3. Spieltag - Samstag, 31.08.2019, 18:30 Uhr: Union Berlin - Unser BVB

Dieses Thema im Forum "Bundesliga Spieltage" wurde erstellt von Forenteam, 30. Juni 2019.

?

Führung verteidigen oder verlieren?

  1. Wir entführen 3 Eiserne Punkte!

    20 Stimme(n)
    83,3%
  2. Nur 1 Punkt, statt 3 .

    1 Stimme(n)
    4,2%
  3. Alle Punkte in der Försterei gelassen ...

    3 Stimme(n)
    12,5%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Richtig und was hat Mentalitätsmonster Hummels gemacht? Den langen Schuh.

    Passt also hervorragend in diese Truppe ohne Siegermentalität
     
    hotzenplotz gefällt das.
  2. Enzo

    Enzo Hoffnungsträger

    Favre war leider nur Plan B. Man hätte wirklich alles daran setzen müssen, Nagelsmann zu holen. Und Favre ? In den Interviews unerträglich, einsilbig und lustlos.
    Das Problem Götze moderiert er überhaupt nicht gut. Zum dritten Mal in Folge unberücksichtigt zu lassen, fördert nur noch mehr Unruhe innerhalb der Truppe.
    Man darf sich auch einmal die Frage stellen, warum die Batzen für einen Hernandez so tief in Tasche gegriffen haben. Sie haben Hummels das einfach nicht mehr zugetraut,
    auf konstant hohem Niveau Leistung abzurufen.
    Schon eigenartig, dass unsere Vereinsführung das komplett gegenteilig bewertet und Hummels immer noch als Weltklasse darstellt.
    Das ist er schon lange nicht mehr.
    Aber alleine an ihm die Niederlage festzumachen , wäre nicht in Ordnung.
    Akanji steht völlig neben sich und ist in meinen Augen eben auch nur ein EX-Spieler vom FC Basel, nicht mehr , aber auch nicht weniger.
    Das verpflichtet man einen Nico Schulz, der gerade mal von Jogi-Bär 3x nominiert wurde.

    Wo ist die Mannschaft wirklich verstärkt worden ?
    Was ist, wenn Alcacer mal längere Zeit ausfallen sollte ?
    Man hat es eben versäumt, einen zweiten gleichwertigen, aber nicht gleichen Stürmer zu verpflichten.
    Ein guter Trainer stellt innerhalb der 90 Minuten flexibel um. Insbesondere gegen Mannschaften,die stark defensiv orientiert sind, darf man auch einmal mit 2 Stürmern spielen.

    Keine Ahnung, wo der Zug hingeht.
    Mein heutiges Gefühl sagt mir eher in die falsche Richtung.
     
    Frau1909 gefällt das.
  3. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Nagelsmann ist ein gehypter Typ, der auch schnell untergehen wird. Bis jetzt hat er noch genau gar nichts gerissen. Mal sehen wie er sich bei RB mit dem 200 Mann Kader schlägt (Salzburg, News York, etc. + Farmteam)

    Ich halte von dem nicht viel.
     
    Floralys gefällt das.
  4. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler

    Nun das Abwehrproblem ist doch Favre!! da schreibt einer, das war der Gegner von Hummels, stimmt nicht, wir spielen Raumdeckung in der Abwehr und damit gab es die komplette RR probleme, die spieler haben rebeliert leise, wie auch Bürki der sachte dann verstehen wir den Trainer halt nicht oder sind nicht gut genug, es scheint genau so wie Hotze es sagt, wenn LF sich einbringt geht es in die Hose

    im Prinzip hat es die Offensive auch in den ersten beiden Spielen erspielt, erst als mehr offensive auf dem Platz waren gings gut, außerdem unser spiel ist zu sehr auf 1 gegen 1 ausgelegt, daher meine frage, wir hatten Ecken, aber anstatt die mal hoch in den Strafraum immer schön aussen rum, was für ein Quatsch!! das haben sich doch die spieler nicht ausgedacht?

    Ich bin auch klar der Meinung, LF gehört wech so früh wie möglich, nicht wegen DM, einfach das UNSERE Mannschaft frei und leidenschaftlich spielt. Verdammt gegen Union kann und muss man sagen gegen die will man gewinnen, was kommt von mimimi es wird schwer alle spielen werden schwer, nach dem spiel, hätten wir nur die klappe gehalten, wie ambitionen mal was zu gewinnen gleich Null Klappe halten nix sagen, verdammt der verdient Millionen, Fussball ist Unterhaltung, das hat nichts mit Unterhaltung zu tun, der ist ein guter Assistent, kann das training anscheinend gut leiten, aber ein echter Trainer der die Spieler heiß wie frittenfett macht ist er nicht wird er nicht und nur damit gewinnst du was, bzw. wenn du verlierst mit erhobenem Haupte nicht dieses langweilige Ballgeschiebe, vor allem warum Mo und Brun? dh. LF hat seine Lieblinge und dafür läßt er auch Talente links liegen, wenn hat ER besser gemacht?

    Balerdi extra im Winter geholt, darf nie ran, der Kovac wird auch kritisiert, aber er geht fast in jedes Spiel mit 4 3 3, zeigt, dass er gewinnen und offensiv spielen will, sicherlich weiß der auch, dass seine Abwehr nicht mehr die beste ist, aber solange der Ball vorne ist, fängst du hinten keinen, wenn wir hier zu lange wurschteln ist auch diese Saison dahin und selbst ohne Titel verbrennst du die Spieler und die ganze Frische ist dahin, wech mit Ihm
     
    cocoline gefällt das.
  5. Gast1

    Gast1 Besuch

    Nagelsmann und Favre waren beide schon Gäste in der Alten Försterei....Ergebnisse sind bekannt ?!
    Wenn ich jetzt auf einen tippen müsste der untergehen wird :denk:

    Nachtrag: Da es noch funktioniert, hab (auch) ich meine Stimme (siehe oben) angepasst....geht ja um nix.:blink:
     
  6. Liga69

    Liga69 Jungtalent

    Die Leistung der Mannschafz war unterirdisch.Aus diesem Grund findet man auf unserer Homepage keine PK.
    Wie dürftig.
     
  7. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Ich war der, der schrieb, dass Hummels am 1:3 Schuld hatte.
    Ich bleibe dabei.
    Er stand falsch, hatte sich falsch orientiert, kam deshalb zu spät und konnte nichts mehr verteidigen.
    DAS hat nichts mit Raum- oder Manndeckung zu tun.
    DAS war ein individueller Fehler, der in beiden Systemen passieren kann.
    Deshalb darf dieser Fehler auch benannt werden, ohne dass man da gleich wieder wieder in die Hummels-Hasser-Ecke geschoben wird.

    Übrigens finde ich den Begriff XXX-HASSER als hier im Forum völlig deplatziert.
    Es geht hier um Einzel-Meinungen, die geteilt oder nicht geteilt werden können.
    In diesem Zusammenhang jemanden, dessen Meinung man zu einem Spieler nicht teilt, deswegen Hass zu unterstellen, finde ich falsch und grenzwertig.
    Das hat auch nichts mit Hummels- Verteuflung zu tun, es war eben sein Fehler, der jeden anderen hätte auch passieren können, und gut oder eben nicht gut ist.
     
  8. Floralys

    Floralys Moderatorin * BFD - Mitglied *

    Ganz ehrlich finde ich doof seine Stimme jetzt zu ändern auch wenn es um nichts geht dabei.
    Ich steh zu meiner Stimme die ich abgegeben habe und gut ist egal wie es ausgegangen ist.
     
  9. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Das sehe ich auch so. Den Sinn verstehe ich nicht. Aber egal.

    Neben dem Spiel hat es ja auch noch gewaltig Stress mit der Polizei gegeben, die den BVB Fanblock mit Tränengas gestürmt haben. Die BVB Fanabteilung spricht von skandalösen Vorfällen und Panik im Block. Es gab wohl mehrere Verletzte ( keine Ultras, sondern normale Fans ).

    Anlaß war nicht etwa die Pyro Einlage, sondern Union-Ultras, die übers Dach an den Gästeblock gekommen sind und die Dortmunder extrem provoziert haben. Vorher hatten die Berliner eine Choreofahne vom Dach über ihrem Block abgelassen und sind, anstatt wieder runter zu klettern, übers Dach zum Gästeblock gelaufen.

    Wer jetzt wieder über Pyro meckert, sollte begreifen, dass die Vereine das passiv zulassen. Wollte man Pyro ernsthaft verhindern, wäre es ein Leichtes, dies zu tun. Löschschaum in den Block spritzen, Sprinkler mit kaltem Wasser aktivieren oder einfach einen Vorhang runter lassen, dass die Ultras nix mehr vom Spiel sehen. Möglichkeiten gibt es genug. Aber Pyro bedeutet starke Bilder und Pressemeldungen.

    Ich habe mich letztlich mal mit einem der Polizisten unterhalten. Der meinte auch, dass die Vereine in Sachen Pyro und Kontrolle immer noch ein Auge zudrücken.
     
    Floralys gefällt das.
  10. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Das Spiel hat mir doch brutal das We versaut,obwohl ich das gar nicht will.
    Hat man irgendwo mal ein Statement von Zorc,Watzke oder Kehl gelesen,hab noch nix zum Spiel gefunden.
     
  11. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler

    Und hier ist der Beweis

    Kritik von LF bei Sport1

    Borussia Dortmund: Lucien Favre mit Kritik nach BVB-Pleite bei Union Berlin

    10 Chancen heraus spielen ist nix! Wir sollen geduldig 2-3 Chancen heraus spielen :?:sauer:

    Ist der noch normal? Will der defensiv und mit 2-3 chancen spiele gewinnen? Wir wäre es dominant offensiv den Gegner schwindelig spielen? Mensch holt die Bänder Rauss es war definitiv falsch mit ihm in die 2. Favre Saison zu gehen, der muss weg :sauer: schnell bevor er die Spieler demotiviert
     
  12. Pohly91

    Pohly91 Führungsspieler BFD - Vorstand

    Diesen Trödeltrupp kannste nicht demotivieren. Denen Fehlt jeder Siegeswille und das Siegergen
     
  13. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Ich sitze jetzt im Flugzeug nach Kos und habe somit viel Zeit über das gestrige Spiel etwas zu schreiben.
    Es ist auch dahingehend gut, da einige Zeit ins Land gegangen ist.

    Ich möchte versuchen, meine Gedanken in mehrere Punkte aufzuteilen.
    1. Zur Mannschaft.
    Was die gestern willensmäßig gezeigt hat, ist eines Teams unwürdig, dass sich auf die Fahne geschrieben hat, den Bayern Paroli zu bieten.
    Wie es geht, hat uns der extreme Underdog Union gezeigt.
    Willen, Willen und nochmals Willen sowie Leidenschaft, Leidenschaft und nochmals Leidenschaft pur
    (sicher auch eingeimpft und gepusht von ihrem Trainer!).

    So, gepaart mit der nötigen fußballerischen Klasse, kann man Meister werden.
    Wir haben letztgenannte Klasse eigentlich in ausreichendem Maß, nur fehlen uns die beiden voranstehend genannten Eigenschaften total.

    Es war ein Offenbarungseid, der leider kein Einzelfall ist.
    Gestern erlebten wir praktisch ein Dublikat davon, wie wie gegen ähnliche Gegner aufgetreten sind.
    Auch da wurde witzigerweise gegen den Aufsteiger Düsseldorf verloren!

    Alles Zufall?
    Ich meine NEIN!
    Es ist für mich das Schlimmste an diesen, sich immer widerholenden, Niederlagen, dass diese nicht am mangelnden fußballerischen Vermögen, sondern offensichtlich an einem Sieger-Gen liegt, das so weit von den Bayern entfernt ist, wie die Erde vom Mond.

    Es ist auch nicht meine Absicht, einzelne Spieler an den Pranger zu stellen.
    Es haben alle (vielleicht mit Ausnahme von Delany und Bürki) schlechte bis ungenügende Leistungen geboten.

    Warum ist das aber so?

    Da komme ich zum Trainer und 2.Punkt.
    Was der abzieht ist unterirdisch.
    Er mag ein fachlich guter, allerdings kein sehr guter, Trainer sein, hat aber aus meiner Sicht zwei entscheidende Mängel:
    a) Er kann nicht motivieren.
    b) Er ist in seinem ihm eigenen Taktik- und Mentalitäts-Kokon gefangen.
    Ich glaube der szesiert noch seinen eigenen Kaffee, bevor er ihn trinkt.
    Er warnt sich selbst vor möglichen Gefahren, die ihm möglicherweise , vielleicht, eventuell, oder was weiß ich noch, ereilen könnten.
    Vorsicht, Ängstlichkeit scheinen sein Wesen überwiegend zu prägen.

    Die Aufgabe eines Trainers in einem großen Verein ist es jedoch, die Symbiose von mehreren Komponenten zu schaffen.
    Diese sind u. a. taktische Fähigkeit, Menschenführung, pädagogisches Geschick und Motivationsfähigkeit.
    Die Fähigkeit in bestimmten Situationen Spieler bzw. sein Team pushen zu können.
    Besonders die, die den berühmten Tritt in den Hintern benötigen.
    Besonders um das Team miteinander einzuschwören.
    Stattdessen selbst bei auf dem Papier schwächeren Gegnern Vorsicht predigen, statt Selbstbewusstsein zu fördern.
    So suggeriert der unseren Spieler praktisch das Gegenteil vom "Bayern-Gen".
    So macht er Spieler nicht besser, sondern raubt ihnen das Selbstbewusstsein, den Glauben an die eigenen fußballerischen Stärken und zwängt sie in sein starres, "übertaktisches" Konzept.

    Die Tatsache, sollte sie stimmen, dass er einen anderen MS ablehnt, disqualifiziert ihn ebenfalls, einen großen Verein voranzubringen bzw. zu Titel zu führen.

    Motivieren konnte Favre in entscheidenden Situationen in der Vorsaison nicht und es hat sich diesbezüglich NICHTS geändert.
    Das Gegenteil ist der Fall.

    Hinzu kommen seine teils lächerlichen und verbal höchst peinlichen Medienauftritte.
    Gestern antwortete er bei Sky auf die Frage nach der Aussage des BVB, die Meisterschaft gewinnen zu wollen, sinngemäß, da man hätte erst Nachdenken hätte sollen, wenn man sowas sagt.
    Leider kann ich den genauen Wortlaut nicht mehr wiedergeben.
    Für mich war das ein Frontalangriff auf Watzke.
    Da Aki diesbezüglich sehr empfindlich ist, hoffe ich jetzt, dass diese Aussage das Ende von Favre einleitet.

    Favre muss ganz einfach weg.
    Er ist mit großer Sicherheit ein netter, hölflicher und seriöser Mensch, als Trainer unseres BVB jedoch eine totale Fehlbesetzung.
    Besonders dann, wenn wirklich Titel gewonnen werden sollen.
    Er schadet um vieles mehr, als er uns Nutzen bringt.

    Ich hätte noch weitere Anmerkungen, welche Ursachen es noch in Spielen, wie im Vorjahr (gg. Düsseldorf, Augsburg, Hannover, etc.) und dem gestrigen gegen Union gibt.
    Das würde jedoch ins Uferlose gehen und den Umfang zu schreiben erheblich sprengen.
    Denn es ist jetzt schon eigentlich zuviel, was ich geschrieben habe.
     
  14. Heinerich

    Heinerich Führungsspieler BFD - Vorstand

    Weiter (zumindest für mich) zum Ärgern ..., die PK:


    Quelle: BVB auf Youtube

    "Interessant" die Antwort, bei ca 4:10 Minuten, wieso LF, bei der Trinkpause, nicht auf die Mannschaft eingewirkt habe, obwohl sie "etwas pomadig" aufgetreten sei!!!!!
     
  15. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Die PK mit "Onkel Schnarch" kann einem den Tag versauen. Weg mit dem !!!!!
     
  16. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Wen man den Gegner nicht kennen würde,könnte man denken wir haben Heute gegen Barca verloren,so stark hat LF Union geredet.
     
  17. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Man hört nur immer Geduld haben, wir haben noch viel Arbeit vor uns.
    Die gleichen Aussagen kenne ich schon aus der Vorsaison.
    Wann will er denn mit der vielen Arbeit anfangen? Was meint er mit Geduld? Bälle endlos hin und her, zurück zum TW, oder quer, zurück und wieder quer. Obwohl wir Angriffsfußball können!
    Man wird LF nicht entlassen. Aber die Führung muss auf ihn einwirken, diesen Lahmarschfußball zu ändern.
    Wenn er die Einmischung nicht verträgt, muss er die Brocken hinschmeissen.
    Deshalb muss man eine Alternative im Blick haben.
     
    Alexaceman gefällt das.
  18. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler

    Also das zeigt, dass er gar nicht fähig ist auf die Mannschaft einzuwirken
    Er versteht es gar nicht! Er musste die Einwechslungen planen, anstatt die Spieler zu motivieren
    Der ist ganz fern von unserer Mannschaft, der kann sie so nicht leiten
     
  19. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich hoffe, dass Favre sich treu bleibt und bald hinschmeißt.

    Wenn Favre den Karren erst richtig in den Dreck fahren muss, bevor Watzke & Co handeln, wird der BVB echte Probleme bekommen. Das wäre ein Schritt nach unten. Ich glaube nicht, dass wir dann noch zweite Kraft in Deutschland bleiben.

    Ich weiss, wir haben jetzt nur ein Spiel verloren, aber ein gutes Management muss auf solche Zeichen, die ja schon seit der letzten RR klar vorhanden sind, reagieren. Glaubt jemand wirklich, dass man auf Favre so stark einwirken kann, dass er plötzlich ganz anders arbeitet ? Ich nicht. Ich meine, Favre kann das nicht. Er ist der falsche Mann am falschen Ort. Je früher man das realisiert, desto weniger Schaden kann Favre anrichten.

    Die Warnsignale klingeln, meiner Auffassung nach, in dunkel - Orange.
     
  20. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Mir verschlägt es beinah die Sprache.
    So einer blamiert, einhergehend mit den sportlichen Fehlleistungen, unseren Verein bis auf die Knochen.
    Der muss weg!
    Nicht heute, nicht morgen und auch nicht übermorgen ....
    sondern VORGESTERN!!!!
    Irgendeiner im Kleeblatt muss es doch merken, was für eine untragbare Type das als Trainer ist.

    Favre ist als Mensch kein Arsch, sicher auch hochanständig.
    Er ist aber kein Trainer für den BVB.
    Mittlerweile passen so viele Mosaiksteinchen seiner Arbeit nicht mehr zusammen, dass ein energischer Einhalt geboten ist.

    Ich habe mich dabei erwischt, dass ich dachte, dass es gut wäre, wenn wir auch gegen die Pillen verlieren würden, dass das seinen Abgang beschleunigen könnte.
    Das eine Saison zu diesem Zeitpunkt mit einem anderen Trainer (Kohfeld, wenn irgendwie machbar) vielleicht noch zu retten wäre.
    Allerdings finde ich es schlimm, dass einem solche Gedanken überhaupt zu dem Trainer des Vereins kommen, den man so sehr liebt.
    Natürlich will ich das wir gegen die Pillen gewinnen, den Grund für meine kurzzeitigen negativen Gedanken, finde ich aber sehr schlimm.

    Übrigens, viele schreiben, dass die Leistungen in Richtung der RR der Vorsaison gehen.
    Ich gehe noch weiter und behaupte, dass das Unionspiel der finstersten Zeit unter PB glich und unsere Jungs mit Stöger zumindest sicher besser aufgetreten wären.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen