Nationalmanschaft der Männer

Dieses Thema im Forum "Nationalmannschaft(en)" wurde erstellt von nadine, 14. November 2017.

  1. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Man muß in Sachen Trainer darüber nachdenken, wie es perspektivisch weiter geht. Letztendlich ist die Nations League scheiß - egal. Wichtig ist die Zukunft.

    Es geht, ähnlich, wie bei uns oder aktuell bei den Bayern, um einen Generationswechsel und Neuanfang in der N 11.

    Kann Löw das ? Ich sage, Nein. Er hat die Aufstellung nur auf großen Druck von außen, verändert. Das war weder seine Idee, noch sein freier Wille, bzw. seine eigene Überzeugung. Wäre es nach Jogi Löw gegangen, hätten Taktik und Aufstellung ganz anders ausgesehen.

    Grindel & Co denken eh nicht nach - Hauptsache die Öffentlichkeit ist zufrieden. Da gibt es keine weiteren Analysen. Schon deshalb müsste ein Umbruch / Neuanfang bei der DFB Führung anfangen.

    Eines kann man aber feststellen. An der Qualität der Spieler liegt es nicht. Das haben die Jungs gestern angedeutet. Mit dem richtigen Trainer kann hier etwas sehr gutes und ggf. sehr erfolgreiches wachsen.
     
  2. Gast1

    Gast1 Besuch

    Ich fand das gestern schon ein wenig makaber, die Jungen durften bzw. mussten spielten um das Alte weiter am Leben zu erhalten :weissnicht:
     
    Nonick79 und webdawg18 gefällt das.
  3. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Ich hätte den Handelfmeter nie und nimmer gepfiffen.
    1. War es beim Reinrutschen eine normale, die Balance sichernde Armbewegung.
    2. Ging der Arm null gegen den Ball.
    3. Prallte er, wie Hotze es schon schrieb, in Höhe der Achsel gegen den Arm.
    Wie hätte man mit der Achsel eine aktive Bewegung machen können?

    Der Elfer gegen die Deutschen war ein grenzwertiger.
    Man kann ihn geben.
    Wenn nicht, hätte der Schiri sicher auch nichts Gravierendes falsch gemacht.

    Zieht man beide vom Endergebnis ab, dann hat Frankreich trotzdem gewonnen, weil Tore nun einmal für das Ergebnis stehen.
     
  4. DC65

    DC65 Besuch

    @Salecha für Gibraltar sind diese Gegner aber das was für Deutschland die Franzosen oder Engländer sind.

    Darum ist das schon vergleichbar. Die spielen Liga D und Deutschland A. Das ist schon nach Plätzen der Rangliste eingestuft.

    Wenn man das Spiel als Neutrale Person betrachtet war es schon von BEIDEN kein schönes Spiel. Die Menge an Fehlpässen würde ich gern mal beim BVB sehen und dann die Reaktion darauf.

    Leider ist das Wunschdenken im Deutschen Fußball immer noch so hoch das der Blick für die Realität abhanden gekommen ist.

    Die Franzosen waren gestern nicht besser...Sie haben nur soviel gemacht wie es Notat....und das hat gereicht.

    Wer jetzt einen Umbruch sieht, der irrt. Es ist noch ein langer Weg für den Deutschen Fußball. Und ob der mit Jogi geschafft wird, bleibt eine offene Frage....
     
    Kevlina gefällt das.
  5. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    A ??? :totlach::totlach::totlach:
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2018
  6. Steinfurter

    Steinfurter Hoffnungsträger

    Ich bin gespannt wie die Aufstellung beim nächsten Spiel in November aussieht. Würde mich nicht wundern, wenn wieder Löws "Lieblinge" dann Spielen werden. Löw und Umbruch kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Der Typ ist wie unsere BK. Beide kleben an ihren Sesseln.
     
  7. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Löw hätte nach der WM 2014 aufhören und als Weltmeister gehen sollen. Alles, was er jetzt tut, schadet ihm nur.

    Er sollte da vorsichtig sein. In Deutschland wird ein Held sehr schnell zum Buhmann. Siehe Klinsmann.

    Ich glaube, dass das böse für ihn endet. Geld dürfte er, nach all den Jahren, mehr als genug haben. Löw wird in der öffentlichen Meinung abstürzen. Genau diese öffentliche Meinung scheint dem eitlen Nuschler sehr wichtig zu sein - wichtiger als Geld.

    Er riskiert also alles, um zu beweisen, dass er doch was kann. Ansich mutig und respektabel - aber nicht, wenn Anspruch und Wirklichkeit so weit auseinander liegen, wie aktuell bei Jogi Löw.

    In seinem Fall würde ich das als sture Wirklichkeitsverweigerung einstufen.
     
    webdawg18 und Kevlina gefällt das.
  8. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Dieses gilt auch für einige Spieler, die sich immer noch als Weltmeister fühlen, aber die Leistung nicht mehr bringen können.
     
  9. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler


    Wie kannst Du es wagen? :sauer:
    Das ist ja eine regelrechte Beleidigung für Hummels, Boateng und Müller :totlach::totlach:
     
    Kevlina gefällt das.
  10. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Ich weiß nicht, ob es das Wort schon im Duden gibt.
    Wenn nicht, sollte es unbedingt aufgenommen werden. :totlach:
     
  11. george b.

    george b. Stammspieler

    Das heisst dann Realitätsnegierung ,etwas Stil muss schon sein.
     
  12. george b.

    george b. Stammspieler

    Was die N11 treibt ist mir herzlich egal ,mirfällt bei dieser ganzen Diskussion nur auf wie dicht Hosianna und Kreuzigt ihn gerade in Deutschland bieinander liegen. Ausserdem fällt auf ,daß vor und nach Willy Brandt keiner mehr den richtigen Zeitpunkt zum Rücktritt gefunden hat. Für alle ,die davon betroffen sind noch einmal zum mitlesen. Rücktritt ist in DEMOKRATIEN keine Schande,weil der WECHSEL das Wesen eines demokratisch verfassten Staates ist und das gilt auch für den Sport.Also Joachim ,nur Mut.
     
    Salecha gefällt das.
  13. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Was Du nicht sagst
    Dann eben:
    Wirklichkeitsverweigernderealitätsnegierung
    :totlach:
     
  14. george b.

    george b. Stammspieler

     
  15. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Ich finde schon, dass es Menschen / Leistungsträger gibt, die wissen, wann es Zeit ist, aufzuhören. Das fängt bei Stafan Raab an und hört bei Sebastian Kehl auf ( alleine bei Spielern fallen mir etliche Beispiele ein - aber auch in Politik, Business oder Show Geschäft ).

    Es honoriert nur kaum jemand - es wird hingenommen.

    Nur seltsame, etwas verquere, selbstverliebte Persönlichkeiten kleben auf ihrem Posten. Dabei richten sie Schaden an und demontieren sich selber als Persönlichkeit in großem Maße.
     
  16. webdawg18

    webdawg18 Führungsspieler

    Auch Phillip Lahm und Klose haben doch alles richtig gemacht. Gerade ein Lahm hätte vielleicht noch das Zeug gehabt eine EM mitzunehmen, aber ich bin mir ziemlich sicher das der kleine unschuldig dreinschauende Phillip genau wusste was folgen würde.... . Ich hoffe nicht das der irgendwann mal die Zügel bei den Roten in die Hand bekommt , denn ich halte ihn für ein sehr gewieftes und fähiges Kerlchen.
     
    hotzenplotz und Salecha gefällt das.
  17. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Schon wieder so eine überflüssige Länderspielpause. Da reden alle von Kommerzialisierung und dann fällt ein ganzer Spieltag für diese Quotenburner aus.

    Jogi und sein Quatschhaufen sind so ziemlich das uninteressanteste, was es im Fussball z.Zt. gibt. Die kriegen ja noch nicht einmal Leute ins Stadion, die sich den Murks angucken.
     
    Kevlina und Zazou09 gefällt das.
  18. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Stammspieler

    Jogi soll auf seine bewährte Bayernachse setzten und Reus in Ruhe lassen,nicht das der sich noch bei dem Blödsinn verletzt.
     
    Kevlina gefällt das.
  19. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

    reus wäre auch zu schnell für die lederhosen spieler
     
  20. leipzig09

    leipzig09 Führungsspieler

    Reus fällt wegen einer Fußprellung und einem stark geschwollenen Knöchel, eine Verletzung aus dem Bazenspiel, morgen aus.
    Wenn es nützt sich auszukurieren, dann ist das, trotz dass es eigentlich scheiße ist, nicht unwillkommen.
    Besser er erholt sich dort, als dass er dort zum Einsatz kommt.
     

Diese Seite empfehlen