1. !!! Info !!!
    BFF - Tippspiel 22/23 findet statt

    !Hier gehts zur Anmeldung!

Thomas Tuchel

Dieses Thema im Forum "Was macht eigentlich ... ? - Ehemalige BVBler" wurde erstellt von Heinerich, 7. Oktober 2017.

  1. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *


    Wer ist denn mein Vordenker?

    DAS würde mich wirklich interessieren!!!!

    PS.
    Ich schiebe Watzke nicht die Schuld zu, TT entlassen zu haben.
    Das war sicherlich und letztlich alternativlos.
    Ich finde jedoch den Zeitpunkt falsch.

    Klar waren wir alle froh, als der weg war.
    Nur hatten wir, wie ich schon schrieb, diese Freude aus rein emotionaler Sicht.

    Watzke war jedoch vollumfänglich für den Ablauf verantwortlich.
    Mithin auch dafür, den Zeitpunkt richtig zu bestimmen.
    Er darf sich da nicht von persönlichen Befindlichkeiten oder Emotionen leiten lassen, sondern zum Wohle des Vereins handeln.
    Das hat er offensichtlich dahingehend nicht getan, indem er die Trennung, ohne wirklichen Ersatz
    zu haben, vorgenommen hat.

    Deshalb steht es uns (oder wer es so sieht) m.M.n. durchaus zu, das aus heutiger Sicht als falsche Entscheidung von Watzke zu definieren.
     
  2. BoRusSenZauBeR09

    BoRusSenZauBeR09 Stammspieler

    Als Tuchel rausgeschmissen wurde haben wir die CL Qualifikation gepackt und den DFB-Pokal geholt. Die Saison war Beendet! Das Verhältnis zwischen beiden Parteien aber zerstört. Der Zeitpunkt war aufgrund dessen das man die Saison erst zu Ende gespielt hat und die Ziele noch erreicht hat garnicht so schlecht!
    Der Trainer der kam zeigt gerade in Leverkusen was er kann! Also war auch diese Verpflichtung garnicht soo schlecht.


    Fakt ist damals wollten fast alle Tuchel los werden! Das Geheule war doch auch hier im Forum groß. Noch eine Saison unter Tuchel?nein danke!

    Im Nachhinein sind wir doch alle schlauer, in einem Jahr kommt dann, wie konnte man Favre nur entlassen und den co Trainer auf die Trainerbank setzen das war fatal außerdem hätte man Favre viel früher vom Hof jagen müssen. Solch aussagen kommen dann bestimmt von Leuten die Favre noch vor ein paar Wochen gelobt haben als wir wieder ein kleines hoch hatten bei der Favre Achterbahnfahrt
     
    bvb junkie, cocoline und Zazou09 gefällt das.
  3. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Im Nachhinein sind immer alle schlauer. Worum geht es hier eigentlich ? Rechthaberei ? Daran liegt mir nicht viel.

    Der Zeitpunkt für Tuchels Rauswurf war keinesfalls gut.

    1. ) Gab es Unruhe innerhalb der Mannschaft, u.A. Wegen dem Bombenanschlag,
    2. ) Hatte man keinen Ersatz für Tuchel.

    Der einzige Grund, warum ich den Rauswurf seinerzeit für unvermeidlich empfand, war, das ich den Meldungen der Presse und and die Vernunft unserer Vereinsleitung geglaubt habe und davon überzeugt gewesen bin, dass jetzt ein hochkarätiger Ersatz mit internationaler Erfahrung zum BVB kommt. Zeitweise war sogar Simeone im Gespräch.

    Leider hatte man zum Zeitpunkt von TTs Rauswurf noch niemanden in der Hinterhand ( zu der Zeit hat Peter Bosz noch mit den Pillen verhandelt ). Der Rauswurf war eindeutig eine persönliche Abrechnung Watzkes mit Tuchel - und DAS ist unproffessionell.

    Erst dann kam Peter Bosz, der damals recht schnell und klar gescheitert ist. Über die Gründe kann man sich streiten. Ich meine, dass die Vorgeschichte ( interne Fronten / Bombenanschlag / TT Rauswurf ) einen erheblichen Einfluß hatte plus die Naivität von Peter Bosz mit seinem Hurra Fussball längerfristig
    bestehen zu können.

    Alles was danach kam, hat den Verein sportlich stagnieren lassen und war mehr oder weniger Flickenwerk. Die langfristige Entwicklung des BVB wurde ignoriert / ausgeblendet.

    Jetzt zu konstruieren, dass man irgendwann mal über den Favre Rauswurf genauso sprechen würde, wie über den TT Rauswurf, ist abersinnig. Natürlich nicht.

    Die Situation ist eine ganz andere. Meiner Meinung nach, wurde jetzt vernünftig gehandelt. Favre hat den Kader fast zu Grunde gerichtet. Nach dem Stuttgart Spiel war offensichtlich das Tischtuch zwischen Mannschaft und Trainer durchschnitten. Favres Rauswurf war alternativlos und geschah genau 5 vor 12.

    Die Covid - 19 Bedingungen, unter denen wir Fussball sehen dürfen, sind extrem und hart. Der aktuelle Zeitplan ist irre, die psychische Belastung aller Beteiligten groß.

    Niemand kann voraussehen, wie es jetzt weitergeht. Terzic hat kaum Zeit, mit der Mannschaft zu arbeiten
    Hoffentlich macht Haaland den Unterschied und Terzic findet einen guten Weg. Ich erwarte keine Wunder, hoffe vielmehr, dass unsere Oberen über die Saison hinaus denken und diesmal eine gute Lösung für die Trainerfrage finden.
     
    bvb junkie, Hope und leipzig09 gefällt das.
  4. Hope

    Hope Stammspieler

    Ich denke, beim BVB musst du in gewisser Weise einfach auch nicht nur Fachmann im Job sein, sondern die Südtribüne inhaliert und im Blut haben. Das haben viele unserer Trainer übersehen. Im Revier braucht es bei allen Vereinen vielleicht auch Leute wie the normal one. Du kannst noch so scheiße verlieren, sie werden es dir verzeihen und zu dir stehen, wenn du die Gabe hast auch zu entertainen, oder Emotionen zu entfachen. Deshalb will auch der Typ von RB nicht zu uns. Der ist Fachmann, und das funktioniert da wie bei Hoffenheim mit dem super. Vom Fanwesen entkoppelter Fußball. Der funktioniert hier einfach nicht. Wir brauchen einfach ne Type als Trainer. Ganz ehrlich, da ist so ein Team um den Trainer, was ihm quasi fast alles abnimmt, da könnte man diese Lockerheit, die es in Dortmund braucht auch bringen. Ich hab mir bei unseren Trainern der letzten Zeit immer gedacht: MAn nimm mal den Stock aus dem Arsch und werde Mensch
     
    leipzig09 gefällt das.
  5. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    @Hope , genau das, was Du als Anforderungsprofil beschreibst, hat Rose.
    Oder zumindest sehr viel davon.
    Ob er sportlich passt, wird bzw. muss man sehen.
    Das kann bei ihm, wie bei jedem anderen neuen Trainer auch, nur die Praxis zeigen.
    Da kann man noch soviel Für- und Gegenargumente vortragen.
    Jeder Verein ist anders.
    Rose kann bei BMG gute Arbeit leisten und bei uns könnte es,dann gar nicht laufen.
    Aber, wenn man seine gesamte Vita nimmt, spricht sehr, sehr viel dafür, dass er unser Trainer für eine längere Zeit sein könnte.

    Ich hoffe sehr, dass wir ihn schnellstmöglich bei uns an der Seitenlinie stehen sehen.
     
  6. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Wir schenken TT zuviel Aufmerksamkeit! Zu uns kommt der nicht. Wir brauchen das Alte nicht nochmal aufbrühen, schmeckt nicht besser. Da vertrauen zerstört war, war es richtig ihn zu schmeißen, selbst wenn unser Vorstand danach nix gefunden hat was passt. Lieber mal den Vorstand in frage stellen als TT hübsch reden. Übrigens nachdem Klopp ging nach unserer schwachen Saison, hat es kaum Interessenten für unsere Spieler gegeben. TT übernahm eine eingespielte Mannschaft vom Klopp, verstellte nur ein paar Stellschrauben und war erfolgreich mit der guten Vorarbeit

    Aber, er schwebt jetzt wie ein Damoklesschwert über vielen PL Trainer. Lampard darf gehen wenn er nochmal vergeigt oder Arsenal usw schauen wir mal wo er landet
     
  7. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Darauf, dass TT von Klopp eine funktionierende Mannschaft, an der er nur noch ein paar Stellschrauben verstellen müsste, übernommen hat, will ich jetzt nicht eingehen. Das bedarf einer längeren Ausführung. Nur so viel : ich halte das für eine oberflächliche und wenig zutreffende Betrachtung. Es stimmt zwar, dass sich Trandfermäßig nicht viel verändert hat, aber trotzdem war der Wurm drin, sonst hätte es nie den Absturz auf Platz 18 gegeben.

    Aber hier geht es ja um TT.

    Natürlich muss man TT nicht in den Himmel loben - aber auch nicht klein reden. Er kam aus Mainz und wurde plötzlich mit dieser Hammer Aufgabe ( Klopp zu beerben ) konfrontiert. Klar hat er Fehler gemacht - aber im großen Ganzen, hat er einen ziemlich guten Job gemacht. Man muss ja auch mal bedenken, dass der BVB zu der Zeit nicht besonders gut dastand.

    Der Grund, warum man immer wieder über TT sprechen wird, ist, dass der Rauswurf eine zu große Zäsur in der jüngeren BVB Geschichte darstellt. Mit dem Rauswurf von TT, begann der Abstieg des BVB. Ein weiterer Aspekt ist, dass Watzke die Gründe für den Rauswurf nie aufgeklärt hat.

    @Hope : Ich glaube nicht, dass ein Trainer unbedingt die Südtribüne im Blut haben muss. Es reicht, wenn ein Trainer die Fans als Teil des Vereins respektiert und bei Erfolg und Mißerfolg sich mal vor die Süd wagt. Gerade beim BVB sind Fans und Mannschaft oft eins. So funktioniert das schwarz / gelbe Gemeinschaftsgefühl nun mal und da sollte der Trainer ( wie z.B. Favre ) nicht aussen vor stehen.
     
  8. Alexaceman

    Alexaceman Stammspieler * BFD - Mitglied *

    Sorry aber meine Einstellung ändert sich nicht einfach nur so. Sie ist dieselbe wie zum Zeitpunkt des rauswurfes. Alles was ich damals zum kotzen fand ist immer noch so. Kalter Kaffee kann mann trinken, aber besser wird er nicht.
    Aktuell ist er der BVB Trainer mit dem besten punkteschnitt was auch immer das bedeutet, für mich nix, weil es genügend Ansätze gab, dass es auch einen Bruch mit der Mannschaft gab. Nur weil alle Trainer danach keine konstante erbracht haben, ist es ein Qualitätsurteil des Management, macht TT nicht besser. Ihn zu behalten, obwohl nur noch mit anwesenden Anwalt miteinander geredet wurde, war und ist ein Vertrauensproblem für eine weitere Zusammenarbeit, daher rauswurf konsequent

    TT ist Vergangenheit beim BVB, bringt jetzt Stühle zum wackeln, weil nur das Geld regiert und man jetzt ihn installieren möchte, sicherlich kann er bei den unpersönlichen Teams erfolgreich agieren, über kurz oder lang stößt auch das auf, da Menschen menscheln, irgendwann tritt der menschliche Aspekt auf, wie auch jetzt bei PSG mit seinem Chef dort, déjà vu
     
    cocoline gefällt das.
  9. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Du scheinst die Hintergründe für Tuchels Aus bei PSG gut zu kennen. Ich halte mich da zurück, da ich da keine seriösen Informationen habe, ausser dass der Trainerposten bei PSG per se ein Schleudersitz zu sein scheint. Das haben vor Tuchel schon andere erfahren müssen : Unai Emery, Larent Blanc, Ancelotti ... wahrscheinlich alles menschliche Tiefflieger.

    Ich kenne niemanden, der ernsthaft glaubt oder darauf spekuliert, dass Tuchel zurück zum BVB kommt. Das wird niemals passieren und ist vollkommen unrealistisch. Wenn ich z.B. schreibe, dass ich nicht so große Probleme damit hätte, wenn jemand, wie Tuchel zurück zum BVB kommt, ist das eine Metapher = ein Sinnbild. Ich meine damit, dass ich mir wünschen würde, dass wir wieder einen Trainer bekommen, der, ähnlich, wie Tuchel, akribisch arbeitet und Vollgas gibt.

    Ich kenne die Hintergründe des Tuchel Rauswurfs bei uns auch nicht. Sie sind nie ans Licht gekommen. Ich habe auch nicht kritisiert, dass TT rausgeworfen wurde ( wenn die Chemie nicht stimmt, muss man sich trennen ), sondern WIE das Ganze geschah. Das WIE war scheisse und alles, was danach kam, ist diesem WIE geschuldet.

    Wir spüren das bis zum heutigen Tage - es war eine krasse Zäsur in der jüngeren BVB Geschichte. Das ist leider so ... und deshalb diskutieren wir immerwieder über dieses Thema.
     
  10. kamikaze

    kamikaze Führungsspieler

    Naja so ein wenig ist da schon ans Licht gekommen das Tuchel sich bei uns mit Mislintat überworfen hat und Watzke eher auf der Seite von Mislintat stand . Watzke hat ihn ja mehr Kompetenzen gegeben aber das Verhältnis von Mislintat zu Tuchel hat nicht gestimmt .
    Daneben gab dann noch viele kleine neben schau plätze die dann irgendwann zum überlaufen des berühmten Fasses geführt haben

    Und was Mislintat ein sehr guter Mann war den wir vielleicht sogar mehr vermissen wie einen neuen Trainer zeigt Mislintat in Stuttgart .
     
    Heinerich gefällt das.
  11. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Diese Version kannte ich noch nicht. Ich wusste zwar, dass es diesen Mega Krach zwischen TT und Mislintat ( den ich nicht so sehr schätze, wie Du ) gab - aber was da genau die Hintergründe gewesen sind und dass sogar Watzke beteiligt war, ist mir gänzlich unbekannt.

    Spekulieren können wir hier vieles. Mir ging es darum, dass es nie klar aufgeklärt worden ist. Wenn man jemanden rauswirft ( und TT ist rausgeworfen worden ), sollte man seine Gründe mitteilen.

    Ich vermute, dass Watzke viele Konflikte mit TT hatte. Knackpunkt war, soviel ich weiss, dass TT, nachdem er mit Watzke und den Spielern beschlossen hat, direkt nach dem Bombenanschlag das CL Spiel gegen Monaco zu spielen, eine Kehrtwende gemacht hat und ( auch der Presse gegenüber ) den Eindruck erweckt hat, dass Watzke alleine diese ( unmenschliche ) Entscheidung getroffen hätte.

    Ob das so stimmt oder so gewesen ist, weiss ich nicht. Das ist das, was ich gehört habe.
     
  12. cocoline

    cocoline Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Diese Version ging damals auch durch die Fachpresse.
     
  13. baxter

    baxter Stammspieler

    Der heilige Gral für die PSGgranden ist doch der Landesmeisterpokal. Wenn kein Geld für Verstärkungen da war als Tuchel sie gefordert hat würde mich schon sehr wundern ,wenn Pocch alle seine Wünsche,die er sicher hat ,erfüllt würden. mit dem Tuchelkader ist der Gewinn der CL möglich ,aber unwahrscheinlich und so steht Pocchetino vor dem gleichen Problem wie TT: Andererseits könnte PSG,wenn sie einen Weg finden das FFP auszutricksen auf fast unbegrenzte Geldmittel zurückgreifen und den Kader im Sinne Ps. so verstärken ,daß der erträumte Erfolg greifbar wird.DerTrainerwechsel alleine wirds nicht bringen und MP hat in Vorstand und Mannschaft mit durchaus schwierigen und ungeduldigen Leuten zu tun.Wird spannend in Paris.
     
  14. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Mir persönlich ist PSG egal. Irgendwie ein blöder Verein. Ich bin gespnnt, wo es TT hintreibt.
     
  15. Saar-Borusse

    Saar-Borusse Leistungsträger * BFD - Mitglied *

    Den Verein würde ich nicht mal blöd nennen,was dahinter steht finde ich Sch.......wie bei anderen Vereinen die solche Geldgeber haben.
    TT werden wir wohl in England wiedersehen,ob er da glücklich wird?
     
  16. hotzenplotz

    hotzenplotz Legende

    Glücklich ? Das Wort kennt der, glaube ich, nicht.
     
    Alexaceman gefällt das.
  17. nadine

    nadine Informationsministerin * BFD - Mitglied *

  18. leipzig09

    leipzig09 Legende * BFD - Mitglied *

    Betrachtet man Tuchels Werdegang, müsste man eigentlich heulen, wenn es denn nicht das Problem Watzke / Tuchel gegeben hätte.
     
  19. Hope

    Hope Stammspieler


    Ich würde dem den Stock aus dem Arsch ziehen, dann wäre der Welttrainer über Jahrzente. Heynkes hat auch was gebraucht, bis der richtig super war. Vielleicht brauchts noch ne Priese Altersweisheit. Sprich die persönliche Lockerheit. Wenn er sowas noch bekommt, dann wird er ein absoluter Spitzentrainer. Denke die kleine Priese fehlt ihm leider noch.
     
  20. Zazou09

    Zazou09 Führungsspieler

    Das sehe ich nicht so.
    Tuchel hat bei PSG nicht wirklich geliefert, finde ich.
    UND, auch dort ist seine Art aufgestoßen.

    Bei Chelsea muss er erst noch zeigen was er drauf hat.

    Bedenke bitte auch immer den dazu gehörigen Kader (Stars, Stars und nochmals hochbezahlte Stars), der doch einiges auch für einen mittelmässigen Trainer erreichen kann.

    Ich erinnere mich hier noch gut an die Zeit, auch lange vor dem Anschlag, dass wir hier alle mehr oder weniger an seiner Rotatoins- und Wechselstrategie verzweifelt sind. Es gab auch unter Tuchel Spiele gegen 2.- und 3.Ligisten oder zumindest im unteren Tabellenbereich, die ein einziges Fiasko waren. Das versaute Derby einmal ganz aussen vor gelassen.

    Tuchel nun als Heilsbringer darzustellen, dem NUR ein Watzke den Weg verstellt, finde ich daher echt müssig.
     
    Hope, Alexaceman und cocoline gefällt das.

Diese Seite empfehlen