1. !!! Info !!!
    BFF - Tippspiel 22/23 findet statt

    !Hier gehts zur Anmeldung!

Marco Rose - ehemaliger Trainer UNSERES BVB

Dieses Thema im Forum "Was macht eigentlich ... ? - Ehemalige BVBler" wurde erstellt von Forenteam, 17. Februar 2021.

  1. Alex22

    Alex22 Führungsspieler BFD - Mitglied

    Vor allem: Kann Rose Krise? Bisher siehts nicht danach aus, zwar steht die Mannschaft hinter ihm, in den Ergebnissen spiegelt es sich aber nicht wieder.
     
  2. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Prima Einstellung, schon bevor er da ist und seine Arbeit begonnen hat.
    Sind wir, die echten BVB-Fans tatsächlich so????

    Ich hoffe, dass er zur Legende wird und ihr imaginär Abbitte leisten müsst.
     
  3. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    Man hätte besser nicht so weit im Voraus den Wechsel bekanntgeben sollen.....

    Ist ja wohl nicht euer Ernst wegen einer Krise bei BMG dem Rose seine Fähigkeiten als Coach abzusprechen und sogar zu fordern die Verpflichtung rückgängig zu machen.

    Ich weiß nicht was bei BMG los ist, aber es ist nicht die erste Saison wo sie nach einer gewissen Zeit plötzlich Leistungseinbrüche haben.
    So Phasen hatten wir auch schon, egal unter welchem Trainer.
    Das es bei denen mit dem Abgang von Rose zu tun hat kann und will ich nicht glauben.

    Terzic wächst grad an und mit seinen Aufgaben und Siegen. Ich bin froh, dass er diese Erfolge hat und mit Rose zusammen unser neues "Gespann" wird und hoffentlich daraus auch noch weiter lernen kann.
    Man darf Terzic nicht gleich verheizen. Der ist (auch wenn er momentan "Chef" auf der Stirn stehen hat) in einem Lernprozess.
    Das macht er zweifelsohne gut und wir hätten uns keinen besseren Interimsttainer wünschen können der mit so schwatz-gelbem Herzblut und echter Liebe dabei ist.
    Aber wenn er sich von Rose dann erstmal noch mehr abgucken kann, wird das auch seiner Entwicklung sicherlich gut tun.
     
    Kevlina, leipzig09 und Zazou09 gefällt das.
  4. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich komme da einfach nicht drüber hinweg. Die Art, wie Rose bei Gladbach geht, finde ich zum Kotzen. Mein Mitgefühl mit den Fohlen Fans hält sich wirklich in Grenzen, aber wenn ich mir vorstelle, dass das ein Trainer bei uns bringt ...

    Die Ankündigung vom BVB war vollkommen OK. Was Rose sich hätte sparen können, ist, dass er in Gladbach verspricht, langfristig etwas Großes aufzubauen, wenn er tatsächlich lieber zum BVB gehen will.

    Ich traue dem Typen einfach nicht mehr. Auf der anderen Seite haben wir z.Zt. einen absolut und 100% integeren Edin Terzic, der nicht nur Borussia lebt, sondern auch weiss, wie man eine Mannschaft bildet. Sowas hat sehr viel damit zu tun, dass man als Trainer aufrichtig und ehrlich ist. Und genau diese Eigenschaften zweifle ich, derzeit bei Rose an.

    Rose selbst, ist noch nicht so lange Trainer und hängt momentan mit den Fohlen ganz schön durch. Ich bin mir nicht so sicher, dass er als Lehrmeister für Terzic taugt. Momentan sehe ich das eher umgekehrt. Rose kann von Terzic lernen, wie man ehrlich und klar mit Leuten umgeht. Und Terzics Performance auf dem Platz ist aktuell auch besser, als die von Rose.

    Rose war immer mein Trainer Favorit, aber sein Verhalten in Gladbach ist unter aller Sau. Sorry.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2021
    Heinerich gefällt das.
  5. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    @hotzenplotz , weißt Du (wir) denn wirklich, als Rose sagte, dass er etwas in Gladbach aubauen will, schon an einem anderen Verein, speziell den BVB, gedacht hat?
    Oder vielleicht tatsächlich die Absicht hatte, bei BMG etwas aufzubauen?

    Du wirst jetzt vielleicht argumentieren, dass er sich dann keine AK in den Vertrag hätte schreiben lassen brauchen.
    Nur, ist es so schlimm, sozusagen für alle Fälle, eine solche Klausel im Vertrag zu haben?
    Ist es für einen Arbeitnehmer nicht legitim, sich Möglichkeiten für den Fall offen zu halten, dass er bei einem erheblich besseren Stellenangebot "frei" ist?
    Für mich ist es, so gesehen, kein Indiz dafür, dass er von Anfang an die Absicht hatte, BMG sozusagen zu hintergehen.

    Ist es (insbesonders bei Spielern) nicht sogar häufig so, dass AK's Vertragsbestandteil sind?
    Warum also nicht bei einem Trainer, der oftmals die "ärmste Sau" ist, wenn es nicht läuft?

    Ich habe es schon einmal geschrieben.
    Ein Vertrag ist eine gegenseitige Willenserklärung, die mit der Unterschrift beider Seiten, rechtskräftig wird.

    Einerseits ist es vielleicht generell nicht klug, zu Beginn oder während eines Engagement zu verkünden, etwas aufbauen zu wollen.
    Andererseits ist es ein in der Branche übliches Statement.

    Ich will Dir gar nicht absprechen, dass Du möglicherweise mit Deiner Sicht der Dinge recht haben könntest.
    Aus meiner Sicht spricht das "Arbeitsverhalten" und die Spielweise des Rose-Teams auch in der jetzigen Situation eher für, als gegen ihn.
    Auch wenn die Ergebnisse eine andere Sprache sprechen, spielt sein Team trotzdem guten Fußball, ist der Zusammenhang zur Bekanntgabe eher Zufall und ein "gefundenes Fressen" für jede Journalie dieser Welt

    Letztlich ist der BVB aus Sicht von Rose vielleicht einer der großen Vereine, für die er die AK hat haben wollen.
    Du weißt bestimmt genauso wie ich, dass sich bei solchen Transfers ein Zeitfenster auftut, in dem man bereit sein muss und sich eine solche Chance vielleicht nie wieder ergibt.
    Du weißt auch nicht, ob ihm Klopps Engagement so beeindruckt hat, dass er sich gewünscht hat, einmal selbst den BVB trainieren zu dürfen bzw. können.
    Du weißt ebensowenig, ob er sich gar bei Klopp Rat geholt hat.

    Mithin gibt es viele Vielleichts, die für sein Handeln und seine Entscheidung sprechen.
    Es gibt, zugegebenermaßen, auch einige, wenige Dinge, die für die von Dir gewählte Sichtweise sprechen könnten.

    Aus meiner Sicht spricht jrdoch die Gesamtgemengelage viel mehr für ein sauberes, als gegen ein unmoralisches Verhalten.
    Deshalb weigere ich mich innerlich, ihm etwas Negatives zu unterstellen.

    Eins ist für mich jedoch zwingend.
    Nämlich, dass Watzke und Zorc keine AK in den Vertrag geschrieben und zugelassen haben.
     
  6. Salecha

    Salecha Führungsspieler * BFD - Mitglied *

    das ist halt die Frage, ob man das heutzutage immer so einfach ist
     
  7. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    Ähm mal ne ganz andere Frage, allgemein oder auch an Hotzenplotz....
    Wenn ich zu einem Verein wechsle, will ich da nicht grundsätzlich etwas neu aufbauen? Etwas das meiner Philosophie entspricht die ich für die entsprechende Mannschaft sehe?
    Ob ich das jetzt ausspreche oder nicht (weiß nicht mal ob er das so klar und deutlich kommuniziert hat), das ist doch auch ein maßgeblicher Grund einen anderen Trainer zu holen.
    Und nicht nur um das "Erbe" seines Vorgängers zu verwalten.
    Dann hätten sie auch mit Hecking weiter machen können.

    Ich seh da kein Drama drin. Und klar, Trainer werden kommen und gehen, mal mit mehr oder weniger "lauten" Tönen.
     
    Kevlina, cocoline und leipzig09 gefällt das.
  8. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Da gibt es kein Drumherum. Rose hat sich gegenüber Gladbach, scheisse verhalten.

    Ein Trainer ist kein Spieler. Der Trainer trägt eine andere und langfristigere Verantwortung. Rose hat Gladbach gegenüber den Eindruck erweckt, dass er lange bleiben und etwas aufbauen möchte. Dieser Eindruck war so stark, dass jeder, ob Gladbach Fan oder BVB Fan, davon ausging, dass Gladbach, Rose dem BVB endgültig weggeschnappt hat.

    Rose hat bei den Fohlen gute Arbeit geleistet - um so höher die Erwartungen an ihn. Plötzlich schmeisst Rose alles weg, zieht seine AK um zum BVB zu gehen. Gladbach steht mit einem brutalen Scherbenhaufen ( Trainer Verantwortung lässt grüssen ) da. Ich verstehe jeden Gladbach Fan, der Rose nun verflucht.

    So etwas wünsche ich keinem Verein und vor allem unserem BVB nicht.
     
  9. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    @hotzenplotz , vornweg, ich respektiere Deine Meinung zu 100%.
    Trotzdem einmal eine Moralfrage.

    Nehmen wir mal an, dass es keine AK gäbe.
    Und nehmen wir mal an, Rose hätte ohne eine Wechselabsicht, die gleiche Ergebniskrise.
    Nehmen wir zudem mal an, er würde nun auch noch gegen Schlacke verlieren oder nicht gewinnen.

    Ich glaube kaum, dass Eberl, bei all seiner Loyalität, Rose noch halten könnte.
    DEN Rose, der BMG weiterentwickelt und in die CL geführt hat.
    All das würde nicht mehr zählen, sondern es würden höchstwahrscheinlich die üblichen Mechanismen greifen.
    Nämlich, trotz gutem aber eben erfolglosen Spiel, die TRAINERentlassung.
    Nicht etwa die Entlassung der Spieler, die 100 Torchancen nicht machen, stümperhaft verteidigen, etc., sondern der Trainer wird geext.
    Wie immer ist er dann die ärmste Sau.
    Unklar, wäre zudem, ob die Fans nicht zwischenzeitlich kontra Rose votieren würden.

    Ich frage mich nun, wo bleibt da die Moral gegenüber dem Menschen und dem Trainer Rose?
    Ist der Trainer da von vornherein der Blödmann, von jeglichem moralischen Recht ausgeschlossen, das allen anderen zugestanden wird?

    Vorstehendes ist nur Sekulatius, m.M.n. jedoch ein durchaus real mögliches Szenario.
    Ich versuche damit nur mal eine andere Sichtweise vorzutragen, weil Du so extrem auf die Moral abstellst.

    Abschließend noch die Bemerkung, dass ich natürlich das Seelenleben der Fans verstehe.
    Uns hat es da ja auch schon oft gebeutelt.
     
  10. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Wieso hat er dann eie Ausstiegsklausel im Vertrag?
     
    Zazou09 gefällt das.
  11. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    .
     
  12. Kevlina

    Kevlina WG - Chefin * BFD - Mitglied *

    Eberl hat ihm damals die Klausel in den Vertrag schreiben müssen, das war die Bedingung dass Rose überhaupt zu den Fohlen kommt...:pfeif:...genau wie es Aki mit Erling hat tun müssen! Jetzt hat er sie eben gezogen - er sieht vielleicht beim BVB bessere Chancen was Silbernes gewinnen zu können!
     
  13. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    und jedes jahr cl spielen das kann er in gladbach nicht
     
  14. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    @Kevlina Ich denke @cocoline wollte darauf raus, dass jemand der sich eine AK in den Vertrag einbauen lässt ggf. keine längerfristigen Absichten haben kann.
     
    cocoline und Zazou09 gefällt das.
  15. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Rose's Motivation liegt auf der Hand. Beim BVB kann er der neue Klopp werden, international spielen und hat viele mehr Möglichkeiten als bei BMG. Das sind alles
    Ich - bezogene Gründe.

    Der BVB hingegen sucht seit Klopp nach einem Trainer, der den BVB lebt und sich, wie Klopp, dem Verein und der Region mit Haut und Haaren verschreibt. Was passiert, wenn man in Dortmund Trainer engagiert, die
    kein schwarz /gelbes Gen in sich tragen, haben wir die letzten Jahre erlebt.

    So. Dann kommt Rose daher. Ich sage mal ... eine Klopp-artige Person. Den Fussball, den er für RBS spielen liess, war auch gut, sodaß man glaubte ( ich, übrigens, auch ) ... das passt !

    Klar, dass der BVB, nachdem wir ein wildes Trainerkarrussel erleiden mussten, sofort zugreift. Doch jetzt outet sich Rose, durch sein Verhalten in Gladbach, als eiskalter Karrierist und so gar nicht als zweiter Jürgen Klopp ( der sich NIEMALS so verhalten hätte ).

    Da sage ich VORSICHT !!!! Vielleicht ist es doch nicht so eine dufte Idee, sich diesen Vogel an den Hals zu binden. Zumal wir einen absolut integren Trainer haben, der gerade dabei ist, die Mannschaft auf Erfolgskurs zu bringen. Und Terzic ist geradeaus, er lebt den BVB und ist kein Karriere Schwätzer. Ich meine, Terzic ist ein Rohdiamant, den man halten muss und auf den man bauen kann.

    Ich sage das ganz offen. Ich mißtraue Rose und hoffe, dass alle Beteiligten mit sehr offenen Augen an die Sache herangehen.
     
  16. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    @hotzenplotz , " Du selbst hast geschrieben, dass Du glaubst, dass es passt.
    Da ist "Vogel" wohl nicht der passende Ausdruck.
    Denn er wird letztlich ja unser neuer Trainer.
    Revidierst Du Deine Meinung, wenn er sich bei uns anders verhält und sehr erfolgreich ist?
    LEIDER ist dann das Forum, nur noch Geschichte, so dass wir das nie erfahren werden.
    Du weißt aber sicher, wie die Frage gemeint ist.
     
  17. Nera

    Nera Moderatorin BFD - Mitglied BFD - Vorstand

    Auch wenn es nicht direkt als Beleidigung zu werten ist, würde ich es dennoch begrüßen, dass hier niemand als "Vogel" betitelt wird.

    Das Edin sich so entwickelt konnte denke ich keiner so wirklich ahnen. Das er mehr schwarz-gelb ist wie so manch anderer ist eine Eigenschaft die wir denke ich bei keinem anderen Trainer im Lebenslauf finden. Für uns ist das natürlich ein Jackpott weil es dann auch emotional passt. Eine Erfolgsgarantie ist es aber nicht.
    Aber nach dem Rauswurf von LF mussten Lösungen her. Für mich völlig verständlich, dass man sich nach einem Chefcoach umschauen musste. Eben weil man zu diesem Zeitpunkt die Entwicklung nicht vorhersehen konnte.

    Fakt ist, Rose kommt. Was hinter den Kulissen mit Edin gesprochen wird wissen wir auch nicht.
    Lt. diversen Medien soll Rose bei uns einen Vertrag bis 2024 erhalten. Ob mit oder ohne AK ist noch nicht durchgesickert.
    Ich halte jedenfalls nichts davon ihn wegen dem ganzen zu verteufeln, zumal man auch nicht mit am Tisch gesessen hat und nicht bei Gesprächen dabei war, weder beim "Deal" mit BMG noch bei uns.
     
    Salecha und Zazou09 gefällt das.
  18. Heinerich

    Heinerich Legende BFD - Vorstand

    Sehr vieles, was @hotzenplotz geschrieben hat, kann ich 1. gut nachvollziehen und 2. teile ich ich die Aspekte auch. Und ich bin, nicht wenig, verblüfft, welche "Argumente dagegen" gebracht werden ....
    Sonst bin ich ja schnell dabei, einem neuen "von uns", ein passendes BVB Outfit zu verpassen und das als Bild ins Forum zu bringen. Bei MR hab ich nur ganz kurz daran gedacht und habs dann sein gelasssen!
    Warum?
    Weil auch mir seine Vorgehensweise misfällt und ich dafür nur die Bezeichnung "Fähnchen im eigenen Winde" einfällt. Übrigens sehr wenig, weil auch ich finde, dass Edi einen guten Job macht und viel eher, weil mich dieses Bäumchen wechsel dich Konzept anödet. Was wäre denn, wenn nächste Woche, ein vielversprechender Verein, aus der PL oder sonstwo, bei MR anfragt???
    MR hat, bei den Gäulen und auch bei deren Fans Hoffnungen geweckt. Die hatten das Gefühl, dass ein Aufbruch in bessere Zeiten anstehen würde. Die haben sich gefreut und waren in "froher Erwartung" auf (noch) bessere Zeiten!
    Und nun wurden sie verarscht!
    Und ja, ich finde es legitim, eine Moralfrage zu stellen! Haben wir das nicht auch (und zu Recht) getan, als bei uns solche Klauseln gezogen wurden oder sich Spieler "weggestreikt" haben?
    Sollen wir uns jetzt relativieren, nur weil da ein Trainer ist, von dem wir meinen/hoffen, dass er uns gut zu Gesicht steht und er uns wieder stabil erfolgreicher macht? Reicht das, um moralische Bedenken und unsere Ablehnung einer Kommerzialisierung über Bord zu werfen? Na? Wie stabil sind unsere moralischen Ansprüche? Die Sucht, die eigene Karriere, um jeden Preis nach vorn zu bringen, ist eine Seite der Kommerzialisierungsmedaile!
    Für mich persönlich heißt "Nur der BVB" nicht, dass wir auch andere Aspekte moralischen Handelns in den Brunnen schmeissen sollten! Und genau das tun nun, meines Erachtens, Teile der Fans.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich, auch bei einem wachsenden Erfolg Meines BVB, einen schalen Beigeschmack schmecken werde ....

    Grad erst gelesen:
    Es gab hier schon ganz andere Titulierungen! Und nun ist "Vogel" unangemessen? :roll:
    Und warum? "Denn er wird letztlich ja unser neuer Trainer."
    Dem kann ich nun wirklich nichts hinzufügen ......

    Ich denke, wir sind oft einer Meinung, was Forenetikette und Etikette, im allgemeinen angeht. Aber da bin ich gez nich bei Dir. :blink:
     
    Susi gefällt das.
  19. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler

    DAS liegt wohl daran, dass Marco Rose jetzt bereits polarisiert.
    Nämlich in jene, die ihm eine Chance geben und anderen, welche sein "Vorgehen" dubios und selbstsüchtig einschätzen.

    Warten wir es doch einfach mal ab....
     
    Salecha gefällt das.
  20. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    MR spaltet jetzt schon die Fangemeinschaft und hat sich noch gar nicht vorgestellt.
    Für mich war der Zeitpunkt der Bekanntgabe des Wechsels unglücklich,ob sich MR jetzt den Moral Spiegel vorhalten lassen muss weiss ich gar nicht.
    Ich kann gar nicht sagen welche Statements Rose in bezug seiner Zukunft bei BMG rausgehauen hat.
    Hat er irgendwo gesagt das er sich die nächsten Jahre bei BMG sieht und seinen Vertrag auf jedenfall erfüllt?
    Wenn Rose nicht so erfolgreich gewesen wäre,wäre er vielleicht schon längst gegangen worden,würde ihm dann irgendein Fan nachweinen?
    Hat irgendein Fan Hecking nachgeweint der von Eberl ohne jede Vorwarnung abserviert wurde?
    MR musste sich weder wegstreiken oder sonstwie schädlich verhalten um zu wechseln,er hat ganz legal eine AK gezogen.
    Fussball ist fast nur noch Geschäft,bist du nicht erfolgreich gehst du,bist du erfolgreich kannst du bleiben oder was besseres bekommen.
    Es bleibt Ansichtssache,die Aktion von MR finde ich nicht so daneben wie die Aktionen der Spieler die sich beispielsweise aus ihren Verträgen bei uns gestreikt haben.
     
    leipzig09 und nadine gefällt das.

Diese Seite empfehlen