1. !!! Info !!!
    BFF - Tippspiel 22/23 findet statt

    !Hier gehts zur Anmeldung!

Marco Rose - ehemaliger Trainer UNSERES BVB

Dieses Thema im Forum "Was macht eigentlich ... ? - Ehemalige BVBler" wurde erstellt von Forenteam, 17. Februar 2021.

  1. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    @leipzig09
    Das ein neuer Trainer Zeit braucht ist ja klar,wieviel Zeit sollte man ihm geben,mehr als bei Terzic oder eher weniger,weil Rose hat dann zumindest eine Vorbereitung genossen.
    Und er hat ja Erfahrung als Cheftrainer.
    Weisst du auf was ich hinaus will.:?
     
  2. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Ehrlich, nicht wirklich.
     
  3. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Wenn Rose kommt und man ihn wirklich will, muss man ihm, egal, was Terzic diese Saison noch reisst, vertrauen und ggf. damit umgehen, das die Leistungen variieren. Rose wird Zeit und Raum brauchen, um sich aufzustellen, Spieler und Verein kennenzulernen und seine Spielidee zu installieren.

    Ich bin gespannt, wie das funktioniert. Terzic hat, bis jetzt, unglaubliches geschafft. Wer hätte das je gedacht ? Ich nicht. Der BVB ist wieder BVB geworden. Die Jungs eine Mannschaft. Irgendwer beim BVB muss am Ende der Saison sehr genau analysieren und eine Entscheidung treffen.

    Schon verrückt. Erst haben wir keine Alternative zu Onkel Schnarch und jetzt sieht es so aus, als hätten wir bald zwei Wunschtrainer.
     
    Zazou09 und cocoline gefällt das.
  4. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    Vielleicht ergibt sich auch aus der Sache ein ganz anderer Vorteil.....
    Der aktuelle Interims-Chefcoach bleibt ja im Trainerstab. Möglicherweise "lernt" Rose erstmal von ihm wie die Mannschaft funktioniert.
    Zusammen mit Roses Ideen könnte das gut matchen. So eine Art Einarbeitung ist ja in den seltensten Fällen gegeben, da fängt jeder Trainer so gut wie bei 0 an.
     
    Zazou09 und Kevlina gefällt das.
  5. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    den Gedanken hatte ich auch schon, dass es eine Win-Win Sache ist und beide voneinander profitieren können, so dass für Terzic dann irgendwann mal die Tür zum Chef-Coach, vielleicht sogar beim BVB, ganz aufgeht.
     
    Zazou09 und Kevlina gefällt das.
  6. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Nüchtern betrachtet war diese Alternative immer da.
    Nur hatten WZ Onkel Schnarch viel, viel zu lange lieb.
    Wie so oft, haben sie erst dann reagiert, als selbst sie nicht mehr anders konnten.

    Laut Aussagen von WZ haben sie Terzic genau für solch eine Situation zurückgeholt, weil sie wussten, dass er das kann.
    Favre hätte mithin auch schon eher geschasst werden können, ja müssen!!!

    Das nur mal so nebenbei, ist eh Schnee von gestern.
     
  7. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Darauf das es nach dem Aus von LF und Edins Einstand noch keine 2 Monate gedauert hat das du ganz massive Bedenken gegenüber Terzic hattest und lieber Heute als Morgen einen Trainer mit Erfahrung bei uns gesehen hättest,aber da warst du ja nicht alleine.
    Deshalb meine Frage,wie lange geben wir Rose Zeit,2 Monate sollten da ja wohl dicke reichen,oder?
    Scherz,auch ein Rose wird seine Zeit brauchen und bekommen.
    Mir geht es einfach darum das oft viel zu schnell nach einem neuen Trainer geschrien wird wenns nicht läuft.
    Stand jetzt wird es unter Terzic immer besser,aber erreicht haben wir noch gar nix,also abwarten,erst Ende der Saison kann man seine Leistung seriös bewerten.
    Und sollten wir dann tatsächlich was in Händen halten und die CL erreicht haben wird sich natürlich ein Rose daran messen lassen müssen.
    Sollte es schlecht laufen wir immer die Frage aufkommen weshalb 5 Millionen für einen Trainer bezahlt wurden wo das gute doch auf der Bank sass.
    Man sollte da nicht die Macht der Medien unterschätzen,die können einem ganz schön zusetzen.
     
    Zazou09, Salecha und cocoline gefällt das.
  8. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    Da muss ich dir widersprechen.....
    Wir stehen im Viertelfinale der CL und im Halbfinale des DFB-Pokals....das erste mal seit 2017. Für mich ist das schon mal ein Erfolg.
    Das gibt Aufwind für die restliche Saison. Und hoffentlich schaffen sie noch einen CL-Platz.
     
  9. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    @Saar-Borusse , jetzt verstehe ich es.
    Sicher hat Terzic, nach einer kritischen Anfangszeit, einiges positiv verändert.
    Sicher haben ihn viele, auch ich, in der Anfangszeit kritisiert.
    Das sicher auch aus Sorge, dass so der Platz 4 nicht erreichbar wird.

    Ja, Terzic hat etwas verändert.
    DAS spricht ganz klar für seine Arbeit.
    Es ist für mich jedoch kein Nachweis, dass er (jetzt schon) befähigt ist, einen Verein, wie den BVB, dauerhaft als Cheftrainer zu führen.

    Klar ist auch bei Rose nicht sicher, ob es passt.
    Er bringt jedoch zumindest den Nachweis mit, dass er in zwei Vereinen als Cheftrainer so gute Arbeit geleistet hat, dass ihn erst Eberl und jetzt der BVB haben wollte.

    Mithin alles Vertrauen in unseren neuen Trainer.

    Entwickelt sich Terzic so positiv weiter, dann wird er früher oder später aus der Summe seiner kurzen Cheftrainerarbeit und seiner sonstigen Erfahrungen, irgendwo als Cheftrainer arbeiten.
    Wenn er irgendwann einen, hoffentlich sehr erfolgreichen, Rose "beerbt", wäre das dann möglicherweise für uns nicht die schlechteste Lösung.
     
  10. Susi

    Susi Stammspieler

    Im Moment belehrt Terzic seine Kritiker (mich eingeschlossen), die ihn früh als unerfahrenen Trainer abgestempelt haben, eines besseren. Mir gefällt sein Coaching an der Seitenlinie richtig gut und er stellt auch die Spieler auf, die gute Leistungen bringen (Dahoud) und lässt die Spieler draußen, die außer Form sind (Brandt). Anhand von Dahoud zeigt er auch, dass er Spieler besser oder wieder in die Form zurückbringen kann, wesegen ich aktuell wirklich etwas Bedenken habe, ob die Personalentscheidung mit Rose nicht nach hinten losgehen wird, obwohl ich seine Verpflichtung sehr positiv aufgenommen hab.

    Jetzt ist es so und es kann sich auch mit Rose ab Sommer alles super entwickeln. Aktuell freunde ich mich aber immer mehr mit Terzic als Cheftrainer an. :ja:
     
    Zazou09, Kevlina und hotzenplotz gefällt das.
  11. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Mir geht es wie Susi. Ich habe zuerst auch gedacht, dass Terzic überfordert und mehr Fan als Trainer ist. Weit gefehlt.

    Terzic hat geschafft, was Onkel Schnarch in 2 einhalb Jahren nicht hinbekommen hat und womit selbst TT seine liebe Mühe hatte: er hat aus den Jungs eine Mannschaft gemacht. Das ist viel.

    Ich bin mir nicht sicher, ob hier nicht eine schwarz/gelbe Erfolgs - Geschichte entsteht, die man besser nicht durch einen neuen Trainer, frühzeitig, beenden sollte.
     
  12. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Verstehe Deine Umkehr in der Denkweise nicht ganz.
    Du bist doch sonst realistisch.
    Meinst Du wirklich, dass Terzic schon so weit ist, einen solchen Posten zu bekleiden?
    Nichts gegen Terzic, er leistet aktuell sehr gute Arbeit.
    DAS aber mit dem Wissen, es nur eine gewisse Zeit machen zu müssen/dürfen.
    Um nachhaltig Cheftrainer zu sein gehören viel mehr Dinge, wie z.B. die Kaderplanung, dazu.
    Für das alles muss er den Kopf hinhalten.
    Nicht nur für den immer noch möglichen Misserfolg in drei Monaten.
    Wobei ihm wohl keiner richtig verantwortlich machen würde, da er ja sichtlich alles gibt.

    @hotzenplotz , mir geht es ganz einfach darum, dass ich Terzic noch nicht reif genug finde, ihm jedoch keinesfalls die Fähigkeit, einmal ein guter Cheftrainer zu werden, absprechen will

    Deshalb bleibt für mich die Entscheidung pro Rose die bessere.
    Ob die richtigere, wird bzw. muss sich zeigen.
     
  13. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler

    Ist es nicht auch so, dass Marco Rose bisher immer nur 2 Jahre in einem Verein geblieben ist?
    Sollte er diese Serie auch weiterhin fortführen, wäre danach mit einem vielleicht nochmals erstarktem Edin Terzic ein genau passender Trainer vor Ort.

    Nur so ein Gedankengang.
     
    Kevlina, Nera und Salecha gefällt das.
  14. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    Zum Thema Reife....Was hatte denn ein Kloppo vorzuweisen als er zu uns gekommen ist. Und wo steht er jetzt....

    Nur das Edin quasi mit einem Chefposten, wenn auch nur interimsweise ins kalte Wasser geworfen wurde Knall auf Fall.

    Ich glaube im Coaching-Team wird das eine gute Kombination/Ergänzung mit Rose und Edin.
     
    Salecha und Zazou09 gefällt das.
  15. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    oder ein Nagelsmann, als er Hoffenheim übernommen hatte. Und wieviel hochgelobte Trainer sind schon woanders gescheitert.
     
  16. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Ich weiss nicht genau wie Rose da tickt,wenn er damit zurecht kommt das Edin im Verein einen hohen Stellenwert hat und äusserst beliebt ist,dann könnte das in der Tat eine gute Sache werden,es wird spannend.
     
    Zazou09 und leipzig09 gefällt das.
  17. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Es wäre super, wenn eine echte und faire Zusammenarbeit von MR und ET möglich würde.
    Super für den Verein und super für beide persönlich.

    Allerdings glaube ich nicht, dass Rose nur 2 Jahre bleibt.
    Erfolgreiche Arbeit natürlich vorausgesetzt.

    Wenn ET gewillt ist, bei uns Chefrainer zu werden, wird er sich gedulden müssen.
    Er hat in der Zeit die große Chance unter dem Gesichtspunkt seiner kurzen Interimszeit weiter zu lernen, um dann ggf. von Rose irgendwann mal, nicht nur als Interim-Chef, zu übernehmen.
    Sollte er füher als Chef arbeiten wollen, müsste er anderweitig "anheuern".
    Ihm bliebe bei uns, für eine spätere Rückkehr in die Chefposition, wohl immer eine offene Tür.
     
    Zazou09 und Heinerich gefällt das.
  18. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    Wenn Rose bei uns dann auch so eine Serie hinlegt wie bei Gladbach, haben unsere Verantwortlichen ja alles richtig gemacht.:blink:
     
  19. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Ich teile zumeist den Inhalt Deiner Beiträge und finde sie zudem sehr gehaltvoll.
    Warum Du aber einen zukünftigen Trainer, unseren zukünftigen Trainer, so infrage stellst, jedoch nicht.

    Ich weiß nicht, ob Du das Spiel gestern Abend gesehen hast, ich schon.
    BMG hat da eine Stunde richtig, auch schön anzusehenden, guten Fußball gespielt.
    Was kann Rose dafür, wenn Stindl einen Elfer verschießt und die Spieler mindestens 5 bis 6 nahezu 100%-tige Chancen nicht reinhaun?
    Das Spiel hätte schon zur Halbzeitpause 3:0 für BMG stehen können, eigentlich müssen.
    Dann die Führung von Augsburg duch einen schlecht verteidigten Eckball (erkennst Du Parallelen?).
    TROTZDEM ließ sich BMG nicht beeindrucken und spielte weiter guten Fußball und erzielte folgerichtig das 1:1.
    Wie es danach kam, war neben einer nicht besonders guten Abwehrarbeit, auch etwas Pech.
    Denn das 2:1 von Richter entsprang auch etwas Glück, weil der Ball von Hahn zu Richter, kein gewolltes Zuspiel, sondern eher glücklich war.
    Erst danach verloren die Gladbacher ihre Ordnung, warfen alles nach vorn und liefen dadurch in den Konter zum dritten Tor.

    Es war ein sehr gutes Spiel der Gladbacher, das sie sich durch eine unterirdische Chancenverwertung selbst kaputt machten.
    Dann kam es, wie häufig bei derartigen Spielen.
    Wer seine Chancen nicht macht, der bekommt oftmals eine derartige Quittung.
    Ist uns mehr als einmal und gewünscht in dieser Form nahezu deckungsgleich passiert.

    Obwohl die Ergebnisse letztlich der Gradmesser sind, nehme ich sie bei der Beobachtung von Rose nicht vordergründig als Maßstab.
    Mir ist es wichtig, zu sehen, welche Art von Fußball Rose spielen lässt.
    Diese ist vom Ansatz her sehr gut.
    BMG hat damit sowohl in der CL, als auch in der CL guten bis sehr guten Fußball angeboten.
    Erst nach der Bekanntgabe des Wechsels begann der Abwärtstrend.
    In wie weit das etwas mit den Niederlagen zu tun hat, ist m.M.n. sehr strittig.
    Es ist wohl von den Journalisten gestreut und dann richtig gepusht worden.
    Verkauft sich ja auch gut.
    Eigentlich passiert in Gladbach etwas, dass anderen Teams auf der ganzen Welt, schon millionenmal passierte.
    Nämlich nach zwei bis drei Niederlagen, mit zumindest guten Spielen, in eine solch beschissene Abwärtsspirale zu kommen.
    Bosz und Favre lassen grüßen.

    Ich bleibe trotz allem dabei, dass Rose eine sehr gute Entscheidung von WZ gewesen ist und hoffe, dass sie sich in der Praxis als solche bestätigt.
     
  20. garfy

    garfy Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    @leipzig09
    Nimm doch nicht jeden Satz so ernst und schreib daraufhin einen Roman.
    Ich habe meine Aussage doch mit einem Zwinkern-Smiley versehen, also nicht so ernst gemeint.
     
    Vorstopper und Saar-Borusse gefällt das.

Diese Seite empfehlen