1. BFD-TIPPSPIEL 20/21 !!! NICHT VERGESSEN !!! BFD-TIPPSPIEL 20/21

    !!! Hier gehts zum Tippspiel !!!

32. Spieltag - Samstag, 04.05.2019, 18:30 Uhr: Werder Bremen - Unser BVB

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Forenteam, 25. April 2019.

  1. Frau1909

    Frau1909 Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Die 80er und 90er sind leider vorbei.
     
  2. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Wenn Favre nach Weigls Aussage wirklich das Motto "verwalten" ausgegeben hat, war das ein fataler Fehler.
    Unsere Mannschaft kann nicht verwalten, das müsste gerade der Trainer doch schon lange bemerkt haben.
     
  3. Hope

    Hope Stammspieler

    Nee, leider nicht. Da kommt nen 40 jähriger Süamerikaner auf den Platz und unsere Scheißen sich ein.
     
    Frau1909 gefällt das.
  4. Frau1909

    Frau1909 Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Unser Verein konnte das noch NIE. Seit über 30 Jahren gucke ich mir das inzwischen an.
     
  5. Hope

    Hope Stammspieler

    Wäre ja auch völlig unsinnig gewesen. Ein wenig reinhauen und das 3:0 machen und die Nummer ist durch. Wenn man einen echten Stürmer hätte, der sich nicht über Elfer und Freistöße im Rennen hält, dann hätte man das vorher schon regeln können. Wir waren die erste Hälfte wieder so überlegen. Das Spiel hätte gelaufen sein müssen. Jeder Profi muss in der Lage sein das gute, aber nicht überwindbare Tempo über 90 Minuten zu gehen. Da muss nicht gespart werden. Wenn zehn andere Profis die Windel voll haben, weil Bürki mal einen durch die Hosenträger flutschen lässt und auf Vogel Staruss machen, dann fällt das eher auf die zehn zurück in dem Fall
     
    Frau1909 gefällt das.
  6. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Farve hat in der ZHalbzeit gesagt, macht 2 dicke Klötze, damit die Bremer rankommen.
    Vor allen Dingen verwertet nicht die grossen Chancen, dann müssen wir das Spiel gewinnen und das wollen wir nicht.
    Man kann gegen LF sein, aber bei solcher Fehlerpuote in Verteidigung und Angriff, ist jeder Trainer machtlos!
    Aber wenn man einen Schuldigen sucht???
    Ich finde diese Kritik nicht fair.
     
    Kevlina und Nera gefällt das.
  7. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Stimmt! Aber trotzdem hat sein Patzer uns heute den Sieg gekostet.
    Das schmälert ja nicht seine prima Saisonleistung, aber es war halt ein dicker Klotz.
     
    Alex22 gefällt das.
  8. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Wen hätte er denn einwechseln sollen?
    Welche Klasseleute waren denn noch alle auf der Bank.
     
    Frau1909 gefällt das.
  9. Frau1909

    Frau1909 Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Wie sagt der Kölner: es kütt, wie es kütt. :-(
     
  10. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *


    Dafür haben sie aber noch einige grosse Chancen herausgespielt, aber leider kläglich vergeben.
     
  11. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    man darf auch nicht vergessen mit reus wolf hakimi pizu fehlten auch 4 wichtige spieler .und Die abwehr ist noch sehr jung und unerfahren ..wie im zdf sagten pizza muss man immer bewachen das hat er als erfahrener spieler gesehen das akanji einmal nicht aufgepasst hat und genutzt.Es scheinen einige spieler bei uns platt zu sein wie witsel und delaney
     
    Kevlina und Frau1909 gefällt das.
  12. Nera

    Nera Moderatorin

    Den Fehler nur beim Trainer suchen, wenn man ihn eh auf den Kieker hat, ist ziemlich einfach.
    ...verschließt aber den Blick auf weitere Gründe und Faktoren warum es diese Saison so läuft wie es läuft.
    Dazu wurde aber hier schon ausreichend geschrieben.

    Und während ich hier die Beiträge lese und das hier schreibe, frag ich mich warum eigentlich über den Trainer und der jungen, noch nicht komplett gefestigten Mannschaft, welche teilweise auch auf erfahrene, sichere Spieler in wichtigen Spielen verzichten musste der Stab gebrochen wird .....obwohl wir aktuell immernoch auf Platz 2 stehen.

    Keine Saison war was den Meisterschaftskampf angeht in den letzten Jahren so spannend, und davon sind wir ein Teil, der Teil der das überhaupt möglich gemacht hat.

    Und zum Thema Paco....wenn er nicht gewesen wäre, stünden wir jetzt lange nicht da wo wir sind, nämlich auf dem 2. Platz. Dann hätten wir zwischenzeitlich gar nicht von einer Meisterschaft träumen brauchen.
    Das Freistoßtor heute war wieder Sahne.
    Der Typ ist eine Bereicherung für.unseren Kader.
    Wir haben uns bisher dafür ausgezeichnet, dass nicht nur einer Tore bei uns schießt. Und heute hatten einige Chancen auf dem Fuß.
     
    Akki_71, cocoline, Vorstopper und 3 anderen gefällt das.
  13. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Herrlich, jedes mal der gleiche Abgesang : " dem Trainer kann man nicht die Schuld geben ... " - Sorry - wem denn sonst ? Dem Ball ? Oder : " Wir sind immerhin noch auf Platz 2 ... " - Na super. Warum wohl ? Wegen der genialen HR. Wenns darum ging, was wir derzeit zusammenkicken, wären wir bestimmt nicht auf Platz 2.

    Und dann die Ausflüchte : " die Mannschaft ist im Umbau und unerfahren ... mimimi ... " Meine Güte. Im BL - Vergleich haben wir einen der besten Kader. Auch gegen Bremen stand da eine Elf auf dem Platz, die alles andere, als jung und unerfahren ist. Welche Spieler sollen das denn sein ? Götze ?, Witsel ?, Delaney ?, Akanji ? , Pulisic ?, Paco ?, Diallo ? Bürki ? oder gar Guerreiro ? Das sind fast alles Nationalspieler mit etlichen CL Einsätzen. Auch Sancho ist Nationalspieler und kein Fussball Neuling mehr. Also bitte vergesst diese ewigen Ausreden. Wir haben neben den Bayern den teuersten und qualitativ besten ( vielleicht kann RBL noch mithalten ) Kader der BL.

    Unser Gegner heute war nicht Real Madrid, sondern Werder Bremen. Aktuell auf Platz 9 der Bundesliga. Ist Favre der direkte Schuldige an dieser, gefühlten Niederlage ? Das kann man so nicht beantworten. Sein Einfluß war sicher nicht hilfreich. Wenn ich alleine an die Auswechslungen denke. Es war zu der Zeit gar nicht nötig zu wechseln. Wenn die Jungs zurückgekommen wären, dann mit Götze und Delaney. Wenn, dann hätte Favre früher wechseln müssen.

    Favre ist unsicher. Dies schon länger. Was er den Jungs erzählt, wissen wir alle nicht, aber man kann sehen, dass die Mannschaft so spielt, wie er auftritt. Ich glaube ( wissen tue ich es natürlich nicht ), dass Favre uns nicht weiter hilft. Da bin ich mir absolut sicher.

    Und ... die Fehler beim Trainer suchen ist nicht leicht, sondern richtig. Wo denn sonst ? Ein Trainer, der nicht die volle Verantwortung für seine Mannschaft und seine Arbeit inne hat ( ich schreibe bewusst nicht " trägt " - weil es sonst so klingt, als würde er so etwas, wie eine Bürde tragen - dies ist nicht der Fall ), ist kein Trainer. Der steht neben den Geschehnissen und hat NULL Kontrolle. Ein Trainer führt seine Mannschaft und steuert die Art, wie sie spielt und auftritt. Kein Trainer wird für sich in Anspruch nehmen, dass er die Spieler " einfach so " eigenverantwortlich auf den Platz schickt.

    Ich weiss nicht, wie sich so mancher die Fussballwelt vorstellt, aber die Mannschaft macht das, was der Trainer sagt. Je besser der Trainer, desto klarer setzen die Spieler sein Konzept um. Um es ganz klar zu sagen : Der Trainer ist voll und ganz verantwortlich für die Performance seiner Mannschaft. Das bringt der Job so mit sich.
     
  14. Rabbit09

    Rabbit09 Stammspieler BFD - Mitglied

    Unter normalen Umständen wären wir alle über Platz 2 froh. Die Art und Weise, wie sie die Chance dagegen vermasselt haben, ENDLICH diese Serienmeister aus den Süden zu beenden, ist einfach unfassbar in Worten zu fassen.

    Normalerweise gehöre ich zu den Bodenständigen Menschen, doch was in dieser Rückrunde alles schief ging, lässt die gesamte Saison eher "mau" aussehen. Hört mir auf zu schreiben, die Mannschaft ist jung und lernt daraus oder Sätzen wie, hätte mir einer vor der Saison gesagt, dass wir zweiter werden würden....! Nee, dass sind in diesem Fall sinnfreie Floskeln, die von Mannschaften a la Vizekusen hätte stammen können. Der Fan bekommt nun einmal einen höheren Anspruch, wenn er sieht, was die Mannschaft alles im Stande ist zu leisten und das war bis zum Ende der Hinrunde erkennbar. Erkennbar war jedoch auch, dass wir gegen Ende der Hinrunde schon an unsere Grenzen gekommen sind.

    Noch einmal zur Erinnerung. Wir hatten in der Hinrunde 9 Punkte Vorsprung auf München und es in fünf Spielen komplett in der Rückrunde versemmelt, weil wir sichere Siege verschenkten. Intelligente Spieler lassen so etwas maximal dreimal zu...doch das geschah zu häufig. Kommt mir auch nicht wieder mit, die Mannschaft ist jung. Wenn dem so wäre, wären wir auch kein Deutscher Meister 2011 und 2012 geworden und erst Recht nicht mit der berühmten "Kinderriegel" Abwehr.

    Was wurde uns von allen Seiten der Favre Fraktion erzählt, ihr werdet in der Rückrunde noch mehr auftrumpfen und enteilen, wenn das System Favre bei allen Spielern angekommen ist. Nun...Hust...ja, was denn genau ist das denn für ein System? In der Hinrunde bekamen wir alle wieder richtig Bock auf ein BVB-Spiel, wie schon lange nicht mehr und in der Rückrunde wusste man, irgendwas ist anders, jedoch wusste keiner was genau und das wissen wir außenstehende auch bis heute nicht. Schaut Euch doch einmal die Rückrunde Tabelle an und erzählt mir gerne, wo der BVB steht. Und, immer noch überzeugt?

    Auch wenn die Hinrunde beinahe fabelhaft war, so ist die Rückrunde ein fataler Absturz oder anders ausgedrückt, ein eiskalter Fall von Überheblichkeit. Dieses sinnlose hintenherum Ball Geschiebe kann ich nicht mehr sehen. Das fühlt sich von Spiel zu Spiel an eher wie ein, vorne ist alles zu, also probieren wir einen Neuanfang von hinten. So spielen wir seit 2010 mal mit mehr Erfolg und inzwischen kaum noch von Erfolg und warum? Es ist zu berechenbar geworden. Mir fehlt die Frische, der Wille etwas großes zu erreichen und ja, einfach Fußball mit Herz.

    All das fehlt mir total und es ist einfach müßig Woche für Woche so etwas anzubringen und dann zu lesen, schiebt es doch nicht auf den Trainer. Die Mannschaft ist Schuld. Was Weigl heute in der Presse gesagt hat, war für mich ehrlich gesagt alarmierend. Verteidigt das Ergebnis. Ernsthaft? Sieht so ein Trainer aus, der Meister oder ein "Gewinner-Gen" haben soll aus?

    Ich bin seit 24 Jahren nun BVB-Fan und habe, so wie die meisten hier, Höhen und Tiefen miterlebt und diese Rückrunde ist für mich ein Alarmsignal für die nächste Saison. Häufig entwickeln sich durch solch einen "Leistungsabfall" negative Entwicklungen im Team und ich weiß nicht, ob ein Favre dafür ein "Gefühl" hat mit umzugehen. Klar ist Platz 2 am Ende super, wegen CL-Teilnahme, doch was der BVB sich seit 2005 sehr hart erarbeitete, zerfällt seit 2015 Schritt für Schritt, mehr für mehr, ohne das es viele wahrnehmen wollen. Ja, es wurde zwischenzeitlich mit Tuchel und dem DFB-Erfolg noch einmal gut, doch alles in allem wird zu wenig für den sportlichen Erfolg getan. Der BVB hatte lange den Anspruch, die zweite Kraft in der Bundesliga zu werden. Nun, das sind sie hier und da noch, doch ohne Erfolge (Titel zählen) wird das auf Dauer nichts. Der Dosenverein wird uns in den kommenden Jahren überholen, wenn nicht endlich mal was gescheites getan wird. Jedes Jahr hören wir von einer "Umbruchsaison"....Ach was solls, ich könnte hier noch ewig weiter schreiben, doch das wurde hier schon so oft debattiert, dass es echt müßig ist.
     
    Frau1909, dausi, Gast1 und 3 anderen gefällt das.
  15. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Warum? Er ist der Trainer, ES IST SEINE AUFGABE ES ABZUSCHALTEN und im Training besser zu machen seit Wochen! ER nur ER ist dafür verantwortlich, er trainiert diese Mannschaft, wie können dieselben Spieler 45-60 Minuten eindrucksvollen fussball spielen und fast schon immer derart abbauen? Wer soll dafür verantwortlich sein, jetzt ist es doch fast die ganze Rückrunde nicht mehr 1-2 spiele
     
    Alex22 und hotzenplotz gefällt das.
  16. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Einer Trainer, der machtlos ist, sollte sofort seinen Hut nehmen.
     
    Alexaceman und Alex22 gefällt das.
  17. Pohly91

    Pohly91 Legende * BFD - Mitglied * BFD - Vorstand

    Favre ist mit Sicherheit ein sehr guter Trainer, aber für uns absolut ungeeignet. Da wir keine Spieler mit Eiern haben müsste sie der Trainer haben, hat Favre nicht.
     
    Alexaceman gefällt das.
  18. garfy

    garfy Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ob Watzke und Zorc das auch so sehen, wenn sie demnächst bis 2022 verlängern?:)
     
  19. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Nach der Saison muss und wird die Saison analysiert werden,welche Spielertypen uns fehlen,auf welche Positionen nachgebessert werden muss,wer uns nicht weiter bringt.
    Unter anderem auch die Trainerposition muss gründlich durchleuchtet werden,es gibt da ein paar Dinge die mir an LF nicht gefallen.
    Ich hab das Gestern nach der Pause schon kommen sehen,nachdem vorher die Tore nicht gemacht wurden,das wieder zittern angesagt ist.
    Das kann doch nicht sein das wir so oft aus der Pause kommen und rum laufen wie Falschgeld.
    Wenn LF Gestern tatsächlich die Marschroute verwalten ausgegeben hat,sollten Z/W nochmal gründlich nachdenken.
     
  20. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wer weiss. Die haben Bosz ebenfalls bis zuletzt verteidigt. Es scheint ja auch bei den Spielern zu brodeln und Favres Interview nach dem Spiel, war alles andere, als souverän. Alles Indizien dafür, dass es
    intern nicht ganz so harmonisch läuft, wie Zorc es uns gerne glauben machen möchte.

    Was man bestimmt nicht nochmal machen wird, ist, einen Trainer rauszuwerfen, ohne vernünftigen Ersatz zu haben. Davon ab, glaube ich, dass Watzke & Co weiterhin überzeugt sind, dass Favre das wuppen kann.
    Wuppen heisst in diesem Fall, dass Favre es hinbekommt, dass wir mächste Saison wieder einen CL Platz erreichen. Das ist erstmal das wichtigste Ziel für Watzke - wegen dem Geld. Erst wenn das gefährdet ist, wird
    Aki nervös.

    Aber vielleicht gibt es Menschen beim BVB, die weiter denken, eine sportliche Entwicklung wünschen, von Titeln und internationaler Präsenz träumen und die Gefahr aus Leipzig real einschätzen.

    Wenn man solche Ziele anpeilt, ist Favre der falsche Mann. Ich vermute, wie viele hier und in den anderen Foren, dass wir mit Favre in eine Seuchen Saison gehen werden und dass sich Favre danach wieder verdrücken wird.

    Wir spielen aktuell einen so unsteten, unstabilen und unansehnlichen Fussball. Die Mannschaft ist verunsichert und spielt weit unter ihren Möglichkeiten und der Trainer scheint angeschlagen. Das sind nicht die Vorzeichen für eine
    tolle Saison. Transfer - mäßig läuft es, anscheinend, auch nicht so, wie man es sich wünscht. Da wäre es schon angebracht, die Augen nach einer Alternative zu Favre offen zu halten, damit man ggf. reagieren kann.
     

Diese Seite empfehlen