine Trantüte,deshalb spielt auch die Mannschaft so,ist mir persönlich einen Tick zu einfach gedacht und auch ,mMn,nur die halbe Wahrheit.
    Niemandem wird verboten für den Erfolg alles zu tun,Blut,Schweiss und Tränen gehören genauso zum Erfolg wie die nötige Qualität.
    Unsere Spieler sollten aufhören nach dem Spiel den fehlenden Willen zu beklagen sondern ihn einfach während des Spieles zeigen.
    Aber wie gesagt,am Ende wird der Trainer zur Verantwortung gezogen,ganz klar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2019
    cocoline und Salecha gefällt das.
  14. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Bei dem Spiel gestern sind mir so einige Dinge klar geworden.

    Eine Erkenntnis ist , daß unsere vordere Reihe und unsere Abwehr extrem (zu?) stark von unserem DM abhängt .
    Mit ihm (DM) steht oder fällt unser Spiel. Sowohl in der Defensive wurde bei Standards am Strafraum amateurhauft vom DM verteidigt . Das erste und das dritte Tor wurden mMn jeweils dort verschuldet .
    Da war Null- Zuordnung. Beim ersen läuft der Torschütze dem Alcacer (eigentlich stehen dort DMs ) einfach weg , und beim dritten wird dort einfach nicht sauber geklärt . Da hätte ich mir einen lauteren Hummels gewünscht.
    Auch fand ich insgesamt Hakimi wieder nicht gut, der spielt viel zu viele schlampinge Abspiele und hat ständig irgendwelche Schlafmützigkeiten im Spiel , dar macht vielleicht mal ein Tor aber insgesamt ist der mir zu unsicher.

    Hummels fand ich sowohl offensiv als auch defensiv ordentlich, einzig daß er nicht organsiert hat bzw die Chefrolle nicht ausgefüllt hat, hat mir misfallen. Mir scheint es, das doch was an der Story unter der Woche dran ist (Beef Akanji Hummels). Wahrscheinlich ist er noch ruhig weil er nicht sofort wieder als der Lautsprecher (Anscheisser) gelten will.Er gilt ja bei vielen als Hass bzw. Reizfigur und ihm wird das dann wieder sofort von den Hummels-Hassern aufs Brot geschmiert. Eigentlich müsste ihm das ja scheißegal sein denn dafür wurde er ja (auch) geholt und auch fürstlich bezahlt. Also raus aus der Komfortzone. .
    Auch wenn ich ein großer Akanj fan bin , sollte er ein wenig mehr Demut zeigen und Hummels als Chance sehen. Mir kommt es so vor das er eigentlich schon zu Manu wollte . Ich habe es so oft beobachtet, wie Spieler sich verändern wenn ihnen die Demut abhanden kommt . Ich würde ihm jetzt mal den Bankplatz gönnen (Leistungsprinzip), dann soll Zagadou/Balerdi halt (noch) mal eine Chance bekommen.

    Reus würde ich auch mal Platz auf der Bank anbieten, einfach damit sich MR BVB mal wieder im Klaren darüber wird das die Binde nicht zum spazieren tragen da ist und auch er nicht unantastbar ist. Eine Auswechselung hätte das gestern vielleicht schon bewirkt . Er hat mich (neben Favre) mit am meisten enttäuscht.
    Ich dachte ja immer das Reus der perfekte Kapitän ist, dem ist anscheinend nicht so. Ich würde mir häufiger Einsätze von Delaney wünschen und er sollte auch die Binde tragen. Denn er verkörpert mMn am meisten den Einsatzwillen. Er mag vielleicht nicht der überagende Technik-Spieler sein , von ihm wirst du aber keine Luschi Einsätze sehen. Er muss nicht motiviert werden, Einsatz ist bei ihm eine Selbstverständlichkeit und auch scheint er relativ laut auf dem Platz zu sein,

    Brandt hat mir auch gut gefallen (Mit Hummels und Delaney noch die Besten.) , auch wenn der letzte Pass bei ihm häufig ungenau war hat man bei ihm gemerkt das er wollte. Deswegen auch unverständlich das er ausgewechselt wurde und nicht Reus und Paco (beiden hätte ich es mal als kleinen Deckanstoß gegönnt).

    Favre: Er scheint wirklich null davon zu verstehen wie man eine Bocklostruppe (eigentlich eine Schande so was überhaupt schreiben zu müssen) wachrüttelt . Völlig unverständlich warum Dahoud (gilt doch als Oberchaot, soll er jetzt Ordnung ins Spiel bringen? )neben Weigl gestellt wird, warum Rapha solange auf der Bank sitzt .Warum nicht zB Schulz als kleine Drecksau ins Spiel kommt, die unserer Mentalität gut getan hätte. Aber so scheint Favre nicht zu denken, für ihn zählt anscheinend nur TikiTaka Hake Spitze 123 .

    Rebic ist noch auf dem Markt und scheint unglücklich in Frankfurt . Das wäre noch ein Mentalitätsspieler und ein Signal an unsere Truppe.



    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2019
  15. BoRusSenZauBeR09

    BoRusSenZauBeR09 Stammspieler

    Ich finde Ihn nicht am schlechtesten bin von ihm aber am meisten enttäuscht, Marco Reus!
    Das Götze jetzt keine Chance bekommt passt mir auch nicht.
    Ich war nie wirklich für Götze in der Startelf aber jetzt wo bei ihm der Knoten zu platzen scheint lässt man ihn jetzt so fallen? Wofür hat man ihn dann so lange aufgebaut?!
    Ich befürchte Dortmund wird diese Saison noch mehr zur Lachnummer als es letzte Saison schon der Fall war.
     
    Gast1, hotzenplotz und svenska gefällt das.
  16. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Selbst mit etwas Abstand betrachtet, komme ich auf den gleichen Nenner. Favre ist zu schwach und zu beschränkt ( dies ist inhaltlich und nicht polemisch gemeint - beschränkt = zu wenig Mittel ), diese Truppe zu leiten, geschweige denn, zu Titeln oder ähnlichen Erfolgen zu führen.

    Ja. Die Spieler müssten von sich heraus mehr zeigen und Gas geben, aber das ist nunmal nicht der Fall. Die Truppe ist unfit, unmotiviert und nicht auf Zack. Das ist ganz klar und deutlich ein Trainer Problem.

    Ich habe nichts gegen Hummels, aber da läuft doch auch etwas falsch. Wieso nehmen alle Spieler vor Hummels Reisaus ( Diallo und jetzt auch Akanji ) ? Wird da etwas falsch oder gar nicht moderiert ?

    Favre hat auch das nicht im Griff. Er wird oft als Taktiker etc. bezeichnet. Ich sehe das nicht. Er hat weder das MF im Griff, noch die Abwehr. Seine Weigerung einen MS zu verpflichten, ist doch Dünnschiss. Ob seine Akzeptanz bei der Mannschaft stimmt, weiss ich auch nicht.

    Bislang hat Favre keinen Spieler besser gemacht - eher umgekehrt. Selbst Reus scheint die Luschen-Krankheit zu haben.

    So desolat, wie Favre gestern im Interview aufgetreten ist, kann ich mir vorstellen, dass er bald hinschmeißt.

    Meiner Meinung nach : besser Heute als Morgen. Man muss nur sehen, dass Zorc und Watzke dann nicht wieder so einen Freak anschleppen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2019
  17. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Mentalität ? Glaubst du Sergio Ramos, Van Dijk oder Kohler wären von Hummels wegelaufen. Das wir nach der letzte Saison einen stärkeren IV holen war doch logisch. Hummels war der einzige aus der Schublade den wir bekommen konnten. Das ist nun mal so . Und wenn ich doch so ein toller IV bin der Weltklasseambitionen hat , brauche ich doch vor einem Lahmarsch wie Hummels nicht flüchten, wenn ich es doch tue spricht das eher gegen mich als für mich.


    Wenn Akanji Diallo und Zagadou so tolle Leistungen gebracht hätten wäre Hummels heute nicht beim BVB.!!! Das ist die doch die Realität!!! Und das würde ich den Herren auch mal verständlich machen bevor sie rummemmen.
     
    Alexaceman, svenska und cocoline gefällt das.
  18. FabiBVB1909

    FabiBVB1909 Hoffnungsträger

    Eigentlich wollte ich mich noch eine Weile zurück halten und erst einmal nur „beobachten“, aber ich muss was schreiben.

    Der wichtigste Punkt ist – wir brauchen schleunigst einen neuen Trainer – ich bin mir sicher, Favre übersteht diese Saison nicht.

    Wir brauchen einen Trainer, dem bewusst ist, dass er Dortmund trainiert und endlich die Spieler, wie Reus, Sancho, Hazard, Guerreiro, Brandt etc. „von der Kette lässt“ und sie mit allem Freiraum, die sie bekommen, spielen können.

    Mit seiner destruktiven, mir echt nervig defensiven Spielweise bremst er die kompletten Fähigkeiten der Offensivspieler völlig aus.

    Wie kann man gegen Augsburg, Köln und Union Berlin immer im passiv und defensiv ausgerichteten 4-2-3-1-System spielen. Gegen solche „kleinen“ Gegner heißt es volle Power und volle Offensive – entweder im offensiv ausgerichteten 4-1-4-1-System oder im offensiv ausgerichteten 3-5-2-System.

    Was wir spielen ist einfach nur „Angsthasenfußball“ und wir lassen uns immer auf das Niveau des Gegners runter ziehen.

    Im Gegensatz zur Rückrunde hat sich nichts, aber auch gar nichts geändert. Man erkennt keine Fortschritte, keine Entwicklung – es ist der gleiche, lahmarschige, langweilige und fehlerbehaftete Fußball. Im Spiel gibt es kaum oder nur selten eine Ordnung, Zustimmung, Absicherung etc. – es gibt nur ganz wenige Phasen, wo man mit Tempo, Geschwindigkeit und Bewegung spielt. Ansonsten ist es das alles so statisch und einfach nur berechenbar für den Gegner. Was haben die in der Sommervorbereitung die ganze Zeit gemacht???

    Für alle jetzt kommenden Gegner – vor allem für die „kleinen“ Mannschaften ist das Spiel, was Union gespielt hat, absolut hilfreich und lehrreich – die „kleinen“ Gegner brauchen sich nur die Art und Weise abschauen, wie Union Berlin gegen uns gespielt hat und schon weiß man, wie man gegen uns spielen muss.

    Die Abwehr muss dringend fast komplett geändert werden – in meinen Augen gibt es da nur zwei Varianten = Hakimi – Zagadou – Hummels – Guerreiro (meine erste Variante) oder Piszczek – Zagadou – Hummels – Guerreiro.

    Mit einem mutig aufstellenden Trainer würden wir im 4-1-4-1-System so spielen = Bürki – Hakimi, Zagadou, Hummels, Guerreiro – Witsel – Sancho, Brandt, Reus, Hazard – Alcacer .

    Meiner Meinung nach hätte man mit Stöger in die Saison 2018/2019 gehen sollen und alles daran setzen müssen, Nagelsmann für diese Saison zu holen.

    Favre ist kein schlechter Trainer, aber für den BVB absolut ungeeignet – vor allem, wie er vor jeder Pressekonferenz den Gegner stark redet – es war einfach schockierend, wie er Union stark geredet hat – mir kam es vor, als würden wir gegen einen absoluten Weltklasse-Klub spielen. Respekt gegenüber dem Gegner zeigen „ja“, aber ihn in den höchsten Tönen loben und ihn stark reden und damit seine eigene Mannschaft „kleiner“ / „schwächer“ machen ist ein absolutes „No-Go“. Favre schafft es nicht, die Mannschaft so einzustellen, dass sie die ganzen spielerischen Fähigkeiten, die sie haben, zu 100 Prozent ausnutzen. Ich habe oft das Gefühl, die Jungs würden gerne anders spielen, dürfen es aber nicht.

    Wir kassieren gegen Union Berlin drei Gegentore – da möchte ich nicht wissen, wie viele wir dann gegen Leverkusen und Barcelona kassieren – das kann richtig böse und übel enden…

    Mit dem Kader, den der BVB jetzt hat, muss man einfach zwangsläufig Titel holen und zwar das Double – Meisterschaft und Pokal. Aber Favre ist kein Trainer für Titel – er wird es nicht schaffen, mit dem BVB einen großen Titel zu holen.

    Selbst Bosz würde aus diesem Kader viel mehr draus machen, als das es jetzt Favre tut. Wir haben so viele geile Offensivspieler und sie bekommen „null“ Spiel- und Freiraum. Ich würde sie alle „von der Leine“ lassen und sie spielen lassen, damit sie sich komplett frei entfalten können, was ihre spielerischen Fähigkeiten betrifft.

    Das gestrige Spiel war eine absolute Unverschämtheit und war an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Von Meisterschaft oder sonst was, sollten wir uns ganz schnell verabschieden, weil die holen wir sowieso nicht mit dieser Spielweise und mit diesem Trainer.

    Ich bleibe dabei – man hätte alles daran setzen müssen, Nagelsmann zu holen…

    Sollte die Spielzeit 2019/2020 titellos bleiben, muss im Sommer 2020 ein neuer Trainer her – ohne wenn und aber. Noch eine dritte Saison mit Favre – nicht mit mir!

    Und was Zorc am Donnerstag gesagt hat, „wir spielen unter Favre sehr attraktiven Fußball“ – ähm, nee – höchstens ab und zu mal in kleinen Phasen eines Spiels, aber ansonsten ist das alles „Schlafwagenfußball“…

    Und Reus hat das gestern richtig gesagt - es bringt nichts, wenn man nur die spielerischen Qualitäten auf dem Platz bringt, wenn alles andere, was viel wichtiger ist im Fußball, fehlt - also Kampf, Wille, Entschlossenheit, Leidenschaft etc. - die Tugenden des Fußballs - wenn die fehlen, dann kannste noch so tolle spielerische Fähigkeiten haben - gewinnen tut man dann nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2019
  19. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Aus einem anderen Forum : " ... sinnbildlich war die Trinkpause : Urs Fischer macht seine Spieler heiß und stellt sie neu ein und Favre dagegen, guckt nur Löcher in die Luft. Null Impulse von der Bank ... "

    Leider wahr.
     
    Alex22 und webdawg18 gefällt das.
  20. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Nachtrag:
    So haben es KHR und UH im übrigen dem Herrn Hummels und dem Herrn Boateng mitgeteilt......Sie waren nicht zufrieden und haben ihnen einen vermeintlich Stärkeren vor die Nase gesetzt. . Frei nach dem Motto : Deal with it!
     
    Hope gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen